von BK-Christian | 16.02.2010 | eingestellt unter: Herr der Ringe

Herr der Ringe: Heerscharen Erweiterung

Games Workshop hat eine erste Erweiterung für den Ringkrieg angekündigt: Alles wird noch ein bißchen größer.

Die Ankündigung aus dem GW-Newsletter verspricht neben neuen Armeelisten auch einige neue Miniaturen in der Welt von J. R. R. Tolkien:

Im Mai ziehen die Armeen Mittelerdes, angeführt von den mächtigsten Helden des Ringkriegs, in den Kampf. Diese Schlachtformationen werden als Heerscharen bezeichnet, legendäre Kriegerscharen, die sich um diese mächtigen Helden sammeln und ihnen in den Kampf folgen. „Der Ringkrieg: Heerscharen“ ist eine 80-seitige Spiel-Erweiterung die alle nötigen Informationen enthält, um deine eigenen Heerscharen als Teil deiner Armee aufzustellen. Die Erweiterung schildert Heerscharen für alle Armeen, von den Reitern der Westfold bis zu Dalamyrs Korsaren. Welche Armee du auch sammeln magst, es sind passende Heerscharen in dieser Erweiterung aufgeführt. Ebenso enthalten sind neue Geschicke und Schicksale für die verschiedenen Streitkräfte, sowie Hobby-Tips zum Modellieren und Bemalen deiner eigenen Heerscharen.

Die Heerscharen erscheinen im Mai, sobald es weitere Neuigkeiten gibt, sammeln wir sie hier für Euch.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

FW: Herr der Ringe – Razgûsh und Muzgúr

01.01.20222
  • Herr der Ringe

Mithril Miniatures: Galadriel auf Schwanenboot

22.12.202112
  • Herr der Ringe

MithrilMiniatures: Previews für 2022

15.12.20215

Kommentare

  • Also ich freue mich sehr darüber. HDR (der Ringkrieg) ist mir vom Spielfluss und der Geschwindigkeit her eigentlich das liebste der GW Spiele. Leider, leider, aber teilen diese Liebe nur sehr weniger unserer Spieler mit mir. (Für alte Warhammer Hasen sind die Figuren zu Mickrig und echten 40Klern fehlen die Dicken Einheiten.)

    Hoffen wir mal das sich trotzdem genügen HDR Interessierte finden und dieses – wirklich gute Spiel unterstützen!

    • Das ist irgendwie ein GW-Fan Problem… fast alle guten Regelwerke von GW (Warmaster, Epic, Necromunda usw.) finden nie den Anklang den sie verdient hätten. Ist sehr schade.

  • Hmm, die Miniaturen sind ziemlich gut, allerdings ist der Ringkrieg Geldmache. Und dem Grundspiel fehlt die taktische Tiefe…

  • Lieber wäre mir ein neues Regelwerk für das normale Herr der Ringe Spiel. Da gibt es noch so viel zu verbessern. Das wäre eine echte Bereicherung für die HDR-Gemeinde. Ich kann mit dem Ringkrieg allerdings nicht so viel anfangen. Kann mir nicht vorstellen wie genau das funktioniert. Liegt vielleicht auch daran, dass ich mich damit noch nicht richtig auseinander gesetzt habe. Ich mag nur diesen Zwang an Miniaturenmassen nicht…

  • Ihr könnt den Ringkrieg auch mit wenigen Truppen spielen. Das Demo-Szenario was mich damals süchtig gemacht hat, bestand aus den 2 Boxen Gondorianischer Krieger, und Orkkrieger, sowie zu jedem eine Box Reiterei und einem Troll. Und das sind die Miniaturen für 2 Armeen!
    Besonders genial ist das 1-Würfelwurf-Prinzip, dass sich beide Armeen in einem Spielzug bewegen, sowie die Resistenzwerte der Einzelnen Modelle. Das lässt alles in allem sehr schnelle spannende Spiele zu.

  • Mein Einstieg in die Tabletopwelt war damals „Herr der Ringe“. Ein Bekannter sammelte fast alle Modelle, die über GW erschienen. Und mit der Zeit hatte er einen riesen Haufe Modelle für fast jedes Szenario. Nur ein rießen Szenario für alle vorhandenen Modelle gab es nicht. Gut, man hätte es sich vielleicht irgendwie selber bastelln können. Aber mit welchen Regeln? Den Ringkrieg sehe ich als Möglichkeit einfach mal alles was in Regel verstaubt auf den Tisch zustellen. Als Neuling bei HdR mag das Regelwerk durchaus den Eindruck erwecken, es sein nur Geldmache. Aber wenn man schon länger Herr der Ringe Modelle sammelt, hat man eindlich die Möglichkeit mal alles zu spielen. Und das sehe ich bei 40k Apokalypse ebenso.
    Wem es nur als Geldmache vorkommt, dem sei gesagt, niemand zwingt einen zum Kauf von mehr Modellen. Als leidenschaftlicher Sammler bin ich eher dankbar, daß auf Grund der Erweiterungen, GW neue schöne Minis raus gebracht hat.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.