von BK-Sebastian | 03.04.2024 | eingestellt unter: Kickstarter, Pulp

3DArtLab: Dockfighters Kickstarter

Markus Geiger startet den Kickstarter zur Erweiterung von Dockfighters.

We take you back to the year 1949, where the Second World War never happened, but the world has fallen apart. It is the golden age of the Planes and Zeppelins. People found it much easier to travel by air than on earth through all these splintered territories.

Take command of your own squadron and fly experimental aircraft nobody has ever flown before – including tiny „Dockfighters“ which can be „docked“ on giant airships.

3DArtLabDockfighters1949KS1

  • Epic Dieselpunk Miniatures based on real and experimental aircraft from period of 1948-1949 (Scale 1:200 played on a 45mm hex grid map).
  • Magnetized bases to track speed, altitude, and the pilot’s experience.
  • Asymmetric units including Dockfighters, fighters and fighter-bombers with various extra payloads like bombs and missiles.
  • Giant airships with magnetic attachable systems and weapons
  • Build up your own squadron using fame gained in missions.
  • Includes a bot called Konrad which can take control of the enemy forces including aircraft.

Dieses mal werden die Engländer

3DArtLabDockfighters1949KS2 3DArtLabDockfighters1949KS3

und die Preußen finanziert.

3DArtLabDockfighters1949KS4 3DArtLabDockfighters1949KS5

Außerdem gibt es eine Erweiterung zum Seekampf:

3DArtLabDockfighters1949KS6 3DArtLabDockfighters1949KS10 3DArtLabDockfighters1949KS8 3DArtLabDockfighters1949KS9 3DArtLabDockfighters1949KS7 3DArtLabDockfighters1949KS11

Content:

  • 4 Destroyers
  • 2 Battleships
  • 2 Aircraft Carriers
  • 2 Submarine Aircraft Carriers
  • 4 Cargo Ships
  • 4 Submarines
  • 2 Wildgoose each in 3 different variants (6 miniatures in total)
  • 12 Sea Mines
  • 12 Ankered Sea Mines
  • 8 Water Detonations
  • Folded Ocean Map
  • 16 dice of 4 different colors
  • Tokens for Torpedoes and hidden Submarines
  • Unit sheets, naval rules and campaign
  • Wooden box

Die dritte Neuheit ist dreidimensionales Gelände

3DArtLabDockfighters1949KS12

Daneben gibt es noch ein doppelseitiges Mousepad-Spielfeld und den Bemalservice.

Vom Herrn der Spiele gibt es ein Video zum Kickstarter:

Die Pledge-Level sind:

Scout für 75€: Hier sind die Engländer und Preußen enthalten.

Veteran für 165€ enthält zusätzlich die Seekampferweiterung

Ace für 359€ dazu noch das Gelände, die Matte, Airship Bases, Decals, Propeller und einen Lederordner

Alle Levels gibt es noch in bemalt für 369€/849€/999€.

Ausgeliefert werden soll im März 2025, das Porto liegt für Deutschland bei 15€ für Scout und Veteran und bei 19€ für das Ace Level.

Der Kickstarter ist bereits finanziert und läuft bis zum 11.04.

Quelle: Kickstarter

BK-Sebastian

Redakteur von Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop Armalion. Aktuelle Systeme: Freebooter's Fate(Alle Fraktionen), Bushido(Ito, Ryu, Ro-Kan),Moonstone, Summoners (Feuer, Luft), Deadzone, ASoIaF(Nachtwache, Targaryen), Dropfleet Commander(UCM, Scourge), Warmaster(Zwerge, Echsen), Eden(ISC, Resistance), KoW: Armada(Basilean, Ork) u.v.m

Ähnliche Artikel
  • 3D-Druck
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

The Dragon’s Rest: Sentinel City Kickstarter

10.04.2024
  • Battletech
  • Kickstarter

Battletech: Versand-Update zum Kickstarter

04.04.202420
  • 3D-Druck
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

2nd Dynastie: Starship VI

29.03.20245

Kommentare

  • An sich klingt das interessant, nur leider weiß ich nicht ob mich die Qualität der Modelle überzeugt. Beim letzten Kickstarter war der 3D-Druck qualitativ schlecht. Und ich find das ziemlich teuer.

