von BK-Thorsten | 03.06.2024 | eingestellt unter: Unboxings, Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Brand und Abraxia

Games Workshop hat dem Chaos von Age of Sigmar weitere mächtige Anhänger beschert: Brands Eidgebundene und Abraxias Varanspeer.

Brands Eidgebundene

Review Brand 01 Review Brand 02

Auf einen Blick:

Produkt: Brands Eidgebundene
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik
Preis: 62,50 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Inhalt:

Review Brand 03

Mit Brands Eidgebundenen finden nach den Schwarzkrallen erneut einige bekannte Figuren einer Animationsserie auf Warhammer+ ihren Weg auf den Spieltisch. Zudem erscheint gemeinsam mit dieser Box ein Roman über Brand und seine Barbaren. Laut der Website handelt es sich um folgende Persönlichkeiten:

– 1x Gunnar Brand
– 1x Singri Brand
– 1x Kriegskönigin Tanari
– 1x Dendrel Düstermal
– 1x Die Gebrochene Nadja

Zusammenbau:

Review Brand 04 Review Brand 05

Wie auch bei den Schwarzkrallen handelt es sich um Steckmodelle die mit ihren eigenen, gestalteten Bases direkt im Gussrahmen daher kommen. Der Zusammenbau gestaltet sich dadurch recht flott und so sind die fünf rasch aufgebaut.

Review Brand 06 Review Brand 09 Review Brand 08 Review Brand 07

Review Brand 10 Review Brand 13 Review Brand 12 Review Brand 11

Review Brand 14 Review Brand 17 Review Brand 16 Review Brand 15

Größenvergleich:

Review Brand 18

Der Stormcast ist sogar größer als Brand.

Fazit:

Die Truppe um Brand besteht aus sehr schönen, detaillierten Figuren. Sie passen auch sehr gut in die neue Finsterschwur-Barbaren-Reihe als besondere Charaktermodelle. Wobei die Bauanleitung mit ihren vereinfachten Profilen nur zwischen Brand und Singri (zu Pferd) unterscheidet. Die restlichen drei Miniaturen werden unter dem Profil „Eidgebundenen Sippe“ zusammengefasst. Das hier erneut Charaktere aus den Animationsserien den Sprung zur Figur geschafft haben ist natürlich toll. Dass die Geschichte dieser Charaktere dann noch mit einem Roman erweitert wird natürlich um so mehr. Der Preis ist da eine andere Sache, aber verglichen mit den Schwarzkrallen und im Hinblick auf die jüngste Preisanpassung liegen beide gleichauf.


Abraxias Varanspeer

Review Abraxia 01 Review Abraxia 02

Auf einen Blick:

Produkt: Dawnbringers: Abraxias Varanspeer
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik
Preis: 125,00 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Inhalt:

Review Abraxia 03 Review Abraxia 05 Review Abraxia 04

Eine neue Dawnbringers-Box. Dieses Mal mit den ganz dicken Streitern des Chaos hoch zu mutiertem Ross… und auf was auch immer Abraxia da reitet. Wie alle diese Boxen enthält auch diese primär bereits bekannte Modelle. Nämlich eine Box Varangarde: Drei dick gepanzerte und schwer bewaffnete Champions auf mutierten dick gepanzerten Pferden die jeden Chaosritter wie einem Hänfling aussehen lassen. Aber da diese schon eine Weile erhältlich sind soll es hier um den wirklich neuen Inhalt der Box gehen, nämlich Abraxia höchstpersönlich.

Review Abraxia 06 Review Abraxia 08 Review Abraxia 09

Zusammenbau:

Review Abraxia 07

Das Reittier von Abraxia ist erstaunlich kleinteilig, was durchaus der Pose geschuldet ist. Wie bei den bisherigen neuen Charakteren ist auch hier ein Dekoelement vorhanden was die Pose des Charakters erklärt, in diesem Fall ein kleines Ruinenteil. Charakter und Ruine werden getrennt voneinander gebaut und dann kombiniert, man kann also statt der Ruine auch eine selbstgebastelte Base verwenden. Der Zusammenbau geht schnell von der Hand. Lediglich an einer Stelle, wenn die größeren Körperhälften aneinander geklebt werden, empfiehlt es sich eine kurze Pause einzulegen da diese ineinander gedreht werden müssen. Dafür sollte die neue Baugruppe bereits etwas getrocknet sein. An Optionen gibt es nicht sonderlich viel. Die einzige Frage ist Helmpflicht ja/nein.

