von BK-Nils | 11.03.2024 | eingestellt unter: Horus Heresy, Reviews

Review: Kampfgruppe der Auxilia Solar Teil 2

Heute schauen wir uns im zweiten Teil den Rest aus der Kampfgruppe der Auxilia Solar Box von Games Workshop an, mit einem Blick auf die Schützengruppe, dem Dracosan Transporter und dem Klassiker unter den Kampfpanzern, dem Leman Russ.

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 1

Auf einen Blick:

Produkt: Kampfgruppe der Auxilia Solar
Hersteller: Games Workshop
Material: Kunstoff
Preis: 170,00 Euro

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 2

Anmerkung: Es handelt sich um eine limitierte Box, der Inhalt wird aber laut Games Workshop zu einem späteren Zeitpunkt auch separat erhältlich sein. 

Enthalten sind:

  • Auxilia-Solar-Schützengruppe
  • Taktische-Auxilia-Solar-Kommandogruppe
  • Schwerer Aethon-Wächter
  • Gepanzerter Transporter Dracosan
  • Leman-Russ-Kampfpanzer

Im ersten Teil, der auch hier nochmal finden ist, haben wir uns bereits die Taktische-Auxilia-Solar-Kommandogruppe und den Schweren Aethon-Wächter angeschaut.

Auxilia-Solar-Schützengruppe

Die Standard Infanterie der Solar Auxilia wird aus der Auxilia-Solar-Schützengruppe gebildet, in der Box ist eine komplette Auswahl mit 20 Modellen enthalten.

Ausgepackt

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 8 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 9

Die Auxilia-Solar-Schützengruppe besteht aus insgesamt viermal dem selben Gussrahmen, der auch bei der Taktischen-Auxilia-Solar-Kommandogruppe Anwendung findet. Jeweils fünf Modelle können aus einem Gussrahmen gebaut werden, außerdem sind hier noch zusätzliche Ausrüstungsoptionen enthalten, für einen Auxilia Sergeant mit vier Pistolen und drei Nahkampfwaffen. Die übrigen Modelle bilden die regulären Soldaten, die mit einem Lasergewehr bewaffnet sind, wobei hier auch noch ein Standartenträger und ein Funker als zusätzliche Auswahl möglich sind.

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 49

Für unser Beispiel hier haben wir einen Trupp mit 10 Modellen gebaut, zwei Gussrahmen und die dazugehörigen Bases.

Das Problem mit dem Gussrahmen und der Bauanleitung

Bevor wir uns dem Zusammenbau widmen, müssen wir über ein Problem sprechen, was den Gussrahmen der Auxilia-Solar-Schützengruppe betrifft. Hier gibt es zum einen die Nummerierungen der Lasergewehre und der zugehörigen Arme. Diese stimmen in der Bauanleitung und auch im Gussrahmen nicht zusammen, aber es sind die passenden Optionen vorhanden. Am einfachsten ist es hier, einfach sowohl die Arme mit den Gewehren und die anderen Arme zusammen zu legen und dann auszuprobieren welche Kombination passt.

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 50

Der zweite Punkt betrifft die Schulterpanzer, hier sind im Gussrahmen fünf linke Schulterpanzer enthalten und entsprechend nummeriert. Für die rechte Seite gibt es ebenfalls einen Schulterpanzer mit der Nummer 7, dieser ist aber nur viermal enthalten. Dazu kommt noch ein weiterer einzelner Schulterpanzer mit der Nummer 40. Aus der Bauanleitung geht hier leider nicht hervor, ob man jetzt einmal die Nummer 40 verwenden soll.

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 51 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 52

Auf den Zusammenbau hat dies zum Glück keine Auswirkungen, trotzdem ist es ein kleiner Dämpfer für eine ansonsten soweit gut gemachte Box.

Zusammengebaut

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 69 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 70

Im Rahmen unseres Reviews haben wir einen Trupp mit 10 Solar Auxilia Soldaten zusammengebaut. Dabei wurde die Option für einen Truppführer, einem Standartenträger und einem Funker genommen.

