von BK-Bob | 18.11.2021 | eingestellt unter: Fantasy, Kickstarter

Magnetic Heroes: Kickstarter läuft

Artel „W“ Miniatures Kickstarter für modulare Abenteurer ist angelaufen.

Magnetic Heroes: Modular miniatures for fantasy roleplay

DnD miniatures you dreamed of. 12 basic characters with 127+ unique options. More than 1000 assembling variations with tiny magnets!

Welcome 

to the world of a totally different RPG experience!

We’ve started this project to take gaming miniatures to the next level of diversity and flexibility, to let your characters help you create your own adventure and tell unique stories in tangible forms. Ultimately, for greater immersion in the game!

Artel W Magnetic Heroes 1

Artel W Magnetic Heroes 2

 “Magnetic Heroes” is a very comprehensible project that consists of just three parts:

  • 12 Heroes, representing 4 classic RPG archetypes;
  • 127+ options (and counting!), including heads of different races, weapons, varied equipment, even household items and pets;
  • Tiny but strong magnets to apply these options and customize characters with minimal effort and at any stage of assembling or during play sessions.

Artel W Magnetic Heroes 3 Artel W Magnetic Heroes 4

Magnets we`re using are pretty strong for their size, which makes them perfect for use with miniatures. Every set we offer includes a necessary number of magnets.

Please be aware that these tiny things can be extremely dangerous for living creatures if ingested, so they must be kept away from animals and little kids.

Artel W Magnetic Heroes 5

The idea of magnetizing gaming minis is not that groundbreaking, and there are quite a few projects and DIY solutions in this field of our common hobby. What makes “Magnetic Heroes“ special is the approach ArtelW studio is well known for: our team is keen on creating insanely detailed miniatures with multiple options. To help you get the idea, let’s see what we offer this time.

Artel W Magnetic Heroes 6 Artel W Magnetic Heroes 12

Details:

Artel W Magnetic Heroes 13

Each archetypal group includes three character miniatures cast from high quality resin. Our artists, designers and casters have worked with this material long enough to reach perfection in making any model highly detailed and full of personality.

Artel W Magnetic Heroes 14

Options:

Artel W Magnetic Heroes 15

We have 127+ items in this section by now, but there are many more to come as new stretch goals are unlocked. Please note that optional weapons, gear and items are totally interchangeable, which means all accessories are compatible with all miniatures. So you will always be able to stay prepared for any turn of events on your table and to use any item your story requires.

Artel W Magnetic Heroes 16

Pledges:

Artel W Magnetic Heroes 7 Artel W Magnetic Heroes 8 Artel W Magnetic Heroes 9 1 Artel W Magnetic Heroes 9 2 Artel W Magnetic Heroes 10 1 Artel W Magnetic Heroes 10 2 Artel W Magnetic Heroes 11 1 Artel W Magnetic Heroes 11 2

Stretch Goals:

Artel W Magnetic Heroes 17 1 Artel W Magnetic Heroes 17 2

There are 13 additional sets of accessories that will be unlocked as the campaign goes on, reaching certain funding goals. Each of these sets includes 4 items and will be automatically added to every pledge reward when unlocked.

Add-Ons:

Artel W Magnetic Heroes 18 1 Artel W Magnetic Heroes 18 2 Artel W Magnetic Heroes 18 3

Die Kampagne ist bereits finanziert und läuft noch 14 Tage.

Quelle: Magnetic Heroes: Modular miniatures for fantasy roleplay

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Elder Scrolls Call to Arms: Neuheiten

01.12.20212
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Creature Caster: The Hunter & Engines of Annihilation

01.12.20212
  • Fantasy
  • Patreon

Warp: Dezember Preview

01.12.2021

Kommentare

      • Schutzlack drauf? gibt es ja von den meisten Hobby Herstellern in Acrylbasis von glänzend bis matt. Mache ich mit allem was bespielt werden soll. Hat definitiv schon den ein oder anderen paintjob gerettet. Mag auch den Sprühlack von Lukas weil auch gleich UV beständig, ähnlich der von Schmincke. Allerdings möchte ich überwiegend von den Sprühdosen weg.

