von BK-Nils | 22.04.2022 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Spartan und Praetor Preview

Die kommenden Mark VI Space Marines aus Kunstoff brauchen natürlich auch einen passenden Transporter, der in Form des Spartan Assault Tanks daher kommt und einen Anführer in Form des Praetors gibt es auch noch zu sehen.

Heresy Thursday – Ride to Battle in Spartan Style Aboard the New Plastic Assault Tank

The mighty Land Raider is a design that has stood the test of time ever since Arkhan Land dug it out of the catacombs on Mars – but what’s a Legion Praetor to do when their prized Terminator squads can’t quite squeeze into its armoured hold? They reach for the Spartan Assault Tank – and now, with a stunning new plastic kit, you can too.

Mmm. Chunky.

Also known as the Land Raider Spartan, this armoured carrier was designed to punch through the most overwhelming enemy defences and deliver a knock-out blow of massed Astartes infantry. It became a common assault vehicle during the Great Crusade, where its nigh-impervious chassis could shrug off regular anti-tank weapons as it ferried up to 26 Legionaries – or 13 Terminators – into the fray, with a surprising turn of speed for its size.

Games Workshop Heresy Thursday – Ride To Battle In Spartan Style Aboard The New Plastic Assault Tank 1

When not carting Space Marines about, the Spartan is also an effective vehicle-killer in its own right, armed with a whopping eight lascannons. Grouped into two quad-linked arrays, these lay down accurate bursts of firepower strong enough to crack open any enemy hull.

And if eight lascannons isn’t enough, why not ten? Many Legions adapt their Spartans for additional tasks using its secondary armaments – you can swap its hull-mounted heavy bolters for extra lascannons, or ward off hostile infantry with heavy flamers. The gunner’s hatch gives you even more options to toy around with, offering pintle-mounted weapons ranging from combi-volkites to havoc launchers.

Games Workshop Heresy Thursday – Ride To Battle In Spartan Style Aboard The New Plastic Assault Tank 2

The Spartan’s impenetrable – and more importantly, flat – armour panels provide the perfect canvas for customising your carrier with the iconography of your chosen Legion, and the kit includes sigils to show your allegiance with the Imperial Aquila or the Eye of Horus.

Lead Your Army Into Battle With This Never-Before-Seen Plastic Praetor

Did you catch the gripping Praetor-on-Praetor battle royale in the cinematic trailer for Warhammer: The Horus Heresy? Well, we saw the glorious miniature for one of these Astartes officers at AdeptiCon, and now we’re ready to meet a second new plastic Praetor – this time in Mark VI Artificer Armour.

Praetors were the mightiest warriors and battle-leaders of the Space Marine Legions. They commanded the war hosts of the Great Crusade and held the power of life and death in their hands. Such inspiring heroism requires a suitably imposing miniature…

…and this new plastic Praetor perfectly captures the majesty of these legendary commanders.

Games Workshop Heresy Thursday – Lead Your Army Into Battle With This Never Before Seen Plastic Praetor 1

The Praetor is armed with a master-crafted volkite charger to burn through massed infantry and a potent power weapon (which can alternately be used as a paragon blade) to slice through any enemy warriors. Meanwhile, his artificer armour and forcefield-projecting iron halo keep him safe from incoming fire. His cape offers no such battlefield benefits, but it is both fashionable and practical, should he ever find himself needing to look cool on a windswept rocky outcrop.

The kit comes with a choice of heads and looks great in any colour – an important quality, given that this fellow is not bound to any one Legion.

Games Workshop Heresy Thursday – Lead Your Army Into Battle With This Never Before Seen Plastic Praetor 2

The new Praetor will look great leading your Mark VI Legionary Tactical Squad into battle.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Sons of Horus Mk VI Preview

27.05.202216
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Warcry Preview und Adeptus Titanicus Mission

26.05.2022
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

GW: Killteam Moroch, Chaos Ritter und Necromunda Preview

23.05.202215

Kommentare

  • Der Spartan schützt also beim Sturm? Bringt die Jungs sicher rein und wieder raus?