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 71 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 72 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 73 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 74

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 75 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 76 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 77 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 78

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 79 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 80 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 81 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 82

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 83 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 84 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 85 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 86

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 87 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 88 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 89 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 90

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 91 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 92 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 93 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 94

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 95 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 96 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 97 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 98

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 99 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 100 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 101 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 102

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 103 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 104 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 105 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 106

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 107 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 108 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 109 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 110

In unserem Beispiel haben wir zehn Modelle gebaut, die sich aus zwei Gussrahmen ergeben. Insgesamt besteht eine Box der Auxilia-Solar-Schützengruppe aus vier identischen Gussrahmen, die wahlweise zwei Trupps zu je 10 Modellen oder einen großen zu 20 Modellen ergeben. Die Modelle bestehen jeweils aus einem Beinpaar, sowie einem separat dazu gebauten Oberkörper, Armen und Kopf. Im Gussrahmen sind fünf Arme mit Lasergewehren und den zugehörigen Armen enthalten, wodurch man fünf unterschiedliche Schützenposen bekommt. In Kombination mit den fünf unterschiedlichen Beinposen kann man hier eine große Variation innerhalb der Infanterie darstellen. Beim Truppführer gibt es unterschiedliche Optionen für die Bewaffnung, dazu kommen noch allerlei Beutel, Granaten und mehr für die Soldaten. Wer sich etwas quälen möchte, kann auch an den Gewehren Bajonette anbringen, dies wurde auch bei einem Soldaten aus Kommandogruppe gemacht, kostet aber etwas Nerven und Geduld.

Größenvergleich

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 111

Zum Größenvergleich treten an ein Legio-Praetor der Space Marines in MKVI Rüstung, zwei Vertreter der Auxilia-Solar-Schützengruppe und ein Sergeant der Cadianische Stosstruppen.

Gepanzerter Transporter Dracosan

Mit dem Gepanzerten Transporter Dracosan kommt ein schwerer Truppentransporter aus dem Arsenal der Solar Auxilia. Basierend auf dem Rumpf des ehrwürdigen Malcador Panzers, wurde auf einen Teil der Bewaffnung verzichtet, wodurch nun Platz für Infanterie besteht.

Ausgepackt

 

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 53 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 54 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 57 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 58

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 55 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 56

Die Basis des Dracosan bilden drei Gussrahmen für den Rumpf, sowie ein Gussrahmen für den Aufbau und ein weiterer für die Primär-Bewaffnung.

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 59 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 60

Dazu kommt noch der generische Fahrzeugzubehör-Gussrahmen der Solar Auxilia, der neben einer großen Schaufel auch noch den Fahrzeugkommandanten, drei unterschiedliche Waffenoptionen, sowie diverse weitere Ausrüstungsoptionen enthält.

Zusammengebaut

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 112 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 113 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 114 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 115

Hier steht er vor uns, der Dracosan in all seiner Pracht, wir haben in unserem Beispiel hier als Primärwaffe im Rumpf das Demolisher-Geschütz gewählt. Dies gibt dem Transporter eine größere Schlagkraft, reduziert aber auch dessen Transportkapazität. Als Sekundärwaffe bekommt der Panzerkommandant einen schweren Flammenwerfer, damit auch auf kurze Distanz eine Abschreckung besonders gegen Infanterie besteht. Bei der Rumpfbewaffnung besteht darüber hinaus die Möglichkeit, mit nur ein wenig Umbauarbeit, die Waffe auch zu magnetisieren, wenn man beide Optionen immer zur Wahl haben möchte. Die Rumpfwaffe kann auch so gebaut werden, das es eine gewisse Beweglichkeit gibt, wir haben uns aber für eine fixierte Variante entschieden.

Größenvergleich

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 116 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 117

Beim Größenvergleich verzichten wir auf die Skala, dafür das der Legio-Praetor der Space Marines in MKVI Rüstung antreten.

Leman-Russ-Kampfpanzer

Der Leman-Russ-Kampfpanzer bildet auch in den Armeen der Solar Auxilia das Rückgrat der gepanzerten Kampfverbände. In der Box ist die leichter bewaffnete Variante enthalten, die über die Optionen auf ein Kampfgeschütz, ein Vanquisher-Geschütz, synchronisierte Autokanonen oder auch synchronisierte Laserkanonen im Turm verfügt. Dazu kommt noch eine Rumpfwaffe, hier kann man zwischen einem schweren Bolter, einem schweren Flammenwerfer, einer Laserkanone, einem Multi-Laser oder einer Maschinenkanone wählen. Im Gegensatz zu seinen modernen Varianten, gibt es aber keine Seitenkuppeln.

Ausgepackt

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 61 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 62 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 63 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 64

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 65 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 66 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 67 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 68

Vier Gussrahmen bilden die Grundlage für den Leman-Russ-Kampfpanzer, dabei sind alle Waffenoptionen enthalten.

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 59 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 60

Der Fahrzeugzubehör-Gussrahmen ist ebenfalls enthalten und bietet die zusätzlichen Optionen, wie eine Waffe für den Panzerkommandanten, Nebelwerfer und mehr.

