von Dennis | 05.02.2010 | eingestellt unter: Pulp, Reviews

Review: Alternate Events World War II

Darkson Design bietet mit Alternate Events World War II ein Skirmish System in einem Retro-Sci-Fi Setting, mit okkulten und B-Movie Einflüssen, an.

Darkson Design - AE WW 2

Worum geht es bei AE-WW2?
In Darkson Designs AE-WW2 befindet man sich im Frühling 1946 und die Geschichte verlief etwas anders, als in den uns bekannten Geschichtsbüchern. Keine der beiden Seiten konnte den Krieg für sich entscheiden und die Kämpfe dauern an. Zusätzlich bindet AE-WW2 mit den alternativen Events, einige fiktive Handlungen und Technologien mit ein, weshalb verschiedene Fraktionen zum Beispiel Zugriff haben auf Psikräfte, Mutanten oder Tesla Waffen.
Die Spieler übernehmen in diesem System, wie für ein Skirmish üblich, die Kontrolle über eine Abteilung, in der Regel einen Trupp Soldaten. Dabei greift man jedoch nicht nur auf Menschengroße Modelle zurück, sondern auch auf Monster oder einen kleinen Fuhrpark.

Darkson Designs - AE WW 2

Wie spielt sich AE-WW2
Das erste was überrascht, dürfte das Punkte freie System sein. Es gibt verschiedene Abteilungslisten, in denen verschiedene Auswahlen belegt werden können. So setzen sich die Spieler ihre Trupps zusammen. Je nach Zusammenstellung finden sich so etwa 8 – 12 Modelle pro Seite wieder.
AE-WW2 setzt auf ein I-go-you-go (Ich ziehe, du ziehst) System, mit W6, wobei abwechselnd nacheinander Einheiten (kleinere Gruppen Soldaten oder Individuen) auf dem Spielfeld aktiviert werden, bis alle Einheiten aktiviert wurden. Einheiten werden nach 7 verschiedenen Truppentypen und 4 verschiedenen Trainingsstufen gegliedert, die darüber Auskunft geben, wie viele Aktionspunkte diese Einheit pro Spielzug verwenden darf. Diese werden ausgegeben zum Beispiel um sich zu Bewegen, eine Waffe abzufeuern (je nach Waffengattung und Schussart unterschiedliche Kosten) oder einen Angriff anzusagen.
Die Einheiten verfügen über 8 verschiedene Profilwerte, Bewegung (Reichweite in Zoll, die sich für 1 Aktionspunkt bewegt werden können), Fernkampfwert, Nahkampfwert, Rüstung, Stärke, Moral und Lebenspunkte.

Beispiel eines Fernkampfs;
Ein Modell kann eine Sichtlinie zu einem feindlichen Modell ziehen, welches sich im 180° Grad Sichtbereich vor der Miniatur befindet. Es verwendet nun einen Aktionspunkt um das Feuer auf den Gegner zu eröffnen. Dazu muss nun ein W6 mit einem Ergebnis über dem Fernkampfwert geworfen werden um zu treffen. Liegt das Ergebnis inklusive eventuellen Boni / Mali über dem Fernkampfwert, wird der Schaden ermittelt. Entsprechend der Waffentabelle wird der Schaden ermittelt (z.B. W6+3) und der Rüstungswert des Ziels von dem Gesamtschaden abgezogen. Der Restwert muss nun mit einem Wurf eines W6 übertroffen werden, sonst erleidet das Ziel einen Lebenspunktverlust.

Wenn die Stärke eines Angriffs höher als 10 ist, kann dieser 2 oder sogar mehr Lebenspunktverluste herbeiführen. Beschuss muss allerdings nicht immer gegen ein bestimmtes Ziel sein. AE-WW2 lässt es auch zu, Feuerdeckung zu geben, in dem in Richtung feindlicher Modelle geschossen wird und diese somit Niedergehalten werden können, wenn sie einen Moralwerttest verpatzen.
In Nahkämpfe werden ähnlich wie Fernkämpfe abgehandelt, nur dass statt dem Trefferwurf, ein vergleichender Wurf zwischen den Nahkämpfern abgehandelt wird, in dem jede Seite einen W6 wirft und den Nahkampfwert addiert. Die überlegende Seite verursacht Schaden, der wie beim Fernkampf durchgeführt wird. Eine Besonderheit an AE-WW2 ist, dass man sich aus dem Nahkampf zurückziehen kann und dieser nicht zwangsweise bis zum Exitus vollzogen wird.

Darkson Designs - AE WW 2

Die Einheiten haben Zugriff auf zahlreiche Sonderaktionen mit denen verschiedene Handlungen verbessert werden können. Ebenso finden sich verschiedene Waffen aus dem 2. Weltkrieg, wie Karabiner oder Maschinenpistolen aber auch Gegenstände aus der Pulp / Science-Fiction Welt wie Tesla Pistolen.

Eine Runde AE-WW2 dauert zwischen einer halben und zwei Stunden und verläuft üblicherweise über 6 Spielzüge. Als Spielfläche sollten die für Skirmish üblichen 1,20 x 1,20 m genügen.

