von BK-Bob | 22.01.2024 | eingestellt unter: Unboxings, Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Cities of Sigmar Extravaganza Teil 1

Heute beginnen wir einen mehrteiligen Ausflug in die zweite Welle der Cities of Sigmar Neuveröffentlichungen. Gestartet wird mit allem, was Schwarzpulver dabei hat.

Auf einen Blick:

COS Unboxing 1 3

Produkt: Freigilden-Füsiliere
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik
Preis: 45,00€

COS Unboxing 1 2

Produkt: Füsiliermajor auf Ogor-Kriegshüne
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik
Preis: 42,50€

COS Unboxing 1 1

Produkt: Eisenschmiede-Großkanone
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik
Preis: 42,50€

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Ausgepackt:

COS Unboxing 1 4

Heute betrachten wir ein Trio an neuen Fernkampfoptionen für die Cities of Sigmar.

COS Unboxing 1 5 COS Unboxing 1 6 COS Unboxing 1 7 COS Unboxing 1 8 COS Unboxing 1 9 COS Unboxing 1 10 COS Unboxing 1 11 COS Unboxing 1 12 COS Unboxing 1 13 COS Unboxing 1 14 COS Unboxing 1 15 COS Unboxing 1 16 COS Unboxing 1 17 COS Unboxing 1 18 COS Unboxing 1 19 COS Unboxing 1 20 COS Unboxing 1 21 COS Unboxing 1 22 COS Unboxing 1 23 COS Unboxing 1 24 COS Unboxing 1 25 COS Unboxing 1 26 COS Unboxing 1 27

Die Freigilden-Füsiliere sind das Fernkampf-Gegenstück zu den Freigilden-Stahlhelmen. In der Box sind über drei Gussrahmen 11 Miniaturen enthalten. 10 davon sind die Füsiliere selbst und eine ist der Schwarzpulverknappe. Dieser ist kein kämpfendes Modell der Einheit, sondern nur ein Marker. Bei den Füsilieren gibt es die Optionen einen Champion mit besserer Gewehrkanone oder Pistolenpaar zu bauen und einen Füsilier mit einer Standarte auszustatten, die an seine Pavese geklebt wird. Neben den Miniaturen sind passende Rundbases für alle 11 Minis und ein Cities of Sigmar Transfer Sheet enthalten.

COS Unboxing 1 28 COS Unboxing 1 29 COS Unboxing 1 30 COS Unboxing 1 31 COS Unboxing 1 32 COS Unboxing 1 33 COS Unboxing 1 34 COS Unboxing 1 35 COS Unboxing 1 36 COS Unboxing 1 37 COS Unboxing 1 38 COS Unboxing 1 39 COS Unboxing 1 40

Der Füsiliermajor auf Ogor-Kriegshühne kommt in einem Gussrahmen daher. Darin enthalten sind Teile, um sowohl den Füsiliermajor als auch den Ogor in zwei unterschiedlichen Varianten zusammenzubauen. Ebenfalls ist eine passende Base und ein Cities of Sigmar Transfer Sheet enthalten.

COS Unboxing 1 41 COS Unboxing 1 42 COS Unboxing 1 43 COS Unboxing 1 44 COS Unboxing 1 45 COS Unboxing 1 46 COS Unboxing 1 47 COS Unboxing 1 48 COS Unboxing 1 49 COS Unboxing 1 50 COS Unboxing 1 51 COS Unboxing 1 52 COS Unboxing 1 53 COS Unboxing 1 54 COS Unboxing 1 55 COS Unboxing 1 56

Den Abschluss macht die Eisenschmiede-Großkanone. Neben ebenfalls passender Base und einem Transfer Sheet sind in ihrer Box eineinhalb Gussrahmen enthalten. Auf diesen sind neben der Kanone zwei Crew enthalten. Beide Crewmitglieder können auf zwei Arten gebaut werden. Ebenfalls sind einige Zusatzteile enthalten, die als Basegestaltung genutzt werden können.

