von BK-Christian | 14.02.2023 | eingestellt unter: Bases, Zubehör

Krautcover Scenics: Neue Basing Kits

PK-Pro bringen zur Tactica neue Sets für schnelle Basegestaltung mit.

Krautcover Scenics

Hello World!

Willkommen bei Krautcover Scenics. Wir sind die neue Marke für alle Wargamer und Geländebauer, die neue Bastelmaterialien suchen oder mit wenig Aufwand großartige Bases für ihre Armeen erstellen wollen. Unsere vielseitgen Basecover Fertigmixe sind dabei der Kern, um den wir ein stetig wachsendes Portfolio an hochwertigen Geländebaumaterialien anbieten, die sowohl dem Einsteiger ins Hobby, als auch den Veteranen unter euch neue und einfache Gestaltungstechniken ermöglichen werden.

Mit Hilfe unserer Freunde bei PK-PRO stellen wir sicher, das ihr euch jederzeit einfach und schnell eure Krautcover Produkte besorgen könnt, sowohl online als auch über den lokalen Laden eures Vertrauens!

https://www.pk-pro.de/Krautcover-Scenics_2

Unser Verkaufstart findet auf der diesjährigen Tactica in Hamburg statt am 18.02.2023. Save the Date und wir freuen uns drauf euch dort am Stand von PK-PRO zu treffen!

PK Pro Krautcover 1 PK Pro Krautcover 2 PK Pro Krautcover 3 PK Pro Krautcover 4 PK Pro Krautcover 5 PK Pro Krautcover 6 PK Pro Krautcover 7 PK Pro Krautcover 8 PK Pro Krautcover 9 PK Pro Krautcover 10

Wir haben exklusiv für euch etwas Neues am Start: Krautcover Scenics!

Krautcover ist das neue Label aus Deutschland für hochwertige Geländebau- und Basingmaterialien.
Der Clou ist, dass alle Materialien aufeinander in einem System abgestimmt sind, um mit wenig Aufwand hochwertiges Spielgelände zu bauen. Die Basecover sind komplexe Fertigmixe aus verschiedensten Materialien, um Miniaturenbasen und Geländestücke in wenigen Minuten thematisch stimmig zu gestalten. Kleber drunter, Basecover drauf, Dekoration nach Geschmack und fertig. Alle Materialien kommen in wiederverschließbaren Kunststoffdosen, die praktisch zu stapeln sind und wenig Platz wegnehmen.

Zum Verkaufsstart, auf der Hamburger Tacitca 2023, kommen wir mit 5 verschiedenen Basecovern zu euch: Kodama Woods (Waldboden), Soil of Sparta (Mediterran), Snowy Highland Pass (Gebirge und Frost), Ruins of Persistence (Stadtkampf/Ruinen) und Meadows of Purity (Gras und Wiesen). Die Krautcover-Range wird im Laufe des Jahres stetig erweitert und bietet so immer weitere Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Sets kosten jeweils 6,95 € und sind ab der Tactica verfügbar.

Quelle: Krautcover Scenics auf Facebook

Quelle: PK-Pro

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Bases

Tabletop-Art: Movement Tray aus Metall

23.05.2024
  • Bases
  • Infinity

Gamers Grass: Infinity Bases

14.05.20244
  • Bases

Tabletop-Art: Neue Bases

09.05.2024

Kommentare

  • Hab ich letztens schon per Newsletter bekommen. Die Idee ist sicher nicht schlecht.

    Für mich persönlich sieht das eher nach 80er Jahre Eisenbahn aus. Fürs die Schnelle aber sicher besser als alles als Osternest zu basen.

  • Klasse Idee mit den vorgefertigten Mischungen. Und das auch noch zu einem annehmbaren Preis. Finde ich gut und ich werde mir ein paar von den Sets holen, wenn ich sie sehen sollte.

    Besser und vor allem aufwendiger geht es natürlich immer, aber für Rank & File ist das eine sehr gute und schnelle Alternative.

  • Sehr interessant. Die Meadows sind mir etwas zu langweilig aber die Waldmischung ist sehr interessant und bei der Sparta Mischung sehe ich nur Fallschirmjäger auf Kreta ^_^‘

  • Das ist ein witziges Konzept. Und auch wenn es sowas schon gibt oder gab, ich sehe das so zum ersten Mal. pk Pro ist auch relativ einfach für meinen Laden zu bekommen.

    Mir gefällt insbesondere das Trümmerbase-Streu gut, hole ich mir vielleicht sogar.

    PS: Krautcover, der Name ist grandios… 😀

  • Quasi ein Rundum-Sorglos-Paket, kann man selber machen, aber so hat man es fertig und zum guten Preis.

