von BK-Sebastian | 05.05.2023 | eingestellt unter: Allgemeines, Fantasy

System-Vorstellung: The Exalted Ones

Heute wollen wir ein neues System aus Deutschland vorstellen: CA Games haben mit „The Exalted Ones“ ein Tabletop im Stil der bekannten MOBA wie z.B. League of Legends oder DotA entwickelt.

TheExaltedOnesTitle

The Exalted Ones ist ein schnelles taktisches Tabletopspiel im 32mm Maßstab. Es ist angelehnt an die berühmten MOBA-Spiele auf verschiedenen digitalen Plattformen. Bei The Exalted Ones kämpfen 2 Teams aus jeweils 5 Helden in einer Arena um den Sieg.

TheExaltedOnes3

Dabei hat jedes Team in der Arena ein Artefakt, das es beschützen muss. Die Artefakte werden zusätzlich von Türmen und Golems verteidigt. Gelingt es einem Team, das gegnerische Artefakt zu zerstören, gewinnt es sofort. The Exalted Ones bietet allerdings auch andere Spielmodi, wie z.B. den Trophäensammler, bei dem das Team gewinnt, das zuerst 3 große Monster besiegt.

TheExaltedOnes2

Ein Spieler kontrolliert dabei alle fünf Helden eines Teams. Jedem Helden ist eine Klasse zugeordnet und jede Klasse darf in einem Team nur einmal gewählt werden. Im Laufe des Spiels können die Helden Erfahrung und Gold sammeln. Erfahrung führt dazu, dass die Helden im Laufe des Spiels neue und stärkere Fähigkeiten einsetzen können und sich deren Profilwerte verbessern. Mit dem erspielten Gold kann jeder Held bis zu drei mächtige Ausrüstungsgegenstände erwerben. (Christoph Aulbach)

TheExaltedOnes1

Das Figurendesign zieht sich durch verschiedene Genres, von klassischer Fantasy über asiatische und orientalische Modelle bis hin zu Cyberpunk und Dämonen. Einen Fraktionszwang gibt es allerdings nicht – man kann seine fünf Helden aus beliebigen Settings zusammenstellen. Die detailreichen, teils filigranen Figuren sind aus Zinn gefertigt und werden mit den jeweiligen Karten im Tarot-Format sowie einer passenden Rundbase geliefert. Neben den Heldenfiguren sind auch Dschungelkreaturen, Golems und Türme als Modelle erhältlich.

Das System wird auf einem 90cm*90cm großen Spielfeld gespielt, eine Spielmatte auf der alle wichtigen Punkte eingezeichnet sind ist erhältlich.

TEOMatte

Neben dem Spielfeld benötigt man allerdings noch Platz auf dem Tisch für die Charkter- und Ausrüstungskarten, die man ebenso auf einer Matte organisieren kann.

TEOKartenMatte

Webseite: CA Games

BK-Sebastian

Redakteur von Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop Armalion. Aktuelle Systeme: Freebooter's Fate(Alle Fraktionen), Bushido(Ito, Ryu, Ro-Kan),Moonstone, Summoners (Feuer, Luft), Deadzone, ASoIaF(Nachtwache, Targaryen), Dropfleet Commander(UCM, Scourge), Warmaster(Zwerge, Echsen), Eden(ISC, Resistance), KoW: Armada(Basilean, Ork) u.v.m

Ähnliche Artikel
  • Crowdfunding
  • Zubehör

Kimera Models: Kimera Velvet Kickstarter

23.05.202418
  • Podcasts

Diceonauts: Die Rampant Reihe

23.05.20247
  • 3D-Druck
  • Moderne

Modern-Miniatures.eu: Modern Cars STL Frontier Kampagne

23.05.20249

Kommentare

  • Ich habe noch keinen intensiven Blick auf die Regeln werfen können, aber die Grundidee finde ich super!
    Eine überschaubare Menge Männchen und eine handliche Spielfläche machen es ebenfalls interessant, vielleicht sogar für Einsteiger ins Hobbie, die sonst dieses Genre digital spielen.

    Im Shop gibt es alles was man „braucht“ – aber das ist dann auch direkt ne ganze Menge. Männchen, Karten, Token, Monster… Da kommen schon ein paar Euro zusammen. Und das könnnte die Hürde für den Einstieg ins Spiel werden.
    Packt man die Produkte die man für ein schönes Spielerlebnis „braucht“ in den Warenkorb, kommen 326 Euro zusammen. Nicht falsch verstehen, man kriegt a auch was für´s Geld, aber das ist auch schon ne Ansage.

    Fairerweise bekommt man ein Paket mit allen Dingen zum gratis download und testen. So kann man zumindest ausprobieren, ob einem das Spiel gefällt.

    Die Figuren sind leider eher nicht so mein Ding, und damit steht und fällt für mich ein Tabletop. Ist auf jeden Fall Geschmackssache, handwerklich gibt es laut Fotos für mich nichts zu meckern.

    Für mich wäre es super, wenn es Figuren-agnostisch wäre.

    Testspielen werde ich es mit den Downloadmaterial bestimmt. Und vielleicht stört mich dann der Preis auch nicht mehr. 😉

    • Ich glaube, die Figuren wären nicht so schlecht, wenn man etwas Geld in eine Profibemalung gesteckt hätte…

      • Guter Punkt.
        Auf der anderen Seite würden sie so wie gezeigt auch auf meinem Tisch aussehen – bestenfalls.😉

    • figuren könnte man ganz frech auch andere nutzen, bei diesem spiel sehe ich die mechanik als den wichtigsten punkt.

  • Coole Idee (wenn auch nicht ganz neu), aber dieser Mischmasch aus Fantasy und Cyberpunk gefällt mir leider nicht so.

  • Ich muss auf deren Webseite 9x klicken bevor ich überhaupt das erste Modell sehe. Das Projekt wird sowas von scheitern… Schade

    • was bedeutet „scheitern“?
      für mich ist das schon erfolgreich, aber evtl. muss man um erfolgreich zu sein auch mindestens so bekannt werden wie freebooters fate.

    • Ich komme mit 5x klicken aus.
      Wobei das wirklich nichts über das Spiel aussagt. Einfach mal Probespielen (kannst alles nötige für ein erstes Spiel kostenlos ausdrucken).
      Trau dich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.