von BK-Nils | 16.01.2024 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

GW: The Old World – Fürst der Bretonen

Ein Fürst der Bretonen zu Fuss kommt für Warhammer: The Old World als neues Modell, auch wenn es sich strenggenommen nur um eine im Jahr 2008 nicht veröffentliche Miniatur handelt.

Old World Almanack – This New Bretonnian Lord Was Sculpted in 2008

The first wave of Warhammer: The Old World out for real this Saturday – a glittering Bretonnian host arrayed against the remorseless undead legions of Khemri. But these aren’t the only soldiers, knights, constructs, or nobles coming to the two sides; there are many more classics returning, some in their original forms, others as remasters, and a select few coming on a Made to Order basis.*

There are even a few new models coming – but one of these has a longer history than you might expect. In fact, this Bretonnian Lord on Foot (and his little helper) were actually sculpted back in 2008, but never released. Until now.**

Games Workshop Old World Almanack – This New Bretonnian Lord Was Sculpted In 2008 1

“This awesome model was made in 2008,” explains Old World Lead Rob. “It was shown at a Games Day around then, in a cabinet of greens.***

“As we were writing the new game, someone remembered the miniature and inquired if it was still around. The mould room still had it, but it had never been pressed in rubber as far as we could tell, and they kindly made new master and production moulds so we could release him in metal.”

Games Workshop Old World Almanack – This New Bretonnian Lord Was Sculpted In 2008 2

Martin, who originally sculpted the Lord, was very surprised to learn that his Lord would be released after all this time.

“I was proud to make it, and I have a soft spot for it. Having previously worked on the trebuchet and crew (And a Golden Demon entry featuring said trebuchet…) I do like the Bretonnian range and background,” he said.

Games Workshop Old World Almanack – This New Bretonnian Lord Was Sculpted In 2008 3

“He was made in modelling putty with sculpting tools (dental tools). I had wanted to do a Lord on foot as all of our knight models were mounted. He was intended to be a Games Day exclusive miniature, but in the end, another of my models replaced him, the Exalted Hero of Chaos at Games Day 2009.”

So now, after more than 15 years in the back of the Citadel closet and on collectors’ lists of mythical ‘lost’ miniatures, this Lord and his loyal retainer are finally hitting the action.

“He’s a great miniature for those collectors out there who know all about him,” says Rob. “His squire does not have any in-game rules as such, but we invite people to be creative with how they use him!”

Games Workshop Old World Almanack – This New Bretonnian Lord Was Sculpted In 2008 4

And while there might not be other unreleased models coming to Warhammer: The Old World, he’s far from the only rarity to return. Many factions will receive a few surprises in this vein – and this isn’t the only noble knight on foot mustering for the Kingdom of Bretonnia.

“It’s rare to release a new model in metal,” Rob adds. “The last was the ‘Warg Attack’ Gamling on Horse for the Middle-earth Strategy Battle Game. He’s a unique release, but we have definitely had to make new master moulds from other greens throughout the development of The Old World to replace some that had been lost or worn out over the years.”

* Those in the last category will blow your mind…

** Well, soon.

*** When miniatures were sculpted by hand, they were first made from a green putty, which would then be used to press the mould.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Klassische Warhammer Underworlds Banden

28.02.202416
  • Horus Heresy
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Neuheiten für Horus Heresy und The Old World

26.02.202415
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Review: Königreich Bretonia

19.02.202416

Kommentare

  • Auch wenn ich mich tierisch auf The old world freue, den Bretonen-Lord hätte man im Archiv lassen können meiner Meinung nach. Das Gesicht und die Hände sind nicht schön modelliert.

  • Hm, vor allem an den sehr großen Händen erkennt man das Alter dieser Bretonen-Lord-Mini. Das Gesicht ist auch nicht hübsch, würde bei mir aber noch als „Charakterkopf durchgehen. Eigentlich schade, denn der Rest der Mini ist wirklich großartig gestaltet, vor allem der Mantel mit dem Schild auf dem Rücken gefällt mir.

