von BK-Nils | 29.01.2022 | eingestellt unter: Necromunda, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

GW: Las Vegas Open 2022 Preview

Im Rahmen des Las Vegas Open Events haben Games Workshop eine Preview auf kommende Neuheiten für die Universen von Warhammer 40.000, The Horus Heresy, Warhammer Age of Sigmar und Necromunda gezeigt.

LVO 2022 – The Reborn Avatar of Khaine Leads Another New Wave of Aeldari Reinforcements

January has been packed to the pointy ears with reveals of upcoming Aeldari models, including Rangers and Shroudrunners from the Eldritch Omens battlebox. Now, a full warhost of new arrivals have made themselves known at the Las Vegas Open.
Back with a jaw-dropping new model and one of the greatest glow-ups we’ve ever seen, the Avatar of Khaine resumes his rightful place as the blazing incarnation of Aeldari wrath.
Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 1
For the first time, this massive new model comes with weapon options seen in classic Warhammer artwork – get vengeance for the Fall with a molten axe or release your inner hoplite with a spear and crested helm.
Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 2 Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 3
The Avatar does not have a monopoly on death, however. The Phoenix Lord Maugan Ra is back too, with Maugetar in hand.
Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 4

As you can see, the progenitor of the Dark Reapers is packed with skeletal detail in his first-ever plastic incarnation.

Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 5

Meanwhile, hot on the heels of the Shroudrunners come the jetbiking Aspect Warriors of the Shining Spears. There’s never been a better time to build the all-bike Saim-Hann army of your dreams, with enough high-speed action to make the White Scars blush.

Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 6 Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 7 Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 8

Like the other upcoming Aspect Warriors, these Shining Spears are packed with options and can be assembled with or without helmets for an army of Ynnari. One can be built as an Exarch with a powerful star lance or paragon sabre, and a shuriken cannon slung below his ride.

Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 9

These forces are commanded by the new Autarch and Warlock kits, and with redoubtable ranks of Guardian Defenders and Storm Guardians at their backs, the craftworlds are ready to return to Warhammer 40,000 with an almighty thump.

Games Workshop LVO 2022 – The Reborn Avatar Of Khaine Leads Another New Wave Of Aeldari Reinforcements 10

LVO 2022 – Aeldari Corsairs Plunder the Nachmund Gauntlet in Kill Team’s Next Expansion

While the Imperium battles to hold Vigilus against Abaddon the Despoiler, a new player enters the stage to make their mark on the Nachmund Gauntlet.

The Corsairs are here, an age-old Aeldari faction reinvented for the next Kill Team expansion. Taking inspiration from the noble Asuryani, the sadistic Drukhari, and other bits and bobs they’ve picked up along the way, the Voidscarred kill team is just as diverse and characterful as you’d expect from a roving band of millennia-old interstellar pirates.

Games Workshop LVO 2022 – Aeldari Corsairs Plunder The Nachmund Gauntlet In Kill Team’s Next Expansion 1

Owing allegiance to nobody but themselves, these corsairs travel the galaxy, diving into whichever fights stand to benefit them most. What’s their angle in Kill Team: Nachmund? You’ll just have to wait and see.

Warhammer 40.000: Kill Team – Nachmund

As its name suggests, the next Kill Team expansion will take you to the Nachmund Gauntlet, a perilous region of space beset by conflict and madness. As the safest passage through the Great Rift, Nachmund is unimaginably important to the Imperium of Man, and an endless war rages for control.

Games Workshop LVO 2022 – Aeldari Corsairs Plunder The Nachmund Gauntlet In Kill Team’s Next Expansion 2

But what about Warhammer 40,000? As with the Sisters Novitiate before them, the Voidscarred will have full rules for the tabletop, able to be deployed alongside Aeldari and Drukhari armies.

LVO 2022 – Ka’Bandha’s Monstrous New Model Is the Biggest Horus Heresy Character Ever

Of all the Daemons Khorne has at his command, few inspire such awe and terror as Ka’Bandha, mortal foe of the Blood Angels and general of the Blood God’s armies. A Bloodthirster of terrible renown, he stands taller than the greatest of mortal heroes and can sweep away entire detachments with his monstrous axe.

Ka’Bandha revels in the slaughter and has added mountains of skulls to Khorne’s domain from the early days of the Horus Heresy to the twilight of the 41st Millennium. He cuts a fearsome figure on the battlefield, resplendent in detailed daemonic armour, and is by far the largest Forge World Character Series model released so far.

Games Workshop LVO 2022 – Ka’Bandha’s Monstrous New Model Is The Biggest Horus Heresy Character Ever 1

Although his most notorious acts take place during the 31st Millennium, most notably his epic duel with Sanguinius at the gates of the Imperial Palace. Ka’Bandha is still tearing things up 10,000 years on in Warhammer 40,000, as well as in Warhammer Age of Sigmar. Whether you’re re-enacting the Devastation of Baal or taking the role of a Bloodthirster in your Blades of Khorne army, he’s the terror of the tabletop.

LVO 2022 – New Nighthaunt and Daughters of Khaine Fight for Souls in Arena of Shades

As far as Nagash is concerned, all souls are his by right. For too long have the aelves stolen the spirits of their ancestors away from him, so the Great Necromancer has at last unleashed his most terrifying servants to collect tribute long overdue in a massive new battlebox for Warhammer Age of Sigmar.

Arena of Shades contains 44 models spread across two armies, for the Nighthaunt and Daughters of Khaine.  Leading them are two new Heroes, with a deadly new unit of crossbow-armed spirits also joining the forces of Death.

Leading the Nighthaunt is Vayon of the Withered Quill – one of the Scriptors Mortis, the ghostly record-keepers who track the rise of Nagash’s domain. With a spiteful flick of his quill, Vayon can condemn those heroes who stand against the God of Undeath to especially horrible underworlds, dooming them to suffer massive damage every turn.

Games Workshop LVO 2022 – New Nighthaunt And Daughters Of Khaine Fight For Souls In Arena Of Shades 2

Planning for the raid falls to one of Nagash’s most powerful servants – Kurdoss Valentian, the Craven King – who dispatches a force of his elite Craventhrone Guard. These bitter shades excel in ranged combat, loosing spectral bolts that pass through stone and steel before cutting down their unfortunate targets.

Games Workshop LVO 2022 – New Nighthaunt And Daughters Of Khaine Fight For Souls In Arena Of Shades 3 Games Workshop LVO 2022 – New Nighthaunt And Daughters Of Khaine Fight For Souls In Arena Of Shades 4 Games Workshop LVO 2022 – New Nighthaunt And Daughters Of Khaine Fight For Souls In Arena Of Shades 5

The Craventhrone Guard are joined by ten Bladegheist Revenants, one Spirit Torment, two Chainghasts, and four Myrmourn Banshees, giving the forces of Death plenty of ways to tackle their murderous aelven opponents.

Standing (well, acrobatically leaping) between the Nighthaunt and Har Kuron is High Gladiatrix Yelena, an arena fighter famed across her city. A living conduit of Morathi-Khaine’s wrath, the High Gladiatrix rides a wave of murderous fervour to spur the Witch Aelves around her to greater heights of carnage, claiming the heads of enemy heroes in a dance of death.

Games Workshop LVO 2022 – New Nighthaunt And Daughters Of Khaine Fight For Souls In Arena Of Shades 6

She leads a force of five Doomfire Warlocks, ten Sisters of Slaughter, and five Khinerai Heartrenders, making her army lightning fast and capable of diving headlong into close combat before the Nighthaunt have time to react.

LVO 2022 – Vehicular Mayhem Awaits in Necromunda: Ash Wastes

Life in the underhive is a constant struggle against starvation, vicious gangs of roving killers, and breathtaking workplace safety violations. But for those who live outside the hive on the irradiated expanse of Necromunda’s hellish surface, all that’s basically just playing on Easy Mode. Welcome, scummer, to the Ash Wastes.

