von BK-Bob | 24.11.2022 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Steamforged Games: Elden Ring Kickstarter läuft

Der Kickstarter für das Elden Ring Brettspiel ist angelaufen.

Elden Ring: The Board Game

Arise now, ye Tarnished

SFG Elden Ring The Board Game 1 1 SFG Elden Ring The Board Game 1 2 SFG Elden Ring The Board Game 1 3

SFG Elden Ring The Board Game 2

Einen Einblick ins Regelbuch findet man Hier

SFG Elden Ring The Board Game 3

Ein Playtrough des Spiels findet man Hier

SFG Elden Ring The Board Game 4

Einen Überblick über das Spiel findet man Hier

SFG Elden Ring The Board Game 5 1 SFG Elden Ring The Board Game 5 2 SFG Elden Ring The Board Game 5 3 SFG Elden Ring The Board Game 5 4

SFG Elden Ring The Board Game 6 1 SFG Elden Ring The Board Game 6 2 SFG Elden Ring The Board Game 6 3

Pledges:

SFG Elden Ring The Board Game 7 1 SFG Elden Ring The Board Game 7 2 SFG Elden Ring The Board Game 8 1 SFG Elden Ring The Board Game 8 2 SFG Elden Ring The Board Game 8 3 SFG Elden Ring The Board Game 8 4 SFG Elden Ring The Board Game 9 1 SFG Elden Ring The Board Game 9 2 SFG Elden Ring The Board Game 10 1 SFG Elden Ring The Board Game 10 2 SFG Elden Ring The Board Game 10 3 SFG Elden Ring The Board Game 11 1 SFG Elden Ring The Board Game 11 2 SFG Elden Ring The Board Game 11 3 SFG Elden Ring The Board Game 11 4 SFG Elden Ring The Board Game 12 1 SFG Elden Ring The Board Game 12 2

SFG Elden Ring The Board Game 13 1 SFG Elden Ring The Board Game 13 2 SFG Elden Ring The Board Game 14 1 SFG Elden Ring The Board Game 14 2 SFG Elden Ring The Board Game 14 3 SFG Elden Ring The Board Game 14 4 SFG Elden Ring The Board Game 15 1 SFG Elden Ring The Board Game 15 2 SFG Elden Ring The Board Game 15 3 SFG Elden Ring The Board Game 15 4 SFG Elden Ring The Board Game 16 1 SFG Elden Ring The Board Game 16 2 SFG Elden Ring The Board Game 16 3 SFG Elden Ring The Board Game 16 4 SFG Elden Ring The Board Game 16 5 SFG Elden Ring The Board Game 17 1 SFG Elden Ring The Board Game 17 2 SFG Elden Ring The Board Game 18 1 SFG Elden Ring The Board Game 18 2 SFG Elden Ring The Board Game 18 3 SFG Elden Ring The Board Game 18 4 SFG Elden Ring The Board Game 19 1 SFG Elden Ring The Board Game 19 2

SFG Elden Ring The Board Game 20 1 SFG Elden Ring The Board Game 20 2 SFG Elden Ring The Board Game 21 1 SFG Elden Ring The Board Game 21 2 SFG Elden Ring The Board Game 21 3 SFG Elden Ring The Board Game 21 4 SFG Elden Ring The Board Game 21 5 SFG Elden Ring The Board Game 22 1 SFG Elden Ring The Board Game 22 2 SFG Elden Ring The Board Game 23 1 SFG Elden Ring The Board Game 23 2 SFG Elden Ring The Board Game 23 3 SFG Elden Ring The Board Game 24 1 SFG Elden Ring The Board Game 24 2 SFG Elden Ring The Board Game 24 3 SFG Elden Ring The Board Game 24 4 SFG Elden Ring The Board Game 25 1 SFG Elden Ring The Board Game 25 2

SFG Elden Ring The Board Game 26 1 SFG Elden Ring The Board Game 26 2 SFG Elden Ring The Board Game 27 1 SFG Elden Ring The Board Game 27 2 SFG Elden Ring The Board Game 27 3

