von BK-Christian | 04.04.2024 | eingestellt unter: Battletech, Kickstarter

Battletech: Versand-Update zum Kickstarter

Der Mercenaries-Kickstarter von Catalyst Game Labs hatte zuletzt massiven Unmut auf sich gezogen, weil die Versandkosten unerwartet hoch waren. Catalyst versuchen nun zu reagieren.

BattletechMercenariesKickstarterPreview1

Hey there backers!

After researching these shipping charges, we have discovered a couple of errors. First, there was an error in the upload of the shipping charges form that included the total amount of shipping, handling, and fees, instead of JUST shipping. Additionally, we identified that the Savannahs Battlemat listed the wrong dimensions (instead, with the dimensions of a BFM). Most backers receive the free Battlemat with their order, so this erroneously upped the shipping fees due to large box dimensions. Because this affects all Veteran and above backers, QML needs to re-work the entire shipping upload, which will take some time.

Once both fixes are made, 95% of all orders are going to be under $150 for your total amount of shipping (with all backers seeing some sort of drop in their shipping charge). Those remaining we believe are non-continental US, the rest of the world (outside of hub centers) stores, and similar extremely large orders.

Backers that had zero shipping listed were finalized after QML received their last data pull in December, so we’ll be sending the updated list to them, as well. There were also some odd $1 shipping amounts that did not import correctly through the upload, and this will be updated.

Finally, the April 12th deadline is removed. We will take as long as it needs to fix all issues.

We had genuinely hoped that this would be an easy process, and are deeply apologetic for the undue stress this has caused all of you. But rest assured that we are committed to getting shipping issues fixed. This is a monster project, and we are so grateful to all of you for your support.

Thank you dearly to all backers that reached out about these charges to bring them to our attention.

Come join us over on Tuesday Newsday as well! Live now!

Es wird also erst einmal dauern, bis endgültige Klarheit herrscht und dass scheinbar erst als Reaktion auf die Proteste ein genauerer Blick auf die Portoberechnung geworfen wurde, ist zumindest auffällig. Wichtig ist allerdings der Hinweis, dass es in der Tat nicht zwingend üblich ist, für jedes einzelne Land auf reduzierte Steuersätze z.B. für Bücher einzugehen, denn dies wird sehr schnell sehr unübersichtlich. Ein weiterer Punkt, für den Catalyst nichts können, der aber gerade bei Facebook immer wieder genannt wurde: Es ist absolut üblich und vorgeschrieben, dass Portokosten zusätzlich noch einmal versteuert werden müssen, der endgültige Steuerbetrag wird immer aus Warenpreis + Porto berechnet.

Wir beobachten das Ganze weiter, melden uns dazu aber nach Möglichkeit erst dann wieder, wenn es wirklich handfeste Infos gibt. Falls Ihr Backer seid und die Kampagne ohnehin beobachtet: haltet uns gerne auf dem Laufenden!

Quelle: BattleTech: Mercenaries

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Battletech
  • Zubehör

Battletech & Army Painter: Mercenaries Paint Set

01.04.202423
  • Battletech
  • Terrain / Gelände

Gale Force Nine: Weiteres Hextech Terrain

11.03.20244
  • Battletech
  • Terrain / Gelände

Gale Force Nine: Hextech Terrain

26.02.20241

Kommentare

  • ‚Additionally, we identified that the Savannahs Battlemat … Because this affects all Veteran and above backers,…‘

    Da sind zwei Fehler in dem Update, welche sie in den Kommentaren korrigiert haben: Savannah Map Pack und Battalion, nicht Battlemat und Veteran.

    ‚Es wird also erst einmal dauern, bis endgültige Klarheit herrscht und dass scheinbar erst als Reaktion auf die Proteste ein genauerer Blick auf die Portoberechnung geworfen wurde, ist zumindest auffällig.‘

    Das kann schon mal passieren, wenn man nur vier Monate Zeit für die Zusammenstellung der Daten hat, seit doch mal nicht so… /s

    Laut Update 81 wären in irgendeiner Form und Umfang schon Montag vor einer Woche Unregelmäßigkeiten bei Sendungen in die USA und Kanada aufgefallen, aber man hat wohl nicht genauer drauf geschaut. Ob sie sich parallel die Kalkulationen für den Rest der Welt angeschaut haben wird nicht erwähnt. Aufgrund der Kommentare mit 95% im Update und im Stream gestern sowie der Masse an Beschwerden glaube ich das aber eher weniger.

