von BK-Thorsten | 16.11.2023 | eingestellt unter: Unboxings, Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Höfe der Leichenfresser

Heute werfen wir einen Blick in eine Box bmit einem extrem langen Namen: Boten des Morgens: Höfe der Leichenfresser – Jerrions Delegation

Review GW AoSGhule 01

Auf einen Blick:

Produkt: Boten des Morgens: Höfe der Leichenfresser – Jerrions Delegation
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik
Preis: 105,00 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Review GW AoSGhule 02

Inhalt:

Review GW AoSGhule 03 Review GW AoSGhule 04

Die Box enthält ein berühmtes Regiment, die entsprechenden Regeln für Age of Sigmar finden sich in Boten des Morgen: Vorzeichen. Die meisten der enthaltenen Ghule sind schon länger erhältlich, daher haben wir nur die Gussrahmen fotografiert und uns ansonsten auf das besondere Modell dieser Box konzentriert: den Markschrift-Herold. Dieses Modell ist aktuell ausschließlich in dieser Box zu finden.

Aber zunächst einmal der komplette Inhalt der Box:

  • 1x Markschrift-Herold
  • 3x Gruftschinder, die alternativ als Gruftschrecken oder Vargheister gebaut werden können
  • 3x Gruftschrecken, die alternativ als Gruftschinder oder Vargheister gebaut werden können
  • 20x Gruftghule

Insgesamt also 27 Modelle, davon 6 dickere Brocken auf 50mm Rundbases. Die restlichen abgemagerten Gestalten passen bequem auf ihre 25mm Bases während der Herold immerhin 32mm Grund für sich beansprucht. Natürlich ist eine Bauanleitung enthalten die abgespeckte Profile für die Modelle beinhaltet.

Ausgepackt:

Review GW AoSGhule 05 Review GW AoSGhule 06

Die Gruftschinder/Gruftschrecken belegen als Dreiertrupp drei kleine Gussrahmen welche doppelt enthalten sind.

Review GW AoSGhule 07

Die sonstigen Ghule verteilen sich zu zehnt auf ihre Gussrahmen, die entsprechend ebenfalls doppelt vorhanden sind um auf 20 zu kommen.

Review GW AoSGhule 08

Der Herold belegt seinen eignen Gussrahmen.

Der Markschrift-Herold:

Review GW AoSGhule 09 Review GW AoSGhule 12 Review GW AoSGhule 11 Review GW AoSGhule 10

Der Herold besteht aus insgesamt 9 Teilen und der Base. Alles in allem war der Zusammenbau keine große Sache, lediglich die exakte Position des rechten Arms erforderte ein wenig herumprobieren da keine Rückansicht im gebauten Zustand abgebildet ist.

Größenvergleich:

Review GW AoSGhule 13

Ein Größenvergleich des Herolds mit einigen Ghul-Kumpels aus der Warcry-Box.

Fazit:

Der Markschrift-Herold ist ein sehr schönes, stimmungsvolles Modell mit vielen Details. Viele Trophäen in Form von allerlei Knochen und das wahrscheinlich jüngste Opfer der imposanten Sense als Bodendeko zeigen klar wer hier der Chef ist. Die Gussqualität ist wie von GW gewohnt sehr gut. Insgesamt sieht die Box aufgrund der vielen Ghule kombiniert mit einigen elitären großen Brocken, deren Gussrahmen auch mehrere Optionen bieten, nach einem guten Start aus. Für Spieler die bereits über eine große Rotte Ghule verfügen bleibt auf einen Einzelrelease des Herolds zu hoffen oder eben die Reihen noch einmal aufzustocken. Rechnet man die bereits erhältlichen Boxen zusammen kommt man auf 125 Euro, es ist also eine Ersparnis vorhanden und dabei ist der Herold noch gar nicht mit eingerechnet.

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Brand und Abraxia

03.06.202410
  • Brettspiele
  • Unboxings

Unboxing: Darktide – Das Miniaturenspiel

31.05.202421
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Finsterschwur Armeeset

24.05.202420

Kommentare

  • Wieder einmal vielen Dank für das Review!
    Leider hat gerade diese Box im Hinblick auf die am Samstag ausstehende GW-Preview inzwischen einen schalen Beigeschmack, denn die Ghule werden wohl ihr dringend nötiges Facelift erhalten (wie schon Saurus- und Chaos-Krieger zuvor), womit die in dieser Box enthaltenen 20 Ghoule zumindest an Ansehnlichkeit verlieren. Unbrauchbar werden sie dadurch natürlich nicht, doch ich finde, man sieht ihnen die Jahre schon deutlich an und neben den neuen wird das sicher nicht besser.

    • Update: Nach der letzten Preview von GW vom 17.11.2023 steht zumindest fest, dass die alten Ghoule ihre Gültigkeit behalten. Damit ist die Box ganz plötzlich doch wieder interessant. 😉

  • Hallo Thorsten
    Danke für das Unboxing 😁👍.
    Ich habe diese Box nicht gekauft und werde es auch nicht. Mir sind da leider zu viel alte Modelle dabei die ich hier noch zu hauf rumliegen habe.
    Der Herold allerdings würde mir sehr gefallen. Denn werde ich auch sofort kaufen. Deshalb warte ich bis er einzeln kommt.
    Sollte ja in zwei Wochen nach dem ganzen Epic gram soweit sein 🤔.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.