von BK-Nils | 18.02.2024 | eingestellt unter: Epic 40.000, Warhammer 40.000

GW: Space Marines, Aspekkrieger und Legiones Imperialis

Die Neuheiten von Games Workshop beinhalten diese Woche Nachschub für die Space Marines, Skorpion-Aspektkrieger für die Aeldari und für Warhammer – The Horus Heresy: Legiones Imperialis kommt das erste Kampagnenbuch mit begleitenden Boxen.

Games Workshop CAPTAIN IN TERMINATORRÜSTUNG 1 Games Workshop CAPTAIN IN TERMINATORRÜSTUNG 2 Games Workshop CAPTAIN IN TERMINATORRÜSTUNG 3 Games Workshop CAPTAIN IN TERMINATORRÜSTUNG 4

Captain in Terminatorrüstung – 34,00 Euro

Die Captains der Space Marines führen von der Front. Nur wenige Rüstungen befähigen sie dazu wie die Terminatorrüstung, deren überragende Widerstandskraft den Captain gegen fast alles feindliche Feuer abschirmt. Ebenso sind sie so in der Lage, mit Teleportschlägen im Herz des Feindes zuzuschlagen.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du einen Captain in Terminatorrüstung bauen, einen würdigen Anführer für deine Space Marines bei Warhammer 40.000. Dieser vielseitige Bausatz bietet eine Reihe von Waffen, damit du den Captain deiner Armee anpassen kannst. Du kannst ihn mit einer Energiefaust oder einer reich verzierten Ehrenklinge ausstatten, damit er sich dem Feind ganz aus der Nähe annehmen kann, oder die Feinde des Imperators mit drei verschiedenen Varianten von Kombiwaffen ausschalten – Flammenwerfer, Melter oder Plasma.

In diesem Bausatz sind auch kosmetische Optionen enthalten, um deinen Captain zu personalisieren. Es sind zwei barhäuptige Köpfe enthalten – einer mit Atemgerät, einer mit bionischem Auge – sowie ein optionaler Wappenrock.

Dieser Bausatz umfasst 25 Kunststoffkomponenten und 1 Citadel-Rundbase (50 mm). Diese Miniatur ist unbemalt und muss zusammengebaut werden.

Games Workshop HELDEN DES ORDENS

Helden des Ordens – 85,00 Euro

In den Reihen der Anführer eines jeden Ordens der Space Marines gibt es jene, die Schlüsselstellen besetzen, von den wichtigen Unterstützungsrollen über die Unterkommandeure und Veteranen bis zu den Santitätsoffizieren. Lieutnants führen von der Front oder auf Höhe der vorgelagerten Truppen, während ein Apothecarius Biologis in Gravis-Rüstung den Sturm von feindlichem Feuer überstehen kann, um mit dem Vivispectrum Proben biologischen Materials für die spätere Analyse sammeln zu können – egal ob es Xenosfleisch, die Hüllen von Virenwaffen oder esoterische Gentechnologie handelt.

Protektorgardisten strotzen vor unerschütterlicher Disziplin und sind unter ihren Brüdern für ihre exzellente Zielgenauigkeit bekannt, die selbst im heftigsten Kampf nicht nachlässt. Sie sind mit allen Fernkampfwaffen des Ordens vertraut und können dort gefunden werden, wo ihre akkuraten Salven den Feind zerstören sollen.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du folgendes bauen:
– 1x Lieutenant mit Kombiwaffe
– 1x Apothecarius Biologis
– 5x Protektorgardisten (beinhaltet 1x Protektorgardist-Sergeant mit Kombiwaffe, 1x Protektorgardist mit Schwerem Bolter, 1x Protektorgardist mit Kombiwaffe und 2x Protektorgardisten mit Protektorboltgewehren)

Allen Modellen liegen passende Bases bei.

Dieser Bausatz umfasst 56 Kunststoffkomponenten und 1 Abziehbilderbogen der Space Marines mit 849 hochqualitativen Abziehbildern.

Diese zusammensteckbaren Miniaturen können ohne Kleber zusammengebaut werden und sind unbemalt

Games Workshop INFERNUSTRUPP

Infernustrupp – 45,00 Euro

Infernustrupps brennen feindliche Reihen mit den grellen Flammenstürmen ihrer Pyroblaster hinweg. Sie sind Spezialisten für Kämpfe auf kurze Distanz, die Ströme brennenden Promethiums in Gräben und Bunker lenken, durch dichte Ruinen und Vegetation. So gehen sie sicher, dass kein Feind dem brennenden Zorn ihres Ordens entgehen kann.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du 10 Infernus-Marines bauen, die mit Pyroblastern ausgestattet Feinde aus ihrer Deckung vertreiben können. Diese zusammensteckbaren Modelle können eine Vielzahl von Posen einnehmen, jederzeit bereit, ihre tödlichen Flammenwaffen zu entfesseln. Zwei der Infernus-Marines können barhäuptig oder mit Helm gebaut werden und mit kosmetischen Armoptionen. So kannst du sie als Sergeants für deine Infernustrupps ins Feld bringen.

Dieser Bausatz umfasst 74 Kunststoffkomponenten und 10 Citadel-Rundbases (32 mm) mit Hexlöchern. Diese zusammensteckbaren Miniaturen können ohne Kleber zusammengebaut werden und sind unbemalt.

Games Workshop BALLISTUS DREADNOUGHT

Ballistus Dreadnought – 55,00 Euro

Der Ballistus Dreadnought ist eine wandelnde Waffenstellung. In dem gepanzerten Sarkophag im Kern des Kampfläufers liegen die sterblichen Überreste eines gefallenen Ordenshelden begraben. Dieser ewige Krieger steuert die gewaltige Kriegsmaschine über ein Netz aus Neuronalverbindungen und nimmt feindliche Panzer oder Elite-Infanterie mit vernichtenden schweren Waffen ins Ziel.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du einen Ballistus Dreadnought bauen, eine furchteinflößende Kriegsmaschine, die mit vernichtenden Waffen schier überladen ist. Dieser mächtige Kampfläufer ist mit Zwillingssturmboltern an der Front und einer Gruppe Laserkanonen und Raketenwerfern an den Seiten der Panzerung ausgestattet. Die Waffenarme können teilweise rotiert werden, die verschiedene Posen für den Dreadnought möglich machen. So ist er immer bereit für den Kampf.

Dieser Bausatz umfasst 21 Kunststoffkomponenten, 1 Citadel-Rundbase (90 mm) mit Hexloch und 1 Fahrzeug-Abziehbilderbogen der Space Marines mit 325 Abziehbildern. Diese zusammensteckbare Miniatur kann ohne Kleber zusammengebaut werden und ist unbemalt.

Games Workshop KILLTEAM SCOUTTRUPP

Killteam: Scouttrupp – 55,00 Euro

Scouttrupps bestehen aus Space Marines in Ausbildung, die noch nicht vollständig in die Reihen der Ordensbrüder aufgenommen wurden. Dennoch ist jeder einzelne dieser Scouts physisch und mental um viele Größenordnungen stärker als gewöhnliche Menschen. Sie sind alle kompetente Killer und Infiltratoren, die hinter feindlichen Linien Chaos stiften und wertvolle Informationen über die Kampfsituation sammeln.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du 10 Scouts der Space Marines bauen, die geschickte Späher und Spezialisten der Infiltration sind. Du kannst sie als ein komplettes Kill Team bauen oder sie den Reihen deiner Space-Marine-Armee für Warhammer 40.000 hinzufügen. Außerdem beinhaltet der Bausatz Optionen, damit du Spezialisten wie den Scharfschützen, den Jäger und den Fährtensucher bauen kannst. So hast du auch mehr taktische Auswahl in deinen Spielen. Wenn du die Scouts als Standard-Scouts für Warhammer 40.000 baust, hast du ebenso die Option, sie alle mit Astartes-Schrotflinten oder Boltern auszustatten. Für den Nahkampf kannst du eine Kombination aus Boltpistole und Kampfmesser wählen sowie ein Truppmitglied mit einem schweren Bolter oder Raketenwerfer ausstatten.

