von BK-Markus | 23.03.2018 | eingestellt unter: Reviews, Wild West Exodus

Review: Gunfight at Red Oak

Heute haben wir ein Review der „Gunfight at Red Oak Box“ von Wild West Exodus für euch.

Wild West Exodus Gunfight At Red Oak

Auf einen Blick:

Produkt: Gunfight at Red Oak Box
Hersteller: Warcradle Studios
Material: Plastik
Preis: 35.00 GBP
Maßstab: 35mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Review Wild West Exodus 01

Warcradle Studios haben den gesamten Platz der Box voll ausgenutzt. Die Box ist Randvoll mit Zeug welches man für Wild West Exodus benötigt. Gepolstert ist jedoch nichts.

Review Wild West Exodus 02

Enthalten der Box:

  • 1x Jesse James
  • 1x Frank James
  • 1x Wyatt Earp
  • 1x Doc Holliday
  • 1x Ranger Interceptor
  • 1x Frontier Outrider
  • 2x K9 Gun Dogs
  • 2x K9 Attack Dogs
  • 10x Bases
  • 18x Unit Information & Character Stat Cards
  • 1x Wild West Exodus Rules and Gubbins Set
  • A Softback A5 Rulebook
  • Condition Tokens
  • Blast and Torrent Templates
  • 4x D10 Dice
  • 1x Action Card Deck
  • 1x Adventure Card Deck

Review Wild West Exodus 03 Review Wild West Exodus 04

Die Gussqualität dieser Plastik Modelle ist sehr gut. Warcradle Studios hat hier wie auf den Bildern zu erkennen eine Menge Zeug in die Box gepackt. Die Zusammenstellung der Box ist gut und wurde auch schon sehnsüchtig erwartet. In dieser Box findet man alles was man zum Zocken von Wild West Exodus braucht bis auf das Gelände.

Die Einzelteile:

Review Wild West Exodus 05

Zusammenbau:

Der Zusammenbau der Lawmen und Outlaws lief ganz gut. Leider musste ich im Netz erstmal nach einer Bauanleitung suchen wurde aber schnell fündig. Aus dem Gussrahmen lassen sich die Einzelteile ohne Probleme mit einem Seitenschneider herausknipsen. Wir haben dafür zwar einen Seitenschneider von Knipex benutzt aber ein billigerer tut das natürlich auch. Natürlich waren auch einige Gussgrate an den Miniaturen zu entfernen aber auch das ging gut von der Hand. Es ging trotzdem recht schnell, an einem Bastelabend ist diese Box gut machbar. Durch die gute Passform hält der Plastikkleber recht schnell, und man kann flott die nächsten Teile ankleben.

Hier seht ihr die Miniaturen im gebauten Zustand:

Lawmen:

Review Wild West Exodus 06 Review Wild West Exodus 09 Review Wild West Exodus 08 Review Wild West Exodus 07

Review Wild West Exodus 10 Review Wild West Exodus 13 Review Wild West Exodus 12 Review Wild West Exodus 11

Review Wild West Exodus 14 Review Wild West Exodus 17 Review Wild West Exodus 16 Review Wild West Exodus 15

Review Wild West Exodus 18 Review Wild West Exodus 21 Review Wild West Exodus 20 Review Wild West Exodus 19

Review Wild West Exodus 22 Review Wild West Exodus 25 Review Wild West Exodus 24 Review Wild West Exodus 23

 

Outlaws:

Review Wild West Exodus 26 Review Wild West Exodus 29 Review Wild West Exodus 28 Review Wild West Exodus 27

Review Wild West Exodus 30 Review Wild West Exodus 33 Review Wild West Exodus 32 Review Wild West Exodus 31

Review Wild West Exodus 34 Review Wild West Exodus 37 Review Wild West Exodus 36 Review Wild West Exodus 35

Review Wild West Exodus 38 Review Wild West Exodus 41 Review Wild West Exodus 40 Review Wild West Exodus 39

Review Wild West Exodus 42 Review Wild West Exodus 44 Review Wild West Exodus 43

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich in diesem Review nicht fehlen:

Lawmen:

Review Wild West Exodus 45

Outlaws:

Review Wild West Exodus 46

Fazit:

Für 35 GBP bekommt man hier sehr schöne und gut verarbeitete Sci-Fi Miniaturen von Warcradle Studios. Was uns persönlich anfangs etwas störte war die fehlende Bauanleitung der Miniaturen. Diese kann man aber auch nach kurzem Suchen auf der Wild West Exodus Homepage finden. Positive finden wir auch dass die Wild West Exodus Modelle sehr groß sind und viele Details haben. Wir sind gespannt was Warcradle Studios als nächstes so raushaut. In naher Zukunft werden wir auch einen Spielbericht als Hobbykeller bringen in welchem wir auf das Regelwerk näher eingehen werden.

Review Wild West Exodus 47

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, SW Legion und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Saga

Review: V&V Miniatures Wikinger und Angelsachsen

01.08.20186
  • Reviews
  • Warhammer 40.000

Unboxing: Kill Team

23.07.201837
  • Dust Tactics / Dust Warfare
  • Reviews

Review: Dust Merc Meatgrinder (NSFW)

19.07.20189

Kommentare

  • Fand die Modelle schon immer gut, aber der Maßstab killt es einfach für mich. Hätte da gerne die ein oder andere Box gekauft um sie mit anderen Modellen/Systemen zu verwursten (gerade im Moment bietet sich ja wieder Necromunda an), aber so leider nicht.