Darkson Designs - AE WW 2

Was bietet das Regelwerk?
Auf den ersten 40 Seiten des Regelwerks findet man reine Hintergrundinformationen und eine umfangreiche Zeitlinie mit allen realen und fiktionalen Ereignissen des Settings von AE-WW2. Danach werden die Regeln mit Unterstützung von Diagrammen und Tabellen erläutert, welche fließend übergehen in die Szenarios, Kampagnen und Abteilungsregeln. Hier gibt es eine stattliche Auswahl an vorgefertigten Szenarios aber auch Informationen und Anregungen für eigene. Primär geht es um die Handlungen Kommandoähnlicher Gruppen, die z.B. eine Sabotage durchführen oder Rettungsaktionen durchführen. Die Kampagnenregeln sind offen gehalten und in erzählerische und Kartengestützte Kampagnen gegliedert.
Nach den 70 Seiten Regeln inkl. Szenarios und Kampagnen, kommt man in die Armeelisten Sektion des Regelwerks. Hier werden die 3 Fraktionen der German Genetics, American Sci-Tech und Soviet Psi.
Dabei liegt der Fokus der deutschen Truppen, wie der Name erahnen lässt, auf verrückten Wissenschaftlern mit Genexperimenten, wie genetisch modifizierten Gorillas, Feuersoldaten die Immun gegen Hitze und Flammen sind oder hoch gezüchtete Selbstmordtruppen, die mit Drogen zugedröhnt sind und keine Schmerzen empfinden.
Die Amerikanischen Truppen haben ihre Stärken in der Forschung und kommen mit neuartigen Technologien, wie den Tesla Waffensystemen, Raketenmodulen oder Kampfanzügen daher.
Die Streitkräfte der Soviets ziehen ihre Stärke aus Mentalen Fähigkeiten, sprich Psionik. Diese wird eingesetzt von speziellen Psi-Commandos und Telepathinnen, genannt Banshees. Außerdem gibt es noch die Chumans, skurille Kreuzungen aus Mensch und Schimpanse.
Zu jeder Fraktion gibt es eine kleine Übersicht zu den verwendeten Farben anhand der Vallejo Color Range. Es gibt einen übersichtlichen Glossar und eine Liste mit Links, Büchern und anderen Ressourcen bei denen man sich Anregungen für AE-WW 2 holen kann.

Darkson Designs - AE WW 2

Was benötige ich zum Spielen und wie geht es weiter mit AE-WW2?
Darkson Design verfügt zwar für AE-WW2 über eine eigene Miniaturenreihe, verweist aber auch auf andere Hersteller, die passende Miniaturen herstellen, wie z.B. Pulp City oder Secrets of the Third Reich. Die Miniaturen sind vergleichsweise günstig, Starter-Bundles kosten um die 30-35 USD und haben etwa ein halbes Dutzend Miniaturen dabei.
Das vollfarbige Regelwerk mit 178 Seiten zu AE-WW2 gibt es in der Printvariante für 39 USD, als PDF Download für 19,99 USD. Hat man das Regelwerk und jeder Spieler ein paar Miniaturen, kann es auf einem Spieltisch um die 1,20 x 1,20 mit etwas Gelände und ein paar W6 losgehen.
Als Erweiterung zum Regelwerk gibt es „Occult Expansion“, welches wie der Namen erahnen lässt, neue okkulte Einheiten für die bestehenden Fraktionen liefert. Darüber hinaus gibt es erste Informationen über eine weitere Fraktion, die Russische Befreiungsarmee, und noch mehr Einheiten, Szenarios und Sonderregeln. Darkson Design ergänzt stetig das Sortiment, jeden Monat um ein paar Miniaturen.

Darkson Designs - AE WW 2

Fazit
AE-WW2 ist ein einfach zu erlernendes, schnelles Skirmish System mit außergewöhnlichem Setting. Es bringt etwas Abwechslung in die typischen Fantasy und Sci-Fi Szenarien und bietet genügend Freiraum um Ideen aus B-Movies oder Computerspielen umzusetzen. Positiv fällt auch auf, dass man sehr bedacht mit den Insignien des 3. Reichs umgegangen ist und auf Hakenkreuze und ähnliches verzichtet hat.
Das Regelwerk ist übersichtlich, der Preis von 39 USD (knapp 28 EUR) für das gebundene Regelwerk fair und das Angebot an passenden Miniaturen sehr breit gefächert. Wer nach einem Skirmish System sucht, mit einem ungewöhnlichen Setting und Fable für Trashmovies, der sollte sich AE-WW2 auf jeden Fall ansehen. Allerdings ist es wegen dem Punktefreiem Einheitensystem und dem gewissen Anspruch an Eigeninitiative, nicht unbedingt die erste Wahl für Einsteiger.

Der Bezug der Produkte in Deutschland etwas schwierig, früher konnte man bei Fantasy In die Darkson Design Produkte erstehen, diese stehen nun im Vertrieb von Cypher Studios und sind so eventuell über Umwege via Ulisses zu bestellen.

Link: Darkson Design

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Harry Potter
  • Watchdog

Watchdog: Honourguard Hogwarts

26.01.202215
  • Pulp

Klukva: Weitere Previews

26.01.20222
  • Pulp

Sludge: Keth Bataillon & Gelände

25.01.202210

Kommentare

  • „AE-WW2 setzt auf ein I-go-you-go (Ich ziehe, du ziehst) System, mit W6, wobei abwechselnd nacheinander Einheiten (kleinere Gruppen Soldaten oder Individuen) auf dem Spielfeld aktiviert werden, bis alle Einheiten aktiviert wurden.“

    Ist es nun ein I-go-you-go System (Der Begriff bezieht sich auf das bewegen der gesamten Armee) oder werden die Einheiten beider Spieler abwechselnd aktiviert wie es sich für ein Skirmish gehört?

    Ansonsten sehr schöner Artikel. Mal sehen ob ich jemand hier im Umkreis für dieses Setting begeistern kann.

  • Vielen Dank dafür. Klingt echt nett das System. Nur kann ich leider nicht noch was neues anfangen 😀 Malifaux ist gerade noch frisch bei mir.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.