    Ich bleibe dabei, dass hier die Chance vertan wurde, das Gerät statt „Spartan“ besser „Trojan“ zu nennen ….

  • Der Spartan in Plastik ist richtig gut geworden. Und selbst bei den hohen GW Preisen sollte er noch günstiger zu haben sein als sein altes Gegenstück von Forge World. Ich bin mal gespannt, ob die frühen Gerüchte stimmen und tatsächlich ein Spartan in der Horus Heresy Launch Box drin ist.

    Der Praetor wurde ja schon vor ein paar Tagen gezeigt. Ich finde den auch gelungen – bis auf die Helmzier. Die würde ich wohl abschneiden.

    • Quad stat Twin Lascanons, ja. Außerdem eine deutlich höhere Transportkapazität (afaik 25 Space Marines oder halb so viele Terminatoren (12 also)).

    • Der Spartan ist ein Land Raider auf Steroiden – größer, schwerer bewaffnet und mit größerer Transportkapazität.

      Ich freue mich jedenfalls auf das Modell.

  • Der Spartan ist cool und wird wohl auch den ein oder anderen Land Raider als Proxy ersetzen, schätze ich.
    Die Prätoren sind cool, aber die neuesten Bilder haben mich doch ziemlich ernüchtert. Das Redesign der Firstborn/Legionäre fällt doch um einiges homöopathischer aus als gehofft. Die Terminatoren bleiben erstmal die alten Modelle, MK VI trifft meinen persönlichen Geschmack nicht und die Modelle sind mir irgendwie zu Retro proportioniert, ähnlich wie der BT-Seneschall.
    Für richtige Truescale-Legionäre wird es dann wohl doch 3rd-Party, schade eigentlich.

    • Ich glaube nicht, dass der Spartan wirklich als Proxy für „normale“ Land Raider taugt. Dazu ist er einfach zu groß. Sein Größenverhältnis zum Land Raider dürfte etwa das eines Land Raiders zum Rhino sein, schätze ich.

      • Eben drum! Wieder so ein maßstabsding bei GW, die SM-Panzer sind bislang viel zu klein für das, was sie transportieren sollen (die jetzt angedachten Transportkapazitäten vom Spartan passen natürlich auch wieder nicht).

    • True scale is a lie…

      True in Scale gibt es bei GW nicht.
      Und selbst wenn wäre die Referenz nicht der Imperiale Armee Trooper sondern der Marine also sind Marines True in Scale zu Marines….

      • Kommt n bisschen drauf an. Die Primaris haben das Verhältnis zur Garde schon erheblich verbessert, und davon abgesehen auch die Proportionen der Modelle selber endlich geradegerückt. Das mag natürlich jeder für sich selbst entscheiden, aber ich kann die alten ‚Firstborn‘ nicht mehr anschauen, da stimmt einfach nix. Den Terminatoren z.B. fehlt durch die Bank ein halber Meter Oberkörper im Verhältnis zum Hals, der Schulterhöhe und so weiter. Da geht mir die halbe Neuauflage jetzt schlicht nicht weit genug. 🤷🏼‍♂️

  • Der Resin Spatan war in beiden Generationen eine Zumutung.

    Mit das schlechteste das GW je produziert hat.
    Besonders wenn man bedenkt das des ein Schuhkarton mit Ketten ist.
    Aus Plastik kann nur besser werden auch wenn ich erwarte das er preislich beim Baneblade liegt.

  • Ich hoffe inständig das die Cathas und die Mk3-4 noch eine Überarbeitung bekommen. Denn die sind neben den Mk6 fast schon einen Kopf kürzer. Die Termis gleich groß.

    So wie andere hier schon sagen. Da wird auf andere Bodys umgeschwenkt von anderen Herstellern, damit es an sich schon passt von den Größen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.