von Dennis | 18.11.2008 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Bilderflut der Echsenmenschen

Nach dem das Stegadon und je ein einzelner Kroxigor und Terradon gezeigt wurden, können wir nun auch Bilder des Stegadon-Gußrahmens zeigen.

Warhammer Fantasy - Echsenmenschen Stegadon Gußrahmen Warhammer Fantasy - Echsenmenschen Stegadon Gußrahmen Warhammer Fantasy - Echsenmenschen Stegadon Warhammer Fantasy - Echsenmenschen Stegadon

Außerdem das Razordon (eine Art Splittergranaten-Variante des Salamanders) und die Kroxigore.

Warhammer Fantasy - Echsenmenschen Razordon und Kroxigore

Ebenfalls gibt es neue Helden, unten zu sehen das besondere Charaktermodell Chakax (für meinen Geschmack zu überladen) und ein Armeestandartenträger.

Warhammer Fantasy - Echsenmenschen Charaktermodell Chakax Warhammer Fantasy - Echsenmenschen Armeestandartenträger

Die Bilder stammen vom Australischen Games Day.

Quelle: Da Warpath

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Angebot der Woche: Rund 20% auf Games Workshop

15.11.2017
  • Necromunda
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Necromunda, Gelände und Warhammer Quest

11.11.201729
  • Warhammer / Age of Sigmar

Diced: Game vs Tabletop Serie

10.11.20173

Kommentare

  • LOL, Chakax finde ich als einziges ein recht cooles Modell, gerade wegen der Aufbauten und Überladenheit.

    Das Stegadon sieht einfach nur bescheiden aus… die sollen das wegmachen 🙁
    Besonders die rechte Seite (vom Stegadon aus) sieht einfach nur übel aus.

  • Pure Enttäuschung von meiner Seite. Die Idee der Überladenheit, die mit der 3-Meter-Axt des Orkbosses und der 2-Meter-Klinge des Kurfürsten anfing, wird weiter durchgezogen. Mag es beim Razordon noch passen, so ist der Rest doch unnötig mit Hörnern und Stacheln gesäumt.

    Hach, die 6. Edition war noch was…so…..real.

  • Man könnte jetzt natürlich fragen welchen Sinn oder Unsinn “Realismus” in einem Fantasy-Spiel hat. Ist ja nicht so, daß die fetten Orkwaffen oder andere “überladene” Minis nicht glaubhaft wären, im Kontext von Warhammer jedenfalls.

  • Natürlich sind sie unglaubhaft. Das hatte man in der 6. Edition wesentlich seriöser gelöst. Es muss eben nicht so “oh mein Gott, dass ist so verrückt als das es nicht wahr sein kann ! ” -mäßig sein.

  • Ist es ja auch jetzt nicht. Lies meinen Beitrag nochmal, im Kontext von Warhammer ist das eigentlich alles sehr stimmig (da war in der 6. eher zu wenig am Start, IMO). Zumindest nähern sich Artwork und Minis jetzt wieder deutlich an.

  • Ich würde gerne noch kurz bestätigen, dass die anderen Bilder und Scanns von den bemalten Versionen wirklich aus dem roten GW Gesamtkatalog 2009 stammen.
    Da ich bis gestern Abend noch in England war und zufällig einen GW Store gefunden habe, konnte ich mir diesen Katalog schonmal sichern, unter anderem gibts auch noch die komplette Orkwave zu sehen.
    Ich scanne bei Gelegenheit alles ein, was ich so finden konnte und lasse es dem Brückenkopf zukommen, kann aber dauern, bin mom ziemlich auf Achse.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen