von BK-Bob | 29.04.2022 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Spartan & Contemptor Previews

Warhammer Community zeigen eine Vorschau auf schwerere Geschütze für den Bruderkrieg.

Warhammer Land Raider Spartan 1

Ride to Battle in Spartan Style Aboard the New Plastic Assault Tank

The mighty Land Raider is a design that has stood the test of time ever since Arkhan Land dug it out of the catacombs on Mars – but what’s a Legion Praetor to do when their prized Terminator squads can’t quite squeeze into its armoured hold? They reach for the Spartan Assault Tank – and now, with a stunning new plastic kit, you can too.

Mmm. Chunky.

Also known as the Land Raider Spartan, this armoured carrier was designed* to punch through the most overwhelming enemy defences and deliver a knock-out blow of massed Astartes infantry. It became a common assault vehicle during the Great Crusade, where its nigh-impervious chassis could shrug off regular anti-tank weapons as it ferried up to 26 Legionaries – or 13 Terminators – into the fray, with a surprising turn of speed for its size.

When not carting Space Marines about, the Spartan is also an effective vehicle-killer in its own right, armed with a whopping eight lascannons. Grouped into two quad-linked arrays, these lay down accurate bursts of firepower strong enough to crack open any enemy hull.

And if eight lascannons isn’t enough, why not ten? Many Legions adapt their Spartans for additional tasks using its secondary armaments – you can swap its hull-mounted heavy bolters for extra lascannons, or ward off hostile infantry with heavy flamers. The gunner’s hatch gives you even more options to toy around with, offering pintle-mounted weapons ranging from combi-volkites to havoc launchers.

Warhammer Land Raider Spartan 2

The Spartan’s impenetrable – and more importantly, flat – armour panels provide the perfect canvas for customising your carrier with the iconography of your chosen Legion, and the kit includes sigils to show your allegiance with the Imperial Aquila or the Eye of Horus. Find out which Legion is right for you, then get to work painting flames, hazard stripes, or beautiful renaissance frescoes all over your new tank.

Warhammer Land Raider Spartan 3

Lead the Charge With the All-singing, All-dancing Contemptor Dreadnought

OK, so the shiny new Contemptor Dreadnought that will soon be gracing the battlefields of Warhammer: The Horus Heresy definitely can’t sing, and it may not be much good at dancing – but it’s so posable it’s not far off! More on that later – for now, enjoy the last of this month’s model previews from the war-torn Age of Darkness…

 If you like the idea of a fallen hero of your Legion marching imperiously into battle, small-arms fire bouncing harmlessly off its armour and atomantic force field, to crush all who oppose them in glorious combat, then you’re going to love the new Contemptor Dreadnought.

Not only is it a hardy unit on the battlefield, but it’s also brutally powerful both at range and in melee – after all, it’s essentially a massive Space Marine! What’s more, the new multipart plastic kit includes a wealth of devastating weapon options.

Warhammer Land Raider Spartan 4

The Contemptor’s right arm can take ballistic weapons in the form of a bolt cannon or autocannon, or a tank-busting melta cannon or lascannon. Meanwhile, the mighty left-hand power fist can be equipped with a built-in combi-bolter, heavy flamer, plasma blaster, or meltagun. And if you fancy adding some high explosives to your walking arsenal, you can even outfit your Contemptor with a carapace-mounted havoc launcher!

Warhammer Land Raider Spartan 5

Having loads more weapons options is one thing, but perhaps the greatest triumph of the new kit is in its posability. The Contemptor Dreadnought has been cunningly constructed with full ball-and-socket joints at the hips and ankles, as well as half-ball joints at the waist and chest. Combined with the optional flat or bent toe components, and the rotating assembly joints and separate armour plates at the knees and elbows, there is ample opportunity for a really dynamic pose without the need for a complex conversion.

As if that wasn’t enough variety already, there are even options to outfit your Contemptor Dreadnought’s power fist with blunt fingers or sharp claws according to your Legion’s preference.

Warhammer Land Raider Spartan 6

We’ve now seen the full suite of miniatures that will feature in the new Horus Heresy box set. If you missed it on social media yesterday, here is the box content spread – and it is packed! We’ll have more info on the new box set as well as even more news on Saturday the 7th of May, as part of Warhammer Fest and the Horus Heresy Open Day at Warhammer World. See you there!

Quelle: Warhammer Community

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Imperial Fists Mk VI Preview

20.05.20227
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau mit AoS und Warhammer 40k

16.05.20227
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

FW: Neuheiten für Herr der Ringe, Blood Bowl und Titanicus

15.05.202234

Kommentare

  • Wird das jetzt die Ära der über 200 Euro Boxen bei GW? Die hier ist ja gut gefüllt, aber Horus Heresy hat ja genug Einzelmodelle, die bei 500+ Euro liegen. Das war mir schon immer zu heftig.

    • Ich bin schon echt gespannt was die Box kosten wird. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie „nur“ ~200€ kosten soll. Ich wäre nicht mal überrascht wenn es Richtung 300€ geht. Den Spartan kann man ja alleine schon mit 100€ veranschlagen.

    • 250 GBP, d.h. 290€ bei geschätzten 550€ sollte man alles einzeln bei GW kaufen wollen.

      Klingt auch erstmal toll: wow 250€ gespart für rund 300€.
      negativ hieran:

      a) Regeln, Schablonen und Indexbuch nicht drin. GW verschenkt sowas auch nicht, nochmal 100€ drauf
      b) Allroundmodelle. Es scheiden aus unter anderem 1ksons und EC
      c) Dread + Spartan ist der „gold Standard“, das haben eh schon so viele die jetzt spielen. Für die Vitrine? Ok, zum Spielen? Dickes Schnarch.

      d) „nIMm viEle MäRieNs, dIE sINd tOtAl tOLl iN HH“ wird wirklich jedem Beginner gesagt. Ich kenne 0 Spieler die das tun und wir haben hier eine echt große Szene… Gibt Ausnahmen, etwa Wolves mit einer Ladung Axt und Schild Typen in einem Spartan und ähnliches. Dennoch. Ich kenne auch niemanden der die nicht mal eben vom Tisch fegt…

      • @Antester:

        Mea culpa. Orange Schablonen im Eck auf Sandplatte, man möge mir verzeihen. Streich 10-20€ ;P

        Ansonsten:

        Mein Geschreibsel klingt negativer als es gemeint war. Wer Lust drauf hat soll es sich von mir bitte nicht vermiesen lassen.

        HH hat soweit echt nette Regeln. Echte Keywords machen das Spiel angenehmer als man meint. Nicht so diese Textflut wie bei 8th/9th Edition Modellen. Da muss man auch immer wirklich den ganzen Text lesen. Z.B. explodieren Fahrzeuge bei 9th grundsätzlich auf die 6, aber es gibt Ausnahmen und das überliest man leicht.

        Wenn da stattdessen einfach nur steht: „Hatred, Furious Charge, Fearless“ oder ähnliches ist das schon wirklich entspannender.

        Das mit den 2-3 großen Einheiten an Marines und dazu evtl. Cataphractii im LR ist aber wirklich etwas vor dem ich Anfänger warnen wollen würde.
        Mich erbost das direkt wenn das einem Anfänger geraten wird. Auf der anderen Seite vom Tisch stehen meist Sabre Strike Tanks, Rapiers oder gar Jetbike Armeen.

        Der Anfänger darf dann gleich mal im ersten Zug den LR vom Tisch nehmen und zusehen wie ihm jede Runde 20 Marines weggeschossen werden.

        Effektiv wurde der überredet sich eine 600€+ Armee so aufzubauen dass er als Sandsack für die Veteranen herhalten darf.

        Die Box ist trotzdem brauchbar aber vorsichtig mit Planen! Etwa über Bits (gedruckt, gekauft) wie Breacher Schilde etc. nachdenken, ja nicht einfach blind so bauen wie hier gezeigt. Damit fällt man wirklich auf die Schnauze. Und ich rede da nicht von ausgemaxten Turnierlisten.
        Etwa der Iron Warriors Spieler hat da dann eben Siege Tyrant Termis stehen. Der 1ksons Spieler stellt Magnus auf das Feld… Sowas ist dann ja auch „fluffy“ aber trotzdem bitterböse.

      • Ich bin von GW-Regeln abgekommen.
        Sie könnens (oder wollens) einfach nicht.
        Wobei Underworlds schon recht gut war, bis der Powercreep einsetzte, denn man will ja die neuen Sachen verkaufen 🤷‍♂️

        Aber das hindert einen ja nicht, trotzdem die coolen Püppchen mittels anderer Regeln übern Tisch zu schubsen und Spaß zu haben.

  • Ziemlich nicer Scheiß! 😀 Ich frag mich dann aber, ob es tatsächlich legionsspezifische Upgradesets geben wird. Die Auswahl diesbezüglich war früher definitiv größer; und Recaster, die hauptsächlich irgendwo in der Ukraine oder Russland beheimatet sind, ist eh so eine Sache momentan…

  • Toller Box Inhalt um direkt eine Space Marine Armee für die Horus Heresy zu starten. Den Spartan mag ich sehr und werde Ihn für 40.000 einsetzen. Mal schauen wie hoch der Preis am ende wird.

  • Kein 40 oder 30k – Spieler, aber mir gefallen die Modelle sehr gut. Viel besser, als alle Primaris.

    250 € fände ich für den Inhalt auch teuer, aber noch darstellbar.

  • Der Spartan als XXL Land Raider gefällt mir verdammt gut. Und der neue Grundbox Contemptor hat nun auch ein paar Waffenoptionen. Ansonsten muss man eben diese frühe Variante des Dreadnaught mögen. Ich persönlich bin da halt immer noch der Fan der wandelnden Kisten von den Old School Marines – mit den Primaris Dreads bin ich daher auch nicht warm geworden.

    Die dicke Launch Box für 30k soll wohl 300 Euro kosten. Happig – aber dem Inhalt sogar angemessen. Ich denke, ich werde versuchen, eine zu bekommen.

    • Was haben damals die beiden anderne Sets gekostet? 160€
      Calth: 30 Marines, 5 Terms, 1 Contemptor und 2 Charaktermodellen
      Prospero: 30 Marines, 5 Terms, 5 Sisters, 5 Goldjungs und 2 Charaktermodelle.

      Und die wurden gekauft und verkauft wie verrückt.

      • Jepp, ich gaube das kommt hin. Die beiden Boxen hatte ich mir auch damals geholt – war nen echt gutes Preis-Leistuns-Verhältnis! Hab sie leider bis heute noch nicht bemalt. Hm, vielleicht wäre jetzt ja nen guter Zeitpunkt für ein Revival… 😀

    • Fast. Calth und Prospero haben damals je 125 Euro gekostet, teilweise gab es sogar Bundle Preise mit beiden Spielen zusammen für unter 210 Euro, so sind die damals auch bei mir gelandet.

      Klar, aus heutiger Sicht und mit der Preisentwicklung ist das kaum mehr vorstellbar, aber wenn man’s noch rumliegen hat und dann an nen alten Land Raider noch 4 Laserkanonen drank lebt, hätte man einen ähnlichen Einstieg als Budget Variante.

  • Find ich irgendwie fahd, vor allem sieht man ziemlich viele Dopplungen bei den Marines und kaum Spezialwaffen. Nix für ungut ich zahle keine 300€ für Snapfit… Der Dread sieht auch nicht besser aus der alte aus Plastik.

  • Das wird wohl nur die Vorabbox. Angeblich kommen dann auch andere Starter Sets, wie bei 40k und AoS. Mir gefallen die Modelle und das Setting, aber so viel brauche ich nicht. Ich warte auf die kleineren Sets.

  • Die Box geht entspannt an mir vorbei… Da spricht mich nichts auf der emotionalen Ebene an…und eigentliche mag ich Marines.
    Aber irgendwie ist das alles zu glatt/generisch. Vlt entspricht das ja dem Fluff der damals noch jüngeren Orden, aber optisch ist das alles zu standadisiert.
    Da müsste man wenigstens farblich ordentlich mit Battledamage/Pigmente usw für etwas Charakter sorgen

  • Ich werd Sie mir holen. Ich mag das Setting. Zumal mir 40K nun einfach zu verdroschen geworden ist. Mit den neuen Codexen wurde so die PowerSpiral-Sau rausgelassen. Es macht einfach keinen Spass mehr.
    Zudem kommen jetzt Zwerge ins Setting. Es passt einfach nicht ins Universum.

    Als nächstes dann Skaven noch 😉

      • Squats gibt es seit der ersten Edition, damals noch Rogue Trader. In der 2. Edition gab es selbst in der Weltenbrandbox (deutsche Ausgabe) sogar noch Fahrzeugdatafaxe für Squats und Regeln in der damaligen Grundbox.
        Einige neue Modelle gab es sogar zur 2. Edition, kamen aber nie in den Verkauf. Auch die alten Modelle gingen dann Anfang oder kurz vor der 2ten Edition aus der Produktion.

    • Skaven gibt es bei 40k bereits seit 1989…haben nur nicht den Sprung ins Plastikzeitalter geschafft. Es gibt auch noch Minotaurier, Trolle, Eldar auf Dinos und Dämosche Azteken Frösche!

    • Hässlich finde ich die nicht…nur zu klein.
      Neben den Primaris sehen zb. diese Minimarines
      aus der Prospero Box…MKIII?…einfach nur noch
      lächerlich aus, obwohl ich deren Design mag.

  • Und wieder dominiert die preis Diskussion XD

    Ich kann es auch nicht nachvollziehen aber lasst die Leute doch kaufen was sie wollen;)

    • Ja, so ist das mit mündigen Kunden.
      Die kaufen es, wenn sie wollen, oder lassen es.
      Und die beschweren sich auch über überzogene Preise, wenn sie es wollen, oder lassen es.
      Können alle alles halten, wie sie wollen.

  • Hach ja die Brückenkopf Community. Immer wieder nett zu lesen wenn eine GW News hier veröffentlicht wird. 😀

    Und wenn zb Para Bellum ihre Fraktionstester ankündigt, wo 10 Infanterie Modelle 50€ kosten (inklussive Dopplungen) wird es hart abgefeiert 😀 😀 😀

    Ich mein ja nur… 😛

    • Para Bellmuns Gussrahmen lassen Posen eben selbst bestimmen, deshalb ist das mit den Dopplungen Blödsinn. Und Para bellum wird oft genug für ihre Preise kritisiert, also ist auch der Punkt falsch.

    • Datt halte ich aber für nen Gerücht, dass da hart abgefeiert wurde.
      Auch da gab es reichlich Preisdikussionen.

      Und genauso wie bei GW kann man die Modelle oder Designs gut finden und dennoch nicht kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.