von BK-Christian | 06.12.2020 | eingestellt unter: Warhammer 40.000, Watchdog

BK Adventskalender: Ein Licht hinter Tür 6

Heute zeigen wir ein wirklich beeindruckendes Spiel mit Licht und Schatten.

The Last March Of Saint Katherine 1 The Last March Of Saint Katherine 2 The Last March Of Saint Katherine 3 The Last March Of Saint Katherine 4 The Last March Of Saint Katherine 5 The Last March Of Saint Katherine 6 The Last March Of Saint Katherine 7

The last March of Saint Katherine

As the procession moved sedately down the streets of the dystopian city, the crowd grew more and more dense. The crowd began to boil!

Das Werk stammt von Kristian Simonsen.

Quelle: Kristian Simonsen auf Facebook

BK-Christian

Chefredakteur und Betreiber von Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deathmatch, Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), diverse Raumschiffe und allerlei Mechs.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Las Vegas Open Preview

28.01.20235
  • Reviews
  • Warhammer 40.000

Review: Großkastellanin Ursula Creed

27.01.202354
  • Unboxings
  • Warhammer 40.000

Unboxing: Lord Solar Leontus

25.01.202331

Kommentare

  • Allen Ernstes? Ein Diorama für ein Diorama bauen?

    Ich finde die Farbwahl und die Lichtstimmung super. Schön düster. Nur wär mir der Triumpfzug selbst schon überladen genug. ^^

  • Verdammt coole Erweiterung des Triumph of St. Katherine. Vor allem die im Schatten schleichenden Gestalten, die man lieber nicht im vollen Licht sehen möchte, finde ich echt genial.

    Top Kalender-Türchen zum Nikolaus. Danke.

  • Extrem cool!
    Sehe ich das richtig, das die in Rot gestaltete Gestalt, die Nachzügler angreift?

  • Wahnsinns Diorama. Dafür wurde der Triumphzug geschaffen! Ich dachte abfangs dass Jarhead hier seine Finger im Spiel hat, so super wie das aussieht, aber der macht ja nimmer wahnsinnig viel mit Warhammer Zeug.

    Sehr beeindruckend wie der barocke Malstil hier auch im Dunklen noch Schemen erkennbar macht. Gut ausgewählt für den Kalender.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.