This major expansion is the biggest news for Necromunda fans in years, seeing intrepid gangs venturing into a far greater danger than the underhive. Parched sands and pools of poisonous sewage are the least of your troubles out here, as among the dunes live a people hardened to the many perils of the outside world, and they do not share their domain lightly.

Games Workshop LVO 2022 – Vehicular Mayhem Awaits In Necromunda Ash Wastes 1

So great are the distances between hives that even the most athletic gang won’t get far on foot, so what vehicles can be scraped together will serve your gangers well in the trials to come.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy-In und Minyarts erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Necromunda

Necromunda: Vartijan Exo-Driller

18.05.202210
  • Necromunda

FW: Orlock Ash Wastes Upgrades

01.05.20223
  • Necromunda

GW: Necromunda Ash Wastes Release

30.04.202227

Kommentare

  • Schnell meckerjammern, bevors jemand anderes tut:
    – Der Avatar ist mir (viel) zu groß, ich mochte die Kompaktikgeit vom Alten, so in Dreadnought-Größe.
    – Das Rückendesign vom Avatar gefällt mir üüüberhaupt nicht. Schulterplatten, Waden, Knöchel… Ist mir zu – vielleicht zu Fantasy-mäßig? Und auch die Schuhe, die sind direkt von den Fantasy-Vampiren geborgt.
    – Echt schade finde ich, dass 3 Wechsel-Köpfe enthalten sind, aber keine Optionen, Flammen oder Handbluten wegzulassen. Denn Flammen und Blut gefallen mir optisch mal so gar nicht.
    – Wieso genau jetzt ein Strich auf dem Stein vorm Avatar lichterloh in Flammen steht, will sich mir nicht erschließen. Vielleicht ist der Schädel eine (zweidimensionale) Brandgranate. Extra geworfen, um den Lendenschurz zu entzünden. Wobei letzterer eh jede Sekunde von den Fußflammen gefressen wird.
    – Den Bauchnabel finde ich grässlich. (Vielleicht einfach nur zu groß geraten?)
    – Und natürlich noch was an den Waffen aussetzen: Die Speerklinge ist mir zu groß/flächig, zu langweilig.
    (Aber unterm Strich: Trotzdem eine geile Figur. Und endlich Eldar-Love, yay!)
    Dann noch:
    – Bei Maugan Ra gibt es für mich keinen optischen Fokus, der könnte glatt als Geländestück durchgehen.
    – Beim Eldar-Gruppenbild (Video) finde ich es ulkig, dass gerade mal 2 Modell schießen.
    Prost Neujahr!

    • Gut gemeckert. Bin auch enttäuscht. Hatte auf etwas wirklich Neues oder gar Innovatives gehofft, ein neues Spiel oder Fraktion. Schon wieder ein Blutdemon? Gibt es von dem nicht schon genug Varianten? Also der Jahresausblick ist: mehr Eldar und Gespenster?

      • Necromunda: Ash Wastes sieht nach einem neuen Spiel aus. Der Trailer hatte einen Gorkamorka Vibe.

      • Necromunda: Ash Waste ist kein neues Spiel sondern eine Erweiterung zu Necromunda, ähnlich wie Dark Uprising eine Erweiterung zu Necromunda ist. Diese Erweiterung gab es auch schon fürs erste Necromunda, war sehr gut.
        Es wird wohl auch nicht die letzte sein, GW zeigte schon vor Corona eine Road Map mit neuen Gebieten die je nach Erfolg von Necromunda nach und nach umgesetzt werden können/sollen, neben der Ash Waste wurden auch folgende Gebiete gelistet:
        Sump seas
        Polar scrap spoils
        Bore mines of the great fissure
        The navis mortua
        The eye of selene

  • Geil-o-mat.
    die haben mal ALLES richtig gemacht. 😀

    .. hätte nie gedacht, dass ich das nochmal unter nen GW-Artikel setzen würde, but here we are.
    jetzt will ich aber auch gierig sein und süchtele nach neuen Striking Scorpions ;D

  • Den Flammen-, und noch viel mehr den Bluteffekt finde ich grauenhaft…
    Auf Necromunda bin ich aber sehr gespannt!

  • Viele geile Previews gestern.

