von BK-Christian | 15.08.2022 | eingestellt unter: Unboxings, Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Haskels Hexenjäger

Heute schauen wir uns das neue Set für Nethermaze genauer an.

Games Workshop Revealed – Hexbane’s Hunters Plunge Into The Dark Heart Of The Nethermaze 1 Games Workshop Revealed – Hexbane’s Hunters Plunge Into The Dark Heart Of The Nethermaze 2 Games Workshop Revealed – Hexbane’s Hunters Plunge Into The Dark Heart Of The Nethermaze 3 Games Workshop Revealed – Hexbane’s Hunters Plunge Into The Dark Heart Of The Nethermaze 4 Games Workshop Revealed – Hexbane’s Hunters Plunge Into The Dark Heart Of The Nethermaze 5

Auf einen Blick:

Produkt: Haskels Hexenjäger
Hersteller: Games Workshop
Material: Kunstoff und Karten
Preis: 34,00 Euro

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Ausgepackt:

Das Design der Box kennen wir inzwischen von früheren Underworlds-Mannschaften:

GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 1 GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 2

Nach dem Auspacken springen uns zunächste die Gussrahmen entgegen. Leider hatte UPS unser Paket nicht gerade pfleglich behandelt, und so gab es an einer Stelle einen lcith zu korrigierenden Bruch (Haskels Kopf).

GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 3

Das sind die Gussrahmen im Detail:

GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 4 GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 5

Ein paar Detailbilder gibt es auch:

GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 6 GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 7 GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 8

Die Gussqualität kann absolut überzeugen, und auch die Menge an Details wirkt diesmal gerade richtig – die Modelle sind durchaus GW-typisch gestaltet, vermitteln aber eine gewisse Zweckmäßigkeit, was auch der Bemalung zugute kommen dürfte.

Das Kartendeck ist natürlich auch dabei, wir gehen hier aber nicht weiter auf die einzelnen Karten ein.

GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 9

Fertig:

Der Zusammenbau der Modelle lief ziemlich problemlos, allerdings kranken auch die Hexenjäger an einem Thema, das inzwischen bei vielen GW-Bausätzen zu beobachten ist: Die Klebestellen sind so verwinkelt, dass es mitunter schwierig ist, sie vorab zu erkennen und den Kleber an die richtigen Stellen aufzutragen. Auch die Reihenfolge in der die einzelnen Teile zusammengeklebt werden, ist mitunter absolut essentiell und sollte unbedingt beachtet werden. Lohn der Mühe sind dann aber wirklich stilvolle Modelle:

GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 10 GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 11

GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 12

Größenvergleich:

Für den Größenvergleich kriegt Bruder Skalius diesmal Verstärkung durch eine Summoners-Lebensbeschwörerin:

GW Nethermaze Hexenjäger Unboxing 13

Fazit:

Die Hexenjäger sind eine coole Ergänzung für die Welt von Warhammer Underworlds. Der etwas geerdetere Stil passt gut zum Thema der Modelle und mit der passenden Bemalung könnte man ihnen fast einen leichten Dark Souls Touch verpassen. Dass sie bei Mortheim-Fans gut ankommen dürften, liegt auf der Hand, allerdings fallen sie da im Vergleich zu den alten Metallmodellen größenmäßig vermutlich ziemlich aus dem Rahmen.

Der Preis ist GW-typisch am oberen Ende der Skala angesiedelt, vermutlich finden Haskel und seine Truppe aber trotzdem viele Fans.

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Brand und Abraxia

03.06.202410
  • Brettspiele
  • Unboxings

Unboxing: Darktide – Das Miniaturenspiel

31.05.202421
  • Unboxings
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Finsterschwur Armeeset

24.05.202420

Kommentare

  • Das Thema gefällt mir ganz gut.
    Auch finde ich cool das die Typen rein optisch sich an der alten welt zu orientieren scheinen, die ich dann doch um einiges charmanter finde als das AoS zeug.
    Jedenfalls ist das mein Eindruck.
    Die werde ich mal anspielen

    • Für das Brettspiel in dem Sie Funktionieren sollen spielt die Figurengröße keine wirkliche Rolle.
      Da passt da schon.

      • Selbst im Underworlds-Vakuum ist das berechtigte Kritik, da die anderen Banden im AoS-Maßstab sind und es einfach bescheiden aussieht, wenn die normalen Menschen hier so groß sind wie Sigmarines oder einen Kopf größer als Chaos-Barbaren. Außerdem ist GW ja so nett und veröffentlicht schon mal Regeln um die Banden in den anderen Spielen einzusetzen…

    • Wollte ich als Nicht-Fantasyer schon fragen: Ist das gewollt, dass normale Menschen so groß sind wie Primaris?

  • Danke für den Review! Die sind eine der wenigen Modelle von GW die mir wirklich sehr gefallen, aber… Aber die Grösse ist unkompatibel mit alles was ich habe.

    • Leider zu groß, es sei denn man braucht (Halb-)Ogerhexenjäger.

      Schade, da hat GW fasst mal wieder Geld von mir gesehen.

  • Als Feedback: Falls möglich wäre es schön, bei Fantasymodellen von GW sie auch neben Fantasymodellen älterer Editionen von GW zu sehen. Ich denke, das ist für viele, die sie für WHFB oder Mortheim einsetzen möchten, der wichtigste Vergleich.

  • Schicke Bande und ein gutes Review – Danke dafür. Ich überlege noch, mir die zu holen. Auf der einen Seite mag ich die Modelle, auf der anderen Seite habe ich für die so gar keine Einsatzmöglichkeiten.

  • Oha. Die sind groß. Ob das zu Confrontation passt?
    Schöne Minis, auch wenn hier win paar Details meine Freude dämpfen. Wer hatte z. B. die dämliche Idee mit den eisernen Beinschienen…?

  • Die Cursed City Minis waren ja auch etwas größer. Kann es sein, dass sie im gleichen Maßstab sind?

    • Ich denke ja. Der Hexenjäger von Cursed City und die zwei kurz danach für AOS erschienenen Hexenjäger sollten zu diesen Passen. Das war wohl auch so gewollt.

  • Wirklich schöne Modelle, aber ich hätte auch gerne einen Größenvergleich mit einem Stormcast Eternal oder Primaris.

  • Die Frage nach der Größe treibt mich jetzt auch um.
    Diese ganze Bande ist sowohl schnieke als auch günstiger als das Duo aus dem vergangenen Jahr.

  • Danke für das Review – ich sehe zwar schon, dass sie wie vermutet viel zu riesig sind aber beim Größenvergleich wäre für viele glaube ich ein altes Warhammer Fantasy Modell hilfreich gewesen – habe von einigen in der Mordheimgruppe gelesen, dass sie die als Hexenjäger einsetzen wollen – Die Kompatibilität mit alten Mordheim-Minis ist aber ja nicht wirklich gegeben (ja ich weiß, Menschen gibt es auch in vielen Größen… es sieht auf dem Tisch imo trotzdem dämlich aus, wenn die Proportionen überhaupt nicht stimmen).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.