von BK-Christian | 25.03.2024 | eingestellt unter: Reviews, Terrain / Gelände

Tabletop Workshop: Prismacast-Review

Auch Michael nimmt mal die neuen Dungeonteile von Archon unter die Lupe.

Archon Studio präsentiert mit Prismacast ein völlig neues Herstellungsverfahren: Tabletop-Gelände muss ab sofort nicht länger in einfarbigen Plastik-Bauteilen daher kommen, sondern quasi vorbemalt. Wie gut dieses Pre-Painted-Gelände aussieht und ob es auf dem Spieltisch was her macht, erfahrt Ihr im Video.

Quelle: Tabletop Workshop

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Unboxings
  • Warhammer 40.000

Unboxing: Kill Team Albtraum

10.04.202418
  • Unboxings
  • Warhammer 40.000

Review: Kroot-Jagdrudel

01.04.202418
  • Horus Heresy
  • Reviews

Review: Solar Auxilia Verstärkungen-Doublefeature

28.03.20245

Kommentare

  • Auch wenn das glänzende Finish das Ergebnis etwas runterzieht, ist es schon beeindruckend was da möglich ist. Zumal der Preis ja auch ganz annehmbar ist.

  • Wie vom Deltadog schon mal angemerkt ist UV-Offsetdruck keines Wegs ein neues Verfahren.

    Und auch wenn ich das Video interessant fand fühlte es sich mehr wie ein Infomercial als ein Review an.

    Schade das kann Michael eigentlich besser

    • Michael hat alle meine Vorabfragen mit dem Video beantwortet, und ist kritisch auf die Schwächen bzw. „Luft nach oben“ eingegangen (Farbe des Plastiks unter dem Print, Haltbarkeit, Färbungsqualität).
      Außerdem ist er einer der ersten, der zu diesem Set ein „prüfendes“ Video dreht, das kann also kein tiefer Erfahrungsbericht nach Monaten der Nutzung sein.

      Ich kann Deine Meinung also in diesem Fall überhaupt nicht nachvollziehen und halte sie für affektiert bzw. unreflektiert.

      • Was soll das werden „geschlagene Hunde beissen“? Oder warum betrachtest du es als notwendig mir nicht reflektion vor zu werfen?
        Da ich von einem Gefühl gesprochen habe ist dieses Argumentum ad hominem ist also völlig fehl am Platz und zeigt mir das dir Gefühle andere egal sind….

        Das du es nicht nachvollziehen kannst ich verstehen. Ich habe ja auch Probleme den Finger auf das zu legen weswegen ich von einem Gefühl spreche.
        Das deine Fragen beantwortet wurden ist doch gut aber ändert nichts an meiner Aussage zu meinem Empfinden.

        Nebenbei ist dein Einwurf das es sich hier um ein sehr frühes Review handelt und „kein tiefer Erfahrungsbericht nach Monaten der Nutzung“ leider ein Scheinargument denn das habe ich ja nirgendwo gefordert oder angedeutet das des fehlt.

        Und auch sachlich falsch da Michael ja sehr wohl Belastungen testet die eher unrealistisch sind.

      • Ha, selber immer aufs gröbste einseitig negativ kommentieren (und oft von oben herab, wie hier auch), und wenn man dann mal angezählt wird für die unsachliche Dauer-Jammerei, gleich mit „Mimimi“ antworten.

        So viel mangelnde Selbstreflexion zu demonstrieren – in einem Post, der sich (auch) um mangelnde Reflektion des eigenen Geschreibsels dreht… *insert clapping Shia LaBeouf meme here“.

      • @briareos84
        besser hätte ich es auch nicht formulieren können

        @UmstrittenenerUser
        für jemandem der gerne affektiert und unreflektiert austeilt und sich nicht um die Gefühle von anderen schert, hast du aber eine recht dünne Haut.

    • Mann Oh Mann … Ich hatte heute tagsüber einfach Wichtigeres zu tun, als mich zum obigen „Teleshopping“-Vorwurf/Vergleich angemessen zu äußern. Jetzt einfach nur noch kurz mit Loriots Worten aus dem „Das Ei ist hart“-Sketch: „Vielleicht stimmt da mit Deinem Gefühl was nicht?!“

      Denn nun – nach einem mega-coolen Spieleabend mit jemandem, der mich kürzlich zum Einweihen seines gebauten Blitz-Bowl-Stadions eingeladen hatte – bin ich besonders froh, dass ich für diesen – nach meinem Gefühl – echt dummen Kommentar tagsüber keine Zeit verschendet hatte. Der heutige Abend hat mir einmal mehr gezeigt, wie viel Positives und Spaß in unserem Hobby steckt. Und wie toll, freundlich und respektvoll neue Begegnungen in unserer Community sein können. Außer vielleicht, man ist generell lieber klugscheißerisch-herablassend und gleichzeitig mit zahlreichen Komma- & Rechtschreibfehlern unterwegs … Was aus meiner Sicht total schade ist, aber jeder halt nach seinem Gefühl …

      PS: Es hat übrigens ein wenig gedauert, den Kommentar von Deltadog zu finden (Link wäre nett gewesen). Ein Kommentar im übrigen, in dem auch erwähnt wird, dass Archon die Drucktechnik um die bisherigen Verfahren/Anwendungsbereiche merklich erweitert und damit einen tollen Job gemacht hat. Nach meinem Gefühl ist das schon was Neues – aber vielleicht wolltest/konntest Du einfach nicht vollständig zitieren oder es stimmt auch mit meinem Gefühl was nicht …

      • Und schon hast Du diesem Kommentar deutlich zu viel Aufmerksamkeit gewidmet… 😀

        Und dass der „User“ gerne mal Teilinfos ignoriert, damit sein Kommentarnarrativ besser passt (hier z.B. Teile des Deltadog-Kommentars…) ist ja auch nix Neues.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.