von BK-Thorsten | 25.09.2020 | eingestellt unter: Reviews

Review: Kurven, Weiche und Prellböcke

Nach dem Starterset steht uns der Sinn nach mehr Schiene und so haben wir ein paar der zusätzlichen Optionen von Roostermodell angeschaut.

Review Roostermodel ZugZubehoer 01 Review Roostermodel ZugZubehoer 02 Review Roostermodel ZugZubehoer 03

Auf einen Blick:

Produkt: 30° Kurven, Weiche nach links und Prellböcke
Hersteller:
Roostermodel
Material:
vorgefärbtes MDF
Preis
e: Kurven 10,00 Euro, Weiche 6,00 Euro, Prellböcke 5,00 Euro
Maßstab:
28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Inhalt:

Der Name ist hier natürlich Programm, und so sind in der Tüte mit den Kurven, nunja, Kurven. Das geht dann immer so weiter. Interessant ist da dann schon eher die Stückzahl pro Packung:

  • 3 30° Kurven
  • 1 Weiche
  • 2 Prellböcke

Kleber, Cuttermesser und Feile sind bereit. 3, 2, 1… Go.

Der Zusammenbau:

Los geht es mit den Kurven und hier gibt es vom Zusammenbau her absolut keine Unterschiede zu den geraden. Die beiden eigentlichen Schienenteile sind etwas unterschiedlich je nachdem ob sie für die Innen- oder die Außenseite der Kurve sind, aber das merkt man sofort. Also Anleitung kurz abgenickt und dann fröhlich drauflos gebaut… fertig sind die 3 Kurven.

Review Roostermodel ZugZubehoer 04 Review Roostermodel ZugZubehoer 05

Damit das alles nicht immer nur in eine Richtung geht kommt als nächstes die Weiche dran. Das ist nur eine von mehreren Optionen im Shop. Neben einer Weiche in die andere Richtung gibt es zum Beispiel auch eine 3fach-Weiche. Dass so eine Weiche naturgemäß komplexer ist als die normalen Gleise und Kurven merkt man direkt auch an den MDF-Rahmen. Hier sind nämlich teilweise Nummern eingelasert anhand derer man recht einfach die Einzelteile korrekt zusammengesetzt bekommt.

Review Roostermodel ZugZubehoer 06 Review Roostermodel ZugZubehoer 07

Wer nun genau hinschaut bemerkt, dass ein Teil nicht so ganz hundertprozentig passt. Das wurde Roostermodel gegenüber angemerkt und dort hatte man den Ursprung des Problems sofort gefunden: In unserer Packung war schlichtweg ein falscher Rahmen, was außer bei dem leicht v-förmigen Schienenteil nicht weiter auffiel. Roostermodel hat sich allerdings nicht lumpen lassen und daher kam just am Tag vor der Veröffentlichung dieses Artikels Post mit dem passenden Ersatzteil. Damit sieht das Ganze dann auch so aus:

Review Roostermodel ZugZubehoer 17 Review Roostermodel ZugZubehoer 18

Wo führen all diese Gleise eigentlich hin? Richtig: Irgendwo in der Pampa steht ein Holzkonstrukt welches das Ende der Gleise darstellt und den Zug entweder zum rückwärts fahren zwingt oder als Abstellort für gerade nicht benötigte Wagons dient. Ein sogenannter Prellbock. In der Packung befinden sich insgesamt zwei und wer mag kann diese beiden auch direkt zur wohl kürzesten Schienenstrecke des Tabletops in 28mm zusammenstecken. Von den drei Bausätzen dieses Artikels waren die Prellböcke die komplexesten, was aber nicht bedeutet dass sie sonderlich kompliziert wären. Und so stehen auch diese beiden Teile binnen Minuten bereit für ihren Einsatz.

Review Roostermodel ZugZubehoer 08 Review Roostermodel ZugZubehoer 09

Klappe und Action:

Ok, schauen wir doch mal, was man mit diesen zusätzlichen Teilen auf einer 90x90cm Platte so anstellen kann.

Review Roostermodel ZugZubehoer 10 Review Roostermodel ZugZubehoer 11 Review Roostermodel ZugZubehoer 12 Review Roostermodel ZugZubehoer 13 Review Roostermodel ZugZubehoer 14 Review Roostermodel ZugZubehoer 15 Review Roostermodel ZugZubehoer 16

Fazit:

Die Teile sind schicke Erweiterungen zum Starter-Set und mit nur 3 Kurven, einer Weiche und 2 Prellböcken lässt sich bereits eine Menge mehr anstellen als „nur“ mit 120cm schnurgerade Linie. Außerdem lässt sich so der Zug etwas verkürzen und die abgehängten Wagons werden einfach auf dem Abstellgleis bei einem Prellbock geparkt, was sie als Sichtblocker und auch bespielbare Geländeelemente gleichmäßiger auf der Platte verteilt. Man sieht dabei auch schön dass das Konzept mit den drehbaren Fahrwerken funktioniert und sowohl Lok als auch Wagons dadurch auch um Kurven fahren können. Da die zusätzlichen Schienenelemente wie auch die Teile des Starter-Sets in vorgefärbtem MDF kommen sind sie schnell einsatzbereit.

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Reviews

Review Teil 2: Demon Emperor Ar’onath

12.10.202020
  • Fantasy
  • Reviews

Review Teil 1: Demon Emperor Ar’onath Unboxing

02.10.202011
  • Reviews

Review: Starterset Güterzug

21.09.202016

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.