    Den neuen Avatar finde ich genial. Der kommt definitiv in meine kleine Eldar Sammlung – und er löst damit den altgedienten Avatar ab, den ich schon seit Anfang der dritten Edition besitze.

    Entgegen der meisten Stimmen mag ich auch den neuen Maugan Ra sehr gerne leiden. Ich finde den auch richtig gut gelungen und das Modell fäng seine Natur richtig gut ein. Der wird auch angeschafft.

    ——-

    Aber das Highlight ist für mich definitv Ka’Bandha. Superegeiles Modell. Definitiv der beste große Dämon des Khorne den GW bisher herausgebracht hat. Leider wird der von Forge World kommen und damit exorbitant teuer werden. Dennoch erwäge ich hier (im Gegensatz zu bspw. den Primarchen) ernsthaft einen Kauf, da mich das Modell dermaßen anspricht.

  • Ich mag den Eldarpirat und das neue Killteam rockt. Mal sehen was das für eine Box wird, möglicherweise brauch ich die ja. 😉

  • Der Eldar Korsar teasert für mich mal wieder was wirklich Spannendes aus dem 40k Universum. Da bin ich neugierig auf die ganze Bande.

  • Alles cool, schade das die News für Necromunda so „geheimnisvoll“ sind. Da wüsste ich sehr gerne mehr, bin derbe gespannt. Necromunda-Gaslands-Hybrid? Fahrzeuge und Wüsten-Geländeregeln? Neue Fraktion?
    Weiß da jemand mehr?

    • Ash waste ist eine uralte erweiterung, die es bereits früher für necromunda gab. Google nach entsprechenden living rule books, da wirst du bestimmt was finden. Ich denke, das rad werden sie auch hier nicht neu erfinden, bin aber vorsichtig neugierig.

      Mit Fahrzeugen habe ich in dem maßstab die hleichen probleme wie bei 40k. Das schlachtfeld ist nur ein begrenztes areal. Fahrzeuge werden dann wohl nur die rolle spielen, dass sie ihre Besatzung von außerhalb des spielfeldes rankarren, dann vielleicht 3 m weiter vorne als die fußkollegen abladen und das wars dann. Vielleicht noch etwas unterstützungsfeuer.

      Wenn sie allerdings regeln für verfolgungsjagden oder so bringen, dann wäre ich dabei. Dann könnte man Fahrzeuge cool ausspielen.

      • Aber GM funktioniert nur mit Orks (und Gobbos). Wühlaz waren schon… schwierig.
        Aber ich hege und Pflege meine originalen GM Sachen 😎

      • Ich glaube Arrrgh meint mit dem Gorkamorka nur das man Fahrzeuge im Skimish Spiel für mehr nutzen kann als nur, fahre nach Ort X und Lade Modelle aus.

      • Ja, ich dachte da z.B. an Überfälle auf Versorgungskonvois ala Mad-Max. Der Angreifer muss in X-Runden dies und das erreichen und der Verteidiger muss nach X-Runden das Spielfeld verlassen haben oder etwas abgeliefert haben usw. Dazu noch n paar Regeln für Gimmicks, Enterhaken, Straßensperren, vielleicht spezielle Aktionen zum aufsteigen auf fahrende Fahrzeuge. Belagerungsmissionen wären auch abgefahren.

      • @aargh: nein.

        Ich bin halt immer noch skeptisch, ob fahrzeuge ihr potenzial voll ausspielen können im 28 mm maßstab.

        Außer, man nimmt wirklich den 1,80 * 1,20 m tisch. Es ging mir um meine skepsis am manövrieren. Ok, wenn in der Mitte ein liegen gebliebener truck steht und die angreifer zirkeln dann wie bei einem indianerüberfall aussen rum, dann vielleicht.

        Übertrieben gesagt, was nutzt mir ein schneller buggy oder ein motorrad in dem spiel, wenn ich nach zwei mal Vollgas geradeaus schon fast das spielfeld wieder verlassen habe? Bei langsamen walkern als waffenplattform machts ja noch sinn. Mit flugzeugen wars ja in 40k noch lächerlicher. Kommen rein, schießen ne runde und treffen vllt sogar nicht mal und sind dann wieder verschwunden, wenn sie keinen handvremsenpowerslide hinlegen.

