von BK-Thorsten | 29.12.2023 | eingestellt unter: Unboxings, Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Höfe der Leichenfresser

Wir werfen heute einen Blick in das neue Armeeset Höfe der Leichenfresser.

Review GW AoS Flesh Eater Starter 01 Review GW AoS Flesh Eater Starter 02

Auf einen Blick:

Produkt: Höfe der Leichenfresser – Armeeset
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik
Preis: 155,00 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Inhalt:

Games Workshop spendiert den Ghulen ein neues Armeebuch für Age of Sigmar und dazu gibt es einen Schwung neue Miniaturen in einem Armeeset:

  • 1x Scheußlicher Bluthüter
  • 1x Varghulf-Höfling
  • 3x Morbheg-Ritter
  • 20x Gruftgardisten

Darüber hinaus enthält die Box:

  • Kriegsbuch: Flesh-eater Courts (Veröffentlichungsedition) – 88-seitiges Hardcover-Buch mit exklusivem Einband mit weicher Oberfläche, goldenen Prägebuchstaben, goldenen Seitenkanten und einem schwarzen Lesezeichenband
  • Schriftrollenkarten: Höfe der Leichenfresser – 27 exklusive Karten für alle Einheiten, die den Höfen der Leichenfresser zur Verfügung stehen
  • Verbesserungskarten: Höfe der Leichenfresser – 33 exklusive Karten mit den einzigartigen Kampfeigenschaften und Verbesserungen der Höfe der Leichenfresser
  • Markerbogen für die Höfe der Leichenfresser – 30 exklusive doppelseitig bedruckte Marker, die du mit deinen Schriftrollen verwenden kannst, einschließlich taktischen Vorhaben, Befehlspunktmarkern, Edle-Taten-Punkt-Marker und mehr

Aber genug Text, Zeit die Box zu öffnen.

Ausgepackt:

Review GW AoS Flesh Eater Starter 03 Review GW AoS Flesh Eater Starter 04 Review GW AoS Flesh Eater Starter 05

Die obersten Schichten der Box belegen wie gewohnt die Gussrahmen. Und davon gibt es einige in der Box. Nach einem Schutzkarton finden wir das Armeebuch, eingeschweißt zusammen mit der Bauanleitung. Bases und die Kartensets finden sich seitlich in der Box, nachdem wir auch das letzte Papp-Inlay entfern haben.

Miniaturen:

Review GW AoS Flesh Eater Starter 06 Review GW AoS Flesh Eater Starter 08 Review GW AoS Flesh Eater Starter 09 Review GW AoS Flesh Eater Starter 10 Review GW AoS Flesh Eater Starter 11

Es handelt sich um komplett neue Miniaturen. Der Scheußliche Bluthüter und Varghulf-Höfling kommen jeweils in ihrem eigenen Gussrahmen. Die Modelle verfügen über keine Optionen, aufgrund ihrer Größe bestehen sie dennoch aus einer ordentlichen Menge Teile. Der Bluthüter kommt neben seinen ohnehin schon beeindruckenden Schwingen mit seinem persönlichen Felsen samt angebundenem Opfer. Dadurch sticht er noch mehr aus der Masse hervor. Die sehr dünnen und langen Freddy-Krüger-Gedächtnisfingernägel können aber zu einem Transportproblem werden.

Review GW AoS Flesh Eater Starter 20 Review GW AoS Flesh Eater Starter 21 Review GW AoS Flesh Eater Starter 22 Review GW AoS Flesh Eater Starter 23

Der Varghulf braucht den meisten Platz aufgrund seiner geduckten Haltung. Dadurch füllt er die Base gemeinsam mit den Felsen zwar gut aus, wirkt aber aufgrund seienr niedrigen Höhe eher klein.

Review GW AoS Flesh Eater Starter 24 Review GW AoS Flesh Eater Starter 25 Review GW AoS Flesh Eater Starter 26 Review GW AoS Flesh Eater Starter 27

Die Gruftgarde beinhaltet 10 Modelle mit einigen Optionen. Der Gussrahmen ist doppelt vorhanden um auf die Gesamtzahl von 20 zu kommen. Neben der Wahl die Garde mit Hellebarden oder Einhandschwertern zu bewaffnen sind mehrere Varianten eines Champions sowie ein Standartenträger und ein Musiker möglich. Auffällig sind die großen Klebeverbindungen an den Armen die den Zusammenbau zweihändig getragener Waffen vereinfachen, allerdings die Pose des jeweiligen Modells strikt festlegen. Außerdem beinhaltet der Gussrahmen sowohl männliche als auch weibliche Ghule. In der Anleitung werden die Köpfe zwar getrennt aufgelistet, aber später bei den einzelnen Modellen nicht gelistet.

Review GW AoS Flesh Eater Starter 28 Review GW AoS Flesh Eater Starter 29 Review GW AoS Flesh Eater Starter 30 Review GW AoS Flesh Eater Starter 31

Review GW AoS Flesh Eater Starter 32 Review GW AoS Flesh Eater Starter 33 Review GW AoS Flesh Eater Starter 34 Review GW AoS Flesh Eater Starter 35

Die Morbheg-Ritter ermöglichen es drei Modelle aus den Gussrahmen zu bauen. Auch hier sind die Optionen für Champion, Musiker und Standartenträger enthalten. Darüber hinaus gibt es diverse Optionen für die Köpfe der Reiter (von denen einer weiblich ist) sowie der Reittiere. Einige der Ritter bringen kleine Ruinenteile für ihre Bases mit.