  • Klasse, dass es sowas jetzt auch hierzulande gibt. Passt leider nicht so wirklich zu meinen aktuellen Basing-Techniken, aber testen werde ich es definitiv, sobald ich die Produkte irgendwo erspähe.

  • Diese Premix Sets sind ziemlicher Mist, es hat gründe warum die wieder vom Markt verschwunden sind.

    Die die mir einfallen:
    – Sie passen, in den gefühlten, zu 90% nicht zur Figur und will man nacharbeiten nervt der Materialmix
    – Sie bröseln oft vom Base, weil der Material mix das fixieren erschwert
    – Der material mix passt oft nicht gut zusammen (hier geht es tatsächlich und ein zwei sehen sogar ganz interessant aus)
    – Es ist ein Nischen produkt das oft schnell wieder aus dem Sortiment verschwindet, das macht viele Veteranen vorsichtig, was zu einem Henne/Ei Problem führt.

    Und der Markt ist ziemlich aufgeteilt mit „Basing Material“ da überlegen sich Händler das ob sie es listen => Henne/Ei

    • Interessanter Gedanke und dann wundert es mich aber schon ein wenig das es die Produkte von Geek Gaming Scenics nach wie vor auf dem Markt gibt, wenn das Konzept an sich so Fehler behaftet sein soll?
      Also einen Markt scheint es dafür nach wie vor zu geben?

    • Die Beispielbases oben sehen besser aus als 90% aller fertigen Bases, die man in freier Wildbahn so sieht und ich sehe da ausreichend verschiedene Mischungen, um was passendes für diverse Systeme zu finden. Wenn es einem zu grell ist, kann man solche Bases auch problemlos nochmal leicht abtönen (Washes/Airbrush).

      Bröseln tut da auch nichts, wenn du das Material ein paar Stunden nach dem Aufkleben nochmal fixierst (Isopropanol und verdünnter Leim/Mod Podge aus der Pipette).

      Und wie oben bereits erwähnt, gibt es verschiedene vergleichbare Produkte auf dem Markt, nur eben nichts aus Deutschland. „Ziemlicher Mist“ ist für mich was anderes, aber man kann halt alles irgendwie schlechtreden, ne?

    • Solche Mixe werden primär für ganze Armeen eingesetzt. Das Thema dabei ist es ein einheitliches Thema der Armee zu geben. Ob es dann zu allen X-dutzend Figuren einer Amree 1000%ig passt geht im Gesamteindruck einer Armee in der Regel unter. Ist im übrigen genau das gleiche wie mit Farbschemata einer Armee. Neben den Basen kann man solche Mixe aber auch für Geländebau und Dioramen einsetzen, wo es um den passenden Look für eine Umgebung geht.

      Solche Mixe bröseln vom Base wenn man es falsch verklebt, versiegelt oder in den Mixen Materialien verwendet werden die nicht gut haften. Reine Holzflocks sind da aus den 90ern wohl den Älteren unter uns diesbezüglich gern noch negativ in Erinnerung. Sehe ich hier aber nicht beim Gezeigten im Einsatz.

      Wie gut ein Mix zusammenpasst ist von zwei Faktoren abhängig: Dem der es mixt und Demjenigen dems gefällt oder nicht. Basegestaltung ist zu 90% Geschmackssache mMn.

      Nischenprodukte sind mMn. alle Produkte dieses Hobbys, die nicht vom Marktführer kommen und damit große Stückzahlen erfüllen. Im Vergleich zu Kleinstserien Herstellern von Miniaturen, die es teilweise weit über 20 Jahre am Markt gibt, sind solche Mixe ein universelles Produkt, das sich dazu noch über die Benutzung verbraucht. Warum sollte ein Hersteller solcher Produkte denn direkt wieder verschwinden, wenn es kleinste Miniaturenschmieden wie gesagt über Jahrzehnte gibt. Die Umstände unter denen Nischenprodukte erscheinen, sind ja nun recht vielseitig und nicht jeder ist gezungen von dem Verkauf der Produkte seinen kompletten Lebensunterhalt zu bestreiten, womit sich der Kreis zu den Kleinstherstellern im Miniaturensektor wieder schliesst.

      Händler sind Personen und Firmen, die Bedarf decken, den sie erkennen. Dem gegenüber steht die Hürde mit der sie konfrontiert werden diesen Bedarf zu decken, sprich wie ihre Konditionen aussehen, wie belastend sie ein Produkt im Portfolio betrachten müssen. Da ich vermute das diese Eckdaten für die obigen Produkte nicht bekannt sind lässt sich da schlecht ein Rückschluss auf die Willigkeit der Händler erbringen mMn.

      Der Markt quillt förmlich über an Angeboten für Miniaturenfarben und gilt seit vielen Jahren als aufgeteilt. Komischerweise kommt da immer wieder mal was Neues und bleibt dann großteils auch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.