Dieser Bausatz umfasst 218 Kunststoffkomponenten, 10 Rundbases (28,5 mm), 1 Abziehbilderbogen der Space Marines und 2 Abziehbilderbogen der Raven Guard Primaris.

Diese Miniaturen sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden.

Games Workshop KILLTEAM KLINGEN DES KHAINE

Killteam: Klingen des Khaine – 60,00 Euro

Die Klingen des Khaine sind Elite-Kampfformationen der Asuryani, die zu einem Zweck versammelt wurden: einen bestimmten Faden des Schicksals zu durchtrennen, um damit ein schreckliches Schicksal ihres Weltenschiffes oder ihrer Spezies abzuwenden. Die Skorpionkrieger können über Stunden ihre Beute verfolgen oder über Tage an einer Position lauern. Dann greifen sie mit heulenden Kettenschwertern und Mandiblastern, die Nadeln weißen Feuers versprühen, an.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du 10 Skorpion-Aspektkrieger für ein vollständiges Kill Team der Klingen des Khaine oder als Begleitung für andere Aspektkrieger wie die Todesfeen und der Sternenrächer bauen. Du kannst sie auch für deine Aeldari-Armeen in Warhammer 40.000 verwenden. Jedes Modell kann barhäuptig oder mit Helm gebaut werden. Einer von fünf kann als Exarch mit wahlweise einer reißenden Klinge, Zwillingskettenschwertern oder einem Kettenschwert und einer Skorpionschere gebaut werden. Die Exarchen können auch als gewöhnliche Skorpionkrieger gebaut werden. Außerdem sind im Bausatz zwei Schreinstatuen enthalten.

Dieser Bausatz umfasst 168 Kunststoffkomponenten, 10 Citadel-Rundbases (28,5 mm), 2 Citadel-Rundbases (25 mm) und 1 Weltenschiff-Abziehbilderbogen.

Diese Miniaturen sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden.

Games Workshop WARHAMMER THE HORUS HERESY LEGIONS IMPERIALIS – THE GREAT SLAUGHTER (ENGLISCH) 1 Games Workshop WARHAMMER THE HORUS HERESY LEGIONS IMPERIALIS – THE GREAT SLAUGHTER (ENGLISCH) 2

Warhammer: The Horus Heresy Legions Imperialis – The Great Slaughter (Englisch) – 40,00 Euro

Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

Take to the shattered, war-torn battlefields of the Garmon Cluster with this expansion book for Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis. This 128-page hardback book explores the origins of the terrible clash that would later become known as the Great Slaughter of Beta-Garmon, and allows you to fight massive battles and bloody campaigns set within that apocalyptic conflict.

Contained within this book you will find a comprehensive history of the Second Battle for Nyrcon City and the origin of the wars that would engulf the Garmon Cluster, detailing the Loyalist and Traitor forces that took part in that terrible conflict. As well as this complete narrative, this book includes new Formations and Detachments for both the Legiones Astartes and Solar Auxilia army lists, providing new weapons of war for these powerful forces.

You will also find a full campaign system for linking Legions Imperialis battles together, including rules for using maps to simulate large scale conflict on the worlds of the Imperium, and to fight the battle for Nyrcon City. Plus, full rules are included for fighting Legions Imperialis battles that feature entire armies of Titans and Knights set against each other.

In order to use the content of this book, you will require a copy of the Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis Rulebook, available separately.

Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS THE GREAT SLAUGHTER ARMY CARDS (ENGLISCH)

Legions Imperialis: The Great Slaughter Army Cards (Englisch) – 15,00 Euro

Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

Grab your reference cards and get ready to unleash hell on the bloody war-torn battlefields of the Garmon Cluster for your games of Horus Heresy: Legions Imperialis.

This card pack is designed for use for use alongside Legiones Astartes and Solar Auxilia armies, allowing you to quickly and easily build your army lists and refer to your detachment rules and profiles whilst at the tabletop.

This 22-card pack contains:

– 2x Legiones Astartes Formation Cards
– 10x Legiones Astartes Detachment Datasheet Cards
– 3x Solar Auxilia Formation Cards
– 7x Solar Auxilia Detachment Datasheet Cards

In order to use the content of this pack, you will require a copy of the Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis Rulebook and Warhammer: The Horus Heresy Legions Imperialis – The Great Slaughter, both available separately.

Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS SPARTAN ASSAULT TANKS 1 Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS SPARTAN ASSAULT TANKS 2 Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS SPARTAN ASSAULT TANKS 3

Legions Imperialis: Spartan Assault Tanks – 40,00 Euro

Spartan Assault Tanks können große Zahlen von Space Marines ins Herz der Schlacht tragen. Mit ihrer Bewaffnung, die mit der überschwerer gepanzerter Fahrzeuge der Legion vergleichbar ist, und schweren Schichten Panzerung sind diese Panzer mit mobilen Festungen vergleichbar.

Spartan Assault Tanks können als dedizierte Legion-Spartan-Kontingente von Armeen der Legiones Astartes und Verräter-Astartes verwendet werden, sowie als Verbündete in Armeen der Auxilia Solar. Sie können mit entweder Quad Lascannons oder Laser Destroyers an den Seitenkuppeln und Heavy Bolters oder Lascannons am Rumpf ausgestattet werden. Zusätzlich können sie entweder mit oder ohne einem Panzerkommandanten und einem optionalen lafettierten Heavy Bolter oder Multi-melta gebaut werden.

Dieser Bausatz umfasst 120 Kunststoffkomponenten, aus denen du vier Spartan Assault Tanks in Epic Scale für Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis bauen kannst. Dies beinhaltet auch einen Fahrzeug-Abziehbilderbogen der Legiones Astartes mit 1130 Abziehbildern. Diese Bilder umfassen Symbole für verschiedene Legionen der Space Marines, Ziffern, Truppzeichen, Ehrenzeichen und Abschussmarkierungen.

Die Miniaturen in diesem Bausatz sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden.

Die Regeln für die Verwendung der Detachments der Legion Spartan findest du in Warhammer: The Horus Heresy Legions Imperialis – The Great Slaughter. Ebenso ist ein Exemplar von Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis Rulebook notwendig, um die Miniaturen zu verwenden. Beide Bücher sind separat erhältlich.

Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS LEGIONES ASTARTES SUPPORT 1 Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS LEGIONES ASTARTES SUPPORT 2 Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS LEGIONES ASTARTES SUPPORT 3

Legions Imperialis: Legiones Astartes Support – 40,00 Euro

Die Legiones Astartes führen ein überwältigendes Arsenal spezialisierter Kriegsmaschinen und Waffenplattformen mit sich. Darunter sind die schweren Dreadnoughts, für mehr Feuerkraft über lange Distanzen, sowie die schweren Angriffsvarianten, die feindliche Linien durchbrechen sollen. Diese Waffen sind üblicherweise als Unterstützungstruppen formiert und werden als Verstärkung und Ergänzung für die beeindruckende Infanterie und die Panzer der Legion eingesetzt.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du 24 Miniaturen der Legiones Astartes im Epic Scale bauen, die auf 16 Bases aufgeteilt sind. In diesem Bausatz sind Leviathan und Deredeo Dreadnoughts enthalten, die mit einer Auswahl an mächtigen Waffen ausgestattet sind, sowie schwere Rapier und Tarantula Weapons Platforms. Füge diese Unterstützungskontingente deiner Armee hinzu, um selbst gegen manche der zähesten Ziele des Zeitalters der Dunkelheit vorgehen zu können.

In diesem Bausatz sind die folgenden 24 Miniaturen wie folgt aufgeteilt enthalten:
– 2x Leviathan Siege Dreadnoughts mit Cyclonic Melta Lance
– 2x Leviathan Siege Dreadnoughts mit Leviathan Storm Cannon
– 2x Deredeo Dreadnoughts mit Anvilus Autocannon Battery
– 2x Deredeo Dreadnoughts mit Hellfire Plasma Cannonade
– 2x Legion Rapier mit Laser Destroyer Array
– 2x Legion Rapier mit Quad Launcher
– 2x Legion Tarantula mit Tarantula Lascannon Battery
– 2x Legion Tarantula mit Hyperios Air-defence Missile Launcher

Die Miniaturen in diesem Bausatz sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden.

Regeln für die Support Detachments der Legiones Astartes findest du im Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis Rulebook, welches separat erhätlich ist.

Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS MALCADOR INFERNUS UND JAGDPANZER VALDOR 1 Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS MALCADOR INFERNUS UND JAGDPANZER VALDOR 2 Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS MALCADOR INFERNUS UND JAGDPANZER VALDOR 3

Legions Imperialis: Malcador Infernus und Jagdpanzer Valdor – 40,00 Euro

Der Malcador Infernus und Valdor Tank Hunter sind Varianten des allgegenwärtigen Malcador-Panzers. Das widerstandsfähige und mobile Fahrwerk ist mit spezialisierte schwerer Bewaffnung bestückt. Die pure Macht des Malcador Infernus ist für Feinde praktisch unüberwindbar, da er über lange Zeit fürchterliche Ströme alles verschlingenden Feuers versprühen kann. Der Valdor Tank Hunter dagegen fokussiert sich auf widerstandsfähige Ziele. Mit seinem Neutronenstrahllaser kann er an gepanzerten Fahrzeugen verheerenden Schaden anrichten.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du vier schwere Panzer der Auxilia Solar in Epic Scale bauen, die auf dem Malcador-Fahrwerk basieren – zwei Malcador Infernus und zwei Valdor Tank Hunters. Der Malcador Infernus ist mit einer Inferno Gun ausgestattet, mit dem er Infanterie auch aus dichter Deckung treiben kann, und wird von einem Fuel Tanker begleitet. Der Valdor Tank Hunter ist mit einem mächtigen Neutron Beam Laser bewaffnet. Jeder dieser Panzer kann mit oder ohne Panzerkommandeur gebaut werden und kann optional mit Paired-Autocannons- oder Lascannon-Seitenkuppeln gebaut werden.

Dieser Bausatz beinhaltet:

– 2x Solar Auxilia Malcador Infernus Tanks, je mit folgenden Waffenoptionen:
– 2x Sponson-mounted Autocannons
– 2x Sponson-mounted Lascannons
– 2x Solar Auxilia Valdor Tank Hunters, je mit folgenden Waffenoptionen:
– 2x Sponson-mounted Autocannons
– 2x Sponson-mounted Lascannons
– 1x Solar-Auxilia-Fahrzeugabziehbilderbogen

Dieser Bausatz umfasst 124 Kunststoffkomponenten und 1 Abziehbilderbogen. Diese Miniaturen sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden.

Die Regeln zur Verwendung der Malcador Infernus und der Valdor Tank Hunters findest du in Warhammer: The Horus Heresy Legions Imperialis – The Great Slaughter. Ebenso ist ein Exemplar von Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis Rulebook notwendig, um die Miniaturen zu verwenden. Beide Bücher sind separat erhältlich.

Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS SOLAR AUXILIA SUPPORT 1 Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS SOLAR AUXILIA SUPPORT 2 Games Workshop LEGIONS IMPERIALIS SOLAR AUXILIA SUPPORT 3

Legions Imperialis: Solar Auxilia Support – 40,00 Euro

Die Auxilia Solar ist für jeden Kriegsschauplatz und gegen jeden Feind gut ausgerüstet. Ihre Anpassungsfähigkeit beruht zum Teil auf ihrem Training, aber auch auf den fortschrittlichen Kriegsgerätschaften, die ihre Krieger bedienen. Wenn sie die Unterstützung von schweren Waffen brauchen, die von der Infanterie nicht bewegt werden können, sind ihre Tarantula- und Rapier-Waffenplattformen da, um zusätzliche Feuerkraft zu gewährleisten. Ferngesteuerte Zyklop-Panzer können ausgesandt werden, um Bunker zu säubern oder sogar schwere Panzer zu zerstören.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du 40 Miniaturen der Auxilia Solar in Epic Scale bauen, die auf 28 Bases verteilt sind. Darunter befinden sich schwere Rapier Heavy Weapons Platforms und Tarantula Turrets mit einer Vielzahl mächtiger Waffen, sowie die explosiven Caclops Tanks. Füge diese Unterstützungkontingente deiner Armee hinzu, wenn du zusätzliche Schlagkraft gegen die zähsten Ziele im Zeitalter der Dunkelheit brauchst.

