von BK-Nils | 01.11.2022 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

GW: Lord Solar Leontus Preview

Die Streitkräfte des Astra Militarum bringen nicht nur neue Panzer auf die Schlachtfelder der fernen Zukunft von Warhammer 40.000, angeführt werden sie von Lord Solar Leontus.

Lead the Astra Militarum From the Front With the Legendary Lord Solar Leontus

The forces of the Astra Militarum are receiving heavy reinforcements – the indomitable Rogal Dorn Tank and its mighty twin-battle cannon, elite Kasrkin operatives, upgraded Sentinels, Shock Troops, and artillery, impetuous Rough Riders, and more. The enemies of the Imperium will learn to fear the Hammer of the Emperor.

There’s one man ultimately in charge of it all, wielding a weapon formed of countless lives and limitless tanks. And yes, he has a horse.

As the Lord Commander Solar, Arcadian Leontus sits among the highest echelons of the Imperium, boasting an unimaginable roll of titles, peerages, ranks, and probably a whole gaggle of attendants tasked solely with ensuring that his horse has enough cyber-hay.

Games Workshop Lead The Astra Militarum From The Front With The Legendary Lord Solar Leontus 1

With an army of logistical advisers, priests, tacticians, tarot readers, prophets, seers, confidants, and sub-commanders at his beck and call, Lord Solar Leontus is personally responsible for hundreds of stunning Imperial victories. Though his remit is technically confined to the defence of the Segmentum Solar, Leontus has led campaigns far beyond its boundaries. How else, he argues, can he protect Holy Terra from distant foes?

His steed Konstantin* is decades old, now largely cybernetic and clad in gleaming armour. From this lofty perch, Arcadian Leontus commands the men and women of the Astra Militarum as they endure horrifying battles in their mission to protect the Imperium from the heretic, the mutant, and the alien.

Games Workshop Lead The Astra Militarum From The Front With The Legendary Lord Solar Leontus 2

Though he’s kept at his physical peak by a healthy diet, regular exercise, and staggeringly expensive rejuvenat treatments, Leontus has spent over a century leading the Emperor’s armies.

Wearied by the horrors of war and the Imperium’s brutal demands, the Lord Solar knows that he may never see the fruits of his tireless efforts. Nevertheless, he continues to lead from the front – armed with his pistol Sol’s Righteous Gaze, and his power sword Conquest.

Games Workshop Lead The Astra Militarum From The Front With The Legendary Lord Solar Leontus 3

Unorthodox use of the tarot readers of The Collegiate Astrolex gives Leontus the ability to change one of his army’s secondary objectives or Agendas on the cusp of battle, reacting to his foe’s plans. Or if he’s feeling secure in his tactical choices, he can proceed with steely confidence and gain an additional Command point in the first Command phase.

Games Workshop Lead The Astra Militarum From The Front With The Legendary Lord Solar Leontus 4

Lord Solar Leontus (and Konstantin) feature on the cover of the forthcoming Codex Astra Militarum, which will be available first in the Cadia Stands: Astra Militarum Army Set.

Games Workshop Lead The Astra Militarum From The Front With The Legendary Lord Solar Leontus 5

*Named in honour of another gold-clad hero maybe?  We wonder how he’d feel about his equine namesake?

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau mit 40k und Necromunda

28.11.20222
  • Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Thousand Sons MKVI Preview

27.11.20228
  • Warhammer 40.000

FW: MKVI Upgrade Sets

26.11.20223

Kommentare

    • Er ist halt der vollkommen abgehobene Anführer des Militärs, der den Bezug zur Realität vollkommen verloren hat. Das Modell ist nicht schön, aber passend, mit Bezug zur Realität wäre wohl nur ein nackter Oberkörper beim Reiten ähnlich passend gewesen. Nur warum es jetzt überhaupt ein Modell gibt verstehe ich nicht der gehört nicht einfach so aufs Schlachtfeld.