    Dadurch ist ihnen pünktlich freitags zum langen Feiertagswochenende der ganze Mist auf die Füße gefallen und in Kombination mit dem in Relation kurzen Zahlungsziel bis 12.04. ging dann die Party los.

    Nicht das erste Mal das sie ins Klo greifen; aber das erste und letzte Mal das ich einen ihrer KS backe. Für mich ist die Grenze zwischen ‚Fehler können passieren‘ und ‚Mangel an angemessener Sorgfalt‘ damit definitiv überschritten.

    • Geht mir mit der B&N Geschichte, der elenden Leviathans Verzögerung und dass sie sich erst jetzt richtig um die Clan Invasion Charaktere kümmern ähnlich. CGL, erinnert mich damit ein wenig an CDPR. Ein Studio, dass sehr viel Vertrauen mit relativ banalen Fehlern verspielt hat. Ich werde es wie bei CMON und Firaxis halten und nur noch im Retail kaufen.

      • Bei Charakteren aus dem Clan Invasion Kickstarter war aber auch kommuniziert worden, dass es Jahre dauern wird bis alle Charaktere verarbeitet sind. In den recognition guides sollen diverse namenhafte Piloten aus dem Clan Invasion Kickstarter stammen.

        CGL hat ganz klar nicht die Manpower von GW wo die Lore Abteilung mehr Festangestellte hat, alles ein dutzende anderer kleinere Verlage.

        Und der Focus für CGL ist immer noch klar der nordamerikanische Markt und da ist ein Deal mit B&N einfach naheliegend.

      • @Arkon: Das ist klar, verstanden und akzeptiert und Entschuldigt nicht die fehlende oder schlechte Kommunikation.
        Im Vergleich dazu das Dockfighter KS. Da ist ein Mann für die Logistik ausgefallen. Das wurde rechtzeitig kommuniziert und Maßnahmen beschrieben wir es weiter geht. Beim Clan Invasion wurde den Leuten, die sich nen Charkter im Pledge Manager geholt hatten nur nen Store Credit aufgedrückt oder eben Stille bisher. Und dazwischen liegen 2 bis 3 andere KS. Kann man in Ordnung finden, muss man nicht.

  • Ich hatte nur damals beim ersten KS mitgemacht und der lief ja recht gut…was ist denn hier alles „schief gelaufen“?
    Gefühlt sind die einfach zu schnell gewachsen und wollen zu viel auf einmal..was dann nicht machbar ist.

    • ‚was ist denn hier alles „schief gelaufen“?‘

      Siehe meinen ersten Post.

      Man hat sich bei Copy & Paste vertan und zusätzlich einen Artikel mit falschen Gewicht/Abmessungen angelegt, wodurch es bei mehreren Tausend Backern teilweise zu SEHR abstrusen und überhöhten Versandkosten-Kalkulationen kam. Durchschnittlich waren es so 30% des Pledges, in Extremfällen auch mal 60% oder 100% usw. Dann hat man die falschen Kalkulationen pünktlich zum langen Osterwochenende rausgeballert. Inklusive Zahlungsziel 14 Tage. Dann war Party.

  • Jo, extrem ärgerlich das ganze. Ich habe neben Battletech MERCS ja auch noch Leviathans gebackt – und da bin ich von der dicken Verschiebung letzteres auch betroffen. Nun ja, schade, aber das waren halt noch zwei Projekte, bei denen ich unbedingt mitmachen wollte…

  • Aus dem Grund hab ich außer einmal auf Gamefound den zweiten Teil von Tainted Grail nichts mehr gefördert und hab trotzdem immer noch ca. 10 KS ausstehen.

