von BK-Nils | 16.01.2022 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

FW: Aeronautica Imperials Necron Flieger

Von den Gruftwelten des uralten Volks der Necrons erheben sich Flieger in die Lüfte der fernen Zukunft von Warhammer 40.000 mit neuen Modellen für Aeronautica Imperialis von Forge World.

Forge World Aeronautica Imperialis Necrons Doom Scythe Squadron 1 Forge World Aeronautica Imperialis Necrons Doom Scythe Squadron 2 Forge World Aeronautica Imperialis Necrons Doom Scythe Squadron 3

Aeronautica Imperialis: Necrons Doom Scythe Squadron – 38,00 Euro

Necrons soar into the skies of Aeronautica Imperialis with the Doom Scythe Squadron – fast and nimble aircraft used to wreak havoc before an impending assault. Each one can devastate an enemy in seconds with their twin tesla destructor or heavy death ray, sending eldritch lightning crackling across the stratosphere.

The miniatures in this kit can alternatively be built as Night Scythes – highly manoeuvrable scout aircraft that carry captured wormholes within them to ferry Necron Warriors across the stars in an instant.

This 16-piece plastic and resin kit makes two Necron Doom Scythes. The kit comes supplied with two Aeronautica Imperialis bases. Rules for fielding the Doom Scythe in games of Aeronautica Imperialis are included. Rules for fielding Night Scythes in games of Aeronautica Imperialis can be found in the Aeronautica Imperialis – Companion book.

Forge World Aeronautica Imperialis Necrons Night Shroud Squadron 1 Forge World Aeronautica Imperialis Necrons Night Shroud Squadron 2 Forge World Aeronautica Imperialis Necrons Night Shroud Squadron 3

Aeronautica Imperialis: Necrons Night Shroud Squadron – 38,00 Euro

Necrons arrive in Aeronautica Imperialis for the first time with the Night Shroud bomber aircraft. Better armed and armoured than the Night Scythes that typically accompany it, this craft comes armed with a twin tesla destructor to blast enemy aircraft out of the sky.

Its true potential, however, lies in the death spheres it carries, capable of unleashing energy blasts that annihilate everything they touch.

This 20-piece plastic and resin kit makes two Necron Night Shrouds. The kit comes supplied with two Aeronautica Imperialis bases. Rules for fielding the Night Shrouds in games of Aeronautica Imperialis are included.

Quelle: Forge World

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Widerhall des Verderbens, Warcry und Warhammer 40.000

21.05.202215
  • Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Imperial Fists Mk VI Preview

20.05.20227
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau mit AoS und Warhammer 40k

16.05.20227

Kommentare

  • Es hat wirklich was von einer selbsterfüllenden Prophezeiung.
    Das Spiel wird an eine Art Nebenfirma weitergegeben, die weder die Qualität vor allem aber die Verfügbarkeit des eigentlichen Herstellers erfüllen kann.
    Ergo wird die Nachfrage in den Keller gehen. Dementsprechend werden es potentielle weitere Releases immer schwerer haben im Release Plan einen Platz zu finden. GW kann ja quasi mit den niedrigen Verkaufszahlen alles begründen.
    So kann man halt es einem System auch unnötig schwer machen oder sogar gezielt sterben lassen.
    Ich erwarte ja keine Necromunda Gang mit X Bitz, verschiedenen Sculpts usw. Gerade bei den Fliegern, die ja ggf auch mehrmals von einem Spieler gekauft werden, würde ein Plastik-Release gut zu kalkulieren sein

    • Ich denke es ist eher umgekehrt, die Absatzzahlen sind so gering, dass es sich nicht lohnt das Spiel in der regulären Produktion zu halten. Das macht die Sachlage nicht besser, sorgt dafür, dass Produktionskapazitäten für lukrativere oder zumindest potentiell lukrativere Linien frei sind. AI hat halt das Problem, dass man die Modelle nur in AI verwenden kann, während andere Modelle über mehrere Systeme verwendbar sind.

      • Ich sehe das auch wie MadMurks das sich die Kunststoff Flieger wahrscheinlich nicht in der Menge verkauft haben das es sich rentiert hat. Zumindest wird das System über FW weiterbetrieben und es werden hoffentlich noch ein paar Releases kommen damit die bestehenden Spieler weitere Szenarien/etc bekommen.

  • Ja, schade, dass die Necron Flieger zu Forge World gewandert sind. Die Preise sind daher auch entsprechend hoch und die Flieger für mich keine „einfach msl nur so“ Kaufoption.

  • Da müssten bei GW doch genügend schlaue Leute hocken, damit man aus der Vergangenheit von diversen Produkten ableiten könnte, was für Stückzahlen da zu erwarten sind. Mich irritiert eher, dass man dann auf Grund „unvorhersehbar“ schlechter Absatzzahlen Produktgruppen abschiebt und die Aussichten auf Absatz durch höhere Preise noch weiter verschlimmert. Da kann man es doch gleich bleiben lassen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.