von BK-Christian | 27.02.2024 | eingestellt unter: Hamburger Tactica

Hamburger Tactica 2024: Teil 1

Am Wochenende fand einmal mehr die Hamburger Tactica statt! Zeit für einen Rückblick!

Die Tactica muss man eigentlich nicht mehr vorstellen, sie ist die wohl bekannteste Tabletop-Veranstaltung Deutschlands und jedes Jahr ein Fixpunkt im Eventkalender. Dementsprechend viel Vorbereitung findet an vielen Orten im Vorfeld statt.

Hamburger_Tactica_Logo

Da wir wieder mit NeverRealm Industry am Start waren, galt es in den zwei Wochen vor der Messe Bestände aufzufüllen und ein Standkonzept zu erarbeiten, am Abend vor der Abfahrt wurden dann außerdem noch schnell zwei neue Modelle der Deathmatch-Roboter bemalt. Sie sind nicht ganz fertig geworden, aber besser als grau!

Hamburger Tactica 2024 1

Im Vergleich zu den Vorjahren gab es eine Änderung: Wir beschlossen, die gesamte Strecke von Wangen nach Hamburg am Freitag zu fahren und keine Pause in Bensheim zu machen. Beladen wurde deshalb am Donnerstag.

Hamburger Tactica 2024 2

Unsere Fahrt ging erfreulich entspannt von dannen und so waren wir früher als üblich schon gegen 16:00 Uhr in Hamburg. Auch der AUfbau lief super, und so endete der Freitag mit einem entspannten Abendessen und ausreichend Schlaf, was aber nicht verhinderte, dass langsam aber sicher beim ganzen Team eine Erkältung Fuß fasste…

Hamburger Tactica 2024 3 Hamburger Tactica 2024 4

Am Samstag öffneten sich um 10:00 die Tore und die Besuchermassen stürmten das Bürgerhaus Wilhelmsburg. Der Ansturm war diesmal so groß wie noch nie in unserer jahrelangen Tactica-Erfahrung. Als Standbetreiber kamen wir deshalb kaum dazu, uns auch mal die anderen Präsentationen anzuschauen, und so stammen nahezu alle folgenden Bilder vom ruhigeren, aber immer noch überdurchschnittlich gut besuchten Sonntag.

Natürlich sind Shopping-Gelegenheiten und tolle Spieltische ein Highlight jeder Tactica, mindestens ebenso wichtig sind aber die zahlreichen Gespräche und Begegnungen mit anderen Hobbyisten, und auch da gab es dieses Jahr wieder viel zu erleben:

Denis und sein Team waren mit einem größeren Stand als sonst vor Ort und ließen die Zuhausegebliebenen in ausführlichen Livestreams an der Tactica teilhaben. Außerdem gab es verschiedene Live-Demospiele:

Hamburger Tactica 2024 5 Hamburger Tactica 2024 6

Elmar und seine Frau waren ein letztes Mal mit Elladan auf der Tactica vertreten und konnten sich über einen mehr als würdigen Abschied freuen:

Hamburger Tactica 2024 7

Die Magabotatos stellten ein 3up-Brawl-Arcane vor uns hatten außerdem mit Tobel28 ein weiteres Indie-Spiel im Gepäck!

Hamburger Tactica 2024 8 Hamburger Tactica 2024 9 Hamburger Tactica 2024 10

Michael vom TWS hatte seinen Stand wieder im Eingangsbereich aufgeschlagen:

Hamburger Tactica 2024 11 Hamburger Tactica 2024 12

Wie gesagt: Das hier war die ruhige Zeit am Sonntag:

Hamburger Tactica 2024 13

Bei den Spieltischen war wieder eine bunte Mischung geboten, unter anderem dieser coole Kampf um die große Mauer aus Game of Thrones:

Hamburger Tactica 2024 15 Hamburger Tactica 2024 16

Hohe Mauern hatte auch Gerad Boom im Gepäck:

Hamburger Tactica 2024 17 Hamburger Tactica 2024 18

Und jetzt gibt es noch eine kleine bunte Mischung, morgen zeigen wir dann in Teil 2 unseres Tactica-Berichts noch eine ganze Menge mehr!