    Irgendwie löst der bei mir aber doch eine nostalgische Ader aus. Vielleicht kommt mir die Mini doch ins Haus, wenn sie erscheint.

  • Ich gönne es jedem, der TOW toll findet, aber auf mich wirkt das wie der quintessenzielle Cash Grab. Alte Modelle von damals zu modernen Preisen verkaufen und sich nichtmal die Mühe machen, die Flächendeckend in Plastik zu überführen ist schon echt ne Ansage. Das sie dazu jetzt noch Modelle „von der Resterampe“ wiederverwerten hilft da leider nicht viel. Habe auf IG gelesen, dass die Story hinter dem Modell ist, dass es damals auf dem Gamesday als eins der Projekte von Neulingen aus dem Design vorgestellt wurde. Einen Plan das offiziell zui releasen gab es anscheinend nicht. Klar, könnte Fake News sein aber wenn ich mir die Proportionen und das Gesicht von dem Herrn anschaue, finde ich das auch nicht gerade unrealistisch.

    • Vor einigen Jahren wurde die Warhammer Welt begraben und Age of Warcraft erblickte das Licht der Tabletopwelt.
      Die Fans jammerten und stöhnten und verfluchten das neue Produkt! Manche arrangierten sich mit dem neuen Produkt, andere spielten Warhammer mit alternativen oder alten Regeln weiter. Ein kleiner Teil jedoch jammerte weiter und wollten „ihr“ Warhammer zurück.
      Und die bekommen jetzt eben TOW.
      GW fährt da erstmal auf Sparflamme, entstaubt historische Plastikgussformen und fährt sogar die Zinngussöfen wieder hoch. Alles erstmal mit geringen Aufwand und ohne Risiko.
      Wenn TOW ein Erfolg wird, kann man ja immer noch hochfahren und evtl. neue Gussrahmen produzieren. Wenn nicht wird das Produkt wieder auslaufen und das wars.
      Für GW eine gute Strategie und vielleicht werden einige Kunden damit glücklich. Ich würde es ihnen gönnen.

      • Na ja hin oder her
        Mann startet ein Projekt TOW .
        Macht Monate lang eine riesen Werbekampagne.

        Und stellt fest…upps
        Wir können das Kaufinteresse der Kunden nicht möglich machen.

        So ein bullshit..
        Ich persönlich wollte auch eine Box kaufen…

        Mittlerweile Lach ich nur noch darüber.
        Genauso wie über die neue GW Box DARK Angel
        Ausverkauft bevor sie überhaupt erscheint.

        Und so ist es leider mittlerweile mit jeder Ankündigung.

        Na ja
        Ich freue mich aber für Leute die wirklich eine Miniatur bekommen 😃👍

  • Uff, mir wird da im Text zu schwülstig auf die Nostalgiedrüse gedrückt. Und zu viel auf FOMO gespielt. Neben der Veröffentlichungspolitik kann ich mir hier noch durchlesen, wie großartig diese Rarität für gut informierte Sammler ist.
    Aber die Mini finde ich schon nett, inklusive Charaktergesicht. Sie zu bemalen hätte ich aber keine Lust.

  • Im Vergleich mit dem neuen Questritter schneidet der Fürst einfach nicht gut ab. Das ganze Old World Release wirkt halbherzig. Mir wären neue Ritter des Königs aus Resin sogar lieber gewesen, als 20 Jahre alte Minis.

    Beim Fürt musste ich sofort an den Inquisitor mit Kombiwaffe denken. Als hätte GW mit „Torso-Rohlingen“ gearbeitet, auf die man dann lediglich Details modelliert.

  • Versteh einer die Welt.
    Alle schreien immer wie toll die alten Modelle doch waren und handgeknetet ist viel besser als seelenloses 3D-Modelling.
    Gibt hier News von „Retro“-Modellen, die abgefeiert werden, als wäre es 1987.

    Und dann bringt GW ein gutes, von Hand modelliertes Modell mit den Proportionen von „damals“ raus und der Shitstorm geht los.

