von BK-Christian | 24.11.2022 | eingestellt unter: Kickstarter, Science-Fiction

Starship Skirmishers: Kickstarter läuft

Nostalgische Sci-Fi-Minis auf Kickstarter.

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 1

Starship Skirmishers – Classic Sci-Fi Miniatures in Metal

OSM Presents – Starship Skirmishers, Old-School Space Miniatures in metal, for your space games, including Tim Prows Space Adventures!

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 2

The Starship Scavengers face an onslaught of Space Orcs (Note the Orcs used here are GW Rogue Trader Orks used to take a pretty picture only and the models are owned by GW)

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 3

So how does this credit thing work?

At different pledge levels, you get more ERIC credits (also referred to as Creds), these ERIC credits can be swapped for minis. Bigger minis need more coins. It goes without saying, that by backing this Kickstarter, you get early access to these sweet-looking models- as well as a healthy discount on the final retail price! We have also added an add-on section, these can be added through Kickstarter when you pledge, just select the addons you want to add!

OLD SCHOOL MINIATURES GOES SCI-FI!

That’s right! For those, like us, yearn for the days of proper science fiction! Of a galaxy untamed (and full of beautiful green-skinned women). We present- the Starship Skirmishers!

Back in the good old days, Sci-Fi wargaming was about a band of motley heroes, fighting against the odds! And they don’t get more motley than these guys!

Sculpted by the legend himself, Tim Prow, this Starship Crew are dripping with nostalgia (and bits of goo). They are perfect for all manner of Sci-Fi wargames and TTRPGs. Why, this band of Rogues could make perfect Traders (if you get my gist…)

But yes! The minis….

This Kickstarter, we are bringing back from Chrono-Statis all the classic Sci-Fi models from the 80’s and early 90’s that you knew and loved (or heard about from the old gits at the wargaming club).

By backing this Kickstarter, you can recruit your own Space Crew to explore/Conquer/Enslave the galaxy!

Starship Skirmishers

Sculpted by Tim Prow, this crew make the perfect away team or strike force for any Sci-Fi skirmish engagement. Beautifully sculpted and dramatically posed, they’ll also look magnificent in your display cabinet. A mixture of humans, cyborgs, Space Elves & Dwarfs- there’s enough variety to keen even the demanding collectors paintbrush going for weeks! (You do paint your minis…right?)

 

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 4 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 5 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 6

Space Rats

The mighty Wis-Kar Empire dominates the galaxy. Ruled over by the evil Space Rats, it strips whole worlds of their resources, burning whole civilisations to ash in the name of greed and conquest. They hate everyone, but above all else, they hate humans. That, and the Cat People of Rigalon IV…

Rats…IN SPACE! Yep, that’s pretty much it.
These models echo the classic ratmen of the 80’s, with twisting tails and, well ratiness! The Space Rat crew work perfectly as a squad, or as deadly assassins, bringing sneaky death-death to you opponents.

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 7 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 8

Space Orcs

Pirates, mercenaries, and thugs- Orcs really are the absolute scum of the galaxy. Unwashed and unlovable, a Space Orc ship is run by a combination of intimidation and brutal violence. And the Orcs wouldn’t have it any other way. A primitive species, they somehow or other got the hang of space travel. And now they plague the stars like a massive green rash…

If you like your crew big, dumb, and ugly (but with loads of guns), then the Space Orcs are for you! This band of guns-for-hire works great either as a small-scale band of skirmishers, or they seamlessly fit into any other green-skinned Sci-fi warming force…

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 9 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 10 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 11 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 12 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 13 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 14

Callabury

The Callabury are an ancient and mysterious race, now tragically on the decline. Their homeworld was destroyed long ago by an unknown foe eons ago. Since then, they travel the stars in ships far more advanced than anything Human scientists could dream of. But what they are searching for, who can say?

The Callabury are everyone’s favourite reptilian quadruped! Armed with zappy guns, and cybernetic fists, they’re here to show these young whipper-snappers a thing or two…

They also look awesome painted up next to your other Old School models.

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 15

Hobgoblins

Looters and scavengers without peer, Space Hobgoblins are universally despised by anyone who has to deal with them. They could be charitably called shrewd opportunists, but are more accurately known as thieving, evil-minded gits.

But when there is an engine part no-one can get hold of, an asteroid belt impossible to navigate or an evil galactic warlord who needs thugs for hire with decent aim and low moral standards- you’ll soon find the Space Hobgoblins.

This band of dodgy neer-do-wells are so characterful you can almost smell the stink on their breath!

Night vision goggles, furry hats, and an impressive pointy hood for the boss. Oh, and plenty of top-of-the-rangeguns for blasting anything that gets in their way.

Space Hobgoblins can work as a gang in any sci-fi skirmish game, or as mercenary reinforcements for any futuristic greenskin horde.