Hamburger Tactica 2024 14 Hamburger Tactica 2024 19 Hamburger Tactica 2024 20 Hamburger Tactica 2024 21 Hamburger Tactica 2024 22 Hamburger Tactica 2024 23 Hamburger Tactica 2024 24 Hamburger Tactica 2024 25 Hamburger Tactica 2024 26 Hamburger Tactica 2024 27 Hamburger Tactica 2024 28 Hamburger Tactica 2024 29 Hamburger Tactica 2024 30 Hamburger Tactica 2024 31 Hamburger Tactica 2024 32

Wie war die Tactica 2024 für Euch? Schreibt es uns in den Kommentaren!

 

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Hamburger Tactica
  • Podcasts

Radio Hobbybruch: Folge 11

29.02.202418
  • Hamburger Tactica

Hamburger Tactica 2024: Teil 2

28.02.202430
  • Hamburger Tactica

Hamburger Tactica: Noch wenige Tage!

21.02.20246

Kommentare

    • Langsam ?

      Das Bürgerhaus ist schon seit ein paar Jahren zu eng.
      Und die Parkplatz Situation wird auch nicht besser.

      Aber wenn man nicht groß Shopen will sind die ÖPNV Mittel in Hamburg ja auch ausreichend.
      Ausser es ist wie gefühlt immer zur Tactica irgendwas mit dem ÖPNV in Hamburg….

      Aber andere Locations sind jetzt auch nicht so leicht zu bekommen oder bezahlbar seit die Eventlocation-Anbieter nach Corona die Preise durch die Bank so brutal angezogen haben

      • Es gab noch ein paar Locations in Hamburg die vielleicht größer wären und bezahlbar (Locations der Nord Con und Brett Hamburg) aber verkehrstechnisch wesentlich schlechter für Leute nicht aus Hamburg und Umgebung. Und natürlich müsste der Senat die Tactica als Wargaming Messe unterstützen.

  • Ich war wie eigentlich immer von der Qualität und Vielfalt der Spielplatten begeistert. Und ein bisschen Einkaufen war ich auch 😅
    Nächstes Jahr werde ich wieder da sein !

    Vielen Dank and die Organisatoren und Berichterstatter.

    • Ich fand den sehr gut. Auch das Chili war lecker. Die ganzen Platten waren toll, schön, dass es so viel Historisches gab. Aber ich war Sonntag und mir ist auch gleich aufgefallen, dass es noch voller war als sonst. Wenn das so weiterwächst, wäre vielleicht doch ein Standortwechsel die Lösung. Obwohl es da ganz schön ist im Bürgerhaus.

      • Die Standortfrage ist fast so alt, wie die Tactica im Bürgerhaus ist. Gerade Samstag vormittags ist es extrem voll, tatsächlich stand ich auch noch nie in einer so langen Schlange wie dieses Mal, obwohl ich erst gegen elf vor Ort war. Allerdings entspannt es sich ab dem Nachmittag wieder.
        Ich glaube nicht, dass die Orga einen Standortwechsel in Betracht zieht und tatsächlich finde ich die Location toll. Was wäre auch eine Alternative? Messehallen sind unglaublich teuer und bei einem Ticketpreis von 20-30€ pro Tag würden auch alle meckern. Man hätte auch nicht die Atmosphäre des Bürgerhauses und in ne Messehalle muss man verdammt viele Platten stellen, damit es nicht total verloren wirkt.
        Vielleicht wäre es eine Lösung die Besucherzahl am Samstag (bzw. Samstag 10-14Uhr) zu begrenzen. Es gehen ja auch viele nur zum shoppen hin (was ich nicht nachvollziehen kann) und gehen dann wieder.
        Es könnte auch schon helfen wieder eine Gaderobe einzuführen, die vielen Rucksäcke verstopfen die Gänge halt zusätzlich.
        Zum gucken und spielen ist der Sonntag generell entspannter.

