von BK-Thorsten | 06.08.2023 | eingestellt unter: Infinity, Reviews

Review: Infinity Endsong Bundle

Corvus Belli haben Infinity mit dem neuen Buch „Endsong“ erweitert und dafür einiges in die Preorder gepackt.

Endsong

CB Endsong 01 CB Endsong 02

Auf einen Blick:

Produkt: Endsong
Hersteller: Corvus Belli
Preis: 54,95 Euro

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Angeblättert

CB Endsong 03 CB Endsong 04

Endsong führt auf 192 vollfarbigen Seiten die aktuelle Story des Infinity-Universums fort. Die Blockaden Acheron und Cerberus sind gefallen. Die Combined Army zeigte ihre Überlegenheit und schickt massiv Truppen nach Paradiso und Concilium Prima. Davon ab wirbt der Text auf der Rückseite mit der neuen „Reinforcement“-Regel welche spürbaren Einfluss auf die Art und Weise Infinity zu spielen haben soll. Außerdem wird Hintergrund zu Bakunin, der Steel Phalanx und den Hassassins versprochen.

Das ist jetzt ein sehr guter Zeitpunkt darüber zu sprechen was dieses Buch ist. Es handelt sich nämlich um ein lupenreines Hintergrundbuch mit einem kleinen Extra. Und nein, die Reinforcement-Regel ist es nicht. Wer die im Buch sucht wird irgendwann erfolglos aufgeben müssen. Stattdessen findet sich die Regel in Form eines kostenlosen PDFs auf der offiziellen Infinity-Seite, zusammen mit (Alteingessesene CA-Spieler der ersten Stunde dürfen jetzt mit der Schnappatmung beginnen) den Regeln für die Exrah. Jawohl, die Käfer sind zurück. Etwas das sich nirgends im Klappentext findet, aber sie sind wieder da.

CB Endsong 05 CB Endsong 06

Die Reinforcement-Regel ist tatsächlich sehr interessant. Sie erlaubt es, grob zusammengefasst, eine zusätzliche Kampfgruppe beim Listenbau hinzuzufügen, die dann ab der dritten Spielrunde und sofern eine gewisse Mindestanzahl an Verlusten erlitten wurde auf das Spielfeld gerufen werden können. Wer sich dafür interessiert kann das PDF hier herunterladen.

Grundsätzlich wird das Buch also nicht zum Spielen benötigt und enthält eben nur Hintergrund zu den aktuellen Ereignissen, den drei genannten Sektorarmeen im Speziellen, sowie Einheiten der Exrah und der anderen Fraktionen, welche als Reinforcement-Einheiten in Frage kommen (es kann also nicht jede beliebige Einheit gewählt werden, die Auswahl ist eingeschränkt). Übrigens erhalten hier auch die Tohaa einige Einträge. Corvus Belli hat sie also nicht vergessen. Und das angesprochene Extra? Dabei handelt es sich um ein Set aus 3 thematisch passenden Missionen sowie etwas umfangreicheren Bemalanleitungen für die drei Sektoren.

CB Endsong 07 CB Endsong 08

Sonderminiatur

CB EndsongMini 01 CB EndsongMini 02 CB EndsongMini 03

Aktuell kann man Endsong noch vorbestellen und erhält als kleinen Bonus die Miniatur eines EXOs, eines Exrah Executive Officers dazu. Die Miniatur besteht nur aus wenigen Teilen und ist schnell zusammengebaut.

CB EndsongMini 04 CB EndsongMini 07 CB EndsongMini 06 CB EndsongMini 05


Caskuda vs Maximus Pre-order Exclusive Pack

CB CascudaBox 01 CB CascudaBox 02

Auf einen Blick:

Produkt: Endsong
Hersteller: Corvus Belli
Material: Thermoplastik
Preis: 69,95 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Ausgepackt:

CB CascudaBox 03 CB CascudaBox 06

Die Box beinhaltet jede Menge kleiner Zip-Beutel sowie insgesamt vier Bases. Die Teile sind schnell den beiden Modellen zugeordnet. Dann kann der Zusammenbau ja los gehen.

Zusammenbau:

CB CascudaBox 04 CB CascudaBox 05

Die Anzahl an Teilen ist eher übersichtlich und so hat man die Modelle relativ schnell zusammengebaut. Lediglich an der Hüfte des Caskuda mussten wir ein wenig herumknobeln wie die Teile denn nun zusammen gehören. Das Material ist bereits bekannt und die Ergebnisse, wie man auch in den Artikeln hier auf dem Brückenkopf nachlesen kann, eher gemischt. Insgesamt hat hier fast alles gut zusammengepasst. Lediglich bei Maximus gab es ein wenig was aufzufüllen.

