von Dennis | 10.02.2010 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer / Age of Sigmar

Review: Tiermenschen Ungor Herde

Als zweite Box aus dem Tiermenschen Sortiment testen wir heute die Ungor Herde. Früher teilten sich die Ungors zusammen mit den Gors eine Box, seit dem neuen Release sind diese nun jeweils einzeln erhältlich.

Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde

Der aufgeweckten Tabletop Community entgeht natürlich nicht, das eine Umverpackung und Trennung von Gussrahmen fast immer mit einer Preiserhöhung verbunden ist, so auch hier. Erhielt man vorher noch 12 Gors und 8 Ungors für 30 EUR, zahlt man jetzt für 10 Gors und 10 Ungors 39 EUR.  Entspricht 30% Mehrkosten, da man hier aber nicht nur umverpackte Gussrahmen erhält (wie z.B. bei der Imperialen Armee) sondern überarbeitete Gussrahmen mit zusätzlichen Optionen, steht das ganze in einem etwas anderem Licht.

Für 19,50 EUR erhält man eine schmale Box mit 2 Gussrahmen und 98 Teilen.

Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde

Übersicht über die Einzelteile

  • 10 Körper
  • 11 Arme mit Handwaffe
  • 10 Arme mit Speer
  • 10 Köpfe Ungors
  • 2 Köpfe Halbhorn
  • 1 Kopf Musiker
  • 1 Arm mit Horn
  • 10 Arme mit Bogen
  • 5 Arme mit Pfeil
  • 4 Arme für Bogen
  • 5 Arme mit Schild
  • 7 Arme ohne Waffe
  • 5 Schilde
  • 1 Arm mit Standarte
  • 1 Standarte
  • 2 Standartenspitzen
  • 8 Bitz für Bogenschützen (Köscher, Pfeile usw.)

Auch hier sind alle Waffenoptionen abgedeckt mit vielen verschiedenen Posen und Designs. Die Herde ist also mit reichlich Abwechslung versorgt. Die Gussqualität ist auf gewohnt hohem Niveau, es gibt nur minimale Gussgrate und auch die Anordnung im Gussrahmen ist sinnvoll.
Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde

Die alten Posen wurden um neue ergänzt, die Miniaturen überarbeitet und haben nun schärfere Details. Insgesamt wirken die Ungors sehr dynamisch und stärken vor allem mit den neuen Kurzbögen die Ähnlichkeit zu den Satyren. Die Größe ist mit der letzten Edition gleichgeblieben aber deutlich gewachsen im Vergleich zu den alten Zinnmodellen, wie man hier neben einem alten Bestigor aus Zinn sieht.

Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde Warhammer Fantasy - Tiermenschen Ungor Herde

Fazit
Die Box ist gut gefüllt, bringt alle nötigen Variationen mit und bietet reichlich Posen. Beim Zusammenbauen können die kleinen Klebeflächen der dünnen Hufe etwas stören, da die Ungors gerne mal von den Bases abbrechen, wenn man nicht sorgfältig mit ihnen umgeht. Der neue Preis von 19,50 EUR für eine Box mit allen Waffenoptionen ist gerade noch okay, wobei hier verglichen mit anderen Produkten im Sortiment 17,50 EUR einfach angemessener gewesen wären. Vor allem da man beim letzten Fantasy Release der Skaven gesehen hat, dass es auch anders geht.

Gute Qualität, viele Teile und Posen, leichter Abzug für den Preis, Gesamtnote 2.

Link: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Necromunda
  • Reviews

Review: Necromunda – Book of the Outlands

04.07.2022
  • Herr der Ringe
  • Unboxings

Angeblättert: Defence of the North + Gewinnspiel

01.07.20226
  • Herr der Ringe
  • Reviews

Review: Mittelerde Neuheiten

30.06.20227

Kommentare

  • Die sind komplett neu als Gussrahmen und enthalten eben, anders als früher die neuen Teile für eine Kommandoeinheit (brauchte man für Ungors in der letzten Edition nicht) und die Teil für die Ungor-Plänkler. Also man bekommt schon einiges Neues. Auch die Einzelteile der Körper sind teilweise völlig neu und bei ein paar Teilen ist zumindest die Qualität besser als früher. Da sich das Design nicht geändert hat kann man nicht bei jedem Bein usw. sicher sein ob es neu designt wurde oder nur am Computer auf den neuesten Stand der Qualität upgegradet wurde.
    Also ich bin mit den neuen Teile und dem Preis zufriedener als die Argumentation im Artikel weil es ja auch was dafür gibt.

    • Ich finde im Artikel wurde schon recht differenziert und angemessen auf den Preis eingegangen. Es spielt ja keine Rolle, ob neue Optionen hinzukommen. Es gibt besser bepreiste Boxen mit vergleichbarem oder größerem Inhalt. Daher find ich die neuen Optionen/Überarbeitungen zwar lobenswert, aber einen 9 € höheren Preis in der ZUsammenfassung (vgl. alte Box) rechtfertigt das nicht. Mir waren ja schon die 5€ Erhöhung beim Empire zuviel^^.

  • Ich habe ja auch einige Ungors für das Tutorial gestern bekommen, und ich muss sagen, dass die Tiermenschen Kernboxen wirklich zu den schönsten Kerntruppen in Fantasy zählen. Schöne Details, viele Optionen, jedoch nicht zu überladen.
    Bei den Ungors wurde hauptsächlich das Fell am Bauch entfernt sowie die großen Hörner verkleinert. Plus eben die vielen zusätzlichen Teile und Optionen.
    Nur eben der Preis, da hätte man sich für 17,50 Euro, den Preis anderer 20 mm Infanterie wie Staatstruppen oder Skeletten, keinen abgebrochen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.