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 16 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 17 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 18

Stretch Goals

Eric in his infinite wisdom decided he would cancel stretch goals in favour of a daily unlock of new miniatures, so check this section regularly for some exciting new miniatures.

But don’t worry the best part of the stretch goal section is staying, the bad jokes…

In space… no one can hear your stretch!

May the stretch be with you.

Take your dirty stinking paws off me, you damn dirty stretch goal!

now to the new, new miniatures…

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 19 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 20

Add-ons

We have a selection of Add-ons you can add to your pledges, these offer some discounts on some of our existing models.

JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 21 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 22 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 23 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 24 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 25 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 26 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 27 JL Starship Skirmishers Classic Sci Fi Miniatures In Metal 28

Die Kampagne läuf noch 7 Tage und ist finanziert.

Quelle: Starship Skirmishers – Classic Sci-Fi Miniatures in Metal

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Napoleonisch

Piano Wargames: The Alps aflame Kickstarter

01.12.202211
  • Fantasy
  • Kickstarter

Temple of the West: Knights of the Round Table Kickstarter

30.11.202211
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Multiverse: Weitere Previews

30.11.20221

Kommentare

  • Das mir einfach zu retro.
    Und zwar die „puh gut das die zeiten vorbei sind“ Art von Retro.

    Aber wer damit glücklich dem seis gegönnt.

    • Ich war sehr gespannt, was andere Leute davon halten.

      Meine Meinung ist auch ganz klar: Puh ist das Retro.

      Gibt es dafür einen Markt der groß genug ist?

      • Ist ja nicht der erste der sich bei alte GW Designs bedie.. inspriration holt.

        Denke schon das es genug leute gibt die nostalgisch genug sind

      • @umstrittenerUser:

        Tim Prow hat in den 80ern bei GW gearbeitet. Der hat sich nicht an den GW-Design bedient, er hat das GW-Design mit geschaffen . 😉

      • Darf dir gefallen. Ich bestreite das Golden Age of Wargaming. Hat ja nicht nur mit Optik zu tun. Da spielen „genug andere“ die das hübsch finden auch keine Rolle.

      • Dann erkläre das doch mal, anstatt den Überlegenen zu spielen.

        In den späten 80ern/frühen 90ern gab es soviele Wargaming Systeme wie dann lange nicht mehr. Durch KS und 3D-Druck hat sich heute das ganze wieder etwas gebessert, leider ist alles viel zu kurzlebig.

        Im Golden Age war Wargaming so populär, dass führende Rollenspielherstller glaubten, sie brauchten ein Tabletop (TSR, Schmidt Spiele, White Wolf etc.).

        Es gab parallel von 6mm-28mm verschiedene, konkurrierende Systeme mit (oh Schreck) unterschiedlichen Ästhetiken. Heute erscheint mir viel zu viel einfach den Grimdark Stil von GW zu imitieren.

        Wargaming fand in den Läden statt, von denen es deutlich mehr gab. Das Internet hatte noch keinen so hohen Tribut gefordert. In den Läden konkurrierte alleine Warhammer (also 28mm Fantasy) mit Fantasy Warriors, Leviathan später Chronopia, Fantasy Warlords. Im SF Bereich waren Battletech und Space Lords echte Größen.

        GW alleine produzierte parallel Warhammer 40k, Fantasy, Roleplay, Dark Future, Space Marines, Adv. Hero Quest, Adv. Stellar Crusade, Man’O’War u.v.m. … das haben sie heute noch nicht mal erreicht. Parallel gab es Minis zu Michael Moorcock, Doctor Who, Tolkien, Star Trek etc. etc. Wände über Wände mit Blistern!

        Sei davon beeindruckt oder vielleicht bist Du auch jünger. Aber diese Erfahrung gab es für mich nie wieder. Und auch wenn ich viele Vorzüge der Moderne nicht missen möchte, versuchen unheimlich viele Spiele/Figurenlinien genau diese Zeit wieder einzufangen.

      • @Jarrek das Golden Age of Wargaming war schon weit vor den 80zigern und definitiv noch vor der großen Figurenschwemme. Das waren die Zeiten von Avalon Hill, GDW oder SPI.

        Im den 80zigern fing das große Sterben dieser Verlage an. Miniaturen gerade in 28mm sind ein Produkt des Rollenspiel rund um Chainmail und DnD.

      • @Arkon4000: ehrlich? Das waren CoSims. Jedem das seine, aber ich bezog mich schon auf Miniaturen.
        Wir sind hier auf dem Brückenkopf! 🙂

        Titan, Squad Leader und Co. in allen Ehren, aber wer das mochte hat über Spezialversand sich teure Sachen bestellt und sicher nicht mit SpaceOrks gespielt…

      • @Jarrek

        ich weiß auch was du meinst. Halt auch das Gefühl von Wunder wenn du einen Laden mit der Sortierung eines Fantasywelt, BBB, etc. besuchst. Da sind die Wände voll von lustigem Zeug von dem man teilweise noch nie gehört hat.