Review GW AoS Flesh Eater Starter 36 Review GW AoS Flesh Eater Starter 37 Review GW AoS Flesh Eater Starter 38 Review GW AoS Flesh Eater Starter 39

Der Zusammenbau ging bei allen Modellen problemlos von der Hand. Die Anleitung enthält nur sehr wenige Fehler und Ungereimtheiten. Hier eine vertauschte Nummer und eben die Sache mit den Köpfen bei der Gruftgarde. Außer einer  mal mehr, mal weniger starken Gusslinie gab es außer den Angusspunkten nichts zu entfernen.

Sonstige Materialien:

Review GW AoS Flesh Eater Starter 12 Review GW AoS Flesh Eater Starter 13 Review GW AoS Flesh Eater Starter 14

Das Armeebuch hat einen schicken Einband mit goldener Schrift. Die Kanten der Seiten sind ebenfalls golden. Abgesehen von Einband und Lesebändchen ist das Buch identisch zur normalen Verkaufsversion.

Review GW AoS Flesh Eater Starter 15 Review GW AoS Flesh Eater Starter 16 Review GW AoS Flesh Eater Starter 17

Die beiden Kartensets sind exklusiv in dieser Box enthalten. In der Box mit den größeren Schriftrollenkarten finde sich zusätzlich zwei Bögen mit Pappmarkern.

Review GW AoS Flesh Eater Starter 07 Review GW AoS Flesh Eater Starter 18 Review GW AoS Flesh Eater Starter 19

Größenvergleich:

Review GW AoS Flesh Eater Starter 40 Review GW AoS Flesh Eater Starter 41

Ein Größenvergleich mit einigen Kumpels aus der Warcry-Box.

Fazit:

Die neuen Miniaturen sehen toll aus. Der Bluthüter verfügt über jede Menge Details. Die dünnen langen Fingernägel könnten aber zum Problem werden. Der Varghulf hingegen verfügt über keinerlei Schmuck, überzeugt aber gerade dadurch. Die Gruftgarde kann sich ebenfalls sehen lassen und der Zusammenbau geht schnell und einfach von der Hand. Die Morbheg-Ritter sehen ebenfalls toll aus und stecken voller kleiner Details. Zum Beispiel scheint sich eine der Kopfoptionen der Reittiere einen Teil seines letzten Opfers als Snack für später zwischen die Zähne geklemmt zu haben. Insgesamt bringen die Modelle der Box 745 Punkte auf die Waage.

Der besondere Einband des Armeebuchs macht auf jeden Fall was her und die Goldkanten ergänzen das prima.

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Historisch
  • Unboxings

Unboxing: Scots Covenanters Battalia

19.04.20245
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Warhammer Underworlds – Wintermaw

15.04.202411
  • Unboxings
  • Warhammer 40.000

Unboxing: Kill Team Albtraum

10.04.202418

Kommentare

  • „Die Anleitung enthält nur sehr wenige Fehler und Ungereimtheiten.“
    Was ein schöner Satz. 😀

    Es freut mich das es einige Variationen gibt und die Punktekosten der Box sind ein interessantes kleines Detail.

  • Danke für das Unboxing. Der Bluthüter gefällt mir ja besonders gut und steckt mir als mögliches Bilderrahmen Diorama unheimlich in der Nase. Mal sehen was der Solo kostet.

    • Nicht wirklich. Man kann damit spielen, aber eigentlich sind 1000 oder 2000 Punkte die Spielgrößen.
      P.S. füg mich in FB mal wieder zu, habe dir ne Anfrage geschickt.

    • Man kann eine Path to glory Kampagne schon ab 600 Punkten spielen. Das macht auch Spaß, hat aber nicht viel mit kompetitiven Spiel zu tun.

  • Danke für das ausführliche Review. Fand die Modelle initial schick und eure Artikel sind immer super, um nochmal einen anderen Blickwinkel zu bekommen.

  • Sehr schönes Review
    Also den Varghulf kaufe ich jetzt in der Bucht.
    Ist für mich sehr Interessant für einen Warcry Umbau 😁👍

    Der Rest ist auch sehr gut , aber mir leider zu viel Minis 🤔

      • Ich werde die Figur Kurnoth ex Gott der Waldelfen bauen.

        Aber seine Wiederauferstehung wo er noch nicht ganz so stark und mächtig war.
        Aus dem Buch
        Dunkle Ernte von josh Reynolds.
        Ein Warhammer Horror Roman.

        Ein sehr gutes Buch für Inspirationen für Warcry
        Voralem die genaue Beschreibung des dunklen Waldes und dem Sumpf

        Ebenso die kleine Stadt Forst.
        Ich habe hier(fast) keine original Figuren… alles Umbauten (Söldner und Monster) sowie für Mordheim 2.0 / Aos28 aber auch inq28 u.s.w.

        Es reizt halt.
        😁👍

  • Danke für das schön aufbereitete das Review.

    Selbst als nicht AoS Spieler sprechen mich die neuen Flesh-eater Courts Modelle an. Kann gar nicht genau sagen warum. Die Box scheint auf jeden Fall ein guter Einstieg zu sein. Wie sieht da bei AoS die Verfügbarkeit aus?

    Hoffentlich bekommt ihr noch den großen Typen zum Review in die Hände 😊.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.