  • Also meinen Geschmack trifft er nicht wirklich, was Imperiale Armee angeht. Schönes Modell, passt m.M.n. aber eher zu AoS. Ich hätte mir nen General auf nem Jeep ala Paton gewünscht, oder mal ein paar Trupps auf Motorrädern. Mal schauen, was noch so kommt. Freu mich auf jeden Fall. ^^

      • Lord Solar Macharius war schon immer in der aktuellen Zeitlinie des späten 41. Jahrtausends tot und ist eine „historische“ Persönlichkeit aus dem frühen 41. Jahrtausend.

        Aber ja, das ist sein Nachfolger.

  • Hm, gefällt mir leider gar nicht. Persönlich habe ich halt eher so was wie einen quasi apokalyptischen Reiter für die Imperiale Armee erwartet – vor allem nachdem spekuliert würde, dass der neue Lord Solar der reaktivierte Yarrik sein könnte.

    Auf jeden Fall hätte da viel mehr Grimdark dran sein müssen. Die Mini passt so viel besser zu Warhammer Fantasy / AoS als ins 40k Universum.

  • Mit dem Pferd könnte ich leben, wobei ich ein ‚echtes‘ bevorzugt hätte, aber der Kerl selber sieht einfach zu lahm aus. Wenigstens die Platten für die Oberschenkel hätten sein müssen und am besten dazu noch goldene Armschienen. Verstehe nicht warum GW gerade hier an Details spart.

  • der is ein bisschen lieblos gestaltet,
    mir fehlt da eine verschnörkelte Rüstung
    und das alte Model is aufwendiger gestaltet
    hier fehlt eindeutig das Mojo

  • Leider auch nicht meins, aber es werden sicher bald die ersten STL Proxies zum selberdrucken kommen. Ich freue mich da besonders auf das Grim Guard Äquivalent von StationForge. Ich wette die arbeiten schon jetzt daran und machen was feines das ins Gesamtbild dieser Armee passt.

  • um ehrlich zu sein, ich weiß absolut nicht was ich von dem Modell halten soll. Ich kriege das nicht so recht mit dem aus meiner Sicht ansonsten sehr gelungenen Guard Revamp überein. klar, Lord Commander Solaris muss überhöht, Pompös und abgehoben sein. aber der hier…ne. irgendwie nicht Fisch noch Fleisch. und auch wenn ich sonst gerne mit der Rule of Cool lebe, auf die Base und wie er drauf steht komme ich nicht klar. schade. Hatte ohnehin gehofft die angeteaserte fehlende Einheit ist kein Held sondern eben eine Einheit, irgendwas cooles. Eine zehnerbox Tanith 1st and only ergänzend zu Gaunt’s Ghosts oder so. aber gut, jetzt ist es Lord Pompadour auf Amtsschimmel…äh, mechanisiertem Schlachtross natürlich.

  • Reit sich leider passend in eine reihe mittel guter Designentscheidungen von GW ein.

    Schade mir hat das bauen der Minis und das Spielen wirklich mal spass gemacht.

    Aber seit den Kindergarten Regeln dreht sich das wer hat mehr W6 Karussel (pasend da zu das Pferd) immer schneller und ich hab lange die Lust daran verloren mich mit zu drehen.

    Wird wohl wirklich mal Zeit alles was in der „mache ich später“ kiste ist zu Verkaufen.

    Das liegt jetzt nicht an diesem Zirkus Gaul, die Entscheidung ist in mir bestimmt schon lange gereift, aber der Gaul macht mir klar wie sehr ich den Kontakt da verloren habe.

    • wenn es dich befreit, mach das. Gibt doch so viel Schönes da draußen. Es soll ein schönes Hobby sein, wenn dich das Zeug belastet anstatt Vorfreude auf den Tag zu wecken, wo du wirklich dazu kommst, dann weg damit. Platz für was anderes schönes.

      • Unabhängig davon wie man zur Miniatur steht: es macht echt Sinn sich von Sachen zu trennen, mit denen man nix mehr anfangen will, freut sich ein anderer drüber. Hab auch ein altes Zeug verkauft, von dem ich weiß, dass ich damit nichts mehr machen werde und mir so einen Großteil meiner Raven Guard-Armee für Horus Heresy refinanziert. Win-win weil mein Geldbeutel freut sich auch.

