von BK-Christian | 03.05.2021 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer 40.000

Review: Primaris Storm Speeder

Heute nehmen wir den schnellen Antigravspeeder der Primaris Marines unter die Lupe.

Games Workshop Storm Speeder Hailstrike 1 Games Workshop Storm Speeder Hammerstrike 1 Games Workshop Storm Speeder Thunderstrike 1

Auf einen Blick:

Produkt: Storm Speeder
Hersteller: Games Workshop
Material: Kunststoff
Maßstab: 32mm
Preis: 55,00 €
Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt

GW Storm Speeder 1

Ausgepackt:

Im Inneren der Box findet man neben der Anleitung, Decals, einer Base und dem erfreulich massiven Flugstift drei Gussrahmen, aus denen am Ende des Tages einmal das Modell werden soll. Hier einmal der Boxinhalt im Überblick:

GW Storm Speeder 2 GW Storm Speeder 3 GW Storm Speeder 4 GW Storm Speeder 5

Wie bei GW üblich sind die Teile scharf gegossen, instabile oder beschädigte Teile gab es keine.

Zusammenbau:

Der Zusammenbau des Storm Speeders geht recht entspannt von der Hand, und das eigentliche Modell besteht nur aus wenigen Teilen mit einer hohen Passgenauigkeit.

GW Storm Speeder 6

Man sollte allerdings nicht so doof sein wie ich, und die Lampen in der Motorhaube vergessen (die natürlich nur von innen verklebt werden können). Ich habe das später mit etwas Geschnitze und einer Pinzette einigermaßen hingekriegt, genervt hat es aber durchaus.

GW Storm Speeder 7

An der Unterseite findet man die üblichen Antigravpanele der Primaris-Schweber:

GW Storm Speeder 8

Für die Bewaffnung gibt es drei Optionen. Man kann sie einigermaßen modular halten, allerdings primär bei der Frontwaffe, dem Heck und den Raketen unter den Flügeln. Die kleinen Nebenwaffen an der Seite sind, was eine Tauschbarkeit angeht, komplizierter (und ob es sich lohnt, ist fraglich). Ich habe mich übrigens für die Hammerstrike-Variante entschieden, da meine Infiltratormarines etwas schwere Feuerunterstützung durchaus gebrauchen können.

GW Storm Speeder 9

Hinweis für alle, die die Crew separat bemalen wollen (so wie ich): Das geht, aber dann dürfen die Stangen an den Seiten des Cockpits vorher noch nicht verklebt werden.

Fertig:

Und so sieht mein fertig gebauer Storm Speder aus:

GW Storm Speeder 10 GW Storm Speeder 11 GW Storm Speeder 12 GW Storm Speeder 13 GW Storm Speeder 14

Das Modell gefällt mir ausgesprochen gut, ich habe den Geschützturm mit Bruder Tinitus allerdings noch nicht verklebt – hier plane ich einen Umbau, um den armen Schützen von seinem Leid zu erlösen.

Größenvergleich:

Der Größenvergleich darf hier nicht fehlen, diesmal ganz im Kreise diverser Space Marines:

GW Storm Speeder 15

Leider habe ich keinen normalen Land Speeder, aber schon auf diesem Bild wird deutlich, dass der Storm Speeder in eine deutlich andere Größenkategorie fällt.

Fazit:

Der Storm Speeder ist eine schlüssig gestaltete Weiterentwicklung des Land Speeders, und seine Größe wirkt ausgesprochen passend. Die Modellqualität ist ebenfalls überzeugend – etwas anderes hätten wir auch nicht erwartet.

Der Preis des Modells ist allerdings ziemlich happig. 55,00 Euro sind eine Ansage – 40-45 Euro hätten es hier sicher auch getan. Mit den marktüblichen Rabatten wird er erträglicher, insgesamt bleibt aber ein etwas fader Beigeschmack (zumal der deutlich massivere Repulsor nur 10 Euro mehr kostet).

Wer darüber hinwegsehen kann, der findet im Storm Speeder definitiv eine schicke Ergänzung für seine Marines, vor allem für Vanguard-Themenarmeen ist er als Ergänzung zum Invictor definitiv gut geeignet.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy-In und Minyarts erhältlich.

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Fireforge Games Northmen Cavalry

27.04.202110
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Fireforge Games Northmen Warriors

20.04.202118
  • Brettspiele
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Warhammer Quest – Die Verfluchte Stadt

03.04.202166

Kommentare

  • Mag die Primaris mittlerweile einfach nicht mehr.
    Die Preise mal außen vor, an die sind halt was sie sind.

    Der ganzen Range fehlt Grimdark, Ausnahme zwei Bausätze. Mögen viele nicht oder finden es kitschig, war aber immer Teil der Ästhetik. All die Sachen hier fühlen sich an wie von einem Fremdhersteller der wegen Copyright Symbole und Embleme weglässt.

    Dazu ist’s VERDAMMT groß. Die Bemalung fühlt sich an als würde sie doppelt so lange dauern.