Dieser Bausatz umfasst 40 Miniaturen, die wie folgt aufgeteilt sind:
– 4x Auxilia Rapier mit Quad Launcher
– 4x Auxilia Rapier mit Laser Destroyer Array
– 4x Auxilia Rapier mit Mole Mortar
– 4x Solar Auxilia Cyclops
– 6x Auxilia Tarantula mit Tarantula Lascannon Battery
– 6x Auxilia Tarantula mit Hyperios Air-defence Missile Launcher

Die Miniaturen in diesem Bausatz sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden.

Regeln für die Support Detachments der Auxilia Solar findest du im Warhammer: The Horus Heresy – Legions Imperialis Rulebook, welches separat erhältlich ist.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

Horus Heresy: Legions Imperialis Termite Assault Drills

12.04.20243
  • Epic 40.000
  • Horus Heresy

Horus Heresy: Legions Imperialis Super-heavy Tanks

15.03.20246
  • Epic 40.000
  • Warhammer 40.000

GW:Sonntagsvorschau mit vielen Space Marines

12.02.202414

Kommentare

  • Schöne Sache, aber selbst mit den obligatorischen 20% werden die langsam echt zu teuer.

    Helden des Ordens für 85€? LOL

    Zu viel Lack gesoffen?!

    • Und in der Leviathan Box war das nur einer von vielen Gußrahmen…
      Aber wie sollen sie das denn bepreisen? Zwei Charakter Modelle und 5 Elite Einheiten kosten sonst über 100€. Ist halt eher doof das man den Apotheker nur in diesem Rahmen bekommt.
      Fängt man bei 0 an sind alle diese Boxen eigentlich ein guter Deal, auch wenn viele Veteranen einen Bruchteil dafür bezahlt haben.

      • Ganz einfach, man könnte fair sein und sagen:“Ist Kram aus der Grundbox ohne Optionen oder Schrott mit Doppelungen (Infernus), also -20% auf das was man für reguläre Boxen berechnen würde“. Dann wären das noch immer 70€(!) für einen Rahmen der so groß ist wie zwei normale, die für 40€-55€ verkauft werden. 85€ ist einfach komplett lächerlich und die absurden Preise für einzelne Heldenmodelle sind ohnehin kein gutes Argument.

      • Hast absolut Recht aber was hieran wirklich nervig ist:

        Die ganzen Charaktere mit ihren 30-35€ pro Stück sind einfach generell nicht sonderlich hübsche Figuren.
        Am PC designed sorgt für eine Gewisse einheitliche Optik. Klar: Die sollen auch nicht Zeit verschwenden mit Bolter neu sculpten zum 10.000ten Mal.

        Aber die ganzen Bits… Siehe etwa den Lendenschurz beim Apothecary, alle Lederteile, das Blut am Schwert vom Lieutenant. Wirkt alles wie dran getackert.
        Ich kanns nicht eindeutig erklären, bisschen so als würdest du bei einem MMO wie Warcraft einen Trank aufheben und der klebt jetzt an deiner Hüfte. Nicht hängt, sonder wirklich schwebt/klebt.

        Das ist die eine Sache hier.
        Das andere das die Figuren teilweise echt abartig groß sind. Teilweise direkt störend beim Malen, nervig neben älteren Figuren und das schlimme:
        GW verlangt dafür eben auch einen Aufpreis. Weil ist ja größer. Kann mir aber auch keiner erzählen dass das teurer ist im Vergleich zu 5mm kleineren Figuren.

        Am PC ändert man ein paar Werte, die Gussform braucht 10 Minuten länger bis sie gefräst ist und eine Millionen Apothecaries etwa kosten in der Produktion dann einen 2-3 stelligen Betrag mehr.

        „Uh Gußform so teuer“ etc. ist hier immer ein komisches Argument das ausgegraben wird weil es mal vor 20 Jahren hieß eine Gußform kostet 10.000,00 DM. Würde ich anzweifeln. Habe keine Vollkostenrechnung von GW bekommen falls jemand fragt aber was ist den realistisch.
        Designer braucht für den zusammen geklickten Marine maximal einen Tag, der Techniker der den Rahmen designed und die Injection Mold fräst 1-2. Maler, Artist, Fotograf, was es da eben sonst noch so braucht einen Marine zu machen. Kann man jeden für sich schätzen. 10k Euro oder ähnlich ist einfach unrealistisch.