Zusammengebaut

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 118 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 119 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 120 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 121

Hier steht jetzt der Leman Russ, bereit sich gegen seine Feinde zu stellen. Als Primärwaffe im Turm gibt es das Kampfgeschütz, dazu einen schweren Flammenwerfer als Sekundärwaffe im Rumpf. Der Panzerkommandant bekommt ebenfalls einen schweren Flammenwerfer spendiert, wodurch unsere Variante besonders auf kurze Distanz gefährlich wird. Wie auch schon beim Dracosan, lässt sich zumindest die Rumpfwaffe mit etwas Mühe magnetisieren, bei der Turmwaffe besteht diese Möglichkeit leider nicht so einfach. Dafür können beide Waffen, in Rumpf und Turm, beweglich gehalten werden.

Größenvergleich

Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 122 Brueckenkopf Online Review Solar Auxilia Battle Group 123

Erneut wird auf die Skala verzichtet, aber der Legio-Praetor der Space Marines in MKVI Rüstung darf nochmal dabei sein.

Fazit

Die Kampfgruppe der Auxilia Solar bietet als Box einen guten Einstieg für eine Armee der Solar Auxilia in der Horus Heresy. Durch die enthaltenen Modelle kann man direkt eine kleine Streitmacht aufstellen, die entweder als Verbündeten-Kontingent in eine bestehende Armee der Space Marine Legionen oder auch als Grundstock für eine eigenständige Streitmacht aufgestellt werden kann. Die Solar Auxilia feierten vor knapp 10 Jahren ihr Debüt, damals noch als reine Resinmodelle von Forge World, aber hier können die neuen Modelle aus Kunstoff gut mithalten. Besonders der Wechsel auf ein Material, das sich spürbar einfacher verarbeiten lässt, aber gleichzeitig scharfe Details aufweist, ist ein großer Fortschritt.

Die Modelle in der Box bieten eine Auswahl der typischen Bestandteile, einer Streitmacht der Solar Auxilia. Die Reihen von Infanterie rücken geschlossen auf den Feind zu, unterstützt durch die Feuerkraft der Panzer und des schweren Kampfläufers. 

Die Infanterie der Auxilia-Solar-Schützengruppe, die das Rückgrat einer Armee der Solar Auxilia bilden, bietet im Rahmen eines einzelnen Gussrahmens einiges an Möglichkeiten zur Individualisierung. Auch die Defizite beim Gussrahmen und der Bauanleitung fallen im Nachgang deutlich weniger ins Gewicht, wie auf den ersten Blick befürchtet. Der Gepanzerte Transporter Dracosan ist ein mächtiger Panzer, in dessen gepanzertem Innern die Infanterie sicher in die Schlacht vorrücken können. Beim Leman Russ wurde der klassische Panzer erneut leicht modernisiert, ohne dabei die markante Optik zu verlassen. Mit einer großen Auswahl an Waffenoptionen, kann man hier sich seinen Kampfpanzer ganz nach Belieben zusammenstellen. Gemeinsam mit den beiden Auswahlen, die wir bereits im ersten Teil besprochen haben, gibt es hier eine stabile Grundlage. 

Beim Preis bewegt sich die Box im Rahmen vergleichbarer Boxen in dieser Größenordnung von Games Workshop. Besonders gegenüber dem künftigen Einzelpreisen sollte hier auch eine gute Ersparnis enthalten sein. Ansonsten gibt es zumindest bezüglich der Limitierung Entwarnung, alle enthaltenen Modelle erscheinen auch separat in der nächsten Zeit.

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

Horus Heresy: Legions Imperialis Termite Assault Drills

12.04.20243
  • Horus Heresy
  • Warhammer 40.000

GW: Vorschau auf Orks, Custodes und Blood Angels

08.04.202418
  • Horus Heresy

Horus Heresy: Klein Horus Aximand

05.04.20242

Kommentare

  • Ich freue mich auch riesig auf die Box der Solar Auxilia. Die Infanterie ist sicher Geschmackssahe, aber mir gefällt sie.

    Und in Sachen Panzer gibt man sich bei der Horus Herey Weiterhin keine Blöße. Sowohl der Transporter wie auch der 30k Leman Russ sind richtig toll geworden – und die haben auch eine Menge an Optionen mit dabei. Generell sind die Panzerbausätze aus der Herey Reihe den 40k Bausätzen klar überlegen – meiner Meinung nach natürlich.

    Danke auch für die Vorstellung der zweiten Hälfte der Box.

  • Da gebe ich dir Recht
    Ich spiele es nicht aber die Panzer und Transporter , sowie die Minis sind schon cool 😃.

    Und sie sind Plastik und nicht 5kg Resin klötzchen für Unmengen an 💰.

  • Der Malcador ist sowas von gekauft, sobald einzeln erhältlich. Der LR eigentlich auch. Die kämpfen dann aber 10K Jahre später und am anderen Ende der Galaxie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.