von Dennis | 30.01.2010 | eingestellt unter: Herr der Ringe, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

White Dwarf: Februar Vorschau

Games Workshop gibt einen Ausblick auf den Februar White Dwarf.

Der eine oder andere hat die Ausgabe bereits, die anderen können sich ein paar Auszüge hier ansehen.

White Dwarf - Februar 2010 White Dwarf - Februar 2010 White Dwarf - Februar 2010 White Dwarf - Februar 2010

Darüber hinaus gibt es unter „Was gibt es heute neues“ zusätzliche Bilder.

Link: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

FW: Herr der Ringe – Razgûsh und Muzgúr

01.01.20222
  • Herr der Ringe

Mithril Miniatures: Galadriel auf Schwanenboot

22.12.202112
  • Herr der Ringe

MithrilMiniatures: Previews für 2022

15.12.20215

Kommentare

  • Bei mir liegt er schon seit Donnerstag.
    Sehr viele Malartikel, was mir natürlich gefällt, leider fällt der dritte Teil der Gesichter malen Reihe etwas ab, da er nur wenige bebilderte Tutorials enthält und dagegen mehr Beschreibungen mit nur einem Beispielbild enthält, die ungenau sind. Dafür gibt es noch einen sehr gute Meisterklasse die verschiedene schwierige Effekte wie z.B. spiegelndes Glas und einen Magmaeffekt zeigt.
    Die Designernotizen zu den Tiermenschen sind auf dem Niveau der letzten Ausgaben, es wird mehr auf Hintergrund und Feeling der Armee als auf Regeln eingegangen. Interessant die Kommentare der Miniaturendesigner hinsichtlich dessen, dass gerade die Minotauren bei den meisten eher schlecht wegkommen (es wird auch auf die Gestaltung der Füße eingegangen). Der Spielbericht hatte außer der Größe der Armeen nichts besonderes.
    Von spielerischer Seite her fand ich die Taktika zum Thema Planetstrike von Phil Kelly sehr interessant, ansonsten gibt es nur ein paar Datenblätter mit Trygonen (warum zeigen die im Aufmacher eigentlich einen coolen umgebauten Trygonen ohne Regeln?).
    Alles in allem solide Ausgabe, wer die letzten Ausgaben aber nicht gemocht hat, wird auch durch diese nicht bekehrt. Layout-, Bild- und Druckqualität wie immer über alle Zweifel erhaben.

  • Gerade die Erklärungsversuche zum Design der Tiermenschen (speziell der Minos) würden mich interessieren, aber nur dafür kaufe ich mir das Blatt nicht.

  • Naja zum Einen wollte man einen Minotaurus im ganz eigenen Warhammer-Stil schaffen, der sich von den Miniaturen der anderen Hersteller unterscheidet. Zum Design der Füße schreiben sie, dass es da einige Diskussionen gab, letztendlich sind sie auf die griechische Mythologie zurückgegangen, wo der Minotaurus ein Wesen mit menschlichem Körper und lediglich einem Stierkopf war.

  • Als eigentlich ausschließlicher 40k-Interessent habe ich das Ding eben im Supermarkt, nach einmaligem Durchblättern wieder zurückgelegt. 7,-€ für ein bißchen Geplauder von Phil, JJ und nicht wirklich Inspiratives zu den Tyras… da gehe ich lieber um’s Eck und lad‘ noch ’nen Kumpel mit ein…

  • Mag ja sein das ich damit alleine stehe aber mir gefällt das Mino Design echt gut.Vor allem den Mino Lord finde ich echt hammer.Aber über Geschmack……Allgemein finde ich das die Jungs von GW sich echt steigern was das Design angeht.Wenn die neuen BA das halten was sie versprechen dann werde ich wohl auch ein treuer Vertreter des Sanguinius

  • Am allgemeinen Design der Minotauren habe ich so auch nix auszusetzen, aber ich gehe da konform mit der Meinung dass man mehr daraus hätte machen können. Alles in allem sind die ja nicht gerade detailüberladen wenn ich mir die Gußrahmen so anschaue. Ein paar Panzerplatten, Narben etc. So bleibt der Bausatz hinter dem sonstigen Niveau zurück.

  • Ich fand den Bericht „die richtige Balance“ lachhaft..Ist eigentlich ne Frechheit von GW, dass die Überhaupt das Wort Balance in den Mund nehmen…^^

  • Was mir aufgefallen ist, es wurde eine 2.500 Punkte SM-Armee vorgestellt für den Planetare Invasionen-Artikel, bei der die Punkte nicht stimmten. Calgar wurde 15 Pkte zu billig angegeben und beim Ordenspriester wurden Punkte für Melterbomben unterschlagen. Das war nur das, was ich beim ersten schnellen Durchblättern ohne Codex zur Hand, gefunden habe. Wer weiss, ob das schon öfters so war? Nachlässigkeit oder Masche, um die Armee größer und damit eindrucksvoller als möglich zu machen?

  • sign
    Sogar das Vampir-AB unterschlägt in seiner Beispielarmee Punkte bzw gibt Ausrüstung an die zu teuer ist für einen einzelnen Char.
    Kiddies die gerade anfangen, rechnen da halt nicht nach sondern kaufen lustig drauf los was bunt ist ne…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.