        In epic 6 mm ist das für nuch was anderes. Da gibt’s genug platz für manöver.

  • Hm, an sich ein paar sehr interessante Previews, auch wenn durch Leaks ja schon einiges Bekannt war. Schade, dass hier keine wirklich neuen Infos besprochen wurden, also z.B. neues zu The Old World oder dem evtl geplant Horus Heresy 2Spieler Starter etc.🤔

    Aber auf der anderen Seite holt mich da der Hype Train noch nicht wirklich ab. Der Avatar ist insgesamt cool, aber die Flammen und die Blutige Hand sehen komisch und künstlich aus. Das hat Games Workshop bei anderen großen Modellen meiner Meinung nach schon mal besser hingekriegt (z.B. bei den Flammen auf dem Base des Blutdämons oder die Geisterflammen auf Belakors Schwert). Mangan Ra sieht auch irgendwie seltsam aus, in meinen Augen etwas zu schwungvoll. Da gefällt mir das bullige, alte Modell besser. Anderseits ist der Phoenix Lord trotzdem kein kompletter fail. Da haben mir unterm Strich die Speere des Khaine am besten gefallen, da sie eine schöne Neuauflage der alten Figuren darstellen. 🙂

    Ka’Banda ist echt super. Einerseits vereint er viele, typische Elemente des Blutdämons und hat dennoch genug Eigenständigkeit für ein Charaktermodell. Aber der Preis wird natürlich ordentlich sein und zu dem Preis ein so großes Modell aus Forgeworld Resin schreckt dann eher ab. 🙈

  • Ich finde es cool, dass die Eldar neues Zeug bekommen, vieles aus der Reihe ist ja sehr angestaubt.
    Besondern wenn es nur Zinn bzw. Failcast dafür gibt. Ich persönlich finde die Korsaren für Kill Team am spannendsten. Wobei der Avatar auch recht nett ist.
    Super schade finde ich, dass High Gladiatrix Yelena die Körperstatur hat wie ich sie mir bei Leilith Hesperax gewünscht hätte – etwas graziler. Da sieht die der Bauch nicht aus wie ein Männersixpack oder unterbrochene Rettungsringe/Schwabbelpack. Da hätte ich mir mehr eine Anlehnung an das ältere Artwork gewünscht. Selbst bei der Zinnminiatur fand ich das Sixpack schon etwas übertrieben für Dark Eldar.
    Naja

  • Maugan Ra sieht prinzipiell schon gut aus, aber eine andere Pose wäre mir lieber. Den Seelenschnitter vielleicht geschultert auf einen zu marschierend wie, sähe gleich noch mal bedrohlicher aus.

    Der Corsair könnte mich zu Killteam bringen, wenn das 2. Team in der Box mich auch anspricht.

  • Der Avatar ist mal sehr gut geworden, finde ihn aber auch etwas groß…eventuell hole ich ihn für meine Daughters of Khaine als Umbauprojekt.

    Bei Ash Wastes hätte ich eher an ein Supplement für Kämpfe in den Wüsten gedacht mit eventuell 1-2 neuen Necromunda Fraktionen. Wenn es was anderes wird vielleicht so Richtung GorkaMorka von mir aus, das Thema gefällt mir auf jeden Fall und den Trailer fand ich auch sehr gut.

    • Ash Wastes ist auch nur eine Erweiterung für Necromunda. Mit Fahrzeugen, weiteren Fraktionen (wie damals beim ersten Necromunda)usw.. Konzepte zu den Ash Wastes Nomads inklusive Nomads auf einer Art Stelzen, Nomads auf Reittieren, gab es schon gegen Ende 2017/Anfang 2018

      GW schreibt auf Warhammer Community dazu:
      This major expansion is the biggest news for Necromunda fans in years, seeing intrepid gangs venturing into a far greater danger than the underhive.

