von BK-Thorsten | 15.12.2022 | eingestellt unter: Science-Fiction

Battletech: Nicht mehr bei Ulisses Spiele

Schon seit einiger Zeit ein Gerücht bestätigt Ulisses Spiele nun offiziell dass sie sich von der Battletech Lizenz trennen.

BattleTech verlässt Ulisses Spiele

BattleTech ThunderRock Desktop1 736x414

Heute müssen wir euch leider mitteilen, dass die BattleTech-Lizenz bei Ulisses Spiele auslaufen wird.

Catalyst hat uns mitgeteilt, dass die deutsche Lizenz für BattleTech bei uns im April 2023 auslaufen wird. Wir werden bis dahin noch so viele E-Books der Kell Hounds veröffentlichen, wie uns möglich ist, aber auch diese müssen im April nächsten Jahres zusammen mit allen anderen E-Books sowohl aus unserem Digitalschuppen verschwinden, als auch bei allen anderen Anbietern. Das betrifft ebenfalls die Hörbücher, die unser Partner Yellow King Productions so fantastisch umgesetzt hat. Auch der Verkauf physischer Produkte wird nur noch bis zum 20.04. anhalten, aber wir werden euch im F-Shop einige besondere Schnäppchen mit den verbliebenen Produkten schnüren können, da alle Bücher auch aus der Buchpreisbindung genommen wurden.

Bislang ist bedauerlicherweise noch nicht bekannt, ob und wer die BattleTech-Lizenz in Deutschland übernehmen wird, aber wir hoffen, dass wir zu einer Übereinkunft kommen können, um zumindest die belletristischen Angebote danach wieder verfügbar machen zu können. Wir danken Catalyst für die letzte Dekade mit dieser fantastischen Marke und hoffen für alle Fans des BattleTech-Universums auf eine schnelle Klärung der Lizenzsituation in Deutschland.

Mit phantastischen Grüßen, Michael Mingers

Quelle: Ulisses Spiele

 

 

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Las Vegas Open Preview

28.01.20237
  • Frostgrave
  • Stargrave

Osprey Games: Preview 2023

28.01.2023
  • Science-Fiction

Mars: Code Aurora

28.01.2023

Kommentare

  • Mich wunderts eher das ulisses die Lizenz überhaupt so lange noch hatte. Du hast von ihnen weder die neue Grundbox noch Figuren bekommen.

    • Die Box war soweit ich weiß nicht auf deutsch angekündigt. Ulisses hat die gesamte Renaissance des Spiels verpasst. Eigentlich kann es nur besser werden.

    • Alles was nicht direkt von Catalyst kommt.

      Für Battletech kann es aber nur gut sein wenn Ulisses aus der Gleichung gestrichen wird.
      Da sie und ihre Vorgänger Firmen (alles die gleiche Firma nur andere Namen) dem Spiel am ende doch mehr geschadet als genutzt haben.

      • Sie haben die Marke ziemlich stiefmütterlich behandelt und man hatte fast den Eindruck sie wollten sie eingehen lassen.

        Material wurde Jahre lang nicht mehr oder eher seltsam übersetzt, man hat die Bücher und Figuren schneller aus den Staaten bekommen als vom dt. Vertrieb der angeblich alles vorrätig hatte. Und Kundenservice ist was gewesen wo mit sich andere Firmen belasten durften.

        Es war ein Trauerspiel. Und für Händler sogar manchmal mehr als ärgerlich wenn Ware aus den Paketen genommen wurde um Direktbestellungen (F-Shop. Ulisses Store) zu bedienen und man dann erst nach einem Telefonat wusste was backlog gesetzt wurde (Rechnungen musste man dann selber korrigieren). Erklär deinem Kunden mal das der Vertrieb (wiederholt) doch nicht geliefert hat…

        So so merkwürdigen Gemauschel Sachen mit der Mechforce Ger will ich gar nicht erst anfangen, da waren beide Seite im Bereich der nach dem Graubereich kommt. Das hat beiden Seiten ja ruf mäßig sehr geschadet.

      • Danke für die Info, klingt…unprofessionell. Dann kann ich für Fans des Systems nur hoffen, dass es sich zum besseren entwickelt.

      • Ulisses war im Bereich BT für mich vor einigen Jahren in dem Augenblick gestorben, als ich bei meinem Stammhändler für bestellte Hexkarten und Mechboxen einen Preis bezahlen musste, der deutlich über dem Preis lag, den der F-Shop regulär verlangte.
        Ich hatte halt vorher beim F-Shop mal durchgesehen, welche Produkte es überhaupt gibt, die mich interessieren, und meinem Stammhändler die Bestellung durchgegeben, ohne nochmal nach dem Preis zu fragen, was sich im Nachhinein als dumm herausstellte. Die Einkaufspreise der Händler für die Sachen waren nämlich ungefähr genau so hoch wie das, was im eigenen Shop von Endkunden verlangt wird. Und das ist meiner Ansicht nach ein Unding, wenn man als Großhändler agieren will.

        Die fadenscheinige Erklärung von Ulisses war, dass Direktvertrieb und Großhandel ihre Preise unabhängig voneinander gestalten.

