von BK-Nils | 10.11.2022 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

GW: Dawnbringer Crusade Preview

Die Reiche der Sterblichen erzittern in der Ära der Bestie wenn die Dawnbringer Kreuzzüge unter dem Banner des Gottes Sigmar marschieren und es gibt einen kleinen Ausblick auf kommende Modelle.

Dawnbringer Previews – Peek at the Panoply of Protection Worn by the Cities of Sigmar

Warhammer Age of Sigmar is gripped in the feral claws of the Era of the Beast – and against this backdrop mortals are undertaking great journeys to reclaim territory and found settlements in the name of the God-King Sigmar. These are the Dawnbringer Crusades, huge logistical and military operations bringing civilisation to shattered lands.

Welcome to the latest Dawnbringer Preview, the latest in our ongoing look at one of the game’s most anticipated factions – the Cities of Sigmar, who put the “mortal” in the Mortal Realms.

Games Workshop Dawnbringer Previews 1

You’ve had a glimpse of the accessories and details with which these crusaders adorn themselves, and some of the melee and black powder weapons wielded by the regular folk who make up the bulk of each expeditionary force.

Now we can reveal the shields and armour these people use to protect themselves in the harsh wilds beyond their walls. Seb Perbet, a senior designer at the Warhammer Studio, offered his insight into the decisions behind the designs.

Games Workshop Dawnbringer Previews 2

“One of our main goals is to show the mindset and culture of the Cities of Sigmar in every item they’ve produced,” said Seb. “Whether it’s a breastplate, a shield, or even a bag or bottle, we want to show a certain fashion and level of craftsmanship rooted in their culture.”

While the realms are home to entire civilisations of aquatic aelves and sinister spectres, the Free Cities are a little more down-to-earth – and their equipment reflects that.

Games Workshop Dawnbringer Previews 3

“The materials shown – such as wood, metal, cloth, and leather – are all chosen and rendered to make the Cities feel relatable compared to the other factions of the Mortal Realms,” Seb explains. “The overall silhouettes are simple, with many straight lines and robust proportions, showing the users are resolute, determined, and sturdy.”

Games Workshop Dawnbringer Previews 4

“Within this austere silhouette, there are more ostentatious details, which tells us many of these people are proud and wealthy too. We’re carefully setting a level of wear and tear that communicates they’ve been through storms and battles – these soldiers are exhausted, but still standing.”

That’s it for this reveal, but as the Dawnbringer Crusades gain momentum we’ll be seeing more and more of them in future.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy-In und Minyarts erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Warcry, Streitmacht-Boxen und Blood Bowl

26.11.202219
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Wochenvorschau mit AoS und Blood Bowl

21.11.202224
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Warhammer Winter Online Preview

20.11.202222

Kommentare

  • So sehr ich mich ja freue, dass das Imperium mal wieder was neues kriegt, finde ich, dass die Sachen aussehen wie von Drittanbietern. Von GW sind die CoS so unendlich lange vernachlässigt worde, dass es mittlerweile (vor allem auf dem 3d-Druck-Markt) Tonnen von guten Alternativen gibt. Es würde mich deshalb nicht wundern, wenn dieneuen Sachen von GW nur ein mittelmäßiges Begeisterungecho auslösen

    • 1+
      V.a. wenn ich da an die tollen Modelle von Last Sword und Highlands Minatures denke ist mein Bedarf an Imperium (v.a. für Oldhammer!) mehr als gedeckt. 😉

      • Ich habe gerade die Tage nach einem Sigmarpriestermodell gesucht und festgestellt, dass GW natürlich keins mehr im Sortiment hat.
        Ich werd mal bei den Anbietern schaun und vielleicht gibt es ja dann einen passenden Druckservice mit Lizenz.
        Danke für die Tipps!

    • Ich denke das was GW veröffentlichen wird, wird eher wenig mit dem Imperium aus WHFB zu tun haben, was ja vllt auch beabsichtigt ist, geht ja schließlich um AoS. Wenn ich mir die Previews mit dem ganzen Klimbim und den Gardinen am Schulterpanzer (?) so ansehe, dürften die neuen Fußtruppen wohl ne Art Mini-Sigmarines werden und damit für die guten Oldhammer-Alternativen auf dem Markt keine Konkurrenz werden 😉

      • Und ich als langjähriger Imperiumsfan bin natürlich sofort drauf angesprungen 😅 Tatsächlich würde es mich sehr wundern, wenn GW mit den CoS nah am elten Imperium bliebe, denn hier gibt es mit Wargames Atlantic, den Warlord Landsknechts und der Perry 1500-Reihe genug Plastikboxen um sich als nicht-selbst-drucker eine komplette Armee zu kitbashen. Die ist dann zwar True Scale und bei den exotischeren Sachen muss man kreativ werden, geht aber und ist vor allem günstig. Für Leute mit 3D-Drucker gibt es onehin genug Alternativen, gerade Highlands Minis machen imho da weiter, wo GW nach der 6. Edition WHFB aufgehört hat. Von daher denke ich dass sich bei den neuen CoS der GW-Trend der letzten Jahre von warcraftartigem Design mit vielen Verzierungen fortsetzen wird, soll mir aber auch gleich sein 😉

    • Ich stimme dir zu. Ich baue gerade eine „Oldhammer“ Vampirarmee auf. Wollte mir für Basegestaltung einen Morrs Garden holen, leider ist der aber auch aus dem Sortiment verschwunden. Mittlerweise gibt es immer weniger im GW Sortiment, was mich ästhetisch anspricht. Das AOS Zeug ist für mich einfach 0815-generisch designtes Fantasy, sowohl was die Modelle, als auch was die Geschichte betrifft.
      Warhammer Fantasy hingegen ist für die Ewigkeit – Drittanbietern sei Dank!

  • Die Armee kommt doch irgendwann in 4-8 Monaten raus und die tun immer noch so als ob sie noch eifrig am Designen wären 😀

    Ist doch schon alles fertig, die Boxen werden wahrscheinlich schon gefertigt…

    • 🙂 Ist wahrscheinlich so. Im Prinzip kennen wir ja den Ablauf von (Neu-)Releases und den Aufbau des entsprechenden Hypes. Erstmal langsam mit kleinen Info-Bröckchen, Gerüchten, Bildschnipseln die Community anfüttern. Nach und nach mehr Details unter die Leute streuen, vielleicht schon etwas länger verschwommene Fotos der kommenden Minis über Foren „leaken“ und dann schließlich offiziell auf den Markt bringen. Leider kennt man dann wegen des o.g. Vorgehens schon eingentlich die Neuheiten und ist garnicht mehr so sehr interessiert.
      Wenn GW gut drauf ist und ein paar Knuffelpunkte einfahren möchte, hauen sie auch gerne als Reaktion auf „geleakte“ verschwommene Bilder dann schon vorher offizielle Bilder raus.
      Ist natürlich nur meine Sicht der Dinge und vielleicht und nur meine Vermutung. Aber ehrlich gesagt, ich würde es so machen, wenn ich in diesem Nischenhobby überleben und auch noch Profit machen will.

      In dem Sinne, lassen wir und überraschen. 🙂

    • Das ist aber gängige Praxis, weils einfach ist und besser aussieht als ein Alpha. So ein Nanomesh Kettenhemd hat man in ein paar Minuten erstellt, während man da Stunden traditionell brauchen würde.

  • Bin über alle neuen Bits für das Fantasy-Imperium froh.
    Was mir nicht so gefällt, sind die „Muttern“/“Schrauben“ an den Schildrändern. Aber die kann man ja rasch abschnipseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.