von BK-Nils | 13.06.2024 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

GW: Winged Knight-Azyros & Abhorrent Brood Terror

Zwei neue Modelle kommen im Rahmen der vierten Edition von Warhammer Age of Sigmar, der geflügelte Knight-Azyros aus den Reihen der Sturmgeschmiedeten Ewigen und der Abhorrent Brood Terror der Skaven.

Witness the Arrival of the Winged Knight-Azyros and the Abhorrent Brood Terror

The Hour of Ruin is here, and the Skaventide is coming to drown out all hope in the Mortal Realms. In the wake of the catastrophic Vermindoom, the children of the Great Horned Rat have burst forth in great swarms, renewed malice in their twitchy little hearts. The Stormcast Eternals are on the front lines preparing for this incoming disaster, with the soul-stricken members of the Ruination Chamber lending what may be their last life to the gruelling war effort.

There are dozens of new miniatures for both the Skaven and the Stormcast Eternals in the Warhammer Age of Sigmar: Skaventide launch box, with many more yet to come in later months. You’ll be able to get a look at all of the upcoming miniatures from one side early, depending on who wins the Slaughter at Hel Crown global campaign.

But as an early teaser, we’ve got two new miniatures to show you today – the hulking two-headed Brood Terror, and the soaring brilliance of the Knight-Azyros, Tornus the Redeemed.

The Skaven’s insatiable appetite for conquest is backed up by new horrors from the Clans Skryre and Moulder, but there are still more verminous innovations furtively lurking just beyond those green-tinted rents in reality, like the towering Brood Terror.

Games Workshop Witness The Arrival Of The Winged Knight Azyros And The Abhorrent Brood Terror 1

Crimes against nature created in the foetid laboratories of the Clans Moulder, these abhorrent colossi are part of a never-ending quest to create ever more cunning abominations. To create a Brood Terror requires sacrifice – typically unwilling, as is the Skaven way – on the part of a Master Moulder, and the gibbering head that still protrudes from the beast’s neck is a living vestige of that unlucky donor.

Games Workshop Witness The Arrival Of The Winged Knight Azyros And The Abhorrent Brood Terror 2

Sometimes the Master Moulder’s personality survives this grotesque melding, steering the beast toward specimens of interest, but the majority of its brain-power goes to helping the Brood Horror wield all of its weapons in terrifying unison. These ungainly behemoths crush foes with giant rusted flails, blast them with warpflame scourgers, and dissect them with horrid, flensing knife-limbs.

But not all hope is lost, and there is light in the darkness.

In their efforts to more effectively scour the blight of Chaos from the Mortal Realms, the Ruination Chamber looks to the Knight-Azyros – winged warriors that carry the radiant starlight of Azyr in their sacred lanterns. Wherever this light falls, it illuminates and incinerates, driving out corruption and allowing Sigmar himself to see the darkest corners of the Mortal Realms.

Games Workshop Witness The Arrival Of The Winged Knight Azyros And The Abhorrent Brood Terror 3

The kit can also be used to represent Tornus the Redeemed — a legendary Knight-Azyros with a long history that began in the early days of the Age of Sigmar. Originally a proud and indomitable warrior from Ghyran, he was captured by the servants of the Plague God, who committed him to the Pit of Filth. They trapped him in this disease-ridden oubliette for 77 days and only released him after he agreed to accept Nurgle into his heart.

While leading the Maggotkin of Nurgle on a campaign of desecration against his former allies, and taking the name Torglug the Despised, he was poised to stand triumphant over a combined Sylvaneth and Stormcast Eternals force before the Celestant-Prime purged the corruption from him with Ghal Maraz, and gave him a chance at redemption.

Games Workshop Witness The Arrival Of The Winged Knight Azyros And The Abhorrent Brood Terror 4

Joining the ranks of the Hallowed Knights, Tornus fought long and hard as a Knight-Venator to prove his worth to his new allies, and through his tireless efforts has become a Knight-Azyros, taking the name Tornus the Redeemed, and vowing to continue to spread Sigmar’s light and vengeance far and wide across the Mortal Realms.

Games Workshop Witness The Arrival Of The Winged Knight Azyros And The Abhorrent Brood Terror 5

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau mit Necromunda und Zwergen für TOW

15.07.202440
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Warhammer Age of Sigmar 4. Editions Launch Vorbestellungen

07.07.202440
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Age of Sigmar – 4. Editions Launch Preview

01.07.202416

Kommentare

  • Oh mein Gott, der Knight Azyros ist ja mal feeeeeeeeett! Genial gut. (Persönliche und nicht für alle gültige Meinung)

  • Schöner „Body Horror“ von Seiten der Skaven. Die Stormcast glänzen aber auch. Macht Lust auf die zukünftigen Modelle. AoS macht sich mittlerweile echt gut.

  • Sehr, sehr schöne Modelle.
    Aber mal eine Frage in die Runde: geht es nur mir so oder schrecken die vielen und zunehmenden Details auch euch ab? Nicht falsch verstehen, ich finde die Details klasse, aber die wollen alle bemalt werden… und genau da ist mein Problem. Die Minis zu bemalen dauert immer länger und mich nerven langsam die vielen Details.
    Habe letztens HdR Minis bemalt und was soll ich sagen — das ging erfrischend schnell von der Hand, weil sie weniger detailliert waren.

    • Exakt die Erfahrung habe ich auch gemacht. Für eine 2.000 Punkte AoS/40k Armee brauche ich ein Jahr. Zugegeben mag ich die Modelle auch auf einem höheren Standard. Das hat aber mittlerweile zur Folge, dass ich mir Armeen auf Basis der Details und Anzahl Modellen aussuche. Das entspricht nicht immer dem, was ich wirklich gerne hätte.

      Herr der Ringe Modelle sind erfrischend schnell und einfach. Und sehen dennoch gut aus.

      • Ist aber am Ende auch selbstgemachte Leid. Ein Kollege bemalt die detaillierten Modelle „schön unschön“. Details werden weggelassen. Sieht auf dem Spielfeld dann trotzdem gut aus.

      • Details weglassen kann ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. 😉 Wenn welche da sind, werden die schön bemalt. Aber mittlerweile werden mir die Minis schon fast zu detailliert. Mich schreckt das zunehmend ab… Ich finde das sieht alles super aus, will aber eben alles bemalt werden.

  • Man nimmt alte Stormcast ausm Sortiment, weil der Produktkatalog zu groß ist, nur um dann wieder neue Stormcast zu bringen.

    Kann man dir das mal jemand erklären?

    • Dabei geht es weniger um die Größe des Produktkatalogs als viel mehr um einen Fortschritt in der AoS-Zeitlinie/Geschichte.
      Gerade bei den Stormcast gehen deshalb ältere Rüstungsdesigns in den Ruhestand, da der geschichtliche Hintergrund die neuen Design „nötig“ gemacht hat (zB Thunderstrike-Rüstung wegen Belakors Dark Skies).
      Tatsächlich kann man die älteren Rüstungen aber auch einfach weiter verwenden, denn den Truppentyp gibt es in vielen Fällen auch weiterhin (zumindest bei Stormcasts).

    • Wirtschaftlichkeit
      Alte Modell haben ihr Absatzlimit erreicht also bringt man neue
      Die SigMarines Posterboys verkaufen sich am besten haben die Range wo man am meisten nochmal verkaufen kann also fliegen die alten Modelle die nur noch Kosten im Lager verursachen in den Schredder und die Steuerabschreibung und neue Modelle werden mit einer für die Geschichte des Spiels passenden Begründung an den zahlungswilligen Nerd gebracht.

      Es geht nicht darum Stormcast aus dem Spiel zu streichen sondern den Großen Fluss des Capitals am fließen zu halten.
      Das macht jede Firma so.

      Die alternative wäre immer mehr und mehr und mehr neue Profile zu bringen mit Figuren dazu
      klappt auch nicht gut auf dauer

      • Genau das haben wir bei PP gesehen. SKU Schwemme und jeder neuer Spieler ist erstmal von der Menge an Möglichkeiten überfordert.
        Finde es eigentlich gar nicht so schlecht wenn die Range regelmäßig überarbeitet wird. Solange die Regeln für die alten/neuen Modell erhalten bleiben, ist keiner zum Kauf gezwungen.

  • An der Stelle wäre es auch richtig cool gewesen, die Chaosvariante Torglug the Despised zu veröffentlichen.

    Ach,man wird ja noch träumen dürfen.

  • Mein erster Gedanke zu Knight-Azyros: Wo sind seine Beine? Die Robe gefällt mir mal so gar nicht. Die Flammen kann man mögen, ich bin da eher etwas zwie gespalten.
    Schade der Rest des models gefällt mir gut, vor allem die Flügel sind viel besser designt als beim alten.

  • Das Skavenmonster passt für mich super als Höllengrubenbrut, das Original gefiel mir irgendwie nie 🤷‍♂️
    Mal sehen was sonst noch so außerhalb der Grundboxskaven auftaucht, ich bin gespannt 🤩

    • Im letzten Bild kann man von hinten die Beine sehen. Die Perspektive ist halt sonst so das die Robe sie komplett verdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.