von BK-Bob | 29.03.2021 | eingestellt unter: Dystopian Wars

Dystopian Wars: April Neuheiten

Das Celestian Empire und das Prussian Imperium bekommen Unterstützung.

Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 1 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 2 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 3 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 4 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 5 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 6 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 7 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 8 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 9 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 10 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 11 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 12 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 13 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 14 Dystopian Wars Ning Jing Battlefleet Set 15

Ning Jing Battlefleet Set – 46,65€

Pre-Order Now

The Navy of the Celestian Empire is the brainchild of Empress Shinzua, who as Speaker of the fleets quickly moved to control all aspects of nautical warfare in addition to her originally more prosaic areas of responsibility. The Empire is considered a global naval power, especially after their…

Product features

  • Faction : The Empire
  • Game System : Dystopian Wars
  • Unit Type : Battlefleet Set
  • Material : Plastic & Resin
  • Scale : 1/1200
  • Average Age : 14+
  • Format : Box
  • Finish : Unpainted

Manufacturer : Warcradle Studios

Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 1 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 2 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 3 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 4 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 5 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 6 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 7 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 8 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 9 Dystopian Wars Imperium Frontline Squadrons 10

Imperium Frontline Squadrons – 26,83€

Pre-Order Now

The Imperium war machine is built upon a single concept – efficiency. Having the right weaponry for an engagement is often the key to victory and having access to all manner of different ship configurations allows an Admiral access to what she needs, when she needs it. With widespread rail…

Product features

  • Faction : The Imperium
  • Game System : Dystopian Wars
  • Unit Type : Cruiser
  • Material : Plastic
  • Scale : 1/1200
  • Average Age : 14+
  • Format : Box
  • Finish : Unpainted

Manufacturer : Warcradle Studios

Quelle: Warcradle Studios

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: September Neuheiten

29.08.20215
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: August Neuheiten

01.08.20216
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: August Preview

17.07.20218

Kommentare

  • Wie immer tolle Designs aber einen Punkt habe ich doch… Klar, die Fregatten sind klein aber und die Bilder entsprechend stark vergrößert aber der Spritzguss wirkt etwas weich/rund. Die alten Schleuderguss-Resinminis wirkten scharfkantiger oder ist das die Nostalgiebrille?

    • Ist so, aber wenn erstmal Farbe drauf ist, sieht man das nicht mehr, finde ich. Hab die Russen aus der Starterbox bemalt.

  • Um Gottes Willen, was haben die nur aus den Preussen gemacht? Die waren doch vorher so schön schlank und schnittig und nun schauen sie eher wie Badewannenspielzeug aus, das ich als Kind hatte. So knubbelig und eher das Kindchenschema ansprechend, fehlen nur noch große Kulleraugen vorne am Bug…

    Mit den Chinesen bin ich ganz zufrieden dagegen. Da könnte ich mir vorstellen, neue zu kaufen, um sie in der FLotte neben meinen alten einzusetzen.

    Und, habe ich schon erwähnt, dass ich die Preussen furchtbar finde? 🙂

      • Neuer Fluff. Die Preußen nutzen ihr Eisenbahnnetz und die Schiffe sind als modulare Systeme gebaut und können in der Werft mit der Zug die Bewaffnung austauschen. Schau mal hin, die haben alle am Heck auf Gleise und die Brücke und Bewaffnung kann wie bei einer Rollon/Rolloff Fähre per Zug ausgetauscht werden.

      • Das sind die Züge, die beim modularen Design der Schiffe die Geschütze auf das Schiff bringen. Weil diese Schiffsklasse keine Geschütze hat, sieht man die Loks. So ungefähr.

        Finde ich ganz gut, mir gefallen die neuen Preußen sogar besser als die alten.

    • Ich schließe mich an. Die Preußen sind für mich auch Käse. Vor allem die Bugpartie gefällt mir nicht. Da hätte ich das eher so im Stil des 1. WK gut gefunden. Vielleicht muss man aber mal abwarten, wie das bemalt aussieht. Britannia sieht da schon besser aus. die haben bei mir „die Nase vorn“…

  • Das Neudesign der Chinesen gefällt mir ziemlich gut. Es ist nun etwas mehr Schiff und weniger Pagode, aber dennoch ist der alte Sil weiterhin unverkennbar vorhanden. Die Box werde ich mir wohl zulegen.

    Bei den Preußen bin ich aber weiterhin verdammt enttäuscht. Das neue Design von denen gefällt mir überhaupt nicht.

  • Kann jemand mal eine kurze Einschätzung zum Regelwerk geben? Gerne auch mit den Erfahrungen von damals. Gespielt habe ich das damals nämlich nich und deshalb fehlt mir jede Orientierung. Lohnt sich das vom Spielspaß her?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.