von BK-Herr Kemper | 11.07.2021 | eingestellt unter: Infinity

Infinity RPG: Tohaa Sourcebook

Modiphius veröffentlicht für das Infinity RPG das Tohaa Quellenbuch.

Infinity RPG Tohaa Quellenbuch 1 Infinity RPG Tohaa Quellenbuch 4 Infinity RPG Tohaa Quellenbuch 3 Infinity RPG Tohaa Quellenbuch 2

Infinity RPG – Tohaa Quellenbuch – PDF – 9,95 EUR / Print 19,95 EUR

This is the Tohaa Trinomial, the most noble empire in existence! Welcome, friend. Everything we do, we do to reach Exaltation. Anything else is unimportant!

We are the children of Unification, standing together and sailing through the stars, colonizing planets and bringing their wealth of knowledge to the less sophisticated. Sharing our knowledge where possible and destroying those who would oppose it.

Centuries of exploration and a constant thirst for knowledge have made the Tohaa the greatest civilization in the galaxy, sailing across the galaxy in vast Errant Fleets searching for life and knowledge, using their astounding understanding of biotechnology to touch and influence native species with enough potential to help them in their endeavor to share in the secrets of the universe.

Terraforming and life hacking are some of the gifts the Tohaa bring those deserving them. Highly adaptive and extremely intelligent, they coldly study and evaluate each race they encounter, gauging their potential for Exaltation, the process in which they will become an auxiliary species for the Tohaa’s plans.

The Tohaa softback sourcebook includes:

  • The origins of the Tohaa Trinomial, the only race in the Universe to survive the onslaught of the Evolved Intelligence and their bloodthirsty Combined Army!
  • Rules and guidelines to play Tohaa and the exalted races of auxiliary aliens! Chaksa, Koldinuk, and more!
  • Biotechnologies! Nothing defines the Tohaa quite as well as their ability to create living technologies to enhance their everyday life, their scientific endeavours, and their warriors.
  • Everything your triad will need, from Corahtaa disciplines to symbioweapons and armour!
  • Ideas on how to run a Tohaa-centred campaign in the Human Sphere! From the Colonial Territories, Errant Fleets, or the bloody and cruel clash between Triumvirate and the traitorous Sygmaa Trihedron — let those primitive humans fight among themselves while the superior technologies and disciplines of the Trinomial carry the day!
  • 123 page softback sourcebook packed full of new art!

Link: Modiphius

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: November Nachtrag

14.10.202112
  • Infinity

Infinity: November Previews

07.10.20219
  • Infinity

Infinity: TAG Raid Megabeast

02.10.202112

Kommentare

  • Ich finde es wirklich Schade wie sehr die Illustrationen in ein schlechtes Computerspielniveau gewandert sind. Vorher kamen sie mir vor, als sei dort vorher mehr Aufwand hineingeflossen.
    Aber das kommt wohl, wenn sie ein Großteil ihres Geldes durch den Kickstarter bekommen, und jetzt müssen sie ja niemanden mehr überzeugen…

    • Hab noch nicht in das da reingeschaut, aber schon in nem vorigen war auffällig, wie krass unterschiedlich die Illustrationen in Qualität und Stil variierten.
      Neben gewohnt tollen Artworks warn auch welche drin, die echt nicht gut aussahn. Wie ne Low-Budget-Variante oder ein gut gemeintes, aber nicht gemachtes Fan-Artwork.
      Dagegen sieht das Beispiel oben wenigstens gewollt aus.

      • Im Tabletop/RPG bereich ist das Budget meistens so gering, dass die Illustratoren chronisch unterbezahlt sind.
        Zumindest gilt das für das Budget hier in Deutschland (evtl. auch Europa). Das sind alles Nieschenprodukte mit relativ geringen Absatzzahlen. International ist es wahrscheinlich anders.

        Leider wird an der Stelle immer besonders gespart. Entsprechend leistens sich die wenisten Publikationen kaum bzw. vereinzelt „echte“ Profis (z.B. Cover). Der ganze Rest sind überwiegend Hobbiesten und Semi-Profis.
        Im Ergebnis sind dann leider auch häufig wirklich handwerklich schlechte Illus oder eben sehr schlichte dabei.

        Warum bei z.B. Kickstartern etc. nicht mehr dafür einkalkuliert wird…
        An der Stelle kann ich nur spekulieren.
        Vielleicht macht es den Endpreis der Produkte dann doch zu unattraktiv.
        Man muss allerdings dagegen halten, dass viele Abnehmer auch nicht das Auge für Qualität haben, dass muss man einfach mal so festhalten und das kann ich auch aus jahrelanger Erfahrung bestätigen. Entsprechend würde ich vermuten, dass viele nicht bereit wären 25% oder mehr für’s Produkt zu zahlen.

      • Modiphius gibt ja nicht mal wirklich Geld für ein Lektorat aus.
        Sie haben die Bücher drölf Schleifen lang von den Backern korrekturlesen lassen und es gab – wenig überraschend – immer noch allerlei Fehler im Grundregelwerk (viel mehr hab ich nicht gelesen seither).

        Da ich die ganze Zeit noch mit einem Pfund auch auf dere Siege of the Citadel sitze und das Drama mitbekomme, ist meine Meinung von der Firma entsprechend bodennah.

        Die Apothekenpreise für teils mittelmäßige Figuren ihrer neuen Systeme machen es da auch nicht besser.

  • Ich hätt nicht gesagt die Qualität ist unterschiedlich. Der Stil ist unterschiedlich. Oder täusche ich mich?

  • Na bei den Bildern da oben haben wir das eine gute Bild, welches (wie ich glaube) direkt von CB in Auftrag gegeben worden ist und dann hat man das andere bei dem sie vielleicht die Figurdateien von CB bekommen haben und diese sehr simpel coloriert haben sowie in eine Szene umgewandelt haben die so okisch ist. Man sieht den Unterschied an Aufwand der da reingeflossen ist schon arg an.

  • Sehe schön!
    Ich besitze so ziemlich jedes Rollenspielregelweek von Modiphius außer eben Infinity, aber das werde ich bald ändern. Das 2D20 System ist richtig gut.

  • Naja, mich wundert das gar nicht und bei der Menge an Illustrationen hätte ich auch nichts anderes erwartet.
    So eine Illustration wie auf dem Deckblatt kostet gern zwischen 600-900€ (Zumindest was ich von befreundeten Künstlern mitbekomme, je nach Künstler vlt. noch mehr). Und bei all den Illustrationen wäre auch schon das gesamte KS Budget aufgebraucht.

    Ja, das Lektorat ist so lala, aber wir können doch froh sein dass so ein Nischen-RPG so umfangreich erschienen ist, denn das adressiert ja nicht alle Infinity Spieler, weil nicht alle was für RPGs übrig haben.

    Ja, anders wäre schöner gewesen, aber in keiner Relation zu den finanziellen Mitteln die in dem Projekt stecken und dem wirtschaftlichen Erfolg der damit zu erwarten ist.

    • Das ist eine sehr unternehmensfreundliche Sichtweise.
      Als Kunde erwarte ich bei so nem erfolgreichen KS nicht nur Bling-Cover, sonder konsistente Qualität.
      Dann müssen die Firma einfach mal Stretch Goals für Qualität machen statt nur mehr scheinschönes Mittelmaß. Das wäre ehrlich.

      • Naja, das ist nicht unternehmensfreundlich sondern eine Betrachtung was das alles kostet, denn all die Texte in den Büchern kommen auch nicht aus dem Nichts.

        Nehmen wir mal das YuJing Buch, 9 neue Illustrationen die nicht zuvor von CB in deren Büchern genutzt wurden und das ist das Buch mit der gefühlt geringsten Anzahl an Artworks. Dann noch die 7 Bostria Charakterzeichnungen, die nicht besser werden weil Bostria zeichnet wie er zeichnet und er nun mal allein all diese machen musste, sprich auch eine Zeitdruck-Frage. Wobei die so Verewigten dafür bezahlt haben inkl kurzer Backgroundstory des Characters..

        Und wenn ne Firma anfängt Stretchgoals für den Inhalt seines KS anzubieten wird es spannend ob überhaupt wer für low-Level zahlt, denn wofür pledged man dann überhaupt, so nen Produkt muss doch direkt auf anständig geplant werden.

        Ich will nicht sagen dass ich bessere Qualität nicht geiler fände, aber wir sprechen von 3.949 Backern und 405k € fürs gesamte Projekt, das sind etwas mehr als 100€ pro Backer. Bei der Menge an Büchern nicht viel und vor allem wenn man die teuren, I take it all + Character und Zeichnung abzieht bleibt nicht viel übrig. Aber immerhin 12 Add-On Bücher mit im Schnitt je 112 Seiten.
        Für ein System das es außerhalb des TT nicht gibt sehr beachtlich und war so wahrscheinlich die einzige Chance diese Welt mit soviel Background zu füllen.

        Ich bin froh dass es die Bücher gibt, auch wenn ich es nicht so oft Spiele wie gedacht oder geplant. Aber es ist schon geil was an zusätzlichen Input da rüberkommt. Da stören mich die Illustrationen nicht so, zumal ich finde dass sie alle ein Feeling Transportieren die dem Setting gerecht wird.

        Und bei KS sind wir keine Kunden sondern Risikokapitalgeber. Ich habe mir abgewöhnt da ähnlich wie beim Kauf eines fertigen Produktes dran zu gehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.