von BK-Christian | 21.08.2020 | eingestellt unter: Fantasy, Reviews

Review: Cerberus Studios Miniaturen 2

Heute nehmen wir drei neue Modellsets von Cerberus Miniatures unter die Lupe.

CM Cerberus Review 1 CM Cerberus Review 2

Auf einen Blick:

Produkte:

  • Lazarus – 18.00 Pfund
  • The Amaranthine Guard – 15.00 Pfund
  • Trio of Demons – 45.00 Pfund

Hersteller: Cerberus Studios
Material:
Resinmodelle
Maßstab: 32mm

Das Reviewmaterial wurde von Cerberus Studios gestellt.

Ausgepackt

Fangen wir wie immer mit dem Rohzustand der Modelle nach dem Auspacken an. Den Anfang macht Lazarus:

CM Cerberus Review 3 CM Cerberus Review 4

Ein sehr sauberes Modell mit szenischer Base. Lediglich sein Speer war etwas verbogen, was bei so langen Teilen und dem eher weichen (und deshalb aber auch weniger brüchigen) Resin von Cerberus aber kaum vermeidbar ist.

Weiter geht es mit der Amaranthine Guard:

CM Cerberus Review 5 CM Cerberus Review 6

Ebenfalls ein schickes Modell, dessen Umhang aus zwei Teilen besteht. Hier und da gibt es etwas Flash, das ist aber nichts Wildes.

Zuletzt kommt noch das Dämonentrio an die Reihe. Eines der Modelle hatten wir bereits in unserem ersten Review betrachtet, inzwischen hat der Knabe aber zwei Brüder bekommen, und deshalb werfen wir nun auch noch einen Blick auf das Komplettpaket:

CM Cerberus Review 7 CM Cerberus Review 8

Das Set enthält neben 3 Modellen auch noch 3 Postkarten. Bei den Dämonen fällt sofort auf, dass sie unterschiedliche Basegrößen haben. Wir haben uns dazu beim Hersteller erkundigt, und uns wurde gesagt, dass sie derzeit schlicht Bases beilegen, die den Modellen einen guten Stand geben, da es noch keine spieltechnische Relevanz dabei gibt. Wir hätten einheitliche 50mm Bases trotzdem schöner gefunden (die enthaltenen sind 40mm bzw 60mm im Durchmesser).

Zusammengebaut

Der Zusammenbau geht bei allen Modellen gut von der Hand und das Entgraten ist schnell erledigt. Am Ende des Tages standen damit folgende Modelle vor uns:

CM Cerberus Review 9 CM Cerberus Review 10

Und in der Detailansicht sieht das Ganze dann so aus:

Dämonen:

CM Cerberus Review 11 CM Cerberus Review 12

Lazarus und Amaranthine Guard:

CM Cerberus Review 13 CM Cerberus Review 14 CM Cerberus Review 15 CM Cerberus Review 16

Alle Modelle haben tolle Details und sind sehr sauber und scharf gegossen. Wir hatten definitiv schon jetzt viel Spaß mit den Modellen und freuen uns auf den Zusammenbau.

Größenvergleich

Was wäre ein Brückenkopf-Review ohne dieses Bild?

CM Cerberus Review 17

Zum Vergleich dienten ein Erdbeschworener von Summoners und ein klassischer (sehr abgelenkter) Marine.

Fazit

Das zweite Cerberus-Review bestärkt die guten Ergebnisse des ersten. Die Modelle sind toll gegossen, sauber verarbeitet und sie lassen sich problemlos zusammenbauen. Die Sache mit den verschiedenen Bases wirkt etwas seltsam und irritierend, aber Bases haben wir zum Glück alle genug zuhause.

Insgesamt tolle Modelle zu einem allerdings etwas hohen (wenn auch qualitativ angemessenen) Preis.

Und zum Abschluss noch einmal die bemalten Studiomodelle:

CS Cerberus Lazarus CS Cerberus The Amaranthine Guard CS Cerberus Trio Of Demons

Link: Cerberus Studios

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Summoners

Neverrealm Industry: Neuheiten

24.09.20202
  • Fantasy

Mierce Miniatures: Neuheiten

24.09.2020
  • Fantasy

Tabletop-Art: Riesenspinnen

24.09.2020

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.