SFG Elden Ring The Board Game 28 1 SFG Elden Ring The Board Game 28 2 SFG Elden Ring The Board Game 28 3 SFG Elden Ring The Board Game 29 1 SFG Elden Ring The Board Game 29 2 SFG Elden Ring The Board Game 29 3

Add-Ons:

SFG Elden Ring The Board Game 30 1 SFG Elden Ring The Board Game 30 2 SFG Elden Ring The Board Game 30 3

Versand:

SFG Elden Ring The Board Game 31 1 SFG Elden Ring The Board Game 31 2 SFG Elden Ring The Board Game 31 3

Die Kampagne ist bereits finanziert und läuft noch 7 Tage.

Quelle: Elden Ring: The Board Game

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele

Zombicide: Iron Maiden Special

23.11.20225
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Heroes of Might & Magic III: The Board Game Kickstarter

18.11.202211
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Heroes of Might and Magic: Neuer Teaser

12.11.20222

Kommentare

  • Ich muss sagen, ich finde die Kampagne bisher ziemlich ernüchternd.

    Der Entry Pledge bietet eigentlich nur Castle Morne ohne Daily Goals. Das ist im Videospiel Elden Ring ein Bereich, da rusht man am Anfang mal in 20 Min durch. Will man denn wirklich, dass diese 20 Min plötzlich zu einer 20 Stunden Brettspiel Kampagne aufgeblasen werden?

    Und auch die anderen Pledge Level sind wohl alle nur Limgrave. Also Startgebiet. Kommt für jede neue Zone ein neuer Kickstarter oder wie stellt man sich das vor? Dann sind wir ja in 5 Jahren erst vlt in dem Bereich, den man mag. Wirkt ziemlich zerstückelt.

    Elden Ring hat unzählige abwechslungsreiche und innovative Gegnerdesigns. Da irritiert es mich zusätzlich, dass man hier größtenteils Ratten, Hunde, Wölfe und Fledermäuse findet, jeweils immer gleich 6 in immer derselben Pose. Keine Finger Creepers, keine Death Birds, keine Abductor Virgins oder irgendwas anderes, was nur diese IP bietet. Nichtmal coole Versionen der Spielerminis in Boss Armor mit besonderen Waffen.

    Wird sich trotzdem wie geschnitten Brot verkaufen. Aber trotz meiner Liebe zu Elden Ring brauch ich davon wohl nix. Schade irgendwie, viel verschenktes Potential.

    • +1

      Dazu empfinde ich das Board zus. Als große Ernüchterung – Design, Anzahl der Felder. Beim ersten überfliegen des Regelwerkes und der dargestellten Boards für die Kämpfe, kann ich mir nur schwer vorstellen, das man es geschafft hat die Kämpfe entsprechend dem Game darzustellen. Es wirkt alles sehr eingeschränkt.
      Es ist wirklich Schade, da Elden Ring eine mega IP ist.

      • Ratten, Hunde… immerhin hat man die wahren Endgegner im Spiel drinnen. 🙂 Nichts tötet Dich schneller als ein Hund in Angriffsdauerschleife…

      • Mich haben die Combat Felder im Buch anfangs verwundert, aber das Combat System ist eigentlich recht Originel. Kenne aber das PC Spiel nicht, und verstehe deswegen wohl auch den Hype um die IP nicht

  • Ich werd mal das Minimum backen um mir die Erdtree Avatar box zu holen, den kann ich brauchen.
    Der Rest ist zwar cool aber kommt ja eh später regulär in den retail und ist nicht exklusiv.

    Ich hätte zwar gern auch noch die eine oder andere Mini rein zum anmalen und für diverse RPG´s, für Margit den Tree Sentinel und den Grafted Scion werd jetzt nicht paar hundert € auf den Tisch legen.

  • Gibt es denn da draußen ein Crowdfunding finanziertes Miniaturenbrettspiel, dass weder in der Qualität seiner Minis noch bei seinen Regeln enttäuscht hat und so innovativ war, dass es nicht in meiner Sammlung fehlen darf? Ich höre immer nur Gemecker über die Regeln und kann mit den Dubletten aus PVC selten etwas beim TT anfangen. Vielleicht hat ja jemand eine Empfehlung für mich, wo Minis und Regeln begeistert haben. LG

    • Tainted Grail hat zumindest mich wirklich mega überzeugt! Wenn Du auf erzählerische Spiele stehst, könnte das war für Dich sein. Die Minis sind ebenfalls ganz chic.