  • So unterschiedlich sind die Geschmäcker.
    Ist schon echt lustig, aber schön zu sehen, dass man darüber konstruktiv disskutieren kann, ohne ausfallende Kommentare. Ich weiß gar nicht wie lange es her ist, dass es auf dem Brückenkopf das letzte mal nötig war, dass jemand von der Readktion eingreifen musste. Das ist eine schöne Entwicklung! Aber zurück zur Mini. Für mich ist das die bisher beste Miniatur die GW für 40K gemacht hat und passt absolut perfekt in das Setting hinein. Der ranghöchste Militär der gesamten Streitkräfte des Imperiusm (abgesehen von den Space Marines) ist eben optisch nicht mit einem normalen Soldaten vergleichbar und wenn es der höchste General oder Catsellan ist. Das war der alte auch schon nicht. Als Solar trägt er eine ganz andere Art von Rüstung und hat ein völligst anderes Erscheinungsbild. Zu viel Fantasy ist er mir dabei aber nicht. Den 40K ist ja im Endeffekt nur Fantasy in einer Scifi Zeitlinie. Zwerge, Elfen, Untote (Necrons), Orcs. Also genaz herlich, ich feiere diese Miniatur ohne Ende! Allerdings frage ich mich ernsthaft, wie der auch nur 5 min. auf dem Schlachtfeld überleben soll (in einem Spiel). Da wird doch jeder mit allem was er hat druaf schießen, oder ihm seine Elite Einheiten auf den Hals hetzen. Und er ist halt mal nun kein Space Marine der genetisch perfekt und von tonnen an Rüstung geschützt ist. Habe aber auch schon bestimmt 10 Jahre kein 40 K mehr gespielt. Wie ist das den im Spiel? Würde mich mal interessieren…

    • Das Pferd hat sicherlich nen eingebautes Schutzfeld. Also mit 4+ inv sollte ser ne weile aushalten. Und dann ist der wahrscheinlich auch nicht für die Front, sondern eher fü die 2. Reihe gedacht.

  • Hallo mein Name ist Leontus, ich habe den Rang eines Lord Solar. Mir unterstehen tausende Regimenter des Astra Millitarum. Ich könnte wirklich alles an Ausrüstung bekommen was ich wollte, zb. Einen Leviathan oder einen Baneblade. Es wäre auch überhaupt kein Problem mit einem Titan der Imperatorklasse mitgenommen zu werden. Mein Rang macht dies alles möglich. Heute entscheide ich mich aber mit einem Pferd zur Front zu reiten mit nur wenig Schutz, um meinen gesamten Sicherheitsapperat ein wenig zu mobben, der dafür zuständig ist mich am Leben zu erhalten…… Ein Kompaniekomandeur auf Pferd hätte ich noch für gut befunden, aber ein solcher Diensgrad der an der Front führt und das auf einem Gaul. Na ich weiß ja nicht, ob das die beste Idee ist. Ein Salamander oder neues gepanzertes Fahrzeug mit einer Kommandozentrale etc würde ich für passender empfinden.

  • Die miniatur an sich finde ich schon recht unangenehm, aber der Typ ist ein Solar und reitet auf eineb Pferd in die Schlacht? HÄ?

    Sollte der nicht wenigstens in einen ultra dicken panzer sitzen?

  • Ich liebe dieses Modell. Bin VÖLLIGST begeistert davon!!!
    (Merkt man ja auch überhaupt nicht)

    Aber ihr habt natürlich vollkommen recht.
    Ich meine er hat den Oberbefehl über alles, ausser den Space Marines.
    Der müsste doch vermutlich direkt nach Roboute Guilliaume kommen vom Rang her.

    Oder wer sollte da noch über ihm stehen???
    Kenne den Lore nicht mehr so gut.

