von bkredaktion | 05.02.2024 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

GW: The Black Library Celebration 2024

Im Rahmen der Black Library Celebration 2024 gibt es zum einen einen neuen Roman um den Ort Ufthak Blackhawk, wie auch eine entsprechende Miniatur.

Sunday Preview – The Black Library Celebration 2024

Warhammer just wouldn’t be Warhammer without the awesome novels, short stories, and audiobooks from Black Library, and every year we celebrate the literary heart of our hobby with a week-long extravaganza of book reveals, author interviews, and tantalising teasers. It’s that time again, and there’s an absolute belter of a Black Library Celebration coming your way.

Note that two special editions had been due to go up for pre-order next weekend – the Mega Edition of Morvenn Vahl: Spear of Faith and Special Edition of Da Big Dakka – but these have been delayed. Please stay tuned to Warhammer Community for more news on when they are released.

Da Big Dakka

Games Workshop Sunday Preview – The Black Library Celebration 2024 1

The adventures of Ufthak Blackhawk continue, as the Gargantsmasha finds himself in hot water with Da Meklord – but he’s not going down without a fight. Out of time and options, Blackhawk plunges his warband into the mysterious webway, only to end up in the one place that might be more dangerous than the bad side of da Biggest Big Mek – Commorragh.

Da Big Dakka by Mike Brooks follows on directly from Brutal Kunnin’, and will be up for pre-order in English, French, and German.

Ufthak Blackhawk

Games Workshop Sunday Preview – The Black Library Celebration 2024 2

Speaking of Ufthak Blackhawk, he’s also the subject of the latest Black Library Celebration Commemorative Series miniature. Joining the illustrious likes of Captain Messinius, Inquisitor Eisenhorn, Commissar Severina Raine, and more, Ufthak is a fantastically detailed plastic miniature, hefting his mighty Snazzhammer while balancing his kustom shoota atop his loyal(ish) squig, Princess.

Quelle: Warhammer Community

bkredaktion

Der Brückenkopf existiert seit 2002 und bietet täglich News aus dem Tabletop Hobby.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Warhammer 40.000

GW: Warhammer 40.000 Darktide – The Miniatures Game

24.04.20241
  • Horus Heresy
  • Warhammer 40.000

GW: Vorschau Tau und Solar Auxilia

22.04.20247
  • Warhammer 40.000

GW: Index Emperor’s Children Preview

18.04.202421

Kommentare

  • der Ork sieht für meine Begriffe einfach cool aus. Ich erwische mich ja immer wieder beim shoppen der Commemorative Ork Minis. Da sind oft geile bei. nicht unbedingt schlau aber sie gefallen mir halt.

  • Der Ork ist cool und zumindest der erste Roman war auch ganz witzig geschrieben.

    Ich hätte mir eine Figur von Ciaphas Cain und Jurgen gewünscht zusammen mit einem neuen Roman auf deutsch.

    Aber was nicht ist kann ja noch werden. Irgendwann.

    • Mir ist sowieso Aufgefallen das auf Deutsch, sehr wenig kommt oder teilweise erst halbes bis ganzes Jahr ☹️

      War früher ein wenig anders.
      Aber ok die junge Generation kann Englisch.

      Bei mir wurde es nicht gelernt 🤔

      Aber jetzt zu der Figur. Ich finde die auch wieder so überdreht. Mir wäre ein brutaler lieber gewesen 😁Aber gut jedem sein Geschmack

      • @Sandamnn: stimmt schon mit dem Englisch, aber davon ab sind Übersetzungen teuer und wie alles teurer geworden, d.h. damit es sich zum ganzen vorherigen overhead dazu lohnt, muss eine Stückzahl abgenommen werden, von der ich mir im Einzelfall nicht sicher bin, dass sie zustande kommt, vor allem wenn ungeduldige eben schon im Original kaufen. Natürlich meine ich „lohnt“ bezogen auf die Marge die sie ihren Anlegern versprechen, verdienen tun sie glaube ich so oder so dran. und zumindest noch kann eine KI das nicht adäquat im Sinne eines literarischen werkes. wird wahrscheinlich kommen, ähnlich wie das für internationale Presse Artikel ja oft schon der Fall ist, allerdings sehen wir an denen ja auch oft wo es hakt und bei Romanen ist das meiner Meinung nach nochmal gravierender. Aber wenn das smoother ist, was wohl nicht mehr lange dauern dürfte, kann ich mir vorstellen, dass der fremdsprachige Output sich erhöht.
        Und es ändern auch grundsätzlich die arten des Konsums, was auffällt ist, dass es ja ein wachsendes Angebot an Hörbüchern auch auf Deutsch gibt, evtl sorgt eine steigende zahl an Hörern auch dafür dass sich eine Übersetzung eher amortisiert, denn dann ist sie ja schon mal da, kann man sie für uns ewig gestrige die gerne Papier in der Hand halten auch noch drucken. wobei, zugegeben, ich höre das auch gerne neben dem Pinseln.

      • Ja das mit den Hörbücher ist vielleicht eine Idee.
        Muss ich mir mal Eins besorgen 🤔.
        Ich bin halt von der alten Schule. Ich rieche so gerne frisch gedruckte Bücher 😉🙄

  • Oh ich sehe gerade das der letzte Teil zu HH nicht hier dabei ist.
    Der kommt auch auf Deutsch 😁

    Wollen warscheinlich in D wieder mal
    HH Minis Puschen 😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.