Ein anderes Problem waren die beiliegenden gestalteten Bases. Wo genau die Beine auf der Base hinkommen war klar. Aber hätten wir die Beine bündig an die jeweiligen Körper geklebt hätten die Bases nicht mehr gepasst. Ob sich nun bei den Figuren oder den Bases das Material verzogen hat können wir nicht nicht sagen. Etwas herumprobieren später hat dann aber alles gepasst. Wer seine Bases lieber selbst gestalten möchte, kann dies tun. „Blankobases“ liegen bei, resultieren aber bei beiden Miniaturen in berüchtigten „Tactical Rocks“, mit denen man sich dann auseinandersetzen muss.

CB CascudaBox 07 CB CascudaBox 10 CB CascudaBox 09 CB CascudaBox 08

CB CascudaBox 11 CB CascudaBox 12 CB CascudaBox 13 CB CascudaBox 14

CB CascudaBox 15


Illuminatrix of the Observance Event Exclusive Edition

CB Illuminatrix 01 CB Illuminatrix 02

Auf einen Blick:

Produkt: Illuminatrix of the Observance Event Exclusive Edition
Hersteller: Corvus Belli
Material: Metall
Preis: 19,95 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Bevor wir mit dieser Figur starten: Ja, es ist eine Sonderminiatur, eine Event Exclusive. Dennoch ist sie in der Vorbestellphase für jeden zu haben und sie ist die kostenlose Dreingabe des Endsong-Bundles. Daher haben wir sie hier mit aufgeführt.

Ausgepackt:

CB Illuminatrix 03 CB Illuminatrix 04

Die Figur kommt in einer kleinen Box und die Anzahl der Teile ist wieder sehr übersichtlich.

Zusammenbau:

Der Zusammenbau geht entsprechend schnell von der Hand und die Passgenauigkeit ist wie bei Crovus Belli Metallmodellen gewohnt sehr gut.

CB Illuminatrix 05 CB Illuminatrix 06 CB Illuminatrix 07 CB Illuminatrix 08


Größenvergleich:

CB Endsong Scale

Ein allgemeiner Größenvergleich für die hier gezeigten Miniaturen.

Fazit:

Mit Endsong geht die Geschichte des Infinity-Universums in die nächste Phase. Da es sich um ein lebendes Spieluniversum handelt, das sich stetig weiter entwickelt, haben Corvus Belli auch hier wieder einige Entscheidungen getroffen, welche sich direkt auf die Spieler ausgewirkt haben. Charaktere wurden Teils grundlegend verändert oder haben sogar (unfreiwillig) die Seiten gewechselt. Etwas, das nicht bei jedem gut ankam. Andererseits ist es immer noch besser als wenn sich quasi gar nichts verändert. Interessant ist auch die strikte Trennung von Hintergrund und Regeln, welche Corvus Belli hier einmal mehr demonstriert. Profile für die neuen Einheiten oder eben die Reinforcement-Regel, obschon außen auf dem Buch beworben, sind im Buch nicht zu finden – dafür aber kostenlos auf der Homepage zum Download. Der dann doch recht umfangreiche Hintergrund bleibt allerdings Käufern des Buchs vorbehalten. Für Vorbesteller gibt es als Sahnehäubchen noch eine schicke Miniatur, die darüber hinaus die Rückkehr der Exrah einleitet. Und sie kommt nicht allein.

Die Box mit dem Caskuda und Maximus ist deutlich größer als die sonstigen Infinity-Boxen, Und auch die beiden Kollegen darin sind ordentliche Klopse, auch wenn der Caskuda, besonders im Vergleich zu seinem alten Metallmodell, ein Intensivfasten hinter sich hat und insgesamt deutlich schlanker wurde. Dafür hat Maximus seit seiner Zeit als Aristeia!-Kämpfer noch mal etwas draufgelegt. Selbst seine ohnehin schon fette Rüstung wurde noch einmal im zusätzliche Panzerung erweitert. Außerdem hat er neben seinem Schild nun auch eine Fernkampfwaffe erhalten. In welcher Form genau die beiden Modelle regulär erscheinen werden wissen wir nicht, aber wir vermuten Einzelreleases ohne die gestalteten Bases.

Die Illuminatrix ist sehr schön geworden und ihre eher entspannte Pose an ein Metallgerüst angelehnt während ihr Umhang im (nicht vorhandenen) Wind weht gefällt.