    Letzter Punkt:

    Das ist jetzt der zweite Bausatz an dem eine Kanone Haarscharf an einem Kopf vorbei schießt. Ja das sind super-über-Menschen aber wirkt trotzdem einfach nur doof. Ich mein wenn sie das schon im Premiumsegment einordnen dann darf das auch im Design mit drinstecken.

    • Geht mir genauso.
      Lustigerweise habe ich mir demletzt so’n halboffenen Primaris Transporter (keene Ahnung wie der heißt) gegönnt und nutze ihn recht dekorativ als mehr oder minder ziviles Transport-Tucktuck.
      Irgendwie mag ich es die Primaris Dinger zu demilitarisieren und irgendwie könnte ich mit den Landspeeder auch sehr gut als schnittigen Sportspeeder vorstellen. ;D
      Vielleicht finde ich ihn mal als Angebot…

      • Hab bei den offenen Bau-Bildern tatsächlich ganz unerwartet auch gedacht, den würde ich gern zweckentfremden. Nämlich als Auto. Mit Rädern. Hinten offen und ne Knarre dran. Als bloße Basis aber viel zu teuer für die ganze Arbeit, die noch reinfließen müsste.

    • Tatsächlich würde mich der Kopf zwischen den Kanonen nicht mal stören. Er hat ja den Helm der servorüstung auf. Ich nehme mal an die hält die Temperatur aus (muss ja laser und plasma abkönnen) und filtert auch die Geräusche raus.

  • Als Weiterentwicklung des klassischen Land Speeder finde ich das Ding optisch eigentlich ziemlich gelungen. Die Größe passt für mich und ich habe auch weniger Probleme mit dem sauberen Stil der Primaris Marines.

    Allerdings finde ich den Marine mit dem Kopf direkt neben den Geschützen auch ziemlich bescheuert. Den würde ich einfach weglassen und durch irgendeine Art Sensor ersetzen.

  • Finde den richtig gut. Das Design hat was von einer Kreuzung aus Repulsor und Caestus Assault Ram als Land Speeder.
    Den würde ich sogar als Landspeeder für Truescale Marines nutzen. Ja das Design ist nicht das des alten Landspeeders aber einfach zu schick um den hier nicht zu nutzen.

    Für mich ist es genau andersrum wie bei vielen anderen. Ich fande die Primaris am Anfang echt schlimm, bin gerade von den Modellen immer begeisterter. Hintergrundtechnisch immer noch absolut überflüssig, aber hey die Püppis sind echt gut. Wenn ihr da bisher wenig von haltet, bemalt mal ein paar Stormcasts und man merkt wie gut diese Modelle eigentlich gemacht sind. 🙂

  • Ich finde das Modell fügt sich perfekt (Designtechnisch) in die bestehenden Primaris Einheiten ein. Voraussetzung wäre auch hier dass man die Primaris mag ☺️ich mag sie😁

    • Naja rate was kommt sobald die Primaris Range „durch ist“.
      Soll heißen wenn dann irgendwann auch Terminatoren, Gunship, etc. abgelöst sind.

      Richtig, alles nochmal in rot, graublau, dunkelgrün, etc.
      Diesmal mit Bannern und Schnörkeln statt den bisherigen Upgradekits.

      Releasetechnisch „fehlt“ genug um die nächsten 5 Jahre vornehmlich Space Marines zu releasen.

      Sollte nicht allzu sehr als Beschwerde klingen, seit letzter großer Release waren ja Necrons und Sisters.

      Soll nur bedeuten das wir weiterhin mehr oder minder abwechselnd Nicht-Marine Sachen und wieder Marines bekommen.

  • Die alten Land Speeder fand ich immer zu hässlich. Zu Oldschool. Zu klein und kastig.
    Der Neue ist super und eine moderne Weiterentwicklung wie ich sie mir schon lange gewünscht hatte, daher hab ich ihn geholt 🙂

  • Prima Review und danke, dass ihr auch noch an die „alten“ Space Marines denkt. 🙂

    Das Design des Speeders gefällt mir gut. Leider geht der Preis überhaupt nicht, weshalb ich ihn nicht kaufen werde. Aber nur meine Meinung.. 😉

  • Früher war alles besser. Früher war das eine Waffenplattform, und die Marines haben mit raushängengen Beinen wie in diesen Überkopf-Achterbahnen das Schlaftfeld überblickt. Das hatte was. Aber das neue Vehikel erinnert mich zu sehr an die „Flitzer“ aus SW Episode II. Oder an einen Humvee. Der Speeder ist größer als ein Rhino. Vielleicht sogar ganz schick, aber einfach kein Landspeeder* mehr. Und dann die Waffenmenge, da wird jeder Ork grün vor Neid.

    *ja, LANDspeeder, und zwar true scale, kommt mir jetzt nicht mit „Storm“, von Arkhan Storm, dem Schwippschwager von A. Land, der vorgestern beim Vertikutieren übers STL gestoplpert ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.