      • Früher gab es mal eine Flohmarkt, und beim Shoppen hoffen viele auf „Messepreise“ die es nicht gibt.
        Ganz früher gab es mal Rabatte aber das ist die letzten Jahre fast vollständig verschwunden.

        Battlefield Berlin war die letzten Jahre sogar bei einigen der Artikel die mich interessiert haben teurer als in ihrem eigenen Online Shop.

        Und Firmen wie Micro Arts reisen sogar nur mit Reduzierten Sortiment an.
        Da fragt man sich wieso sie überhaupt kommen. Wenn man nach was bestimmten fragt heißt es meistens haben wir nicht dabei und verweisen auf den Online Shop
        Vor Corona gab es bei MAS meisten 20% und man konnte ordentlich stöbern und sich Sachen auch mal an sehen die man vorher Online nur schwer einschätzen konnte.

        ———

        Und was das nur Shoppen angeht, die Platten sind halt völlig überlaufen man kann vielleicht mal hier oder da ein demo spiel machen aber meistens steht man mit offenem Mund daneben und hat nix zu tun.

        Wenn dann die Platten sich seit ein paar Jahren immer wieder holen oder halt historisch korrekte wiesen mit bach sind dann ist auch die Schaulaune schnell raus also kauft man sich ein bissle was das man schon immer mal haben wollte und schleppt die Beute nachhause

      • Im Grunde wäre die Tactica für alle (noch) viel geiler, wenn mindestens 20% der Samstag Morgen Besucher erst um 14-15 Uhr zur Messe kommen würden. Bei den meisten Händlern kann man eh vorbestellen und es wäre für alle sehr viel entspannter. Merken wir auch bei uns in den Pigment Pirates Vorträgen jedes Mal: Die ersten beiden am Samstag sind rappelvoll, die Leute sitzen teilweise schon im Gang. Um 16/17 Uhr ist der Saal dann bestenfalls zur Hälfte gefüllt und ich denke wirklich nicht, dass es an den Themen liegt.

        Ebenso bewegen sich die Leute irgenwie im Pulk – Unser Raum ist entweder weitesgehend leer oder die Leute stauen sich in den Gang, dazwischen gibt es irgendwie nichts.

        Mit anderen Worten, an sich ist die Tactica nicht überfüllt, die Leute müssen nur einfach mal ihr FOMO überwinden und nicht gleich morgens kommen.

        P.S. War mal wieder eine tolle Messe!

      • „Früher gab es mal eine Flohmarkt, und beim Shoppen hoffen viele auf „Messepreise“ die es nicht gibt.
        Ganz früher gab es mal Rabatte aber das ist die letzten Jahre fast vollständig verschwunden.“

        Sorry, das ist totaler Bullshit!!! Erst recht als solch allgemeine und vernichtende Pauschalaussage!
        So ziemlich Händler hatte aus meiner Sicht diverse Tactica-Angebote, auf die im Vorfeld auch meist über die Shop-Websites und Social Media hingewiesen wurde inkl. Vorbestell-Möglichkeit. Rein aus meiner Erinnerung (und ich bin nur kurz an allen Ständen vorbei) könnte ich eine ellenlange Liste zusammenstellen, aber das ist mir bei Deiner grundsätzlich negativen Art ehrlich gesagt zu müßig.

        Denn wenn Du z.B. auf die mit 15-20% bereits rabattierten GW-Artikel noch mehr Rabatt erwartest, bleibt für den Händler nix mehr übrig.

        PS: Wie im DICED-Live-Stream bereits gesagt, war mein persönliches Messehighlight, dass das gesamte Wochenende voller positiv gestimmter Besucher war, die Spaß an der (rein kostendeckend auf die Beine gestellten) Veranstaltung hatten und ich nirgends Negativität und miesepetrige Kommentare gespürt habe … SCHADE, dass das Wochenende vorbei ist!

      • Den Flohmarkt gab es doch außerdem auch wieder.. Ich weiß nicht in welcher Größe, da ich ihn nicht besucht habe aber es gab einen.

  • War Sonntag zum ersten Mal auf der Messe: coole Platten und gute Stimmung!
    Leider recht voll, was Gedränge nicht vermeiden ließ. Parkplatzsuche war auch ein Kampf.