        Hier schwingt aber auch gut die rosa Brille mit. So Sachen wie Chronopia, Starship Troopers, etc. die waren exakt so groß wie deine Spielrunde. Ziehst eine Stadt weiter kannst es praktisch einmotten.

        Wirklich gute Regelwerke, sprich einigermaßen fair, zügiger Spielstil, Balance aber dennoch mit paar geilen Kombos waren rar.

        Ein System und davon eine Fraktion gefallen dir? Jetzt musst du erstmal Leute überreden. Wenn das vollbracht ist fühlst du dich dennoch schuldig wenn das System seitens dem Hersteller im Sand verläuft.

        So richtig sorgenfrei etabliert langlebiges gibt es abseits von GW nicht viel. Frostgrave, Infinity, Bolt Action, Saga. Evtl. Freebooters Fate, Malifaux und Warmahordes.

        Halt so gut wie nur Skirmish. -.-

        Und bei denen muss man sich auch doch ein wenig umsehen um Spieler zu finden.

        Ich will:

        Armeen! Rundbases, Eckbases mit Rank-and-File. Fantasy lieber, dicht gefolgt von Sci-Fi, gar nicht historisch.
        Bitte nicht so super balanced dass es öde ist (Sry Bolt Action).
        Möchte die Spielgruppe auch mal für 6 Monate alleine lassen können, mal möchte ich auch gegen neue Gesichter spielen.

        Da gibt es einfach nur GW und dafür können die ja auch nix. So sehr ich hier öfter z.B. AoS lobe, Grimdark ist nicht mal wirklich mein Fall! Düster mit Horrorelementen wie von Bestiarium Miniatures aber eben als Armee (Trupps und 40-90 Modelle pro Spieler) wäre es, sowas gibts halt nicht. Bei Sci-Fi kannst dich auch echt umsehen. Ja Mantic aber da sind die Figuren halt nich so hübsch.

        „Golden Age“… KA wann das war. Als ich 14 war und alles toll? 😛

        Denke den Spass am Spiel muss man am Ende selbst generieren. Beschweren schafft erstmal Genugtuung aber bringen tuts es wenig. Ich blendere jetzt also die Figuren so wie ich sie mag, werde am Ende paar Armeen an Freunde verteilen zusammen mit OPR Regeln. mal schaun.

      • Tja, @Sonstwer bei mir warens das Spiel & Fantasie, Fantasy Encounter und Fantasy Productions. Na wer errät wo ich aufgewachsen bin.

        Das Zerfaserte ja, das war damals wie heute schon ärgerlich. Und seit ein paar Jahren macht die Indieszene eben das, was meine rosarote Nostalgiebrille abgespeichert hat.
        Skirmisher (SoBH, FfoL), Massenschlachten (Mayhem, Of Armies and Hordes), Weltraum, Mecha, Horror uvm!

        Was ich persönlich auch total geil finde ist, dass viele alte Minis wieder produziert werden oder (analog zum OSR Revival der Rollenspielszene) es echte Versuche gibt, diesen speziellen Stil wieder aufleben tu lassen.

        Ich kapier nur nicht, was immer wieder Leute daran so provoziert. Bei He-Man Figuren motzt doch auch keiner…

      • Aber bei He Man ist es ja die Kombination aus Nostalgie und modernem Figurendesign. Das wirkt eben nicht altbacken.

        Das Problem an diesen Retrofiguren ist halt, dass sie eben im Vergleich zu heute dilettantisch wirken. Damals konnte es halt nicht besser und hätte die Designer damals schon unsere heutige Technik gehabt, hätte man sie auch damals eingesetzt. Man hätte die damalige optische Erscheinung einfangen können und trotzdem moderne Figuren schaffen können. Die Figuren zu Stargrave gehen IMO in so eine Richtung.

      • @Jarrek: Ich spiele den Überlegenen, weil ich anderer Meinung bin? Interessanter Maßstab.
        Soll beeindruckt sein und wenn nicht bin ich wohl zu jung…ums zu verstehen? Nicht schlecht, aber ICH spiele den Überlegenen. Aber du bist natürlich im Recht, weil du es geschafft hast…bis jetzt nicht zu sterben? Herzlichen Glückwunsch, nimm dir einen Keks.

        Aber sei es drum: Deine Argumentation beinhaltet interessante Punkte aber Sonstwer und Arkon4000 haben schon gute Ausführungen gemacht. Das scheint auch mir extrem regional spezifisch gewesen und mit viel Rosaroter Brille.

