von BK-Sebastian | 15.10.2023 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter, Zubehör

Board Butler: Kickstarter

Auf Kickstarter wird aktuell ein Produkt finanziert, mit dem Pappspielbretter endlich flach auf dem Tisch liegen bleiben sollen.

Der Board Butler von Phillip James besteht aus durchsichtigen Clips, die an die Spielbretter gesteckt werden und das Brett ohne Beschädigung flach ausrichten sollen.

BoardButler10

Das Anbringen soll sehr einfach sein:

BoardButler2 BoardButler6

BoardButler8 BoardButler4 BoardBUtler7 BoardButler9

Als Pledgelevel gibt es zwei unterschiedliche Anzahlen an Clips:

BoardButlerReward1 BoardButlerReward2

Daneben existieren zwei Retailer-Pledges

BoardButlerReward3 BoardButlerReward4

Der Kickstarter soll im März 2024 ausgeliefert werden

BoardButler12

Aktuell gibt es nur ein bekanntes Stretchgoal, einen Aufbewahrungsbeutel

BoardButler14

Der Versand nach Deutschland ist mit 12,36$ relativ teuer, das Projekt wird aber als EU-freundlich bezeichnet.

Quelle: Kickstarter

BK-Sebastian

Redakteur von Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop Armalion. Aktuelle Systeme: Freebooter's Fate(Alle Fraktionen), Bushido(Ito, Ryu, Ro-Kan),Moonstone, Summoners (Feuer, Luft), Deadzone, ASoIaF(Nachtwache, Targaryen), Dropfleet Commander(UCM, Scourge), Warmaster(Zwerge, Echsen), Eden(ISC, Resistance), KoW: Armada(Basilean, Ork) u.v.m

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Warhammer 40.000

GW: Warhammer 40.000 Darktide – The Miniatures Game

24.04.2024
  • Brettspiele

Dungeon Saga Origins: Vorbestellung

19.04.202418
  • Brettspiele
  • Kickstarter

God of War The Board Game

18.04.202414

Kommentare

  • Für sowas braucht es ernsthaft einen KS? Gibt übrigens mittlerweile sehr klares Resin.

    Ausserdem hat sich die Qualität der Spielbretter auch deutlich verbessert. Das Beispiel zeigt ein Brettspiel aus den 90ern.

    Die Welt ist nicht 2000 stehen geblieben.

  • Mir ist nicht ganz ersichtlich, warum genau das Produkt besser funktioniert als 3D gedruckt. In dem Beispielfoto ist das Gedruckte deutlich kürzer als der Boardbutler. Hätte man nicht den gleichen Effekt, wenn man es länger designt/gedruckt hätte? Werd ich vermutlich nie erfahren…

  • Bei dem Bild musste ich auch stutzen mut einigen Fragezeichen. Vir allem finde ich die Wölbung so stark links von Knick sehr komisch, da der 3d-Druck die beiden Hälften doch eigentlich gut gerade zu halten schein.
    Eher habe ich den Eindruck, dass man da der Wölbung etwas nachgeholfen hat, indem man etwas unters Brett gelegt hat.
    Aber egal ob hier gemogelt wurde oder nicht, bei den Kosten für 6 Teile würde ich eh nicht mitgehen. Weiter außeinander könnten Kosten und Nutzen aus meiner Sicht nicht liegen.

  • Mein glauben an die Menschheit schwindet… Über 20 T für so ein Produkt? Das muss ein Witz sein.

    Ich habe wirklich viel gespielt in den letzten Jahren, habe viele Spiele daheim (neueren und auch älteren Jahrgangs). Ich wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen, dass ich sowas für irgendwas brauchen würde.

    • Und ich hab mich schon gefragt ob ich die falschen Brettspiele daheim habe. Bin kein großer Brettspielspieler aber das Problem hatte ich echt noch nie.

  • Habe mal einen KS für so kleine gedruckte gebackt für Spiele die modulare Bretter mit Gängen und räumen etc haben, weil ich es öfter hatte, dass sie mir auseinander gerutscht sind. Absolut kein Mist habe aber tatsächlich ganz nett für sowas. Ob die langen hier sich da wirklich rentieren ist schwer zu sagen, aber grundsätzlich gibt es Anwendungsfälle für die man sich das gönnen kann. Und auch wirklich gönnen, im engeren Sinne brauchen tut das keiner.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.