von BK-Nils | 08.05.2024 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

GW: Skaven Jezzails Preview

DIe Horden der Skaven bringen neben endlosen pelzigen Horden auch schwere Bewaffnung auf die Schlachtfelder der Reiche der Sterblichen, darunter die Skaven Jezzails.

Make Swiss Cheese of the Sigmarite Lickspittles with the New Skaven Jezzails

Skaven have been lacerating their enemies in salvos of lethal warpstone since the earliest days of Warhammer. These arcane jezzail teams have paired up in an uncharacteristic display of ratty teamwork for decades – one a sniper, the other a willing shoulder, coming together to launch searing hot lumps of toxic shot at their enemies.

And unfortunately for Sigmar, each high-powered blast from these warplock jezzails is just about enough to zap a Stormcast Eternal back to Azyr for another hasty Reforging.

Games Workshop Make Swiss Cheese Of The Sigmarite Lickspittles With The New Skaven Jezzails 1

Long-range warfare is a respected art amongst the Skaven; it is, after all, the method of combat least likely to involve personal danger. A Jezzail gunner’s power pack is filled with highly pressurised warpstone gas that solidifies into shards as it is pumped into the weapon’s long barrel.

Two ratmen are needed to carry a Jezzail; the second Skaven makes themselves useful by clutching a pavise shield that props the gun up and provides a measure of defence against return fire.

Games Workshop Make Swiss Cheese Of The Sigmarite Lickspittles With The New Skaven Jezzails 2 Games Workshop Make Swiss Cheese Of The Sigmarite Lickspittles With The New Skaven Jezzails 3 Games Workshop Make Swiss Cheese Of The Sigmarite Lickspittles With The New Skaven Jezzails 4

Jezzails are pretty nasty in this edition – Wounding on 3+, they get 2 Attacks dealing 2 Damage each with 2 Rend, and their Warpstone Snipers action grants them +1 to Hit if they don’t move. No Stormcast Eternal, no matter how ornate their armour, nor grim their purpose, is safe from these fizzing fusillades.

Games Workshop Make Swiss Cheese Of The Sigmarite Lickspittles With The New Skaven Jezzails 5

The Clans Skryre have been busy in Blight City, and these warplock jezzails are not the only ordnance wheeling out of the workshops. Tune into next week’s The Mortal Realms Reforged event live from the Dallas Open to find out more about the terrifying Skaven war machine.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Boten des Morgens VI für AoS, Auftragsfertigungen und mehr

26.05.202430
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Finsterschwur Armeeset

24.05.202420
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Vorschau auf Boten Des Morgens VI und mehr

21.05.20249

Kommentare

  • Die Bits der jezzail könnte man super für trench crusade verwenden.

    Aber der Bausatz wird wahrscheinlich eh zu teuer dafür werden.

  • die skaven bei den mich ein neues wildes AoS Design jetzt nicht überrascht hätte, sehen doch sehr schön, fast klassisch aus (oder sind die doch für tow?)

    • Vielleicht hat irgendwer gemerkt, dass man das Rad nicht ständig neu erfinden muss.

      Irgendwie wirken die Miniaturen an AoS verschwendet, jetzt wo TOW existiert.
      Isn bißchen behämmert wenn die „Klassiker“ aus Warhammer bei AoS auftauchen aber in TOW fehlen.
      Widerspricht auch dem, was GW (angeblich) mit AoS tun wollte: völlig neu anfangen und ein neues Setting schaffen.
      Aber vermutlich gibts keinen roten Faden, keine Logik hinter all dem, weil halt tatsächlich niemand den Überblick hat.
      Da entscheiden irgendwelche Anzugträger, die das Spiel und Setting nicht interessiert, an einem Tag so, am nächsten Tag anders, und manchmal darf irgendein Designer auch mal was entscheiden, und heraus kommt dieses Hin und Her, nix Halbes und nix Ganzes.

      GW täte gut daran einen „Oberguru“ für seine Spielwelten zu haben, der alles überwacht und dafür sorgt, dass alles stimmig ist und Sinn ergibt.
      Den Posten gibts schließlich auch bei jedem modernen Film und jeder Serie.

      • Sehe ich komplett anders: mit AoS fahren sie schon länger auf der richtigen Spur. ToW ist eben nur was für nostalgische Fans.

        Die überarbeiteten Skaven reihen sich gut ein in die aktuelle Liste an guten Figuren und wie es aussieht, gibts mit der 4. Edition auch bessere Regeln.

        Das planlose wird mMn eher bei 40k deutlich.

      • Sehe ich etwas anderes, die haben jetzt AoS dort wo man am Anfang hin wollte.
        Nachdem man die Richtung nach der Veröffentlichung geändert hatte, mit der 2. und 3. das weiter entwickelt hat, greift man jetzt wieder die Konzepte von ganz am Anfang auf.

        Nicht nur beim Hintergrund wo Stormcast jetzt wieder die Krieger ohne Persönlichkeit/Seele sind so wie ganz am Anfang, aber auch die Modelle die „nur“ updates der Klassiker sind wo man sich keine Gedanken macht ob die in Formation passen oder dämlich aussehen wenn man mehr als 1 Box pro Einheiten kauft.

        TOW ist klar nur Nostalgie, nachdem jetzt mit den Orks nur die ganz alte Sets zurück kommen wird das für den Rest nicht anders sein und es ist nicht zu erwarten das da viel neues kommt.

      • Und deswegen sind die „modernen“ Filme ala Marvel, Star Wars usw. alle in letzter Zeit so gut angekommen. Weil da jemand zentrales mit Ahnung sitzt, der bestimmt wie das Setting weiter zu gehen hat und auf die Fans hört. Das ist Hit and Miss, da bin ich lieber für nen wenig Planlosigkeit und dafür nen halbwegs konsistentes Setting.
        Davon ab hast Du vollkommen recht, es gibt nur konkurrierende Studios, die profitabel sein müssen. The Honest Wargamer hat das in einem Video sehr einleuchtend erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=kPv2SezYHQQ
        Zum Modell: Ich finds gut, die Änderung von Schwarzpulver zu Gas finde ich auch passend. Jetzt möchte ich nur noch ein paar mehr abgefahrene Flugzwerge.

  • Was ist gefährlicher für den Schützen? Der Feind oder der Schildträger der in die prestigeträchtige Position des Schützen aufsteigen kann, sollte der Schütze einen überaus unglücklichen Unfall erleiden….

  • Ich finde die neuen Jezzails klasse. Ein gelungenes Update der alten Miniaturen, aber nicht zu fancy und abgedreht.

    Habt ihr auch gesehen, dass im Trailer ein Team eine doppelläufige Waffe hat? GW zeigt den an den Minis nicht, aber sicher ist das die Bauoption für den Truppenanführer.

    • ich hab noch 25 alte Metall Jezzails original verpackt im Keller. Ich wollte sie immer fertigstellen, aber hab sie komplett vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.