von Stahly | 15.03.2010 | eingestellt unter: Allgemeines

Army Painter: Warpaints vorgestellt

The Army Painter plant für den Sommer eine eigene Farbenreihe inklusive Starterset.

The Army Painter möchte sein Sortiment weiter ausbauen und kündigt für den Sommer 2010 eine eigene Farbenreihe mit dem Titel „Warpaints“ an. Die Farben werden in Europa hergestellt und enthalten 15 ml in einer Tropfenzähler-Flasche. Als erstes wird es ein Starterset geben, dass neben 10 Farben auch 2 Army Painter Pinsel und eine Mini-Dose schwarzer oder weißer Grundierung mit 150 ml Inhalt enthält.

Es wird sich zeigen, ob der Markt noch Platz für ein weitere Farbenreihe hat. Noch ist nicht bekannt, welche Firma die Farben für The Army Painter herstellt. Ich persönlich hoffe, dass die Farben 100%ig auf die Colour Primers abgestimmt sind, damit man bequem und ohne Mischen Fehler ausbessern kann.

Das Starterset macht einen guten Eindruck und bietet mit der beigelegten Grundierung auch einen echten Mehrwert gegenüber anderen Startersets.

Link: The Army Painter

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • 3D-Druck
  • Kickstarter

Pantheon Vol.1: Lore of the Nile Kickstarter

19.01.20226
  • Allgemeines
  • Fantasy

Tabletop Time: Jazza gründet eigene Spielefirma

19.01.202243
  • Terrain / Gelände

Tabletop-Modellbau: Hexmodule Teaser

19.01.2022

Kommentare

  • Meh. Tropfzählerflaschen kann ich nix mit anfangen. Ich mal immer aus der Lippe in de GW Dosen, da kann ich mit Wasser nach Belieben verdünnen, und was ich nicht gebraucht hab an Farbe geht zurück in die Dose, das Extrawasser hält dann die Farbe in der Dose mir frisch. Topfzählerflaschen muss ich immer rausschütten was ich denke zu brauchen, und was zuviel war kann ich vergessen. Kriegich im Leben nichmehr in die Fläschkes zurückgedrückt. Also: not buying.

  • Aspekte dürften bessere Deckkraft sein, gerade bei den Problemfarben Rot und Gelb, evtl. ein paar zusätzliche Farbtöne wie man sie sonst nur von der Vallejo Modellcolor kennt usw.

    • hört sich gut an,kann man über den setpreis schon spekulieren?würd auch gern mal was anderes als gw farben probieren und da kommt mir so ein einsteigerset schon sehr gelegen.

  • „Ich persönlich hoffe, dass die Farben 100%ig auf die Colour Primers abgestimmt sind, damit man bequem und ohne Mischen Fehler ausbessern kann.“
    Das wäre dann meiner Meinung nach die einzige Daseinsberechtigung.

    • [“Ich persönlich hoffe, dass die Farben 100%ig auf die Colour Primers abgestimmt sind, damit man bequem und ohne Mischen Fehler ausbessern kann.”
      Das wäre dann meiner Meinung nach die einzige Daseinsberechtigung.]

      Naja vielleicht nicht die einzige, aber zumindest eine sehr sinnvolle. Zumindest der Army Painter Blauton ist immer nicht so leicht auszubessern. Wohingegen, das Bone sehr genau Bleached Bone triff. Hmm ich denke ich werde sie mal ausprobieren…

  • Kann die negative Einstellung hier gar nicht verstehen. Neue Farbenhersteller sind doch immer positiv. Schließlich hat der Kunde ja nix zu verlieren… 😉
    Da Armyppainter sich ja mehr oder weniger auf Hoobyzubehör spezialisiert hat, finde ich es nur konsequent, dass sie jetzt auch Farben rausbringen.
    Ob sie sich gegen Vallejo und GW halten können, wird man abwarten und ausprobieren müssen. Gleiche Farbtöne, wie die Grundiersprays wären durchaus schon mal praktisch. Und wer weiß, was sie sonst noch so für Farbtöne bieten werden.
    Da ich sowieso ne Mischung aus GW- und Vallejo-Farben benutze, bin ich neuen Farben gegenüber immer offen (bin auch eher ein Fan der Tröpfchenzähler-Fläschchen…)

  • Ich hasse Tröpfchenzähler-Flaschen. Aber ansonsten ne gute Sache, insbesondere, wenn die Farben mit den Grundierungen übereinstimmen würden. Bin also gespannt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.