  • Geht mir auch so.
    Die Qualität ist wirklich nicht besonders. Sowas in viel besser hauen STL Patreons auf 1-2 Monate problemlos raus.
    Als alter Crimson Skies-Fan triggert mich das Thema hart, aber eben nicht bei der miesen Qualität.

    Sollte das Spiel außerdem nicht irgendwann mal in den Einzelhandel kommen? Mein lokaler FLGS in Bayern meint, er warte darauf, dass da endlich mal was ankommt.

  • Die modernen Frachter neben WWII Schiffen sehen komisch aus
    und der Sinn von 3D Wolken erschließt sich mir nicht. Das wirkt eher nach Materialschlacht als nach sinnvoller Erweiterung.

    Und interessant das zu hören das nicht nur bei uns im Club die Teile eher bescheiden gedruckt ankamen.
    Soll auch ein ziemliches Hick Hack gewesen sein da Ersatz zu bekommen der dann auch bescheiden war.

    • Ich hatte keinerlei Probleme einen Ersatz für einen beschädigtes Modell zu bekommen. Es ist halt immer eine Frage der Kommunikation.

      • Kann ich nichts zusagen hab nur mitbekommen das die die mitgemacht hat sehr unzufrieden waren

  • Ich habe den ersten Kickstarter auch wegen Crimson Skies mitgemacht, ich glaube da sind RobertAufDemPferde und ich nicht die einzigen.
    Die Druckqualität fand ich in Ordnung, muss aber sagen, dass ich bei dem Thema wenig Erfahrungen und Vergleichsmöglichkeiten habe.

    Eins muss ich aber sagen, die ursprünglichen Bases sind für die Zeppeline absolut ungeeignet. Alles überhalb des Frachtzeppelins kippt viel zu leicht um, und jetzt 2 verstärkte Bases für 19€ als Addon zu verkaufen finde ich frech. Die einzig andere Möglichkeit ohne Addon an die Bases zu kommen ist der große Pledge für 359€.

    Ich denke diesen Kickstarter lasse ich aus und warte erstmal ab das die Sachen im freien Handel ankommen.

    • Frage doch einfach mal bei Markus direkt an, ob es eine alternative Möglichkeit gibt an die verstärkten Bases zukommen.
      Auf meine Anfrage beim ersten Kickstarter zu etwas ähnlichen hat er positiv reagiert.

  • Ich hatten den 2023er Kickstarter unterstützt, da mich die Idee eines alternativen Universums, in dem mächtige Zeppeline durch den Himmel kreuzen und sich Steampunk-Flugzeuge in die Schlacht werfen, begeisterte. Dazu kam der Kampf um Bier! Das alles machte irendwie Sinn 🙂 Und ich persönlich finde, dass man dem Spiel in vielen Details anmerkt, dass das Rollenspieluniversum sehr liebevoll geplant und ausgearbeitet wurde. Die Miniaturen selber müssen aus einem leichten Material sein, um die Andock-Logik via Magneten (egal ob an Zeppelinen oder an den Bases) zu gewährleisten. Das Design der einzelnen Flugzeuge ist ebenfalls sehr durchdacht: Jede Nation hat ihre spezifischen optischen Charakteristika. Das Ganze wird in einer stilvollen Holzbox geliefert. Dass die 3D-Resin-Miniaturen die typischen Charakteristika haben, hatte ich in Kauf genommen und wenn die Miniaturen bemalt sind, wirken sie optisch sehr gut. Man wird ja auch mit Abziehbildern und Propellerscheiben versorgt. Von der jetzigen Erweiterung kenne ich dank der 2023er Messe in Essen bereits einige britischen und preussischen Flugzeuge. Die Marineregeln machen mich neugierig. Ich wünsche dem Kickstarter auf jeden Fall viel Erfolg und hoffe auf die Japaner in der Zukunft 🙂 Viele Grüße, Babek

  • Ich war auch beim KS dabei, hatte sogar die Painted Version damals gebacked. Ich bin sowohl mit dem Paintjob als auch den Modellen zufrieden. Das Chaos im KS hat Markus sehr gut und schlüssig erklärt und sich da auch wirklich ins Zeug gelegt, da können sich andere Projekte gerne was von abschneiden. Auch die Kommunikation ist da sehr gut gelaufen. Ich bin noch ein wenig am Überlegen ob ich da mitmachen soll. Lust hätte ich schon, allerdings hab ich halt auch schon viel Zeug. Mal schauen.
    Auf alle Fälle wünsche ich Markus viel Glück beim KS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.