      So great are the distances between hives that even the most athletic gang won’t get far on foot, so what vehicles can be scraped together will serve your gangers well in the trials to come.

  • Die Kill Team und Necroankündigungen sind sehr spannend. Bei den Eldarsachen finde ich einiges interessant – bis auf den Avatar. Brauch ich halt nicht. Und ich mag dem Geisterschreiberling. Der Rest…naja…egal.

  • Ich freue mich auf die neue KT Box, der Rest macht mich irgendwie nicht an. Eldar lassen mich kalt und die AoS Modelle finde ich alle nicht so gelungen.

  • Die Ankündigung von Necromunda: Ash Wastes für dieses Jahr kam für mich ziemlich unerwartet, aber ok. Bin mal gespannt, wie das mit dem „Vehicular Mayhem“ und Fahrzeugen sein wird.

    Nach dem Trailer denke ich, dass ähnlich wie schon bei Dark Uprising wird der Road Train wahrscheinlich das Gelände in einer neuen Spielebox mit extra Regelbuch sein, dass die Regeln und Kampagnen dafür enthält, sowie die neuen Nomaden und die bekannten Orlocks. Dazu kommt dann voraussichtlich noch ein extra Book of Ash Wastes, das noch einmal die Regeln für die Nomaden und mehr enthält.

    • Und das wahrscheinlich zu (leider) völlig überzogenen Preisen ☹️
      Aber abwarten und hoffen darf man ja

      • Definiere überzogen. Ich finde die GW Preise ja auch alles andere als günstig. Aber entgegen der allgemeinen Meinung, war die Dark Uprising Box alles andere als überzogen teuer.

      • Man konnte sicherlich argumentieren, ob der Inhalt es einem persönlich wert war – aber 230€ Listenpreis für ein Starterset war wahllos teuer.

      • Warum soll es wahllos teuer sein?
        Das hat auch nichts mit persönlichen Wert zu tun. Rechne einfach zusammen was der Inhalt im Einzelkauf kostet.

        15 Corpse Grinder Cultists 51€
        5 Palanite Enforcers 17€
        6 Palanite Subjugators 34€
        Grundregelwerk 45€
        1 Plattformen und Treppen der Zone Mortalis 50€
        1,5 Säulen und Wände der Zone Mortalis 97,5€
        0,5 Promethium-Relaisleitungen 15€
        + Schablonen Set, zwei Sets Necromunda Würfel, Marker usw. 25€ (auch wenn 2 Sets Würfel bei GW schon 30€ kosten)
        Damit kommen wir gegenüber dem Einzelkauf auf etwa 340€, jop hast recht, wahllos teuer die Box, wenn man anstelle von 340+€ 230€ bezahlen muß.

        Wenn man sich andere Sets ansieht entspricht das in etwa der GW gewohnten prozentualen Ersparnis, das Set ist halt nur größer mit mehr Inhalt.

      • Es ist komplett am Zweck einer Einsteigerbox vorbeientwickelt worden, für eine solche ist es einfach wahllos teuer.

        Dass man den Preis rein inhaltlich begründen kann, hat ja auch niemand bestritten.

      • Diese Box war auch keine Einsteigerbox, da sie die günstige Necromunda Starterbox nicht ersetzt hat, diese gab es weiterhin. Dark Uprising lief unter Erweiterung und diese richten sich nicht primär an Systemeinsteiger. Genauso wird es wohl auch mit der Ash Waste Box kommen, die auch nur eine Erweiterung sein wird und die aktuelle Necromunda Grundbox nicht ersetzen wird.

        Wenn man den preis Inhaltlich begründen kann, kann man defacto nicht sagen, Dark Uprising war wahllos teuer. Da sie a.) die passende Menge Inhalt bietet und b.) die für GW typische prozentuale Rabattmenge bei Boxen bietet. Das hat weiterhin nichts mit wahllos zu tun.

      • Wieso enthält eine Nicht-Einsteigerbox ein (inhaltlich reduziertes und damit für bestehende Spieler vollends redundantes) Regelbuch, Marker, Schablonen und Würfel?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.