von BK-Nils | 11.01.2020 | eingestellt unter: Historisch

Perry Miniatures: Neue Preview

Perry Miniatures arbeiten an neuen Miniaturen und zeigen auf Facebook eine Vorschau.

Perry Miniatures Plastic Afghan

New Afghan plastics in the pipeline!

Michael has been working on a box of plastic Afghan/North West Frontier tribesmen for a a few months, to oppose the British infantry already available. These will be produced after Alan’s Napoleonic Austrian cavalry are released. There will be ten different torsos and a large variety of arms and heads and will include a few Brown Bess and Sniders as well as jezails. There will be enough sword arms to equip all with them if you wish and the box will contain 36 tribesmen including command. There’s no release date as yet.

Quelle: Perry Miniatures auf Facebook

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Weltkriege

Bolt Action: Marianas & Palau PreOrder

11.08.2020
  • Moderne

Albino Raven: August Patreon

11.08.2020
  • Historisch

Rubicon Models: Neue Previews

11.08.2020

Kommentare

    • Da kann ich @Jarrek nur beipflichten, die Perrys sind ja grade für ihre historische Genauigkeit bekannt 🙂

      • Das hat ja auch nix mit historischer Genauigkeit zu tun, sondern mit einfachen pysikslischen Grundsätzen.
        Der Stand ist einfach nicht stabiel, auch nicht wenn man diese Position gewohnt ist.

      • Hmmm..bin jetzt wirklich nicht sicher, wie das schießen aus der Hocke funktioniert, aber ich sehe jedes Jahr, wie gut und bequem man im Orient hockt. Das ist einfach nicht unser Ding, aber deswegen keinesfalls per se unrealistisch.

      • Das sagt ja auch niemand, aber zum schießen braucht man einen stabielen stand.
        Ich schrieb ja auch bloß das ich glaube das sei unpraktisch, alles darüber hinaus ist sehr freie Interpretation. 😉

      • @Hard Hat Mack
        Ich wollte nur anmerken, dass die Perrys auch schonmal hier und da ein paar historische Ungenauigkeiten raushauen. Kann man machen, mir gehen die aber manchmal etwas zu weit. Betrifft vor allem die kleinen Faltblätter in den Boxen.
        Die Perrys machen eine hervorragende Arbeit und wir stünden ganz bestimmt nicht so gut da, wenn sie das alles nicht täten, aber über jeden Zweifel erhaben sind sie eben auch nicht.

      • @ Gregor: Okay. Dann verstehen wir uns. Wobei ich das mit dem schießen in der Hocke auch per se nicht abtun würde.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.