von BK-Nils | 25.01.2022 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

GW: Eldar Runenleser, Scout-Titanen und Sticker Preview

In der heutigen Ausgabe des Pfads der Vorschau werden zwei neue Runenleser aus Kunstoff für die Eldar vorgestellt, es gibt für Adeptus Titanicus einen schwer bewaffneten Scott-Titanen und Games Workshop geht eine Kooperation mit Panini für Sammel-Sticker ein.

These New Aeldari Warlocks Will Help You Win the Mind War

We’ve already shown off the stunning new Aeldari Guardians and the fearsome Dark Reapers. Now it’s the Warlocks’ time in the sun as we unveil the future – and another gorgeous new plastic kit.

Warlocks are Aeldari seers who have previously walked the Path of the Warrior and so find it easier to develop psychic powers suited to battle. These versatile psykers can join your army as individual Characters or form a full conclave to assist your Farseers, bolster your warhost, and wreak havoc on the foe.

Games Workshop These New Aeldari Warlocks Will Help You Win The Mind War 1

These Warlocks come as a pair and can each be assembled with or without helmets, just like the new Guardian kit – great news if you don’t want your warriors to end up with helmet hair.

Games Workshop These New Aeldari Warlocks Will Help You Win The Mind War 2

You can build each Warlock with the choice of a shuriken pistol or an open hand, ready to unleash a mystic curse – or perhaps ask the craftworld’s barkeep to produce two drinks. The kit also contains one witchblade and one singing spear, allowing you to assemble a veritable Seer Council of distinct models.

With flowing robes, crested helms, and arcane amulets, it’s easy to see how the new miniatures have been inspired by both the existing Warlock and the great Jes Goodwin’s original sketches.

Games Workshop These New Aeldari Warlocks Will Help You Win The Mind War 3

When Warhounds Won’t Cut It – It’s the All-new, All-smashing Dire Wolf Heavy Scout Titan

Even in Adeptus Titanicus, Scout Titans are a bit of an oxymoron – at 17 metres tall, no amount of camouflage is going to keep them out of sight. Nevertheless, the humble Warhound Titan is nippy and (comparatively) agile, designed to harry even larger war machines with, for instance, intense barrages of superheated plasma aimed at vulnerable knee joints.

But where do you turn when you need something scouted, and then shot full in the face by even heavier ordnance?

Games Workshop When Warhounds Won’t Cut It – It’s The All New, All Smashing Dire Wolf Heavy Scout Titan 1

Is that a Warhound? Is it a Reaver? No, it’s a Dire Wolf Heavy Scout Titan, an all-new variation of the Warhound Scout Titan with a big old extra gun right above the cockpit. And it’s disturbingly good at ambushes.

The Dire Wolf is especially favoured by the Traitor Legio Audax,* but it can be fielded by any force, whether they’re loyal to the Warmaster or the Emperor. It introduces a bundle of new armaments, including two carapace weapon options – the armour-busting neutron laser and the old, reliable volcano cannon. On top of that, it sports twin Ardex defensor mega-bolters.

Games Workshop When Warhounds Won’t Cut It – It’s The All New, All Smashing Dire Wolf Heavy Scout Titan 2

These diminutive bad boys pack a far heftier punch than their two-gunned cousins, though at Scale 6 they’re the same size. Their chassis have been modified to stabilise a heavier payload, with flatter feet and more armour plating. Likewise, the void shield generators have been moved to accommodate the big new guns.

And as you can see from the neutron laser, these reconstruction efforts have been worth it…

Games Workshop When Warhounds Won’t Cut It – It’s The All New, All Smashing Dire Wolf Heavy Scout Titan 3

Both variations of the Dire Wolf Heavy Scout Titan will be available from Forge World later in the year.

* As seen in the Traitor Legios supplement for Adeptus Titanicus.

Panini and Games Workshop Announce a new Partnership

Games Workshop Panini Warhammer 40.000

Panini UK Ltd today announced a new partnership with Games Workshop to create a range of Warhammer collectables, with 2022 launches for both stickers and trading cards. It’s time to fight for the future of humanity across a vicious, war-torn galaxy! Prepare for battle with Panini’s first new launch, Warhammer 40,000: Warriors of the Emperor Sticker Collection.

A mighty collection of 204 stickers and 50 Hero Cards, with a buildable box and a double-sided pull-out Space Marines Armoury poster which allows collectors to delve deeper into the 41st Millennium where, driven by war and assaulted by the foul forces of Chaos… Xenos, Daemon and Traitors emerge from the darkness to prey upon the Imperium. The armies of the Emperor rise up to grind these vile enemies to dust with their armoured boots. Inside the sticker album, collectors can honour the Ultramarines, the Dark Angels, the Space Wolves, the Blood Angels and the Sisters of Battle – the supreme and devoted warriors who live each day in endless warfare. All who know Warhammer know… in the grim darkness of the future, there is only war… and this is the sticker collection to bring that war to life!

Jess Tadmor of Panini UK says,

“We are excited to bring Warhammer stickers and trading cards to the marketplace. Warhammer and Panini have great synergy, as consumers actively engaged in the Warhammer setting and Panini’s core collectors are of a similar profile. We are privileged to be given the opportunity to work on such a popular IP with a dedicated fan base  and look forward to working with the team at Games Workshop to create a wide range of products that consumers will love.”