    Ich hätte auch eigentlich erwartet, dass er in irgend einem Mega Panzer Prototypen oder spezial Kampfläufer daher kommt.
    Aber gerade deshalb finde ich das Modell so völligst genial.
    Weil es eben nicht so ist.
    Und der Name vom Pferd ist das noch das i-Tüpfelchen.
    „Konstantin“

  • Also ich finde den ja etwas albern anderseits könnte man mit einem düsteren Bemalung wieder was rausholen. Zum Beispiel beim Pferd den kybernetischen Teil mehr hervorheben und die Uniform würde ich auch eher rot oder preußisch Blau machen als Babyblau. Ich glaube dann wirkt der schon deutlich mehr. Alternativ wäre er auch ein schönes Reiterstandbild

  • Alles an diesem Modell schreit nahezu danach:
    Der siegreiche General gebannt auf einem Ölgemälde, wie er seine Männer an vorderster Front anführt. Ohne jedoch wirklich dabei gewesen zu sein. Zu vergleichen mit Homer wie er für die Steinmetze gemalt wird während er auf der Couch sitzt.

    Ich kriege diese Vorstellung auch einfach nicht aus dem Kopf. Aber gerade deswegen finde ich dieses Modell einfach gut da es die Absurdität des Imperiums perfekt wieder spiegelt.

  • Normalerweise kommentiere ich GW Sachen nicht (Zumindestens äusserst selten).

    Aber hier muss ich mich den meisten Kommentatoren anschliessen. Für ein Top Modell ist das einfach zu wenig.

    Man Vergleich ihn nur mit dem über zwanzig Jahre alten Zinnmodell von Archaon auf seinem Dämonenpferd. Im Prinzip eine ähnliche Pose, aber imho gewinnt hier trotz des Alters um längen.

    Ich finde auch was die Ausstrahlung und Präsenz für die Imperiale Armee darstellt, selbst das uralte Modell von Solar Marcharius und General Creed deutlich passender.

    Gruss,

    Coki

  • Als spielbarer Held finde ich den wenig ansprechend, was auch etwas an der Bemalung liegen dürfte.

    Ich kann ihn mir aber gut als Diorama vorstellen. Mit einem Ölgemälde artigen Hintergrund in eine Art tiefen Bilderrahmen gesetzt… würde ich feiern.

  • Ich mag den Lord Solar in vollem Ornat und hoch zu Pferd sehr. Von mir aus hätte die Rüstung sogar noch unpraktischer und prunkvoller ausfallen dürfen, wie jene von Soloar Macharius … aber ich kann ihn mir beide irgendwie nicht so recht an der Front vorstellen.

    In meiner Vorstellung bekommt ein Imperialer Soldat einen Solar vielleicht mal bei einer Parade zu sehen, wenn er an ihm vorbei defilieren darf oder nach der Eroberung/Befreiung eines Planeten, also wenn der Krieg vorbei ist und der Solar für eine Ansprache anreist. Es würde auch in mein Bild passen, dass ein Solar sich auch am Krieg beteiligt und in der Schlacht anwesend ist, aber halt nicht zuvorderst an der Front, also den Ausschnitt, welcher ein Spielfeld typischerweise darstellt.

    In einem entsprechenden Szenario würde er aber gerade durch die deplatzierte Wirkung super rein passen. 🙂

  • Ich finde die Mini auch nicht sooo berauschend. Aber irgendwie verstehe ich langsam die ganzen Sinn/Unsinn Diskussionen bei 40k Beiträgen nicht mehr. Der Hintergrund ist dermaßen unschlüssig und überzeichnet, dass ich niemals mit Logik an die Themen herangehen würde. Bezeichnend dafür ist die Pflicht für Space Marine Offiziere als Miniatur ihren Helm abgeben zu müssen, beginnend mit dem Sergeant Rang…

  • brrr…

    Fachlich-sachliche Anmerkung: Die Pferdepose macht für mich keinen Sinn. Das soll doch stehen/posen? Warum schwebt dann der Huf hintenlinks in der Luft? Oder soll es doch in der Bewegung sein – warum haben die Designer dann nicht 2 Minuten investiert und nach „Pferd Bewegungsablauf“ gegoogelt?

    Und außerdem guckt das Hottehü traurig 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.