    Der Hype ist vorbei und viele müssen sich jetzt der Realität stellen. Hab auch 4 KS verloren, da die Firmen in Konkurs sind.

    Für mich ist das Thema erledigt. 90% der Sachen interessieren ohnehin nicht mehr wenn sie mit 2-5 Jahre Verspätung geliefert werden. Auch weil schon oft die Sachen Retail günstiger verkauft wurden, bis man seinen All-in mit One-Wave Shipping bekommt .

    Meine FOMO Therapie ist abgeschlossen. 😉

  • Erstaunlicherweise habe ich irgendwie immer noch 100% Erfolgsrate bei KS
    (auch wenn nicht alle KS so geliefert wurden wie erwartet und einiges einfach nur einstaubt aber alle geliefert).
    Wobei KoD Monster 2.0 und Amber Obsidian Protokoll lange als Wackelkandidaten angesehen werden mussten.

    Aber ich bin auch recht schreckhaft bei Red Flags eine reicht mir schon um mich nicht mehr hypen zu lassen (hier geht der Dank an CMON die da nachhaltig Therapieerfolge erzielt haben).

    Aber bei CGL ist es echt ein Trauerspiel.
    Dank GWs Zuarbeit BT aus dem Dornröschenschlaf gerissen und dann verk*ckt weil man in alte FASA Muster zurückfällt. Schade eigentlich.

    Apropos FASA die sind ja auch von den Toten auferstanden und Kickstartern gerade alte Spiele.

    • FASA scheint da aber recht „entspannt“ zu sein…die Interceptor-Serie geht schon in die 3te Runde und die Funding-Ziele sind ja mehr als überschaubar. Hab fast den Eindruck, dass es da gar nicht primär um Gewinn geht.

      Nur schade, dass man da in Europa so schlecht ran kommt…geht wohl über den Ral-Partha-Store, aber da dauert es gefühlt nochmal ewig, bis da die Sachen gelistet werden.

      • „FASA“ ist heute eine oder zwei handvoll Leute, die das alles neben ihren Echten Jobs machen, und mehr aus Liebe zur Sache als um Reich zu werden. Hauptprodukt das wunderbare EarthDawn Rollenspiel.

        Das führt dazu dass nicht immer alles super professionell läuft (wobei sie da viel besser geworden sind in den letzten Jahren.)
        Aber es führt auch dazu dass da wirklich viel Engagement und Herzblut hinter stehen. Denn ohne diese Zutaten würden sie es ziemlich sicher garnicht machen, denn auf persönlich-finanzieller Ebene lohnt es sich ziemlich sicher nicht.

    • FASA war ja nie ganz weg. Die hatten nur ihr operatives Geschäft eingestellt und hielten im Hintergrund weiter einige ihrer IPs und die Firma existiert nur auf Basis von Lizenzgebühren. Jetzt haben sie wieder eigenen Geschäftsbetrieb aufgenommen.

      • Wenn ich mich nicht täusche gibt’s genau gesagt zwei „FASA“s. Eins ist auf dem Papier das alte das die Lizenzen hat, das andere ist was neues, mit neuen Leuten (die oben erwähnten), die die Lizenzen verwenden und Sachen damit macht.
        Das genaue Ausmaß der Verschränkung/Überlappung der beiden Entitäten weiß ich aber nicht.

      • Haste recht. Die alte FASA läuft unter ihrer ursprünglichen Bezeichnung „FASA Corporation“ und die Neue ist „FASA Games Inc.“ Die gibt es aber auch schon seit 2012.

      • Ein Teil des Personals von Fasa Corp und Fasa Games Inc. scheint Deckungsgleich zu sein. Wenn ich die Beschreibung richtig Verstehe ist Fasa Games Inc. eine Art Tochterfirma von Fasa Corp.

    • Aktuelle Planung laut Adepticon war kein weiterer BT-KS, sondern ein Fahrplan für die nächsten zwei-drei Jahre mit Neuerscheinungen im jeden Quartal. Gab auf YT das eine oder andere Video drüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.