von BK-Christian | 02.01.2024 | eingestellt unter: Tutorials, Zubehör

TWS: Styropor und Hartschaum kleben

Michael sucht den Superkleber.

Womit klebe ich Hartschaum? Welchen Kleber nehme ich für Styropor? … Diese und ähnliche Fragen erreichen mich immer wieder, daher gibt’s in diesem Video die große Klebstoff-Kunde rund um Hartschaum (XPS) und Styropor (EPS).

Quelle: Tabletop Workshop

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Tutorials

Archon Studios: Neues Dungeons & Lasers Preview

22.02.202418
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Orks und Großprojekte

11.02.20246
  • Tutorials

Tabletop Workshop: 10 Tools und Techniken

22.01.202411

Kommentare

  • Ein tolles Tutorial, die Technik für die großen Flächen muß ich demnächst mal ausprobieren. Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr.

  • Ich möchte an dieser Stelle noch den Kraut-Tac von Krautcover in den Ring werden, wenn es um flächiges verkleben von Schaumplatten geht eine dünne Schicht flächig auftragen und ein paar Minuten antrocknen lassen. Draufpressen fertig. Vorteil zum Heisskleber ist das es beim späteren evtl. Weiteren zuschneiden der Platten saubere Schnitte gibt. Trifft man dabei nämlich so einen Heissklebeblobs ist es gern mal schweinerei.

    • Euer Holzleim ist schon bissle teuer für sowas.

      Montagekleber kostet 2/3 bei doppelter Menge.

      Und ist auch mit dem Heißdrahtschneider schmelzbar.

      Ansonsten kann man auch einfach Zahnstocher als Dübel nehmen

    • Danke für die Info, dass Euer „Don’t call it Holzleim“-Kleber alias Kraut-Tac auch für Hartschaum und Styropor geeignet ist. Denke mal, er wird sich beim nachträglichen Schneiden per Heißdrahtschneider wie eine dünne Holzleimschicht verhalten, oder? Sprich: minimaler Widerstand, was beim Schneiden nur einen leichten Ruckler zur Folge hat.
      Durch Heißkleber zu schneiden, ist da weitaus unangenehmer – da hast Du absolut recht!

      Nachträgliches Schneiden und eventuelle Probleme dabei sind zwar in diesem Video kein Thema, aber durchaus eine Info, die ich für ein gesondertes Video oder allgemein für ein Tutorial im Hinterkopf behalten werde. Üblicherweise handhabe ich das so, dass wenn ich nachträglich noch 1-2 cm von zusammengeklebten Platten abschneiden will, diese Bereiche vorher nicht mit Leim bestreiche und höchstens nach dem Abschneiden noch Leim in die Fuge schmiere.

      • Hi Michael!
        Kraut-Tac erzeugt überhaupt keinen Widerstand beim schneiden, da er im genau gleichen Schmelzbereich von Hartschaum liegt. Daher sind nach dem Anschnitt keine Fugen sichtbar. Für die Verklebubg einer 90x90cm Fläche reichen 30ml mit einer Rolle dünn verteilt aus.

  • @TWS-Michael
    Vielen Dank erst einmal für das tolle Video. Kannst Du etwas zu Foam Safe Super Glue / Ca, also für Schaumstoff geeignete lösungsmittelfreie Ca-Kleber sagen? Einige YouTuber verwenden den ja, z.Bsp. Boiley Hobby Time. Der hatte in einem seiner letzten Videos (https://www.youtube.com/watch?v=MSmovNYSz48) auch entsprechende Produkte einer deutschen Firma verwendet.

  • Uhupor und andere Hartschaumkleber würde ich durchaus auch ans Herz legen. Wenn die Anleitung befolgt wird ist das Kleben in 5min erledigt und die Verbindung ist bombenfest. Gerade bei den „Kleinteilen“ finde ich das extrem nützlich, da man direkt weiterbauen kann! Praktisch keine Trocknungszeit, nachdem einmal geklebt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.