    Werde nächstes Jahr aber wohl wieder dabei sein!

  • Moin,
    ich war zum 5 oder 6 mal da und es war eine großartige Veranstaltung… Aber diesmal gilt bei mir der alte Spruch: Früher war es besser:
    Es gab, wie man Euren Fotos entnehmen kann, wieder tolle Platten. Aber in die Verlegenheit der Vorjahre, soviele wirklich großartige Platten zu sehen, das man gar nicht mehr wusste, wohin eigentlich schauen… Das hatte ich diesmal nicht. Gar keine Frage: Keine Platte war schlecht, zwei, drei wirklich toll (u.a. die Mauer und der Angriff der Minimini-Untoten auf die Fantasy-Stadt), aber insgesamt hat dieses Jahr das selbst gesetzte Vorbild der Vorjahre für mich nicht ganz erreicht. Das ist aber jammern auf wirklich sehr hohem Niveau.

    Ansonsten: Jepp. Es war voll. Ich war am Sonntag da und selbst der war noch gut besucht. Und man merkte auch bei 1-2 Händlern, dass sie mit keinem ganz so großen Ansturm gerechnet hatten und schon teilweise ein ausgedünntes Sortiment hatten.

    Trotzdem: Top Veranstaltung! Nächstes Jahr wieder!

  • Für mich war es nicht nur auf der TActica selbst sondern auch an den Auf- und Abbau-Abenden plus der Aftershow-Night ein wahnsinnig geniales Hobby-Wochenende! Als Aussteller kam ich tagsüber zwar leider nie von meinem Stand weg, um mir die vielen, vielen coolen Platten anzuschauen (das ging nur am Samstagabend während der Aftershow-Party). Aber dafür haben mich sooo viele von Euch an meinem Stand besucht, nett geplaudert und manchmal sogar auch schokoladensüße, crunchyknusprige oder DIY-Geländebau-Geschenke überreicht. Super nett und ich hoffe, ich war dann jeweils nicht zu sprachlos!

    Es mag für manchen vielleicht abgedroschen klingen, aber ein Wochenende wie auf der Tactica mit Euren Besuchen, Eurer Freude am Hobby und Eurem Feedback zum TWS geben mir so unfassbar viel Motivation!!! Da kommt kein Facebook-Herzchen oder YouTube-Daumen mit! Nicht mal im Ansatz! Danke, Danke, Danke!!!

    Von daher war gestern zwar meine Stimme im Ar… und meine Knie schrieen nach „Jetzt nur noch Sofa, bitte!“ – aber ich möchte nicht eine Sekunde vom Wochenende missen! Es war einfach wieder GRANDIOS!!!

    Von daher ein riesen Dankeschön an das gesamte Team der Hamburger Tactica, dass sie uns allen wieder so ein unvergessliches Hobby-Wochenende beschert haben. Und jedem, der leider nicht dabei sein konnte, empfehle ich, bei DICED auf YouTube vorbeizuschauen: Dort sollen nach und nach alle Live-Stream vom Wochenende als Re-Uploads erscheinen. Schaut Euch bis dahin dieses Video vom Team Würfelkrieg an, das die Tactica-Atmosphäre wunderbar einfängt: https://fb.watch/qs0I6C2VPa/

    Danke nochmals an alle, die mich am Wochenende besucht und angesprochen haben – und wir sehen uns hoffentlich alle nächstes Jahr wieder!

  • Ich bin am Samstag angereist und war vorher noch nie auf der Tactica, wollte aber schon immer mal hin. Ich muss leider sagen das war nichts. Die Location war zu klein und verwinkelt für die Anzahl der Leute ungeeignet. Die Händler hatten auch kaum Platz.

    Dann 10€ Eintritt und mir wurde dafür nichts als Gegenwert geboten. Einkaufen kann ich auch im Internet. Die Platten sahen schon gut aus, aber auch da habe ich schon besseres gesehen.