        Warst du außerhalb der größeren Zentren hast du häufig in die Röhre geschaut, was das besorgen von Systemen angeht die außerhalb des Sortiments lagen das der Betreiber verkauft bekommen hat. Selbst wenn es einen Laden gab, hat der oft für 2 Leute keine Bestellung gemacht, weil er oft auch Mindestabnahmemengen hatte. Erinnere mich noch wie ich bei uns Demonworld Sachen bestellen wollte, um den Dreh als das erste PC Spiel dazu erschien. Das war ein „Spaß“.
        Die Kurzlebigkeit heutiger Systeme anzuführen, während man gleichzeitig erzählt wie der coole kram der End-80er / Anfang 90er zum größten Teil verschwunden ist finde ich übrigens auch interessant.

        Und willst du wirklich behaupten, und dabei geht es jetzt nicht um stilistische Fragen des Designs, dass die Minis damals besser waren? Man, selbst damals hat man doch auch oft gedacht, „das würde ich mir aber schöner vorstellen, ist aber schwer so in der Größe“. Von den zig Kilos Metall die manch einer im Koffer getragen hat mal ab, das vermisse ich zumindest nicht.
        Auch wirklich „nostalgische“ Figuren kann man heute viel besser machen, obwohl sie den gleichen design Stil haben, einfach weil die Technik der Herstellung schärfere Details erlaubt.
        He-Man als Nostalgie Produkt: Da hat es Arkon auf den Kopf getroffen.

        Auch heute gibt es zig Systeme. Vielleicht nicht in der Art und Anzahl wie du sie gerne hättest, und nicht mal ansatzweise alles hängt in den meisten Läden an der Wand, ja. Aber du hast sowohl im Massenarmeen- als auch Skirmish-Berereich Historische, Fantasy, Sci-Fi, Horrorartig, Cyberpunk, Steampunk (gibt es Wolsung noch?) IP Adaptionen etc. Dazu zig figuren-agnostische Systeme. Miniaturen- und Bits-Hersteller ohne System wie Sand am Meer (die oft auch nostalgische Designs bedienen) und die Regeln sind in sehr vielen Fällen einfach genauso gut oder besser. Du bekommst alles überall hin, selbst wenn du nur einen Kumpel zum Spielen in deiner Ecke des Waldes hast. Und da ist 3D Druck noch gar nicht mit drin.
        und dazu kannst du dich ganz einfach informieren wie vom eigentlichen Spiel über die Hobbyseite (also Basteln + Malen) alles funktioniert und zig Zeug wie Techniken, Taktiken etc. darüber lernen und dich inspirieren lassen.

        Ja, die Spieler-Kultur hat sich verändert. Auch die Dominanz von GW hat definitiv Schattenseiten für den Markt und damit die Szene. PC und Konsolenspiele begrenzen den Nachwuchs, weil die Hürde niedriger ist.
        Aber es gibt auch noch Läden in denen gespielt wird. Dürften das mehr sein? Sicher.
        Es gibt FB Gruppen, Newssites, Clubs, Cons, Messen, etc.
        Hat das Internet alles zum Besseren verändert im TT? Nein, sicher nicht.
        Hat sich vieles deutlich verbessert? Aber sicher.

        Am Ende scheint es, dass es nicht mehr ist, wie als du noch Jung warst und woran du dich mit Freude erinnerst. Aber das geht uns alten Säcken allen so (sorry, euch alten Säcken, ich bin jung), in unterschiedlichen Bereichen. Der Hauptunterschied ist doch meistens: wir hatten damals noch Zeit und Energie ohne Ende, die habe ich heute nicht mehr ansatzweise in dem Maß zur Verfügung, wie die meisten meiner Freunde auch. Andere Verantwortungen, anstrengende Jobs, bei manchem das Alter (bei mir natürlich nicht, ich bin noch jung und unwissend)
        Früher war nicht alles besser, genauso wenig wie heute alles besser ist. Aber die Vorteile nicht zu sehen, unabhängig davon ob aktuelle Trends am eigenen Geschmack vorbei gehen, ist schon bedauerlich. und deshalb behaupte ich: das war nicht das Golden Age of Wargaming. Aber es war scheinbar (und das sei dir gegönnt) DEIN Golden Age for Wargaming.

        Und jetzt gönne ich meinem überlegenen selbst einen Kaffee.

  • Ein Versuch auf der Oldhammerwelle zu reiten. Die Figuren tendieren stark Richtung Rogue Trader. Eine gute Idee, aber die Scupls gefallen mir einfach nicht.

  • Hm, dachte erst das wäre ne (schlechte) Auswahl von Gratis-(stl-)Minis auf thingiverse & Co. Und dafür noch Geld zahlen und dann Zinn-Minis bekommen? Nein danke. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.