Zusammenbau:

Auffällig waren nur die Nieten an den Pavesen, denn über diese läuft immer der Gussgrat. Dadurch schlucken diese beim Entgraten viel Zeit.

Fertig:

Und so sehen die Miniaturen nach dem Zusammenbau aus:

COS Unboxing 1 67 COS Unboxing 1 68 COS Unboxing 1 69 COS Unboxing 1 70 COS Unboxing 1 71 COS Unboxing 1 72 COS Unboxing 1 73 COS Unboxing 1 74 COS Unboxing 1 75 COS Unboxing 1 76 COS Unboxing 1 77 COS Unboxing 1 78 COS Unboxing 1 62 COS Unboxing 1 63 COS Unboxing 1 64 COS Unboxing 1 65 COS Unboxing 1 66 COS Unboxing 1 57 COS Unboxing 1 58 COS Unboxing 1 59 COS Unboxing 1 60 COS Unboxing 1 61

Größenvergleich:

COS Unboxing 1 79

Von links nach rechts: Games Workshop Freigilden-Marshall, Games Workshop Freigilden-Füsiliere, Games Workshop Freigilden-Stahlhelme, Games Workshop Staatstruppen des Imperiums, Games Workshop Freigilden-Füsiliere, Games Workshop Primaris Space Marine

COS Unboxing 1 82

Von links nach rechts: Wargames Atlantic Landsknecht Oger, Games Workshop Füsiliermajor auf Ogor-Kriegshühne, Games Workshop Oger Vielfraß,  Games Workshop Primaris Space Marine

COS Unboxing 1 80

Von links nach rechts: Games Workshop Mörser des Imperiums, Games Workshop Eisenschmiede-Großkanone,  Games Workshop Primaris Space Marine

COS Unboxing 1 81

Von links nach rechts: Games Workshop Mörser des Imperiums, Games Workshop Eisenschmiede-Großkanone

Fazit:

Alle drei Boxen, die Freigilden-Füsiliere, der Füsiliermajor auf Ogor-Kriegshüne und die Eisenschmiede-Großkanone, glänzen, wie bei Games Workshop üblich, bei Passgenauigkeit und Detailschärfe.

Die Freigilden-Füsiliere ersetzten, so wie auch schon die Stalhelme, die bisherigen Staatstruppen in den Cities of Sigmar. Dabei haben die freien Städte anscheinend die Technologie verloren, Musketen und Gewehre in ausreichender Menge herzustellen. Denn die Füsiliere ziehen mit Handrohr ins Feld. Doch sie würden Sharpe nicht enttäuschen, da sie selbst mit dem Handrohr problemlos drei Schüsse in der Minute schaffen.

Aber nur auf Feuerkraft wird sich nicht verlassen. So sind alle Füsiliere, Major und Kanone mit Pavesen ausgestattet, um besser gegen Fernkampf geschützt zu sein. Solange sie genügend Zeit hatten, ihre Schilder aufzustellen.

Der Füsiliermajor mit taktischen Ogor ist eine Erfindung, die sich durch Erfolge rumgesprochen und nur mittels Unmengen an Bestechungen an die Ogor möglich sind. Diese Kombination aus Schützten und Schläger teilt somit, sowohl im Nah- als auch Fernkampf aus. Aber Hauptaufgabe dürfte wohl das Aufbessern von Fernkampfreichweiten von Füsilieren oder Großkanonen sein.

Die Eisenschmiede-Großkanone ist die einzige stationäre Artillerieoption, auf welche die Cities of Sigmar Zugriff haben. Dafür erfüllt sie aber auch einige Aufgaben. Denn mit drei verschiedenen Munitionsarten, die sie verschießen kann, gibt es eigentlich immer eine passende Antwort für eine Situation. Positiv ist auch, dass nicht nur die Kanone und Crew enthalten sind, sondern auch Krimskrams, um die Base thematisch aufzufüllen, wenn das gewünscht ist.