The sticker collection is launching in the UK in spring 2022, with the launch of the trading cards scheduled for autumn 2022 followed by roll-out in other key territories later in the year. The UK launch will be backed by a multi-faceted marketing campaign including heavy investment in digital, album sampling, and coverage across the Warhammer Community digital and social channels.  Panini UK have secured broad distribution across key grocers, convenience, toy, e-commerce and newstrade retailers with in store point of sale to support the launch, as well as a number of floor display units placed in select retailers.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau mit AoS und Warhammer 40k

16.05.20227
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

FW: Neuheiten für Herr der Ringe, Blood Bowl und Titanicus

15.05.202233
  • Brettspiele
  • Warhammer 40.000

Magic the Gathering: Warhammer 40k Preview

14.05.202216

Kommentare

  • DIe Runenleser sind schön, der Titan extrem klobig und das Sammelalbum … oh man. Allein schon der Sub-Titel „Show your loyalty – collect them all!“ ist Satire pur. Aber ich bin da auch nicht die Zielgruppe, warum also sich beklagen.

  • Bitte kein Sammelalbum, das wird mein Ruin…
    Ich konnte schon beim Lego Star Wars Sammelalbum im letzten Jahr nicht widerstehen und da war ich auch nicht die Zielgruppe 😉

    • Ach, ist doch nicht schlimm. Ging mir vor ein paar Jahrzehnten mit Master of the Universe und Transformers auch so. Aber hier bin ich raus. Trotzdem viel Freude damit. 🙂

    • wenn es dir freude macht, hau rein. leben ist zu kurz um sich kram zu verkneifen der niemand weh tut und dir Spaß macht 😎

      • Man sollte aber etwas aufpassen, dass man die Dinger rechtzeitig fertig kriegt…. Mir fehlen immer noch einige bei meinem „Basil der Mäusedetektiv“ . . .

  • Es gibt doch jetzt auch dieses Magazin, wo immer ein paar Miniaturen drinnen sind. Wie bei den Modellen die man Stück für Stück kauft. Das wäre doch mal was für ein Review, oder?

  • Das neue Warlock-Doppelpack gefällt mir sehr gut. Leider hat der Bausatz meiner Meinung nach zwei Schönheitsfehler:
    1. Nur ein Schwert und ein Speer enthalten. Lame. So hat man keine Option für zweimal Speer oder zweimal Schwert.
    2. Kein spezifisch weiblicher Körper. Eine verpasse Chance imo.

    ——-

    Der neue Titan für Titanicus ist nicht meins. Die neuen Titanendesigns – Nemesis Warbringer und Warmaster – fand ich ziemlich gut bis genial, aber das Ding hier spricht mich gar nicht an.

    ——-

    Panini-Sammelalbum mit 40k Motiven… WTF? Dabei ist heute gar nicht der erste April…

    • ich muss gestehen, nachdem sie nach den neuen monopose Orks bei den Spitzohren wieder zu bauoptionen zurück kehren, finde ich an sich schon gut. und wenn du alle waffen und Kopf varianten anschaust, kannst du um prinzp 8 unterschiedliche aus den zwei sprues bauen, finde ich an sich gut ja, schwert, speer, da wäre ein weiteres pro, am besten in leicht unterschiedlicher ausführung, cool gewesen, aber mich freut schon die grundsätzliche entscheidung zu multipose kit als grundsatzentscheidung bei den Aeldari sehr.
      jetzt hoffe ich sehr auf ein cooles spezifisches Kill team damit ich eine gute ausrede habe mir die neuen kits zu kaufen 😅

  • Das Stickeralbum ist von GW natürlich sehr geschickt gemacht. Chapeau!

    Die Illustrationen haben sie eh schon (ich geh jetzt ertsmal davon aus, dass der Bestand verwurstet wird, siehe Cover).
    Viel günstiger kann man ein neues Produkt nicht produzieren.

    • und damit evtl die angel auswerfen um neue kunden für irgendwas der anderen ihrere Lizenzprodukte gewinnen macht schon sinn, betriebswirtschaftlich.

  • Bisher hat mich bei Titanicus ja quasi alles angesprochen, aber bei dem Direwolf sehe ich nur ein Hühnchen…

    Die kleinen Füße und die „Stummel-Bolter“… ich weiß nicht.

  • Direwolf ist und bleibt für mich immer einer der brutalsten Mechs bei Battletech und der sah auch deutlich besser aus.
    Warum dieser komische Kram für AT wen man da noch was braucht wären das entweder schwere Panzer oder Ordinatus Waffenplatformen!!!

  • der titan gefällt mir mal so garnicht.. sieht irgendwie schnell dahingeklatscht aus.

    die Runenleser hingegen..! nachdem ich (und das als jemand, der eigentlich alles spitzohrige mag) von den khaindar neulich echt enttäuscht war (die gesichter sehen nach hässchen oder kätzchen aus)
    -hat man hier voll ins schwarze getroffen.
    dürften die ersten gw-figuren seit vielen, viiiielen jahren werden, von denen ich mir ein paar zulegen werde.
    hoffentlich gehts so weiter (und hoffentlich gibts zeitnah anständige helme von drittanbietern für die khaindar).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.