Was haltet ihr von der Rückkehr der Exrah und der Reinforcement-Regel? Schreibt es uns in die Kommentare.

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Al Medinat Neuheiten

15.07.20242
  • Infinity

Infinity: Neue Previews

07.07.20243
  • Infinity
  • Reviews

Review: O-12 Torchlight Brigade

21.06.20246

Kommentare

  • Danke für das Review. Auf das Buch freue ich mich sehr.
    Das Buch ist leider nicht mehr vor dem Urlaub gekommen. Ich hatte Initial das komplette Set bestellt, hab dann aber doch auf die Minis verzichtet. Auch wenn sie gut aussehen, sind sie nicht meine Fraktion.

  • Sorry, aber das Maximus Modell sieht so aus als wäre es komplett ruiniert weil ihr am Gesicht so viel korrigieren musstet? Oder sieht das nur auf den Bildern so aus?

    • Das sieht so aus als wäre die überschüssige Spachtelmasse nicht sauber entfernt wurden.

      Maximus Torso besteht aus zwei teilen die Brustplatte wird vorn drauf geklebt passt aber nicht gut.

      Darauf wird im Text nicht deutlich eingegangen. Das Problem haben aber auch alle Modelle gehabt die wir in die Finger bekommen haben.

      Und es bleibt halt ein Spalt der würde hier scheinbar verfüllt und vor den Fotos nicht ordentlich nachbearbeitet wodurch das Material krisselig wirkt wo es das nicht ist.

  • Ist das Material derart minderwertig oder warum sieht der maximus so aus?
    Ist beim entgraten oder zusammenbau was schiefgelaufen?

    Wenn ich das so ausgepackt hätte würde ich das reklamieren.

    • Sieht für mich eher aus, als wenn das Staub vom feilen ist, der durch die Statik am Modell hängt.

      • Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen.
        Das sieht eher nach spröden Material aus.

        Oder als ob mit sekundenkleber & aktivator gekleckert hätte.

    • Man sieht direkt darüber die Teile vor dem Zusammenbauen. Da sehen sie noch gut aus,was auch immer es ist es war nicht so in der Box. Sprödes Material ist es definitiv nicht.

  • Danke für das Review. Scheint cool zu sein. Wären die großen Minis nicht aus 2 Fraktionen, die Ich nicht spiele, würde ich kaufen. Vor allem war der Blick ins Buch spannend. 😊

  • Erinnert irgendwie an die Restic-Umstellung von Privateer Press. Das war auch ein gewaltiger Rückschritt an Qualität der Minis. Wenn dann im gleichen Artikel noch Bilder von Minis aus Metall in der alten Qualität von CB sind, wirkt es besonders hart.

    Man kann gegen GW sagen was man will (was ich selbst auch oft genug mache), aber deren Hartplastik spielt inzwischen scheinbar in einer eigenen Liga.

    • Der Vergleich ist hier etwas unfair, die Metallfiguren wurden scheinbar für die Fotos mit einem Wash bearbeitet damit die Details schärfer sind, bei den Umhängen sieht man ganz gut die Flecken vom Wash. Die Kunststoff Figuren nicht und was auch immer da zusätzlich beim Kleben schief gegangen ist.

    • GW spielt nicht in einer eigenen Liga. Du hast Bandai, Wyrd (bzw Wargames Factory), ….

      Der Gundam Lfrith von Bandai, den ich letztens gebaut hab, ist GW um Jahre voraus.

      • @BarbatosLupusRex. Dem kann ich teilweise nicht widersprechen. Sagen wir GW spielt im Tabletop-Bereich in einer eigenen Liga. Was die Bausätze für Gundam und Zoids angeht stimme ich Dir zu. Aber es es ist m.E. ein großer Unterschied, ob wir von einer Miniatur für ein Spiel mit 10 Teilen oder von einem Perfekt Grade Gundam mit aberhunderten (teils über 1.000) Teilen sprechen.

    • GW ist Oberliga, aber sicher nicht allein und nichtmal mit großem Abstand.
      Ähnlich wie CB bei Metal… oh ich hoffe sie bleiben großteils beim Metal!

  • Danke für das Review. Ich freue mich auf die neuen Veröffentlichungen.

    Und ganz so wild ist der Guß hier nicht – das hier sind schon ganz schöne Vergrößerungen. Also von Failcast seiner Zeit meilenweit entfernt und auch Privateer Press waren deutlich schlechter – ein wenig mehr Nachbearbeitung und das sieht hier vernünftig aus. Ich mag aber dennoch meine Metalminis von denen auch deutlich mehr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.