von BK-Christian | 18.09.2022 | eingestellt unter: Tutorials

Tabletop Workshop: Slapchop 2.0

Michael experimentiert weiter mit der Slapchop-Technik.

„Slapchop“ ist eine besonders einfache Bemal-Technik, um Tabletop-Miniaturen schnell und kontrastreich zu bemalen. In diesem Tutorial zeige ich zwei zusätzliche Tipps, um die Technik zu erweitern und noch bessere Ergebnisse zu erzielen!

Quelle: Tabletop Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Formen für Felsen & Gebirge

11.09.202212
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Slapchop

06.09.202226
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Rohre & Schläuche mit Leuchteffekt

23.08.20221

Kommentare

  • Danke, das zweite Video hier hat mich jetzt doch vollends dazu gebracht diese Technik zu testen (Blitzbowl Bälle). Hätte nicht gedacht, dass das so gut rauskommt. Für größere Ansprüche wohl wegen der „Textur“ an sich nichts, aber da kommt man ja schnellstens zu absolut schönen Minis zum Bespielen.

    Das mit den Ölfarben sieht nach nem netten Zeitvertreib aus :-).

    Erkärung mal wieder top.. danke!

  • Vielen Dank Euch fürs Feedback 🙂

    Freut mich sehr zu hören, dass Euch das Video zum Malen und Ausprobieren motiviert. Besonders, wenn’s mal schnell gehen soll oder extrem viele Minis zu bemalen sind. Viel Spaß Euch beim Malen!

  • Eine tolle Ergänzung zum vorherigen Video und ein weiterer interessanter Blick über den (Tabletop-)Tellerrand, das Ergebnis ist wirklich super geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.