    Ein Testspiel hätte schon gerne gemacht, leider war es aber zu voll.
    Ich glaube meine Erwartungen waren zu hoch. Insgesamt hätte ich mir die Anfahrt sparen können und bin deshalb auch echt etwas sauer gewesen.

    Für mich das erste und leider letzte Mal.

    • Witzig, ich war letztes Jahr und habe es genau anders gesehen.
      Ich bin Freitag innerhalb eines Urlaubstages mit dem Auto aus Nürnberg angefahren gekommen, hatte einen Hobbykumpel dabei, war nur am Samstag dort und fand es grandios! Mein Plan ist dann nächstes Jahr zwei Tage Urlaub zu nehmen, Freitag gemütlich hinzufahren, an beiden Tagen dort zu sein und Montag gemütlich wieder heimfahren. Ich sehe das auch tatsächlich als Urlaub. Klar, Freitag ist mehr oder minder nur die Fahrt, aber immerhin ist man in Hamburg und kann dort schon Mal abends gemütlich was unternehmen. Ob nun das grandiose Würfel&Zucker genießen oder Late-Night ins Miniaturwunderland. Irgendwas wird man dort schon unternehmen können.
      Samstag dann Überblick verschaffsen und diszipliniertes Shopping. Und ich finde das wunderbar, dass man all das Zeug, das man nur Online kennt, auch einfach mal sehen kann. Die Vorträge sind auch sehens- und hörenswert. Man kann sich genug Zeit nehmen, alles anzuschauen. Gedränge hin oder her.
      Und Sonntag dann (hoffentlich) nichts mehr kaufen, aber dafür die ganzen Demospiele unterkriegen.

      Meine Benefits letztes Jahr: eine tolle Veranstaltung, ein guter Urlaub (auf dem Rückweg haben wir das Panzermuseum in Munster mitgenommen), die Tactica-Sonderfigur(en), die Community erlebt, mit Rapture ein neues Spielsystem (dass ich liebe) mit nach Hause genommen und Leute gesehen und gesprochen, von denen ich nur die Videos kenne.

      Rundum eine gute Veranstaltung.
      Letztes Jahr war der Kartoffelsalat ganz okay 😉

      Wenn man mit Conventions etwas anfangen kann, ist es genau die richtige Veranstaltung.
      So kennt man das aus dem „Fandom“ auch aus anderen Bereichen, nur dass sie dort meistens Kommerziell sind (Ring Con, Comic Con, etc.). Dort bekommt man für seine 30 bis 60 EUR Eintrittsgeld dann auch ein Goodie-Bag mit Merchandise. OKAY. Aber auch Signierstunden und Foto-Sessions, für die man extra zahlt. Gute nicht-kommerzielle Cons findet man nicht oft, aber die Tactica ist phänomenal „vollgestopft“ mit lauter Gratiszeug, für das man keinen Cent mehr bezahlen muss: Vorträge, Demotische, Ausstellung, usw. usf. Da sind 10 EUR für zwei Tage ein ausgezeichnetes Preisleistungsverhältnis.

    • @schwarzakilla:
      Ich finde es sehr schade, dass Du nicht auf Deine Kosten gekommen bist, allerdings würde mich dann interessieren, wie die Veranstaltung für Dich hätte aussehen müssen?
      Der Eintrittspreis ist sehr gemäßigt, die Platten waren tatsächlich dieses jahr etwas schwächer als sonst, aber immer noch sehr gut. Hat Dir hier ein besonderer Fokus gefehlt, sprich mehr 40k oder AoS?
      Bei der Tactica sind immer sehr viele historische Systeme vertreten, aber es gibt auch immer viel aus dem Sci-Fi oder Fantasy Bereich.
      Für mich liegt immer auch ein sehr großer Fokus auf der Community, Tactica ist für mich wie ein Familientreffen mit sehr viel Hobby und möglichkeit zum shoppen.

      • Ja was würde ich mir wünschen. Mehr Platz vorallem, damit die Händler nicht im Eingangsbereich gequetscht werden. Und damit die Besucher auch Platz haben.

