von BK-Sebastian | 07.02.2024 | eingestellt unter: Weltkriege

Warlord Games: Achtung Panzer Ankündigung

Warlord Games planen ein neues Spiel im 28mm Maßstab.

WarlordGamesAchtungPanzer

Our top agents have been working hard to gather as much data as possible on Achtung Panzer!, the brand new game of WW2 tank combat. Keep an eye out over the next couple of weeks for their Intelligence Reports, which will reveal more details of this awesome new release, as well as a full briefing when the time is right! Our initial reports indicate that Achtung Panzer! is a 28mm scale game, meaning you can make use of our extensive range of WW2 armoured vehicles and your existing Bolt Action collections!

Die Vorbestellung startet am 16. Februar.
Quelle: Warlord Games auf Facebook
BK-Sebastian

Redakteur von Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop Armalion. Aktuelle Systeme: Freebooter's Fate(Alle Fraktionen), Bushido(Ito, Ryu, Ro-Kan),Moonstone, Summoners (Feuer, Luft), Deadzone, ASoIaF(Nachtwache, Targaryen), Dropfleet Commander(UCM, Scourge), Warmaster(Zwerge, Echsen), Eden(ISC, Resistance), KoW: Armada(Basilean, Ork) u.v.m

Ähnliche Artikel
  • Weltkriege

Plastic Soldier Company: WW2 Finnen

29.02.2024
  • Weltkriege

Rubicon Models: Weekend Teaser

24.02.20241
  • Historisch
  • Weltkriege

Gale Force Nine: Clash of Steel

18.02.202410

Kommentare

  • Aha. Und wo wäre der Unterschied zu Bolt Action? Werden die Fahrzeuge hier realistischer simuliert? Also in der Form, dass das dann eher kleine Duelle mit 2 – 3 Fahrzeugen pro Seite wären.

    Oder muss ich mir hier eher ein Apokalypse-ähnliches System vorstellen, so zwei große Horden an Fahrzeugen aufeinander treffen.

  • 28mm und Bolt Action Maßstab zusammen? …oder für sowohl als auch? Der größere Maßstab klingt aber interessant, was dann auch die Auswüchse der Modelle angeht.

  • Ich bin mal gespannt, was da kommt.

    Mit Tank Wars hatten sie ja eigentlich bereits ein Regelwerk für Panzergefechte im 28mm Maßstab – das war so leidlich gut. Bei der Größe lasern gerade die schweren Panzer einfach quer über den ganzen Spieltisch. Ist für den Moment zwar ganz nett, wenn ein Tiger eine ganze Sherman Kolonne zu Klump schießt, aber halt auch nichts, was dauerhaft für Spielspaß sorgt.

    • Wobei realistisch (auf die BA Regeln bezogen) der Tiger trotzdem maximal einen Sherman pro Runde killt während der Rest der Shermans ihn mit so vielen Pin-Markern belegen das die Aktivierung in der Folgerunde immer schwerer wird.
      Die Spielmechanik und die Punktekosten präferieren immer Masse (passende Waffen vorausgesetzt)

  • Interesse was da kommt. Das kleine Spiele mit ein paar Panzern auch in 28mm gehen beweist ja What A Tanker von Too Fat Lardies. Allerdings glaube ich nicht, dass Warlord Games da ein ähnliches Regelwerk kreieren wird, sondern das halt wieder was ist um mehr Bausätze zu verkaufen

  • What a Tanker fand ich auch ganz gut. Und das konnte man mit 15mm als auch 28mm spielen.
    Habe wir mal als Battle Royal gespielt. War recht lustig.

  • WG macht einfach zu viele Fässer auf und das nervt mittlerweile nur noch. Die haben so viele offene und vielversprechende Baustellen, wo wesentlich dringender Ressourcen reingelenkt werden müssten. Mit Tank Wars verfügen sie zudem über ein BA-kompatibles System für Panzerschlachten. Klar, das ist jetzt nicht der Höhepunkt der Komplexität, aber da setzt halt auch der Maßstab gewisse Grenzen.

    Sie könnten anstelle eines weiteren Systems also einfach die Panzerregeln in der anstehenden 3. Edi von BA ausbauen und/oder die Epic-Ranges weiter ausbauen, denn da wartet man ja immer noch auf einige Ergänzungen…

    • Bin da bei dir. Sie machen zuviel und bleiben bei einigen sachen nicht dabei sondern lassen es verrotten. Und regeln? Tja, lassen wa das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.