      • Ulisses hat keine Vorgängerfirmen. Ulisses gibt es seit 91. Die Einverleibung der ganzen deutschen Lizenzen für RPGs und TTs fing aber viel später bei Ulisses an. Bis in die frühen 2000er haben FanPro und Ulisses ja auch nebeneinander existiert.

  • Battletech erlebt ja momentan sowas wie eine kleine Renaissance. Und vielleicht will Catalyst da mit einem etwas aktiveren Partner reingehen. Warten wir mal ab, wo die Lizenz letztlich hingeht, wenn überhaupt. So viele Möglichkeiten gibt es bei uns ja nun auch nicht.

  • Generell finde Ich das eigentlich schade, weil Ich weiß dass es bei Ulisses mit Michael einen richtig starken Battletech Fan gibt. Allerdings ist Catalyst so damit ausgelastet gewesen, seine eigenen Produkte im Print zu halten, dass sie es ja nicht geschafft haben, mal ein paar Minis zu Ulisses zu schicken, damit sie das fertig übersetzte neue Starter Set auflegen können. Übersetzt war ja alles und kann man auch bei Drivethrurpg kaufen.
    Aber ohne Minis kann man da natürlich schlecht ein physisches Produkt draus machen.

    Da Catalyst sich im Battletech Bereich aber langsam mehr auf die Miniaturen fokussiert als auf die Bücher, ist es vielleicht auch für die Zukunft bessser wenn sie selber die lokalisierten Versionen vertreiben. Dann kann es nicht mehr zu Problemen kommen, weil der deutsche Lizenznehmer bei den physischen Produkten nicht beliefert wird.

    Bin schon gespannt wie es da weiter geht oder ob das vielleicht auch irgendwie in den Kickstarter eingearbeitet wird.

    • Öhm, also du meinst, es war das komplette Gegenteil von dem, was hier alle sagen?
      Wenn man sich das hier durchliest, scheinen sich alle einig, dass Ulisses nix auf die Reihe bekommt.
      Und du sagst es habe allein an Catalyst gelegen?

    • Wenn man nicht der Chef ist, dann ist es latte, ob man vor lauter Fan sein ein Loch in den Boden brennt.
      Wenn CGL so arg ausgelastet ist, warum gibt es dann eine Russisch Sprachige Ausgabe der Grundbox? Für den Russische Lizenznehmer waren die Minis verfügbar.
      Ulisses hat schonmal davon erzählt dicke Fans von John Sinclar zu sein. Das ist auch nicht mehr bei denen.
      Space Gotik haben sie nicht mehr. Warzone und Warmaschine wurde bereits genannt.
      2017 auf der Ratcon wuste man am Tischvergabe Stand bereits nicht mehr das man außer der Romanlizenz auch noch die Spielelizenz von BT hatte.

      • Das Thema hat sich in Russland mittlerweile auch wieder erledigt. Hobby World listet Battletech nicht mehr auf ihrer Seite. Also entweder hat es sich doch nicht gerechnet oder der Ukrainekrieg hat es gekillt.

        Und davon mal an scheint Hobby World ja weitaus größer als Ulisses zu sein. Und ob das in Russland alles so sauber abläuft mit den Geschäften wage ich mal zu bezweifeln.

  • War ja schon länger beannt.

    Oh ja, Ulisses hatte die Lizenz….hat halt nur nichts gemacht…welche Wunder, dass die Catalyst nicht verlängert hat.

    Kann man nur begrüßen.

  • Ulisses hat sich ja mittlerweile komplett aus dem TT-Sektor zurückgezogen und wenn man sich die Vertriebsdebakel Warmachine und Warzone ansieht wohl auch besser.

  • Es kann eigentlich nur besser werden. Mal schauen, ob jemand anderes sich da rantraut oder ob es sich überhaupt rechnet, wieder Battletech auf deutsch rauszubringen.

    Ich hatte ja schon damals mehrere Systeme wie Battletech, Infinity, Warmachine oder AvP komplett auf Englisch umgestellt, weil ich von häufigen Layoutfehlern und dem Stil der Übersetzungen bei Ulisses irgendwann genervt war.

    Aber ist jetzt natürlich auch schon länger her, dass zu irgendeinem der Spiele mal was von Ulisses kam.

  • Ich habe überhaupt nicht gemerkt das es einen deutschen Verlag gab, vor 2 Jahren hatte ich die Alpha Strike Regeln in Deutsch bekommen, direkt für die Tonne da veraltet, es war nirgends zu sehen welche Auflagen usw.. Hab mir dann lieber die U. S. Version gekauf und gut war…

    • Veraltet gibt es bei Battletech nicht, da Regeln eigentlich nie großartig geändert werden. Die Unterschiede zwischen Alpha Strike V1 (die es in deutsch gab) und Alpha Strike V2 muss man IMO mit der Lupe suchen. Da wo es bei der V1 2 Bücher gab, gibt es jetzt nur eins aber mittlerweile splittet CGL ja wieder fleißig die Neuauflagen bei CBT Regelbüchern.

      • Die Sache mit den jumpjets wurde in der v2 geändert, die Profile der mechs waren anders, das Quick Referent sheet stimmte nicht mehr, daß würde ich schon als Änderung bezeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.