        Dadurch können auch mehr Clubs usw. Testspiele anbieten. Dann mehr Show? Diced ist da natürlich da und hat die Bühne, aber dort könnte doch ein Moderator durch die Tage führen. Lass das Denis doch machen sodass er das Filmen kann und gleichzeitig auch die Leute im Saal anspricht.

        Kleine Shows für die Besucher, speedpaintings auf der Bühne. 30 Minuten Zeit, Malwettbewerb allgemein, jeder kann abstimmen. Golden Deamon auf der Tactica.

        Mini- Turniere? Mit einer Figur.

        Ich habe wirklich gedacht die Tactica ist mehr als Einkauf. Und Leute beim Spielen zusehen.

        Ja, Es gab Workshops und Speedpaintings in linken hinteren Bereich des Bürgerhauss, aber wieso holt man das da nicht raus und auf die Bühne? Also viel war dort nicht los. Insgesamt mehr drum herum, es kam mir leider wie eine leicht chaotisch organisierte und überfüllte Verkaufsveranstaltung vor.

    • @Schwarzakilla für Turniere oder Wettbewerbe ist die tactica oder alles was so groß ist der falsche Platz, es geht nicht nur ums einkaufen oder anderen beim Spielen zuschauen sondern eher mit Malern, Entwicklern und Bastlern in Kontakt zu kommen und dich für deine neuen Projekte befruchten zu lassen. TWS-Michael oder auch GeBoom sind immer bereit dir mit Rat und Tat beiseite zu stehen. Oder Spieleentwickler was sie sich bei den Regeln oder Systemen gedacht haben. Man sieht auch unfassbar viele neue Systeme mit welchen man sonst nicht wirklich in Kontakt kommt abseits der GW Systeme

  • Ich wollte dieses Jahr eigentlich nicht hinfahren. Mein Sohn wollte aber und deshalb waren wieder dabei. Natürlich stimmt es, dass es zu voll war, aber es hat uns trotzdem sehr gefallen. Mich haben dieses Jahr die Spieltische nicht so sehr angesprochen wie sonst. Doch sie waren alle auf einem Niveau, dass man respektieren muss. Mir hat es sehr geholfen, die Begeisterung meines Sohnes zu beobachten. Deshalb, vielen Dank an alle, die bei der Tactica mitgewirkt haben, es hat meinem Sohn und mir viel Freude bereitet und wir freuen uns auf nächstes Jahr.

  • Ich fahre jetzt seit knapp 10 Jahren auf die Tactica. Was soll ich sagen? Es war jedes Mal ein Erlebnis! Mein Fokus liegt eher nicht so auf historischem Tabletop, jedoch bin ich jedes Mal schwer begeistert welcher Aufwand da betrieben wird! Generell ist jedes Jahr speziell, da gibt’s immer auch Highlights, Platten die besonders herausstechen, ganz klar. Is der Rest dadurch belangloser? Wohl kaum! Mich fasziniert mit welcher Begeisterung sich die Leute in Ihre jeweiligen Projekte stürzen. Dann steht man an den Platten und fragt, mit welchem Club, welcher Truppe hast du das gestemmt?
    Antwort; „Na Äh wir sind hier zu zweit.“ Und das kam nicht bloß Ein Zwei Mal als Antwort! Ich finde hier wurde und wird Großartiges geleistet. Ich mag die Atmosphäre, den Austausch mit Gleichgesinnten ( das is auch tatsächlich mein Highlight) ach und n bissl was eingekauft wird natürlich auch. Klar kann man hier und da nachsteuern. Große Rucksäcke im Gedränge sind auf keiner größeren Veranstaltung gern gesehen. Positiv fiel mir die Aufteilung im Übergang von der kleinen zur großen Halle auf. Da wurde mehr Raum geschaffen. Das die Bühne jetzt genutzt wird ist ebenfalls eine gute Idee. Da ginge sicher noch einiges. Achja und die Parkplatz Situation war schon vor 10 Jahren nich besonders…Doch das sind Kleinigkeiten. Das Bürgerhaus is genau richtig gewählt. Danke an alle die etwas beigesteuert haben! Insofern, ich freue mich auf 2025!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.