Ebenfalls eine nette Addition ist der Pulverknappe bei den Füsilieren, der wie der Reliquienbote beim Freigilden-Marschall, als dreidimensionaler Marker dient.
Mit ihren Pavesen sehen alle drei Boxen nicht nur thematisch passend zueinander aus, sondern können auch thematisch, als eine Art mobile Festung, in dem Bataillon Kastelitenformation, ins Feld geführt werden. Wer also Lust hat seine Gegner gegen eine Mauer laufen zu lassen, die auch noch zurückschießt, könnte bei diesen neuen Fernkämpfern der Cities of Sigmar fündig werden.

Am Donnerstag geht es dann weiter mit den Unboxings.

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Unboxings
  • Warhammer 40.000

Unboxing: Dark Angels Neuheiten

01.03.202411
  • Unboxings

Unboxing: Peninsular Veteranen

22.02.20248
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Flesh-Eater Charaktere

05.02.202443

Kommentare

    • Ja das stimmt sie sind sehr überladen.

      Witziger weiße ist es genau das, was mich an den meisten GW Minis der letzten Jahre stört, aber hier gerade den Charme ausmacht, der mich, seit Jahren, mal wieder GW Figuren mögen lässt.

      Besonders die Kanone finde ich gut.

      Die Arkebusen finde ich bissle zu primitiv aber irgendwie passt das auch wieder zu AoS

      • Danke, das war genau mein Gedanke. Ich mag das alte Imperium sehr gerne, konnte Age of Sigmar nie was abgewinnen; Aber das hier ist für mich überladen unterhaltsam in einer besonderen Art. Es fühlr sich wie das Baby von Warmachine Khador MK2 und dem altem Imperium in toler Gussqualität an.

        Mein Herz haben sie gewonnen, auch wenn ich nicht wüsste ob ich mir die Minis nur zum malen kaufen würde :D.

    • Finde ich nicht unbedingt negativ. Im Zweifel kannst du dank Plastik ja abfeilen/schneiden, was auch immer du nicht magst. Ich würde zum Beispiel die Ketten bei den Schilden abschneiden.

  • Danke für das Review. Die Minis sind sehr schön, und gehen imo stark in die Richtung die die neuen Cadwallon Minis von Temple of the West für Confrontation haben.

    Ach ja, sehr schön, dass Sharpie mit Ihnen zufrieden wäre! Guter Text nämlich das ist 🙂 (vor allem für ein Review).

  • Vielen Dank für das tolle unboxing und die vielen guten Fotos von den Gussrahmen.

    Ich finde die neuen Cities of Sigmar Modelle richtig gut. Jedoch ist man meiner Meinung nach jetzt am Limit angelagt, was man an Details an eine Mini packen kann. Ich habe zuletzt einen Trupp der regulären neuen Infanterie für die CoS bemalt – und das nimmt schon echt zeit in Anspruch, die vernünftig anzumalen. Da sind mir die simpleren alten Imperiums Minis fast schon wieder lieber…

  • Mhhh… Irgendwie kann ich mir dir Füsiliere sehr gut als Basis für nen Trench Crusade Kitbash vorstellen: Die Waffen und die köpfe mit (z.B) Gasmaskenhelmen austauschen sollte schon die halbe Miete ausmachen^^

    Forbidden Psalm geht auch. Da wäre der Kitbashen sogar wohlmöglich rein optional.

  • Ich hoffe es kommen noch mehr Ogor, nicht nur für CoS sondern allgemein.
    Das sind endlich mal „Oger“ die weder plump noch dumm aussehen, nicht klischeehaft überzeichnet oder mit so spezifischen Details versehen sind das man sie für nix anderes brauchen kann.

  • hab interesse für mein astra Militarum. die Kanone als die großen waffenteams, die Füssiliere als Guardsmen und den Ogor will ich als Ogryn leibwächter haben und oben kann ein Kommissar oder Oberst stehen und Winken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.