        Bei nem Votann Helden (oder GSC etc.) versteh ichs, die werden von Grundauf neu gemacht und die werden nicht so häufig gekauft.

        Marines sind eine Cashcow. Das ist einfach gegeben dass die bei 20€ immer noch sehr guten Gewinn abwerfen würden.
        Die ganze Box sollte 40€ kosten vor Rabatt wenn es nur um die enthaltenen Figuren ginge.

        Tut es aber eben nicht. Die finanzieren einfach anderen Kram bei GW mit, hinzu kommen die ollen Kamellen, „Firmen müssen Gewinn machen, Aktionäre erwarten Rendite, blahblah“.

        Alles zusammen:

        Mich stört der Preis dieser Figuren hier eigentlich gar nicht wirklich. Ich fände es nur schön wenn GW hier dann auch die Angestellten besser bezahlte und mich nicht so obszön gierig zur Kasse bitten würde.

        3 Armeen, sagen wir 2 in 40k und eine AoS kosten mich alle 3 Jahre etwa 750-900€ für Papier!!!
        Grundregeln x2, 6+ Generals Handbooks, 3-6 Armeebücher, 1-3 Codexerweiterungen (sowas wie Psychic Awakening, Dawnbringers, etc) und Karten.

        Und im vierten Jahr ist der Großteil sowieso entwertet. Die Figuren selber? Ja für die gebe ich halt dann eher gerne Geld aus…

      • @Sonstwer:
        Bei uns wird je nach Komplexität und Standzeit für eine Gußform zwischen 100k und 1mio gerechnet. Das sind dann Formen für Industrieteile, die nen paar 100k Schuss machen.
        Und ne Gussform ist auch nicht mal in nem Tag gefäst, für Freifromflächen kannst Du ein bis zwei Tage rechnen, je nachdem wie komplex. Aktuelles Beispiel, nimmste nen Kniegelenk dann bist du für grobbearbeitung bei ca. 4h, dann nochmal 4h Schlichten, je nachdem wie schön die Oberfläche sein soll. Material hat da natürlich auch noch einfluss.

      • Genial, keinen blassen Schimmer von der Materie, aber einfach mal mit Hauptschulrechnung behaupten das Gussformen nur noch nen Appel und Ei kosten xD

        Und die 750-900€ kann man sich getrost sparen wenn man ein Sparschweinstöpsel ist, da ohnehin alles online auf den bekannten Seiten vorliegt.

  • Danke für den Artikeldrop. Spannend wäre, wenn Ihr noch bei euren Affiliates nachfragen könntet warum die die LI Regeln erst gar nicht listen oder bei GW warum bei denen die Regelbücher bereits ausverkauft sind. Die Supplychain von GW ist so traurig.

    • Mein FLGS nimmt einfach keine GW Vorbestellungen mehr entgegen, weil sie zu oft zu wenige Produkte geschickt bekommen haben.
      Traurig ist richtig.
      Die LI Bücher leben daher auf meinem Tablet.

      • @MadMurks lassen sich ganz bequem über den Apple Book Store vorbestellen. Das geht auch ganz ohne GW endlos Queue x_X
        Alles, was aktuell unter der Überschrift Horus Heresy zu haben ist, gibt es da – Titanicus, HH 2.0, LI.
        MESBG Regeln gibt es sogar noch als enhanced editions, ein Format, das ich anderswo schmerzlich vermisse.

    • Grosse Dakka Diskussion. Die neuen LI Sachen waren sofort bei GW „ausverkauft“, Läden haben oft nur 1-2 Stück zugeteilt bekommen. GW setzt weiterhin auf künstliche Verknappung und FOMO und spielt seine Kunden wie ne Fidel.
      Als würden sie aktiv versuchen das Spielsystem in den Dreck zu reiten…

      • Ja, kommt mir auch so vor. Ich glaube nur nicht, dass sie FOMO machen, weil die Nachfrage viel zu groß ist. Sie haben vermutlich schlichtweg nicht die Produktionskapazitäten. LI ist imho zur Zeit ohne 3D Druck eigentlich kaum spielbar.