    • Awaken Realms: Lords of Hellas
      Awaken Realms: Nemisis

      Kingdom Death Monster (aber nur wenn man wirklich viel zeit hat)

      Mantic Games: Hellboy (da war aber die zweite Kampange eher enttäuschend)

      • @Umstrittener User: bis auf Lords of Hellas (da ich es nicht besitze und nicht gespielt habe) würde ich die Liste so unterschreiben, alles sehr schöne Spiele in ihrer jeweiligen Nische des Brettspielsektors.

        Ich würde dem aus eigenen Beständen oder gespielt noch hinzufügen, nicht alles must haves aber für interessierte definitv einen Blick wert:

        Awaken Realms: Nemesis Lockdown. Wie Nemesis, nur einige der Regeln einfach verbessert. eines von beiden sollte man definitiv im Schrank haben, aber wenn man jetzt noch eines Sucht, würde ich Nemesis Lockdown empfehlen.

        Grimforge Games: Village Attacks Schönes Towerdefense mit tollem Fantasy / Mythologischen Background und leichten Twist in der Rollenverteilung. Einfach aber sehr unterhaltsam. (wobei die Kampagne für die Erweiterung katastrophal war im Sinne der post campaign communication und dem sich verfestigenden Eindruck, dass das nicht zur Auslieferung kommt)

        Ankama: Monster Slaughter. Wenn man auf klassische Slasher Filme steht und eine leicht Comic-hafte Optik mag ist das toll, da jagt man als Filmmonster Familie die Teenager in der Waldhütte. episch.

        Pendragon Games: The Thing Boardgame. Tolles „Who is it“, dass Spannenung durch ressourcenmanagement und die Jagd nach dem Angreifer vereint.

        Steamforged Games: Bardsung. RPG Dungeon Crawl aufs Brett gebracht. schöne Minis, Zufalls modulare Dungeons, coole gemacht.

    • Sword & Sorcery (komplex, aber sehr gelungen)
      Zombicide Black Plague oder später (sehr einfaches Bier & Brezelspiel, aber funktioniert; nur xx mal das gleiche in unterschiedlichen Seetings braucht kein Mensch)

    • Das Conan-Brettspiel von Monolith

      Die Idee (1-3 Spieler treten als Heldengruppe gegen quasi gegen einen Overlord an) ist zwar nicht neu, aber mit dem Ressourcen-Management, den clever designten Spielplänen und dem Aktivierungsboard für den Overlord, ist es eines meiner liebsten Brettspiele.

      Es war auch einige Zeit im freien Handel zu bekommen, mittlerweile ist es aber „out of print“ und nur noch gebraucht zu finden. Die Minis und Mengen waren für damalige Verhältnisse prima (Kickstarter lief vor rund 7 Jahren), aber mittlerweile gibt’s da natürlich dank CMON deutlich bessere Standards. Und ja, man hat auch jede Menge Dopplungen …

      Dennoch bekommt ein aus meiner Sicht hervorragendes Brettspiel, mit dem man bereits in der Grundversion lange Spaß hat. Hinzu kommen mehrere Erweiterungsboxen, extra Bücher mit neuen Szenarien etc.

      • Für mich eindeutig Darkest Dungeon, spielt sich wie das PC spiel und macht für mich mega Laune 🙂 und fall der Kommentar kommt hab die ersten beiden Spiele hinter mir und die Box hier im Regal.

    • Cthulhu Wars würde noch hinzufügen zur Liste. Sehr geiles Brettspiel mit einer Schubkarre voller Miniaturen. Das gibt’s inzwischen auch auf Deutsch ganz regulär zu kaufen.

    • Mythic Battles: Pantheon hat einige Schwächen wie manch kitschig-trashige Designs und „Doubletten“-Truppen… gut gefallen mir aber das Spielsystem (mit Abwechslung durch Zusammenstellungen und Modi) sowie etliche Figuren wie die Götter, Monstren und ein paar Helden.