Review Abraxia 10 Review Abraxia 13 Review Abraxia 12 Review Abraxia 11

Größenvergleich:

Review Abraxia 14

Oben ist einfach die bessere Luft…

Fazit:

Abraxia und die Reitechse füllen die 100mm-Base ohne Probleme aus. Die vielen Details am Modell sind einfach gelungen. Auch die Struktur der Haut sowie die großzügige Panzerung. Damit passt Abraxia natürlich perfekt zu der Varangarde. Auch sind solch gewöhnliche Dinge wie Steigbügel oder Befestigungsriemen in einer logischen Anzahl und Position enthalten, etwas das gerne mal weggelassen wird. Wobei dieses Reittier offensichtlich ohne Zügel funktioniert. Hier ist sicher Chaosmagie am Werk. Womit wir beim letzten Punkt wären: dem preis. 125 Euro für 4 Modelle ist eine ordentliche Hausnummer, man muss allerdings bedenken dass 85 davon direkt auf die Varangarde entfallen. Gemessen an den Preisen für jüngst einzeln erschienene Helden aus früheren Dawnbringers-Boxen dürfte Abraxia einzeln sicherlich mit deutlich mehr als 40 Euro zu Buche schlagen.

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Unboxings

Unboxing: Darktide – Das Miniaturenspiel

31.05.202421
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Finsterschwur Armeeset

24.05.202420
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Daggoks Abstecha

09.05.202411

Kommentare

  • Die Darkoath Bande hatte ich eigentlich fest auf dem Schirm. Aber über 60 Euro UVP ist mir für die einfach zu viel.

    Abraxia hätte ich dafür sehr gerne gehabt, aber hier habe ich die Vorbestellung leider verpasst und dank FOMO ist die Box jetzt auch bereits vergriffen…

    • Ja da hast du Recht.
      Die Finsterschwur-Barbaren waren auf meiner Wunschliste.
      Aber der Preis hat das für mich leider nicht möglich gemacht . Das ist mir persönlich die box nicht wert.

      Wie gesagt die Minis sehen sehr schön aus.

  • Mir gefällt die Darkoath-Linie vom Design bisher gut, allerdings male ich gerade noch die Chosen und Ogroiden weg.

    Die Frage, die ich mir soeben stellte: Ist es mittlerweile so, dass die Vorbestellungen bei GW sogar eine Woche früher starten (dürfen) als bei anderen Händlern? Ich wunderte mich, dass auf der GW Seite die Box heute schon als „online ausverkauft“ markiert ist aber bei anderen (freien) Händlern erst ab kommenden Samstag vorbestellt werden kann ?! Wie lange ist das schon so?

    Ich frage mich wie lange es wohl dauert, bis weitere Händler durch dieses Vorgehen ihre GW Produktlinie einstellen. Bisher hab ich es vom Würfelkrieger und Tabletop-Paradies mitbekommen … aber sicherlich sind das nicht die einzigen.

    • Die Händler haben eigentlich den gleichen zwei Wochen Vorbestellzeitraum wie GW selbst (zumindest ist mir bei den Händlern bei denen ich auch bestelle kein Unterschied aufgefallen.

      Die Finsterschwur gefallen mir optisch auch wirklich gut, nach den Flesh Eatern sind die wohl für mich an der Reihe denke ich mal.

      • Ok. Ah, ich glaube ich hatte einen Kopfknoten beim Lesen von „Verfügbar in XX …“. Die Counter laufen auf das Releasedatum hinaus und nicht auf den Vorbestellzeitpunkt. Danke für die Rückmeldung.

  • Brands Oathbound sind mal wieder so ein Trupp, wo ich mir Warcry Regeln für wünsche, wie für Aschefalls Retter und die Black Talons. Ich meine, die dedizierte Darkoath Warband aus der Red Harvest Box ist sehr cool, aber die hier hat auch absolut was.

  • Schau an, GW kann ja doch ansehnliche Barbaren.
    Finsterschwur fand ich ziemlich langweilig. Die hier haben definitiv was. Der Preis andererseits…

  • Ich finde die Barbarentruppe rund um Brand schon ziemlich cool und freue mich auf die. Wenn man das wie 5 einzelne Minis sieht, passt der Preis auch irgendwie wieder – kommt wohl darauf an, ob man nur eine Mini von den Trupp haben möchte oder eher ein paar mehr. Da gibt es so manch andere einzelne Mini wie einen Kommissar, den ich deutlich fraglicher in der Preisgestaltung empfinde, aber am Ende muss das ja jeder selbst für sich entscheiden. Für mich sind das coole Fantasy-Barbaren und davon gab es gefühlt zu wenige – die passen in so ziemlich jedes Setting und persönlich habe ich einen Faible für etwas generischere Umsetzungen von solchen Fantasy-Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.