    Ich verstehe diese Community nicht mehr.

    • Ich auch nicht.
      Mir gefällt die Mini ausgesprochen gut. Mir ist dieser Stil so viel lieber als alles an neuen Veröffentlichungen. Genau so, stelle ich mir einen Bretonischen Herrn vor.

    • Die 87. News, in der du die Community nicht verstehst, bis jemand sagt: Die ist heterogen. Manche mögen dies, andere das. Und deswegen wollen die einen Dinge, die andere nicht wollen. Und umgekehrt.

    • Sind wahrscheinlich einfach nicht die selben leute die diese unterschiedlichen Meinungen haben… Klingt für mich jetzt nicht gerade nach rocket science was da los ist.

    • Ich kann hier ehrlich gesagt keinen Shitstorm erkennen.
      Ist es schon Shitstorm wenn man sagt, dass einem das Modell nicht gefällt?

      Generell mag ich handmodellierte Miniaturen sehr gerne, weil da immer etwas „Herzblut“ mit einfließt, trotzdem sind 3D modellierte oft schöner. Der Fürst hier ist einigermaßen solide, aber auch mir missfallen Hände und der Kopf.
      Ist halt Geschmackssache.

    • Naja, da gibt es doch schon einen himmelweiten Unterschied zwischen den Perry Brüdern Miniaturen wie zB der Grüne Ritter (von 1996) und dieser hier aus dem Jahr 2008. Alte Miniaturen/Design können noch heute richtig gut aussehen; aber diese Figur hat einfach ein seltsames „Schönheitsoperationshochelfengesicht“.

    • Wieso Shitstorm? Für mein Empfinden sind Gesicht und Hände nicht gut modelliert und fertig. Sorry, aber ich hab hier Miniaturen von 1995 rumfahren die schöner modelliert sind.

  • Mir gefällt die Miniatur eigentlich ganz gut. Ich mag den alten Stil und den Charakter den sie damit ausstrahlt.
    Allerdings ehr als Malprojekt und nicht fürs spielen. Aber bei dem Preis den GW warscheinlich aufrufen wird hat sich das Thema für mich sicher schnell wieder erledigt.

  • Finde die Miniatur okay, es gibt weitaus besseraussehendere! Kleiner Tipp für jeden, der das Gesicht hässlich findet: Einfach Kopf abtrennen und den kleinen Pagen mit dem Helm raufkleben. 😉

  • Ich finde die Mini ganz witzig und je nach Preis hole ich mir die dann auch (und würde zusehen, was beim Kopf zu machen).

    So wie ich das sehe – es ist ein alternatives weiteres Modell und es ist nun nix, dass man dringend haben muss oder man ohne Alternativen dasteht, selbst wenn man das Spiel spielen möchte. Ein bisschen Kit-Bashing um sich seinen individuellen Helden bei WFB / ToW zu bauen, gehörte doch schon immer dazu. Die haben ja sogar diesmal angeregt 30% der Einheitenregimenter mit Unit-Fillers zu erweitern.

    Und wenn ein paar alte Modelle so als ‚Liebhaber‘-Modelle rauskommen – wunderbar.

    Und ohne jetzt das Modell besser zu machen als es ist – viele dieser alten Modelle haben einen hohen Widererkennungswert alleine durch die Silhouette und funktionieren als Spielfigur wunderbar. Wenn ich was verpasst haben sollte und heutzutage alle Minis auf den Spielfeldern immer auf einem Display-Level Niveau bemalt werden, freue ich mich ja auch – aber ansonsten ist die Modellierung von dem Gesicht nicht unbedingt die Sache, die den visuellen Gesamteindruck am meisten entscheiden wird.

  • Ich fnde es einfach grundsätzlich toll, dass GW wieder Metallfiguren rausbringt.

    Die Figur sagt mir nicht so zu, aber das gilt eigentlich für alle Bretonen der 6. Edition. Die davor waren besser, da weniger überladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.