  • Die Kampagne geht ja ziemlich durch die Decke, was sicher auch an der aktuell noch sehr großen Popularität von Elden Ring liegt. Persönlich bin ich davon aber nicht angesprochen. Ich habe dafür schon zu viele Kickstarter Board Games bei mir rumliegen, die es nie über die Kampagne heraus geschafft haben, erfolgreich zu werden – Zombiecide in seinen ersten Jahren vielleicht einmal ausgenommen. Und meistens lag es dann an den durchwachsenen Regeln, da konnten die Minis noch so toll sein.

  • Die meisten Minis gefallen mir nicht, oder sind zu generisch
    Bei den Bücher ist für jeden Potentiellen Spieler eins vorhanden (Also 4 mal das gleiche), und als einer der Argumente dafür war: Während einer seinen Kampf austrägt können die anderen weiter machen. Klingt jetzt nicht reitzvoll für mich, wenn jeder vor sich her spielt, kann ich gleich Solo spielen.
    Gemesen an dem was schon existiert von der Karte, ist das Spiel am ende wohl eher bei 2000€+ und man braucht einen eigenen Schrank dafür.
    Man kann natürlich argumentieren, dass man nicht alles braucht, aber dann braucht man erst kein Kampagnenspiel und man muss das Kampagnenbuch sogar 4 mal bezahlen, weil es 4 mal drin ist.
    Das Kampfsystem klingt origienll, aber ob es dann auch gut ist weis man wohl erst wenn das Spiel ausgeliefert wird. Gleiches gilt für den Rest des Spiels.

  • Mal eine Frage an die Kingdom Death Monster Spieler hier:

    in meiner Gruppe haben wir erst 2-3 Runden hinter uns. So genial wie das mit der Erzähl-App und dem Crafting und dem Basisausbau gemacht ist, so dünn finden wir fast schon das Kampfsystem. Dass die Bosse so ihre typischen Moves haben ist cool, die dürfen auch gerne knackig sein, so dass man sie erst mal lernen muss. Wie bei Eldenring und den soulslike Spielen eben auch. Aber die Möglichkeiten, die man als Spieler hat, sind etwas mau. Uns ist schon klar, dass man bessere Werte mit besserem Loot und damit besserer Ausrüstung bekommt, aber dass man taktisch so wenig machen kann außer a) im Nahkampf angreifen und b) im Fernkampf angreifen.

    Wir vermissen da so Optionen wie „angeschlagener Spieler geht in Defensivhaltung, macht weniger Schaden, ist aber besser geschützt“ oder ein Spieler lenkt den Boss ab, wodurch die anderen besser treffen können.

    Übersehen wir da was? Komnmt sowas erst später durch Ausrüstung oder Fähigkeiten? Wir haben schon so eine Attacke gelernt, wo zwei sich am Monster gegenüber stehende Angreifer einen Bonus geben.

    Sorry, ist grad off topic, aber treibt mich grad um, wenn ich hier scho zwei Mal KDM erwähnt sehe.

    • Die Spieler bekommen zusätzliche Möglichkeiten durch die Skills, die sie erlernen. Außerdem durch zusätzliche Ausrüstung, mit der man andere Dinge machen kann als nur angreifen. Und dann bekommt man noch diese unterschiedlichen Aktionen, die man mit seinen Fate-Punkten verwenden kann.
      Sorry, die Sachen heißen im Spiel bestimmt komplett anders. Ist ne Ewigkeit her, dass ich KDM gespielt hab. Aber die Spieler bekommen im Laufe der Kampagne schon mehr Möglichkeiten. Außerdem ist die Positionierung der Charaktere und die Frage wann wer welche Attacke macht sehr wichtig. Das wird schon richtig knackig.
      Komme direkt ins Schwärmen. Muss ich unbedingt mal wieder spielen.