      • Als LI – SM-Spieler sind das jetzt 135 bis 215 €, die GW für aktuelle Vorbestellungen der Erweiterungen nicht von mir bekommt/bekommen kann.

        Bei dem Epic Warpath Kickstarter von Mantic entspricht das grob Regelbuch, Würfel, Token, einem kleinen Geländeset und alle Moddelle einer Fraktion. Kurz: einmal alles.

        Mh…

      • Bei mir haben sie es geschaft, ich finde es frech das die Data Karten nach 2 Minuten ausverkauft sind,die ich als Gelegenheitsspieler gerne gehabt hätte wegen der Einfachheit. Aber die scalper freuen sich und verticken Karten die 15 Euro gekostet haben für 80 Euro. Gut gemacht GW!
        Ich kann jedem nur raten nicht mit Legion imperialis anzufangen, die Verfügbarkeit ist teilweise gruselig oder und es ist sehr frustrierend das man selbst wenn man Geduld hat nie alles bekommt was man möchte.

    • Der hat bei mir ne halbe Minute gedauert, eingeleitet von einem „Hä?, da sind doch nur 10..“
      Für mich nen Kaffee und an dich ein schönes Dankeschön für den ersten Lacher des Tages. 🙂

  • Ich find ja den Dreadnought zum brüllen, 55 Euro für ein Modell mit 21 Teilen, keine Möglichkeit eine alternative Bewaffnung zu nutzen oder Optionen im Gussrahmen.

    Dafür das der Redemptor Dreadnought nur 5 Euro mehr kostet und wesentlich flexibler ist schon ein bissel dreist.

  • Wahrscheinlich muss man dankbar sein, dass die Scouts nicht in 5er Packungen für 45€ gesteckt wurden… was dann wahrscheinlich passiert wenn die Kill Team Box ausläuft und sie in das normale 40K Sortiment überführt werden…

    Der Rest ist für ETB einfach nur unverschämt und der Helden Gussrahmen völlig absurd.

  • Ich verstehe nicht wo das Problem bei alles Stores ist, oder ob das bei uns am ländlichen Raum und weniger Kundschaft liegt, aber ich habe bis jetzt alles von LI bekommen, was ich wollte und hole mir nächste Woche auch die neuen Sachen ab.

    Was ich eher kritisiere, ist die Veröffentlichungspolitik. Ich hätte erstmal die Einheiten aus dem Regelbuch veröffentlicht.

    • Dann hast Du Glück. Meine FLGS führen LI gar nicht, also bin ich auf Online angewiesen. Und da sieht es selbst beim Hersteller düster aus.

    • Ist mir auch schon aufgefallen, mein Händler des Vertrauens hat noch nach Wochen und Monaten vieles von dem Zeug, das online direkt ausverkauft ist…

      Ansonsten: ich würde wirklich mal sehr, sehr gerne wissen, wer ernsthaft diese SM Helden für 85€ holt. Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen, dass auch nur ein Mensch diese Box in den Korb packt, aber anscheinend muss es die ja geben.

      • Du würdest dich wundern bei wie vielen Leuten Geld keine Rolle spielt.
        Die Leute die über die Preise jammern, sind stark in der Minderheit und völlig egal für Games Workshop.

      • Ist nicht ganz richtig: Die meisten jammern über die Preise und die meisten, die jammern, kaufen trotzdem bei GW. Warhammer 40k ist eben das Franchise, was für viele immer noch das einzig Wahre im Tabletop ist.

      • Das mit den gesonderten Helden aus der Leviathanbox gab es auch schon bei Indomitus. Wer so blöd ist und die Box nicht gekauft hat, muss halt bestraft werden. 🙂
        Brauchen tut man sie widerrum auch nicht – von daher wayne.

  • Gibs eh über die Grundbox und das ist bei GW nix neues das es Einheiten für 1/2 bis 1 Jahr nur darüber zu kaufen gibt (Siehe die Space Marine Sachen im Artikel).

    Das wird noch dauern bis es da was gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.