von BK-Markus | 26.09.2020 | eingestellt unter: Fantasy

Norba Miniatures: Weitere Previews

Norba Miniatures präsentieren weitere neue Fantasy Preview Bilder auf Facebook.

Norba Miniatures Weitere Previews 01 Norba Miniatures Weitere Previews 05 Norba Miniatures Weitere Previews 04 Norba Miniatures Weitere Previews 03 Norba Miniatures Weitere Previews 02

Today we show you the Knights of the Black Guard.
Its price and for all groups will be 25 euros.
There are only two weeks left until the start of the campaign.
Remember day 3 at 18:00 Spanish time.

Norba Miniatures Weitere Previews 06 Norba Miniatures Weitere Previews 10 Norba Miniatures Weitere Previews 09 Norba Miniatures Weitere Previews 08 Norba Miniatures Weitere Previews 07

Grail Regiment for our new kickstarter campaign 😀
This Sunday you will have the trailer of the campaign and the link with early access 😏
We also inform you that we have removed the zeppeling from the campaign. We did not think it was right to make two kickstarters of the same piece and the campaign is already huge. We will put this piece directly on our website in a few months with some promotional code.

 

Quelle: Norba Miniatures auf Facebook

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Adeptus Titanicus, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Conquest

Conquest: Neue Startersets

28.10.202017
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Alternative Armies: Neuheiten

28.10.2020
  • Kings of War

Kings of War: Starter und Armada Flotten

27.10.20209

Kommentare

  • Krass ist bei Norba Miniaturen immer das Ausmaß des Diebstahls. Das sind null eigene Ideen aber alles eins zu eins von GW geklaut. Wirklich bemerkenswert, dass es hier nicht zu einer wie auch immer gearteten juristischen Episode kommt.

    • Was davon sollte GWs geistiges Eigentum sein? Darstellungen von fantastischen Renaissance-Rittern gibt es seit der Renaissancekunst. Und das bisschen „Orden von XY“ ist vergleichsweise egal für das Ganze.

    • Juristisch wird man da nichts machen können. Ich finde es aber auch immer wieder erstaunlich wie viele Leute in der Tabletop Community das einfach so wegwischen, als sei es völlig egal. Man kann von GW halten was man will, aber der kreative Prozess den die Designer der alten Welt und der Miniaturen für Warhammer Fantasy genutzt haben wird von Norba und von anderen Herstellern für Alternativmodelle schon sehr hart übernommen, ohne dass da ein großer Eigenanteil vorhanden ist. Kann man jetzt akzeptieren und die Modelle kaufen, aber ich selbst würde mir niemals so ein Modell anschaffen. Ich will genau so wenig, dass meine Texte und Arbeiten von anderen gekapert werden, ohne dass auf meinen Namen verwiesen wird, bzw. ohne dass eine Lizenz herausgegeben wurde.

      • Jetzt mal tief einatmen und Luft anhalten. Was soll denn daran GWs kreative Leistung sein? Absolut nix.
        Ich finde es eher sehr bedenklich, dass man bei irgendwelchen Sachen liest: „Hey, das ist ja von GW geklaut!“, obwohl der kreativer Prozess ein copy & paste aus der Historie oder von anderen Quellen war…

      • Keine Sorge meine Luft ist gut und ich rege mich nicht auf, aber du machst es dir natürlich auch ein wenig zu einfach. Norba hat ja nicht nur diese Ritter sondern auch eine Range mit „Der Kampf des Ringes“, alles Designs aus den Herr der Ringe und Hobbit Filmen. Wäre unser Hobby nicht eine Nische und Norba eine Nische in der Nische hätte es hier längst juristischen Streit gegeben. Da hier nichts zu holen ist, lässt GW es offensichtlich sein.
        Und ja GW hat bei Warhammer Fantasy sich natürlich sehr an historischen Vorlagen bedient und diese in einer phantastischen Form als Miniaturen interpretiert. Das war ein kreativer Prozess der eben jenen Stil der Alten Welt geprägt hat, für den GW heute noch von vielen gefeiert wird, ein Stil dessen Ansätze man in historischen Vorlagen findet, der aber in genau dieser Art nicht vor Warhammer gefunden werden kann. Und dieser Stil ist die Vorlage für Norbas Miniaturen. Über „geklaut“ „inspiriert“ etc rede ich hier nicht. Aber sollte es hier zu einer Klage kommen, bewegt sich Norba schon auf dünnem Eis und das lässt sich nicht einfach so ignorieren.

      • @Kuras
        Bei den Herr der Ringe Designs bin ich tatsächlich ganz bei Dir, bei WHFB nicht so. Da sehe ich GWs kreative Leistung eher minimal. Noch dazu ist war das Thema ad Acta gelegt (was juristisch natürlich keine Auswirkung hat und moralisch werde ich auf keinen Fall argumentieren). Als alternativer Miniaturenhersteller muss man natürlich den Grat finden zwischen erlaubt und verboten, wenn der Originalhersteller die Produktion einstellt. Ist, oder war (bin da nicht mehr so drinnen) bei den Oldtimern ja auch ein durchgehendes Problem, wo die Rechtsprechung aber dann doch den alternativen Herstellern von Ersatzteilen recht gegeben hat.

        Beid en Rittern oben sehe ich aber wirklich kein Problem jedweder Art, deswegen meine Verwunderung 😎

  • Aber die Ritter von morr oder wie auch immer hab es doch nie bei gw.
    Klar erkennt jeder der davon weiß was sie darstellen aber es gab sie eben nie als Modelle.
    Ich finde es eigentlich toll das jemand die sparte bedient.
    Denke auch das man niemand verklagen kann weil er gralsritter und schwarze Ritter modelliert solange sie kein sigmar Banner schwenken oder 1 zu 1 sculpts sind

  • Ich hatte ja sehr, auf vollgerüstete Ritter, auf gepanzerten Pferden gehofft. Da gibt es verdammt wenig, auf dem Markt. Aber die da, kann ich so nicht brauchen. Und um denen Lanzen zu geben, brächte man ja quasi völlig neue Oberkörper. Ich hoffe, er macht da noch mehr.

  • @ Ralf

    Wenn Du die Posts der anderen Hobbyisten aufmerksam lesen würdest, würdest Du zuerst einmal merken, daß hier niemand tief durchatmen muss, weil sich hier keiner aufregt. Ich schon mal garnicht, denn ich habe selbst Norba-Miniaturen, die mir gut gefallen. Also unterstelle hier bitte nichts, was nicht aus den Posts hervorgeht.

    @ all
    Ferner: Dass die GW -Modelle durch die historischen Vorbilder angeregt sind – klar! Das es auf historische Vorlagen kein copyright gibt – klar! Aber wer sich das Norba-Sortiment mit Sinn – und von mir aus sogar ohne Verstand – anguckt, der kann ja garnicht anders, als festzustellen, dass es sich hier fast ausschliesslich um Kopien von GW-Modellen handelt.
    Das ist ja garnicht strittig – Mich interessiert ganz sachlich die Frage, warum es hier nicht zu einer juristischen Episode kommt. In der Vergangenheit hat GW doch wegen weitaus nichtigerer Kopien seine Anwälte bemüht.
    Weiß da jemand was zu?

  • Also ich finde die Modelle hübsch. Allerdings habe ich vor einer Weile einen Satz ziegenreiter von norbas „mittelerde“ Reihe erworben. Die gussqualität/verarbeitung/Passgenauigkeit hat mich aber leider überhaupt nicht überzeugt. Daher werde ich es mir nicht kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.