von BK-Christian | 14.07.2020 | eingestellt unter: Infinity, Tutorials

Tabletop Workshop: Yu Jing mit Contrast

Michael pausiert die Arbeit am Stapel der Schande und malt lieber neue Modelle gelb an. Christian fühlt sich ein wenig kopiert.

Schnell und einfach „Infinity“-Miniaturen bemalen? Ja, das geht – und zwar mit den Contrast-Colors von Games Workshop! Mit primär nur drei Contrast-Colors bekommen in diesem Video die Yu-Jing-Modelle aus der „Infinity“-Box „CodeOne: Operation Kaldstrom“ in wenigen Minuten buntes Leben eingehaucht. Viel Spaß!

Quelle: Tabletop Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: N4 PreOrder

08.08.202022
  • Infinity

Luxumbra: Equipe Mirage-5

06.08.20201
  • Infinity

Luxumbra: Equip Mirage-5 Preview

02.08.20203

Kommentare

    • Der erste Teil dürfte naheliegend sein (lieber mehr kaufen als Stapel abarbeiten) und dann ist da noch der beliebte Satz „Einen Darkover bauen“, der im Tabletopwelt-Forum eine Weile rumgegangen ist und mich noch immer begleitet. Der Spruch kam von Garthor und lautete komplett:

      „Einen Darkover bauen: Die hässlichsten Modelle am Markt kaufen, zusammenbauen und gelb bemalen.“

      Geht auf meine gelbe Phase und diverse Mantic-Modelle zurück (ich habe gelbe Mantic-Zwerge!). 😉

  • Da Gelb und Lila Komplimentärfarben sind, geht das auch klar.

    @Michael: Versuchs mal bei den Contrast mit einer zenithalen Grundierung und anschliessenden weissen Trockenbürsten als Vorbereitung. Du wirst überascht sein wie viel mehr man damit aus den Modellen bei gleichen Aufwand rausholen kann.

    • Danke Dir für den Tipp, das hatte ich auch schon in meinem Contrast-Color-Review vor rund einem Jahr gezeigt. Aber bei Gelb als Hauptfarbe wollte ich nicht „riskieren“, dass manche Bereiche zu dunkel werden bzw. seltsame Farbnuancen ergeben. Das Ilyanden Yellow hat sich schon auf Metallic-Untergründen etwas „zickig“ verhalten, denn ich hatte zunächst gelbe Metallic-Rüstungen im Sinn … Das Yellow wurde aber zu einem faden Orange und der Metallic-Effekt war kaum sichtbar.

      Generell hast Du aber völlig Recht: Mit einer Zenitalgrundierung und Trockenbürsten lässt sich der Contrast-Effekt nochmals und ganz einfach verstärken.

  • Das ist schon recht krass, was man da tatsächlich auf die Schnelle aus solchen Modellen herausholen kann.

    Gerade die Grundfarben sind ja meist das „lästigste“, vielleicht sollte ich also auch mal in Contrasts investieren.

    Kann man eine gewisse „Farbpalette“ als Grundausstattung empfehlen, un neutrale Grundtöne zu erhalten? (rot, grün, blau, gelb, braun, grau, evtl. noch Orange)? Kenne mich mit den Contrasts nicht aus, gehe aber bei GW mal davon aus, dass es mal wieder gefühlt 5 Mio. Töne für den Mischfaulen gibt 😀

    • Die Contrast-Palette ist mit unter 40 Farbtönen noch recht überschaubar, allerdings ist der Einzelpreis nicht ohne. Inks anderer Farbhersteller sind da durchaus eine Alternative, im Herbst kommt zudem die Contrast/Ink-Variante von Scale 75 offiziell heraus, die vor einigen Wochen über Kickstarter finanziert wurde.

      Ein echter Schwachpunkt der Contrast-Colors aus meiner Sicht ist, dass es weder von GW noch im Netz eine vernünftige Auflistung der Farbtöne gibt. Also wie sie auf verschiedenen Grundierungen im getrockneten Zustand aussehen. Die GW-Produktabbildungen sind Photoshop-Collagen, denn die realen Farbtöpfe sehen komplett anders aus. Ansonsten gibt’s im Netz nur noch ein paar Messe-Fotos von Bases, allerdings stimmen da Ausleuchtung, Winkel und Weißabgleich nicht 100%ig.

      Was ich so aus dem Freundeskreis höre, schwören z.B. viele auf den Hautton. Schau ansonsten mal im YouTube-Kanal vom Chefoberboss vorbei, der Jens malt viel mit Contrast-Farben.

  • Moin.
    Wie immer schönes Video Michael.
    Zum Thema passend (wie geht das, welche Farben gibt es usw….) sei ein Blick in den You Tube Kanal von „The Tabletop Artist“ empfohlen. Dort sind in den letzten Wochen mehrere Videos mit dem Titel „How to paint…using contrast paints“ erschienen.
    Da kann man imo einen ganz guten Eindruck von den GW Contrast Farben bekommen, übrigens auch anhand der Code One Starter Box.
    Ich persönlich warte auf die Scale 75 Contrast-Farben. Die Videos im Kickstarter fand ich sehr beeindruckend und aufschlußreich, vom Preisunterschied ganz zu schweigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.