    • Bei Kdm gibt es das später. Durch Ausrüstung und Fähigkeiten baut man sich seine Rollen. Damagedealer, Support, Tank. Dies dauert jedoch da sich die Überlebenden und die Siedlung erst dahin Entwickeln müssen. Während man am Anfang also die Monster noch sehr stupide einfach angreift und zu den Würfeln beten muss, ändert sich das später.

    • kann mich den Vorrednern nur anschließen. Gerade Positionierung und Reihenfolge spielen eine riesige Rolle am Anfang und Skills werden erst im Verlauf erworben und wichtiger.

      Davon ab darf man nicht vergessen, dass das Spiel schon einen ausgeprägten und genüsslichen Sadismus gegenüber den Spielern pflegt 😈

    • Hey, danke, Leute! Das klingt doch schon ganz cool. Dann machts ja Sinn und ich begrüße sowas ja, dass die Spieler erst mal durchs Tal der Tränen müssen und sich sowas erarbeiten sollen. Damagedealer und Tank haben wir schon ein wenig erahnt oder zumindest erhofft, als wir so durchs Angebot geschaut haben, was wir aus den aktuellen Materialien so bauen können bzw. welches Monster wir gezielt jagen um bestimmte Rüstungssets zu erhalten.
      Es war nur nicht erkennbar, dass damit mehr Abwechslung in den Kampf kommt. Aber was Ihr schreibt, klingtn cool, dann beissen wir uns da mal durch, danke!

      • nur nicht zu sehr an einzelne Charaktere hängen, die verabschieden sich zügig, speziell wenn altersbedingt die Reflexe nachlassen 🤣

      • Dem stimme ich zu. Wir hatten mal einen Mann und eine Frau, die beide eine Tochter hatten. Diese Tochter war Saviour.
        Dann kam der Butcher, den wir mit Mühe und Not töteten. Der Vater nahm die Maske des Butchers und verschwand… nur um Jahre später als der neue Butcher in die Siedlung zu kommen und seine Frau zu töten. Die Tochter schwor daraufhin Rache.
        Brilliante Storyline die sich da entwickelt hatte!

      • Kann meinen Vorrednern nur klar widersprechen. Die Kampagne habe ich durchgespielt und es wurde keinen Deut besser. Ein paar Skills und Gegenstände machen den heldenzug in keinster weise besser. Meine Meinung natürlich, aber ich finde KDM völlig overhyped. Es gibt dazu auch ein schönes Video von Die Nische, das kann ich dir empfehlen.

  • Cthulhu Wars wurde ja schon genannt.
    Das haben wir vor der Pandemie ein bis zwei Mal im Monat gespielt und mit all den Erfahrungswerten kann ich es nur empfehlen, aber man braucht echt nicht alles von den Unmengen an Sachen – selbst wir haben nur ab und an eine der exotischeren Maps gespielt und nie, wirklich NIE, sind wir dazu gekommen, die ganzen neutralen Einheiten oder Great Old Ones zu integrieren (wobei die schon cool aussehn). Was aber auch daran lag, dass wir immer wieder mal neue Spieler initiiert haben.
    Das Spiel ist so schön asymmetrisch, dass eigentlich alle Fraktionen schon reichen, um immer wieder Neues zu erleben (Tcho-Tchos kann man am ehesten auslassen, da sie selbst nach dem Rebalancing irgendwie zu sehr für sich spielen, finde ich).

    Auch aus dem Hause Petersen, aber da ist die zweite Kampagne gerade im Lieferlimbo:
    Planet Apocalypse
    Das bisherige macht Spaß und ich bin zuversichtlich, dass sie die zweite Welle auch ausliefern, da die Produktion wieder läuft und sie auch die drölfzigste Welle von CW mittlerweile ausliefern, die auch stockte.

    • Nachtrag:
      CW* spielt sich gefühlt am besten mit 5-6 Spielern, PA vermutlich mit 3 (da gerade mal zwei Spiele bisher)

      * und ja, irgendwas ging da bei der deutschen Version schief… ich glaube, sie haben anfangs zu schlechte Übersetzer erwischt, oder war es gar eine Fanübersetzung? Habs nicht so recht verfolgt, aber mittlerweile wurde das wohl alles erneuert und ersetzt!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.