    • Ist Nekromunda nicht ähnlich groß? Sind die Ganger nicht größer als non-Primaris Space Marines?

      • Nicht größer aber zumindest die Goliath sind vergleichbar groß und massig.

        GW ist auch schon seit Jahren im 35mm bereich angekommen, sie sagen zwar immer noch 28mm aber gestimmt hat das ja eh noch nie.

    • Das kommt auf die Zusammenstellung der Boxen an. IdR ist das nur Resin, es gibt da Ausnahmen (z. B. Warrior Nation), wenn einige der Modelle ebenfalls bereits Plastik-Bausätze besitzen.

      Aber für die Posse Starter hat Warcradle nicht – im Gegensatz zur Gunfight Box – einen eigenen Plastik-Gussrahmen erstellt.

      • Naja die Gußrahmen stammen ja noch aus dem zweiten WWX Kickstarter. Meines Wissens nach hat Warcradle bis jetzt „nur“ neue Resinminis raus gebracht. Ich selbst finde deshalb auch den Reboot der Wayward Eight (Firefly Crew) etwas schade. Die alten Modelle sind halt aus HIPS während die neuen jetzt aus Resin sind. Sie sehen zwar jetzt besser aus dafür ist es halt nur noch mein zweit liebstes Arbeitsmaterial…

  • Was ist das Rules and Gubbins set?
    Enthält das Rule Book alle Regeln oder sind das nur Quickstart-Regeln?

    Finds echt schade, dass das „Review“ nur auf die Figuren eingeht und nicht auf den Rest des Inhalts. Qualität der Token/Karten etc.

    P.S. Saitenschneider

    • Vollständiges rulebook in A5, w10 im wwx design, die Action und Adventure card, tokens… Die Box ist großartig!

    • Rules & Gubbins umfasst das Regelbuch, das Template, die Token und die Karten. Es ist also identisch zum Gunfight Starter, nur ohne Minis, und daher wichtig, wenn man eben nichts mit Outlaws oder Lawmen anfangen kann.

      • Wobei man dafür auch die zwei unterschiedlichen Level an Fraktionsstartern hat. Die Posse Sets enthalten nur die Modelle und die Fachtion Startersets kommen mit „Rules and Gubbins“ Inhalt. Deshalb sind auch die Startersets immer 15GBP teuer als die Posse Boxen.

    • Jetzt bin ich vollends verwirrt… ist das nun ein Fraktionsstarter mit 2 sich ergänzenden Fraktionen oder eine 2 Spieler Box mit Gut vs. Böse?

      • Das ist eine 2Spieler Box. So, wie es sie auch von GW gibt (jetzt z. B. Forgebane)
        Die Posse Starter sind dann mehr klassische Fraktionsstarter.

        Für Outlaws (eine WWX Fraktion) und Lawmen (eine andere WWX Fraktion) ergänzen sich aber Posse Starter und dieser Starter perfekt.

        Jetzt muss man halt noch wissen, dass es Posse-Starter mit und ohne Regeln gibt – mit Regeln ist dann im Endeffekt nichts anderes als Posse-Starterset + Rules + Gubbins Set.

        Jetzt ist die Verwirrung vermutlich komplett 😀

      • Wenn man es sich im Shop anschaut, ist es ziemlich simpel. Nicht anders strukturiert als andere Systeme halt auch

  • Ergänzend könnte man hier vielleicht noch erwähnen, dass diese Box v. a. der Perfekte Einstieg für Outlaws oder Lawmen ist, da der Posse Starter dieser Fraktionen und die Gunfight-Box sich hier ergänzen. Auf die Attack- und Gun-Dogs haben beide Fraktionen zugriff (und noch einige andere ; )

  • Da hat wohl jemand zu viel Brave Star geschaut der Outlaws Schlitten sieht auf jeden fall stark danach aus.

  • Soooo verwirrend ist es gar nicht. 🙂
    Wir sind erst mit der Übernahme durch warcradle/wayland eingestiegen, und man findet sich sehr schnell zurecht: Red Oak ist ein klassischer Starter für Zwei, ca. 650 Pkt Lawmen bzw Outlaws (Wyatt Earp vs. Jesse James), den man sich klasse mit nem Kumpel teilen kann und der dann sehr günstig daher kommt (10 Puppen plus Rules&Gubbins gehen im Netz für ca 33€ raus, mehr als fair). Beide Starter lassen sich gut ergänzen und bieten für sich einen netten Einstieg.

    Wenn man andere Fraktionen spielen möchte, gibt es wie o.e. die Wahl zwischen den Posse und Fraction Boxen – posse enthält 6-7 Miniaturen einer Fraktion (Resin, und in wenigen Fällen Plastik dazu wie z.B. Warrior Nation), und sonst nichts (wenn man schon alles hat, Regeln sind zudem frei zum download). Action&Adventure cards bekommt man einzeln, wenn man eben auf die entprechend ausgestatteten Boxen verzichten kann. Starter enthalten die gleichen Puppen wie die posse box, zusätzlich aber eben das volle rules&gubbins Gedöns (Regeln A5, Würfel, Papp-Zollstock und Tokens, Acryl-Template), und gehen je nachdem für unter 50€ im Netz in den Handel.

    Die Previews der neuen Boxen, wie u.a. Infernal Investigator, sehen weuterhin schick aus, und kommen (soweit stats bereits online sind) auf ca. 1000 Punkte. Nice.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück