von BK-Christian | 05.07.2022 | eingestellt unter: Kickstarter, Terrain / Gelände

Tabletop World: Houses of Altburg Preview

Der neue Kickstarter von Tabletop World nimmt Formen an.

TW Tabletop World's Houses Of Altburg 12

Hello guys,

we have exciting news! We are making final preparations for our upcoming Kickstarter: https://www.kickstarter.com/…/tabletop-worlds-houses-of…

To get notified when the Kickstarter launches follow the link above.

Thank you for your support!

TW Tabletop World's Houses Of Altburg 1 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 2 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 3 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 4 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 5 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 6 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 7 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 8 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 9 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 10 TW Tabletop World's Houses Of Altburg 11

Quelle: Tabletop World auf Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter

Victoria Miniatures: Halfling Snipers Kickstarter

12.08.20221
  • Kickstarter
  • Zubehör

Modular Hobby Case: Kickstarter läuft

07.08.20224
  • Kickstarter
  • Pulp

Crooked Dice: Corporate Wars Kickstarter

06.08.2022

Kommentare

  • Echt schön! Ich frag mich dabei allerdings immer, wer kauft das? Also jetzt aus Neugier nicht um zu trollen.
    So ein Haus stellt man ja nicht alleine auf eine Platte, da braucht man mind. noch 2-3 weitere Gebäude, damit es richtig wirkt. Für eine mittleralterliche Stadt noch wesnentlich mehr, ggf. eine Stadtmauer, Marktplatz etc. Dann am besten noch Stadtbewohner (brüggelburg macht da sehr schöne) damit das ganze Leben eingehaucht bekommt. Und dann stellt sich die Frage, was spielt man auf so einer beeindruckenden (aber auch sehr teueren) Platte?
    Lagerung etc. mal außen vor.
    Von daher spricht es doch eine eher kleine Käuferschar an.

    Vielleicht kann der Brückenkopf ja mal Fotos von privaten Spielplatten veröffentlichen. Ich bin mir sicher in den heimischen Kellern und Hobbyräumen sind bestimmt einige tolle Projekte versteckt. Und evtl. eine Platte mit solchen Häusern. Würde ich echt gerne sehen.

    • Ich kenne vier Leute, die Sachen von Tabletop World haben – mich eingeschlossen, wobei ich „nur“ zwei Gebäude besitze. Die drei anderen haben aber gefühlt alles. Wurde immer nach und nach bzw. bei Sale-Aktionen im Winter gekauft, wo man kräftig spart.

      Gespielt wird auf solchen Platten z.B. Frostgrave, Moonstone, Pen&Paper …

      Phantasos Studio hat ein Video im Archiv, wo sie etliche Gebäude für einen Kunden bemalt und dann abgefilmt haben. Such einfach mal auf YouTube.

      Parabellum hatte zudem auf ihrem ersten SPIEL-Auftritt in Essen massig Stadtmauern von Tabletop World für einen riesen Demo-Spieltisch verwendet. Sah super aus, obwohl die Maßstäbe ja ziemlich abweichen (28 mm / 35 mm)

      • ts .. die reichen Hanseaten wieder 😛

        Ja die Parabellum Platte hab ich damals gesehen … (der Hype für Conquest hat dann auch für ein Jahr angehalten, als sie auf der nächsten Spiel immer noch nix zu kaufen da hatten, war ich dann weg … letztlich wohl auch vernünftiger, aber anderes Thema)
        Auf der Crisis hatte ein Club auch mal eine riesige Belagerung mit (ich vermute) Tabletop World Gelände.

        Danke für den Tipp mit dem Video guck ich heute Abend mal.

    • Ich habe bei zwei Winter-Sale-Aktionen insgesamt vier Häuser erstanden. Von GW habe ich noch ein kleines Haus, einen Turm und den Friedhof. Das ergibt zusammen schon ein sehr schönes kleines Dorf für Warhammer, selbst in unbemaltem Zustand.

      • Geht mir ähnlich, dazu noch ein paar Gebäude aus den Anfangszeiten von Stronghold Terrain und es wird ne kleine Stadt am Plattenrand von WHAP oder Freebooters Fate 😀

        Zum „Glück“ hat dieses Gebäude nen anderen Maßstab und ist daher für mich uninteressant.
        Genial ist es allerdings trotzdem 👍

    • Über die Jahre sammelt sich einiges an. Ich habe mittlerweile eine Stadt, Zeug für eine Wüstenplatte und beginne mit mittlerweile „abstraktes“ surreales Gelände zu drucken. Geometrische Felsformationen etc. für den weird-Faktor.
      Und ich bastle seit zwei Tagen einen Jenseits/Himmel/Hölle Spieltisch für Idols of Torment von Black Magic Craft.
      Wie gesagt… über die Jahre kommt viel zusammen. Da wundert es mich nicht, wenn manche Leute ganze Städte besitzen.

      • Oh ja, da sagst Du was. ich hab vor 7 Jahren eine 320×120 Hafenplatte an einen Freund verkauft, weil ich sie nicht umziehen wollte. Und ich hab immer noch genug Gelände um ein kleines Turnier auszustatten. Von dem Kram was ich mal gekauft habe und immer noch nicht zusammengebaut ist, bzw. was mir noch als Projekte im Kopf rum schwebt ganz zu schweigen.

  • Sehr gute Fragen. Ich bin gespannt was so ein Häuschen kostet. Großartig schauen sie ja aus, aber wie Du sagst, mit einen ist nicht viel getan.

  • Ich habe mir schon paar Mal überlegt, mir so ein Referenzhäuschen zu kaufen. Zusammen mit dem Styrodurbuch von Gerard und Michael (TWS), das die nötigen Techniken vermittelt, würde ich mir dann Häuschen 2 – 4 selbst bauen. Das Referenzhaus würde mir dann zur Inspiration dienen und ich könnte mir aus verschiedenen Winkeln Details ansehen.

    Es gibt in unserem Hobby aber auch genügend Leute, die zwar das nötige Kleingeld, aber dann auch anstrengenden Job und Familie haben. Die geben lieber das Geld aus, weil die Zeit zum Selberbauen fehlt. Von daher ist bestimmt eine gewisse Zielgruppe vorhanden.

    Ich kenne einen, der angefangen hat, mit selbst erstellten und dann abgegossenen Steinwandmodulen, Türen und Fenster selbst Häuser und Plattenmodule zu gestalten. Zuerst ein wenig einfacher. Schnell kamen aber mehrere neue Techniken und Materialien dazu. Nun baut er solche Häuser, fertig bemalt (mit selbst gemachten Tuschen aus Preisgründen) und FLock dekoriert und verdient sich so etwas ein wenig dazu. Solchen Leuten gönne ich es, dass es Leute gibt, die sowas kaufen ^^.

    • Nee, so solte dass nicht ankommen. Ich gönn denen das auch, das die Sachen gekauft werden.
      Aber so ein Resin-Haus ist ja preislich sicherlich auch eine „Hausnummer“ und der eine hat vielleicht das Geld dafür keinen Platz etc. Ggf. muss man so eine Kauf dann auch vor der Lebenspartnerin rechtfertigen und wie schon gesagt, mit einem Stadthaus ist es halt nicht getan. Noch dazu ist es ja auch nicht sonderlich generisch …

  • Wenn es das als digitale Datei gibt – gern.
    Da sind schöne Details mit drin.

    Ansonsten: Nö. Versand (und Steuern in die Schweiz) killt leider alles.

    Wobei es hier dank City of Tarok, Leichheim und Ancrabourg schon ziemlich viel gibt…

    • Zumindest die letzten waren noch handgebaut, da wird’s nichts mit digital.

      Zum anderen werde ich so ein Haus testweise demnächst Mal auf meinem Jupiter drucken .

    • Also, in Deutschland gibt es Läden, die das führen. Sehr hilfreich, gegen Nebenkosten. Da sollte es doch auch bei den Eidgenossen wackere Händler geben.

      • Online gibt’s z.B. https://www.miniaturicum.de/Tabletop-World_1
        Aber ja, die TW-Sachen waren in Deutschland mal besser zu bekommen. Aber das liegt mittlerweile an TW selbst, hatte mir ein Händler mal gesagt. Die haben vor einiger Zeit angeblich die Einkaufspreise derart erhöht (wohl, um den Direktvertrieb zu forcieren), dass es kaum noch für hiesige Händler lohnt.

    • Meines Wissens nach modellieren Tabletop World nach wie vor nur händisch, formen das ab und gießen dann. Entsprechend kann es wohl keine Dateien ihrer Gebäude geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.