      • Ja, aber was macht ihr denn mit den armen Figuren? Das klingt ja brutal, mit Lack ist ohne quasi vorsätzliche Zerstörungswut oder ganz ganz dumm runterfallen bei meinen noch nie was passiert.

    • Öhm… was machst du mit deinen Figuren oder besser gefragt, was machst du NICHT mit deinen Minis, damit das passiert? Wenn die grundiert sind (Resinminis vorher gereinigt) und du sie nach der Bemalung versiegelst (was man immer machen sollte) dann sollte da exakt gar nichts beim anfassen passieren ^^
      Wer wie ich dann noch einen extem matten Look bevorzugt, der kann zB. zu Antishine von Armypainter greifen.

    • Nun, ich bin schon sehr lange dabei. Und jeder physische Kontakt, trägt ein wenig von der Oberfläche ab. Der Lack, stellt also Opfermoleküle. Daher fasse ich die Figuren, NUR an der Base an. Da stört mich gelegendliches Nachpinseln nicht. Was bei den obigen Figurren, natürlich nicht geht.

  • Ich finde die Idee grundsätzlich ganz nett, aber meine Erfahrung mit magnetisierten Figuren im Tabletop-Bereich ist nicht so berauschend. Je kleiner die Teile sind (und je schwächer daher die Magneten die sie zusammentackern), desto schneller fallen sie beim Spielen ab oder drehen sich in irgendwelche komischen Richtungen weg. Das nervt mich schon, wenn es nur eine (!) austauschbare Kanone an ’nem Panzer ist. Wenn ich mir jetzt vorstelle, ich habe eine Miniatur in einem Rollenspiel, wo alle Arme/Köpfe/Hände/Waffen magnetisiert sind. Und dann nutze ich die im Spiel auf dem taktischen Spielplan, wo ich sie ja ständig anfassen und verschieben muss. Die Figuren würden ja unweigerlich ständig zu irgendwelchen unmöglichen Körperhaltungen verdreht werden. Oder ich verbringe mehr Zeit damit, die Figur wieder korrekt zusammenzupuzzlen (und gaaanz vorsichtig wieder auf den Spielplan zustellen), als mit dem eigentlichen Spielen. Ich glaube nicht, dass das praktikabel ist.
    Als Ersatzteillager für Umbauten aller Art könnte ich mir den Kickstarter allerdings schon eher vorstellen. Und die mimics sind cool.

    • Schwer zu sagen, kann mir schon vorstellen, dass dafür interessierte gibt…. allerdings habe ich im Rollenspiel noch nie nach „what you See ist what you get“ gespielt und im Tabletop…magnetisiere ich zunehmend weniger Austauschausrüstung und eher unten die Base zur Lagerung in entsprechenden Behältnissen. Am Ende des Tages ist mir der Mehrwert nur bei wirklich wenigen Minis, vorwiegend Fahrzeugen wenn ich darüber nachdenke, gegeben. Ansonsten habe zunehmend weniger Lust auf magnetisierte Teile die natürlich zu verwahren sind und zuordenbar sein müssen um dann eben genutzt zu werden wenn es passt etc. Je älter ich werde, desto eher entscheide ich mich für einfache Lösungen, z.b. die häufigst gewählte Variante etc. Und spiele selten mit jemandem der sagt „oha, nein, das smg darfst du nicht mit dem MG proxen, hättest du mal den Arm magnetisiert“. Wobei mir klar ist, die Leute gibt es.
      Aber inzwischen schau ich tatsächlich lieber, das ich eine passende Mini da habe wenn es geht.

  • Eigentlich finde ich die Idee gut. Allerdings fehlen mit zum einen die Frauen, denn wenn wir in unseren RPG-Runden so etwas einführen würden, dann für alle (Artel W begründen das aber absolut nachvollziehbar in den FAQ).
    Tatsächlich bin ich aber der Meinung, dass es wenig Vorteil bringt, denn die Anzahl der Köpfe und Körper sind ja trotzdem stark limitiert, und nicht passende Gesichter und Kleidung zerstören mir eher das Kopfkino als falsche Bewaffnung.
    Somit bleiben wir wohl bei Heroforge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.